.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

Welchen switch soll man nehmen?

Dieses Thema im Forum "Sonstiges" wurde erstellt von simam, 18 Feb. 2005.

  1. simam

    simam Neuer User

    Registriert seit:
    18 Feb. 2005
    Beiträge:
    40
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    hi,

    ich hab am fbf einen netgear rp614v2 router als switch angeschlossen und auch mal einen gewöhnlichen switch aber hab mit beiden probleme. Kann man irgendein model empfehlen? Beim switch war die dsl verbindung sau langsam und der netgear macht irgendwie probleme, sodaß ich mit den restlichen rechnern im netzwerk nicht meht ins internet kam...

    grüße, simam
     
  2. noi76

    noi76 Neuer User

    Registriert seit:
    14 Jan. 2005
    Beiträge:
    158
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Bist Du Dir sicher, dass beide Geräte kaputt sind? Kabel schon gecheckt? Evtl. kann auch eine kaputte Netzwerkkarte das Netzwerk praktisch kaputt machen, also mal der Reihe nach immer einen PC abhängen.
     
  3. RudatNet

    RudatNet IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    25 Jan. 2005
    Beiträge:
    15,064
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    DSL- und Internet-Service
    Ort:
    Duisburg
    Ich habe mir einen ganz billigen Switch (Digitus) bei Atelco geholt (ca. 18EUR).
    Klappt wunderbar. :)

    Achte darauf, dass es unbedingt ein 100Mbit Switch ist.
    Bei meinem alten 10Mbit-Switch habe ich auch Probleme gehabt!

    PS: Das war mein 100. Beitrag hier! Ich hoffe er hilft! ;)
     
  4. simam

    simam Neuer User

    Registriert seit:
    18 Feb. 2005
    Beiträge:
    40
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    hi,

    danke erstmal für die Antworten...

    einen Digitus habe ich auch hier. Steht 8-Port 10/100Mbps Ethernet Switch drauf. Wenn ich den Anschließe scheint alles zu funktionieren, die Internet Verbindung ist aber verdammt langsam (10 Kbyte/s). Vieleicht liegts ja an irgendeiner Einstellung?


    Grüße, simam
     
  5. RudatNet

    RudatNet IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    25 Jan. 2005
    Beiträge:
    15,064
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    DSL- und Internet-Service
    Ort:
    Duisburg
    Schau mal, ob deine Netzwerkkarte richtig eingestellt ist.
     

    Anhänge:

  6. simam

    simam Neuer User

    Registriert seit:
    18 Feb. 2005
    Beiträge:
    40
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    hi,

    hab meine einstellungen auch auf auto stehen... Der Switch funkt jetzt auch richtig, aber fragt mich bitte nicht was ich anders gemacht habe...Es lag wohl am Netgear RP614v2, der im Wohnzimmer als reiner Switch noch die Dbox und die Xbox bedient. Wenn der angeschloßen ist tikt das ganze nicht richtig. Werde den jetzt bei Ebay verkaufen. Als Router mit Switchfunktion war das Ding top. Kann man wirklich nur empfehlen, aber als reiner switch machte er mir nur Probs...Werde mir noch son Digitus für 5-6¤ zulegen.

    Grüße, simam
     
  7. simam

    simam Neuer User

    Registriert seit:
    18 Feb. 2005
    Beiträge:
    40
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    :bahnhof: ^

    hallo nochmal,

    irgendwie ist mein Problem immer noch da...

    Also den Netgear habe ich mal nicht angeschloßen, d.h. am FBF hängt nur der Digitus Switch. Für ne weile hat die DSL Leitung volle Leistung (vollen Speed beim downloaden). Doch irgendwie ich weiß nicht warum, wird die Leistung nach ner weile extreeeem langsam ca 10Kb übertragungsrate. Hänge ich den FBF wieder direkt an den PC ist der volle Speed wieder da.

    Woran könnte das denn liegen? Der Digitus Switch hat vorher am Netgear Router einwandfrei funktioniert. Hat jemand einen funktionierenden Switch am FBF hängen, wenn ja welchen.

    Welche Einstellungen am FBF könnte das denn beeinflußen?

    Grüße, simam
     
  8. W48

    W48 Neuer User

    Registriert seit:
    6 Feb. 2005
    Beiträge:
    66
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Sowas debuggt man höchst konventionell:

    Zwei Maschinen mit Unix-basiertem OS, dann verdächtige switches, Netzwerkkarten und Kabel testen.

    Verdächtig sind:

    - Geräte, die alt genug sind, um kaputte ElKos zu haben.
    - Ethernetkabel, die flödig aussehen, mechanisch beschädigt sind oder keinen Cat 5 oder besser Aufdruck haben.
     
  9. udosw

    udosw Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20 März 2004
    Beiträge:
    1,114
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Hannover
    Dieses Thema hat doch nichts mit der FritzBox zu tun. Ich verschiebe es.