.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

Welcher Router?

Dieses Thema im Forum "Allgemeines" wurde erstellt von Drexel, 10 Sep. 2004.

  1. Drexel

    Drexel Neuer User

    Registriert seit:
    26 Aug. 2004
    Beiträge:
    44
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Also, da ich ja nun doch ein Router only Gerät brauche (siehe Thread im AVM Fritz!Box fon Forum) bitte ich hier mal um Hilfe, da mir ein wenig die Übersicht bei den Geräten fehlt.

    Also das Gerät muss mit Sipgate und QSC funktionieren, das sollte ja schonmal jeder VoIP-Router können.

    Dann zähle ich jetzt mal auf, was mich am Grandstream 486 gestört hat, was der neue Router also besser können sollte:

    1. Das Webinterface ist superschlecht gewesen, die komplette Konfiguration wird auf einer Seite vorgenommen, und nicht für jeden Bereich wie Telefeon, Internet etc. mindestens eine Seite, wie es normalerweise üblich ist.
    2. Womit wir direkt beim 2. Problem sind: Die HTML-Codierung war anscheinend auch unter aller Sau, mit dem Mozilla Browser war das Ding nicht zu benutzen, da beim Anzeigen der schon gespeicherten Zugangsdaten fürs Internet der Zugansname von T-Online ab dem @ abgeschnitten war. Man konnte das auch nicht manuell verfolständigen, erst wenn man den Zugangsnamen komplett wieder gelöscht hatte, konnte man ihn nochmal vollständig eingeben. Dann wurde er auch korrekt gespeichert nur eben nicht korrekt angezeigt, wenn man das Webinterface betreten hat und so hat man, wenn man das nicht gemerkt und einen anderen Teil der Konfiguration geändert hat, auch den falschen Zugangsnamen mitgespeichert. Ist sehr toll durch so einen Mist, den Zugang erstmal gesperrt zu bekommen. Außerdem tauchte ab und an ein HTML-Tag auf der Konfigartionsseite auf, was auch nicht gerade von Professionalität spricht.
    3. Das Dingen hatte keine Status-Seite, man konnte also nicht feststellen, ob sich der Router überall korrekt angemeldet bzw. wenn er das nicht getan hatte, konnte man nicht nachvollziehen warum nicht. Außerdem wäre ein manuelles Connect/Disconnect schön gewesen.
    4. Ein paar mehr als 10 Portfreigabene wären auch nicht schlicht. Das ganze wenns geht mit Portranges und bzw mehrere Ports auf einen Rutsch (80;2300-2400 z.B.)
    5. DMZ-Funktion hatte das Teil auch nicht.

    Außerdem soll der neue Router mit Filesharing Programmen bitte nicht überfordert sein und QoS fürs Telefon gut beherrschen und stabil laufen. Schön wäre auch eine konfigurierbare Firewall, muss aber nicht sein, ebenso wie Wireless-LAN, muss auch nicht sein.

    Ich hoffe, ich habe nichts vergessen, was mich an dem Grandstream Teil aufgeregt hat, Punkt 1-4 müssen bei dem neuen Gerät aber auf jeden Fall besser sein.

    Grüße,
    Drexel
     
  2. Manolito

    Manolito Neuer User

    Registriert seit:
    28 Mai 2004
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Also ich habe den SMC2804WBR V2 und bin sehr zufrieden damit. Mit Punkt 4 von Dir wirds aber Probleme geben. Hatte der Vorgänger mehr aber der hatte Probleme mit VoIP, daher habe ich gewechselt.

    Aber schau selber http://www.smc-europe.com/de/products/broad.html
     
  3. Drexel

    Drexel Neuer User

    Registriert seit:
    26 Aug. 2004
    Beiträge:
    44
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Also ich kenne die V1 ein von dem gerät, das ist eigentlich in Ordnung, nur von dem Wireless-LAN Teil war ich nicht so überzeugt.

    Aber was auch die V2 nicht hat und was ich auf jeden Fall haben will, ist die ATA-Funktionalität. Sorry, wenn das nicht 100%ig rübergekommen ist. Ich will an das Gerät also direkt ein Telefon anschließen können, damit der PC nicht immer an sein muss.
     
  4. TOM

    TOM Mitglied

    Registriert seit:
    31 Mai 2004
    Beiträge:
    701
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    linksys und draytek wollen demnächst so ein gerät auf den markt bringen.
    der azacall 200 soll das ebenfalls können.
    zu diesen geräten sollten infos hier im board zu finden sein.
     
  5. Drexel

    Drexel Neuer User

    Registriert seit:
    26 Aug. 2004
    Beiträge:
    44
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Jo, das Gerät von azacall werde ich mir mal anschauen. Hast du noch nen Link oder so mit weiteren Informationen zu den neuen Geräten von Linksys und draytek?

    Mir ist noch ein Punkt eingefallen, der mit dem Grandstream nicht so der Hit war. Wenn man bei den Clients die IP-Konfiguration manuell vornimmt und nicht per DHCP verteilen lässt, muss man als DNS-Server den externen Server der Telekom z.B. eintragen und nicht die Adresse des Routers. Das ist natürlich nachteilhaft, falls der DNS-Server mal die Adresse wechseln sollte oder er sich einfach so ändern sollte, da bekommen die Rechner dann nichts von mit. Ist zwar insgesamt kein Beinbruch, aber wenn man den Router als DNS-Server eintragen kann ist es schon schöner, der Router bekommt ja den DNS-Server bei jeder Einwahl neu zugewiesen. Und das war ja bei Grandstream auch nur ein Punkt von vielen, die zur Unzufriedenheit über das Gerät geführt haben.
     
  6. TOM

    TOM Mitglied

    Registriert seit:
    31 Mai 2004
    Beiträge:
    701
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
  7. Drexel

    Drexel Neuer User

    Registriert seit:
    26 Aug. 2004
    Beiträge:
    44
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Danke für die Infos.
    So wie ich das sehe, gibt es in Amerika den RT31P2 ja schon. Ist der einzige Unterschied zum WRT54GP2 die W-LAN Unterstützung? Darauf könnte ich nämlich gerne verzichten, der RT31P2 wäre schon ideal für mich, so wie ich das sehe. Unterstützt der RT31P2 sip bzw. Sipgate, gibt es da Erfahrungen zu?