.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

Welches Format muss der Film haben?

Dieses Thema im Forum "IP-TV" wurde erstellt von deta, 3 Jan. 2009.

  1. deta

    deta Mitglied

    Registriert seit:
    24 Mai 2004
    Beiträge:
    237
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo!

    Welches genaue Format muss der Film haben, den ich mit der MediaBox mit der aktuellen Firmware abspielen will??

    Will den auf einen USB Stick spielen und dann direkt anschauen..

    Filme liegen im AVI Format vor, aber das geht ja nicht..

    cu Deta
     
  2. colonia27

    colonia27 Guest

    Moin deta,

    wie wäres denn hiermit

    guido
     
  3. deta

    deta Mitglied

    Registriert seit:
    24 Mai 2004
    Beiträge:
    237
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Unterstützte Codecs/Container: wmv9, wma9, mp3, asf, jpeg, gif, png

    Super, nun muss ich nur noch sehen ob ich das avi nach wmv9 bekomme!!
    Nur solchen Converter hab ich noch nicht gesehen! Und vor allen unter
    Linux sollte er laufen!

    Oder ist es auch möglich wmv8 Dateien abzuspielen?

    cu Deta
     
  4. colonia27

    colonia27 Guest

    habs noch nie probiert, aber google schmeißt mir sowas raus. obs das auch für Linux geht weiß ich nicht.

    [EDIT] korrigiere mich, vielleicht wär das ja was
    oder das

    wie du siehst, hat google auf alles ne Antwort
     
  5. mediatuxi

    mediatuxi Mitglied

    Registriert seit:
    5 Nov. 2008
    Beiträge:
    600
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    #5 mediatuxi, 3 Jan. 2009
    Zuletzt bearbeitet: 3 Jan. 2009
    Hallo,

    Linux sieht schlecht aus. WMV8 geht nicht, und für WMV9 gibt es keinen Encoder unter Linux. Ich habe mir als Notlösung ein WinXP in einer Virtualbox installiert und da kann man den Microsoft Mediaencoder 9 benutzen. Voraussetzung ist mindestens Win 2k. 98 und Me können WMV9 nur abspielen, aber nicht encoden.

    Bei mir funktionieren auch nur Bitraten bis max 2300. Danach fängt es an zu ruckeln.

    BTW.

    Ich habe auch keinen WMV9 Encoder gefunden, der mit Wine läuft :( .
     
  6. deta

    deta Mitglied

    Registriert seit:
    24 Mai 2004
    Beiträge:
    237
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Mit welchen Tool kann man das unter Windows XP umwandeln?
    Wäre gut wenn es kostenfrei wäre.. Hab auf nen Notebook da noch
    XP drauf.. (noch...)

    cu Deta
     
  7. mediatuxi

    mediatuxi Mitglied

    Registriert seit:
    5 Nov. 2008
    Beiträge:
    600
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
  8. deta

    deta Mitglied

    Registriert seit:
    24 Mai 2004
    Beiträge:
    237
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0

    Was meinst du damit genau?

    cu Deta
     
  9. mediatuxi

    mediatuxi Mitglied

    Registriert seit:
    5 Nov. 2008
    Beiträge:
    600
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo,

    bei mir läuft z. B. Fedora Linux. Wenn das Programm Virtualbox läuft, kann ich mir auf dem Desktop einen virtuellen "Computer" mit virtueller Hardware in einem Fenster erzeugen, auf dem dann XP läuft. Das hat den Vorteil, dass ich ganz normal unter Linux arbeiten kann und der virtuelle XP Rechner im Hintergrund werkelt. Da es sich, anders als bei Wine, um ein original Windows handelt, laufen die meisten Programme problemlos. Nur Grafikbeschleunigung funktioniert nicht, aber das braucht man zum encoden ja auch nicht.

    Dafür braucht man allerdings eine XP Lizenz. Wenn du dein XP vom Laptop nicht mehr brauchst, kannst du sie ja auf deinem Linux-Rechner weiter verwenden.