.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

Welches IP Telefon sollte ich nehmen??

Dieses Thema im Forum "Andere VoIP-Hardware" wurde erstellt von Oldfellow82, 14 Apr. 2005.

  1. Oldfellow82

    Oldfellow82 Neuer User

    Registriert seit:
    12 Apr. 2005
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo!

    Ich kenne mich in der Telefonwelt leider überhaupt nicht aus. Und ich hab keine Anhung was diese ganzen Abkürzungen bedeuten.

    Ich habe aber genaue Vorstellungen was das Telefon leisten soll:

    - Ich möchte die möglichkeit haben ein Headset am besten ohne Kabel anzuschließen.
    - Ich möchte im Telefon einen selbst gesprochenen Text als Warteschleife haben falls das Telefon besetzt ist
    - Ich möchte das Telefon einfach mit dem Netzwerk verbinden
    - Ich möchte einen Anrufbeantworter
    - Konferenzschaltungen und weiterleitung sollte auch möglich sein
    Achja, ein ganz normaler Hörer sollte auch dabei sein!!

    Zurzeit habe ich das FritzFon mit PhoneBoard und daran ein analoges Telefon. An dieses FritzFon soll nun ein weiterer Router mit 8 möglichen Anschlüßen und daran dann das Telefon. Welchen Router würdet ihr mir denn empfehlen?? Oder reicht es wenn ich einen ganz normalen Switch nutze?

    Vielen Dank für eure Hilfe!
     
  2. miwe

    miwe Mitglied

    Registriert seit:
    6 Okt. 2004
    Beiträge:
    299
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Hallo....

    Eine Empfehlung kann ich Dir für das Gerät nicht geben, da ich so etwas bisher nicht gesehen habe. Eine FBOX in Verbindung mit einen weiteren Router halte ich für ungünstig, da man dann doppelt "Natten" muss.
    Der Betrieb der Fritzbox mit einen Switch ist problemlos möglich, Probleme tauchen aber unweigerlich auf, wenn man ein IP-Phone paralell zur Box betreiben will.

    Miwe
     
  3. Oldfellow82

    Oldfellow82 Neuer User

    Registriert seit:
    12 Apr. 2005
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo,

    Was meinst du mit "paralell" betreiben?

    Ich wollte eigentlich von der FritzBox in den Router gehen und von da aus an einzelne Rechner bzw. Telefone.
    Meines erachtens hat die FritzBox nicht die tollsten Router eigenschaften oder irre ich mich da?
    Ich möchte nämlich einzelnen Rechnern zb. den I-Net zugang im Router sperren, unterstützt den FritzBox IP Masq?
     
  4. TKI013

    TKI013 Neuer User

    Registriert seit:
    13 Apr. 2005
    Beiträge:
    52
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Und warum tauchen Probleme auf, wenn eine Fritz!Box parallel mit IP-Telefonen an einem Switch oder Hub betrieben werden???
     
  5. miwe

    miwe Mitglied

    Registriert seit:
    6 Okt. 2004
    Beiträge:
    299
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Weil die Ports die fürs VOIP für die Box reserviert sind, bzw. die Ports in der FBOX fest eingestellt sind.

    Man kann zwar theoretisch fürs IP-Telefon andere Ports nehmen, aber genau das funktioniert leider nicht immer, wie ich aus leidiger Erfahrung weiss.

    Miwe
     
  6. TKI013

    TKI013 Neuer User

    Registriert seit:
    13 Apr. 2005
    Beiträge:
    52
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hmmm... also nochmal zum Verständnis: Wenn die FritzBox FON WAN zusammen mit IP-Telefonen an einem Hub angeschlossen sind, wird es also vermutlich Probleme Geben?!?

    Dieser Hub hängt dann übrigens an einem Asterisk-Server.

    Aber ich richte doch in jedem IP-Telefon und vermutlich auch in der Box (ich hab sie leider noch nicht) eine IP-Adresse ein, wodurch jedes Gerät eindeutig angesprochen werden kann. Wieso ist es da nicht egal, wenn Box und IP-Phone auf dem selben Port lauschen??? Anhand der IP und der Rufnummer im Asterisk, sollte sich nur ein bestimmtes Telefon angesprochen fühlen.

    Wo liegt denn hier mein Denkfehler, wenn Du meinst, dass das vermutlich nicht so laufen wird?

    Ronny
     
  7. miwe

    miwe Mitglied

    Registriert seit:
    6 Okt. 2004
    Beiträge:
    299
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Ja, jedes Gerät bekommt eine IP-Adresse. Dienste werden jedoch durch Ports angesprochen. Die Signalisierung zum Beispiel über den Port 5060.
    Diesen Port musst du via NAT an die entsprechende interne IP des Telefones / BOX weitergeben. Dieser Port ist wiederum in der Box fest eingestellt.
    Hast Du genau diesen Port schon "belegt" kannst Du diesen nicht ein zweites mal für ein zweites Gerät "forwarden"
    Laut meiner Recherchen soll es auch mit anderen Ports gehen, aber meine "Experimente" haben gezeigt, daß es leider doch nicht so einfach lösbar ist.
    Zum Asterisk kann ich nichts sagen, da mir dazu das nötige Wissen fehlt. Da fragst Du mal am besten die "Kollegen" :)

    Miwe
     
  8. TKI013

    TKI013 Neuer User

    Registriert seit:
    13 Apr. 2005
    Beiträge:
    52
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    hmm ... das klingt nicht so gut :((
    da kann ich mich ja auf einige probleme gefasst machen.

    dank Dir jedenfalls erstmal für die erklärung
    Ronny
     
  9. HyBird

    HyBird Mitglied

    Registriert seit:
    28 Juli 2004
    Beiträge:
    696
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    PC Doktor
    Ort:
    Bonn
    seltsame config die du vor hast. bedenke das du für jeden voip anschluß
    mindestens 64kbit im upstream zur ferfügung haben solltest.
    dann sollte dein router traffic shaping unterstützen.
    ich weis nicht ob die fritzboxphone das für externe atas das kann.
    ich betreibe einen linksys router und kann auf 2 leitungen telefonieren mit 128 k im upstream. wenn der dritte port benutzt wird klappt das nicht mehr.
    siehe in meine signatur da kannst due sehen welche konfig ich habe.
    die rock auf jeden ball befridigend.
     
  10. Gast

    Gast Guest

    Also nimm einen Switch,so habe ich das! Da sind 3 verschiedene IP-Adapter dran und ein SIPURA IP-Telefon.
    Die Box fungiert bei mir gleichzeitig als Router,alle Geräte laufen und funktionieren einwandfrei.
    Als IP-Telefon kann ich Dir wärmstens das Snom 190 ans Herz legen,das erfüllt alle Deine Wünsche! Du hättest vor allem 10 Provider in der Box und sieben auf dem Snom!
    Allerdings kann ich keine Parallelgespräche führen,da meine Leitung nicht ausreicht.
    Grüße von Tom