Wer nutzt QSC? Wie stabil läufts?

kossy

Aktives Mitglied
Mitglied seit
24 Apr 2004
Beiträge
1,654
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Hallo,
da ja jetzt augenscheinlich auch bei broadnet Probleme auftauchen, würde mich mal interessieren, wie das Ganze bei QSC aussieht!

Vielleicht ist die Zeit für einen kompletten Umstieg noch nicht reif?

Also, wer hat einen Anschluß von QSC?
Wie stabil läuft das?
Gibt es öfters Ausfälle?
Und natürlich ganz wichtig:
Wie gut klappt das mit VoIP?
Mit den Routern scheint es ja auch zu klappen, wenn man mal ins QSC-Forum schaut.
Wie sieht die Konfiguration für die Routernutzung aus?


Danke

Gruß Kossy
 
Hallo,

habe einen QSC-Anschluss (1024/512). Wir telefonieren zu zweit in der Firma täglich mehrere Stunden. Als VOIP Provider nutzen wir Sipgate, die Hardware ist ein Cisco-ATA 186. Die Leitung ist aufgrund von der hohen Uploadgeschwindigkeit und der niedrigen Latenzzeit bestens zum telefonieren geeignet.

Da unsere Leitung auch zum surfen benutzt wird haben wir Bandbreitenmanagement und QoS eingeführt. Mit Erfolg.

In der Vergangheit hatten wir den ein oder anderen Ausfall (4 Ausfälle in 12 Monaten). Lag aber wohl am Modem, dieses wurde ausgetauscht.

Der Service, insbesondere die Hotline, von QSC ist gut.

Wir setzen als Router eine IPCop Firewall ein. Läuft alles bestens, zumal es keine Zwangstrennung gibt.

Fazit: QSC ist eine gute Wahl.
 
Kann ich nur bestätigen. Bin mit QSC sehr zufrieden. Geschwindigkeit ist sehr zufriedenstellend. Hatte auch ansonsten keinerlei Ausfälle - ab und an sind mal Wartungsarbeiten in der Nacht.
Keine Zwangstrennung.

Preis ist nicht der Billigste (59,-) aber man bekommt auch was für sein Geld.
Und: Völlig telekomunabhängig
 
Das klingt gut! ;-)
Also kann ich ohne Probleme meinen Linksys-Router an das Modem anschließen und dann läuft das alles, obwohl es nicht gestattet ist? (siehe unten)

Wie wird denn dann der Router konfiguriert?
QSC stellt doch ein Modem bereit. Wie ist das konfiguriert?
Welche IP muß mein Router dann bekommen?
Bei broadnet muß ja der Router die IP: 192.168.1.16 bekommen, da das Netopia-Modem diese IP als DMZ verwendet.

Laut AGB von QSC darf ja kein Netzwerk verwendet werden:
Kann ich ein Netzwerk anschließen?
Nein. Das Betreiben eines Netzwerks mit Q-DSL home/Q-DSL home2300 ist nicht gestattet. Der Einsatz in Unternehmen ist gestattet, solange Q-DSL home/Q-DSL home2300 an einem Einzelplatzrechner genutzt wird.
 
Ich bin eigentlich auch sehr zufrieden mit QSC. leider wie überall manchesmal kleine Ausfälle wie bei allen andern aber auch.
Dein Router muss nicht speziell konfiguriert werden. Ich habe meine Router einfach als DHCP Server eingestell und gut ist......

IPfonien tätige ich allerdings über das eigene QSC Tool, ich hatte mit SIP nur ärger............
 
Bin schon lange bei QSC.
Ich bin sehr zufrieden.
Die Hotline ist wirklich gut.
Musste aber erst einmal anrufen.Ist schon laaaaaange her :)
Vor allem OHNE Telefonzwang.


grüsse

Kdieter
 
Hallo zusammen
bin auch seit 2002 Kunde bei QSC und hab jetzt auch endgültig der Telekom gekündigt. Die Leitung ist im Prinzip seit den 2,5 Jahren nur unerheblich ausgefallen. Kann man in meinem Fall echt an 2 Händen abzählen, ich hab aber auch schon von Anderem Gehört. Ich nutze die Leitung über einen Debian als Router (P1 200) mit einem Kleinen Netzwerk dahinter, sprich Arbeitsplatz und Sipphone (Grandstream). Manchmal läuft auch noch mein Notebook aber ich denk nicht das QSC ein wirkliches Problem damit hat. Die Beschränkung auf einen Arbeitplatz laut AGB ist, so denke ich, mehr dazu da um sich von LANpartys mit Gateway oder Internetcafes freizumachen. Ob die Hotline gut ist scheint auch Problem- bzw Ansichtssache zu sein, zumal ich bei 59 Euro von einer kostenfreien Hotline ausgegangen wäre....... :roll:
Zusätzlich gibts bei mir jetzt noch das Problem das ich mit dem Handy bei Ausfall anrufen muss weil ja demnach dann auch das Telephon streikt.
Das nehme ich aber bei den ersparten Kosten der Telekomgrundgebühr gerne in Kauf. :lol:

mfG

mathes
 
Bin superzufrieden mit QSC.
Von Ausfällen kann ich nicht berichten.
 
qsc is spitzenmässig , kann ich jedem nur empfehlen.

qualität hat ihren preis und insgesamt finde ich das Angebot für Privatanwender sehr gut.

Besonders der hohe Upstream von 512 kbit/s ist im Vergleich zu anderen Anbietern sehr preiswert.
 
Ich bin seit ueber einem Jahr QSC Kunde und wuerde es nicht aendern wollen. Dabei stimme ich ganjamen total zu, Qualitaet hat wirklich seinen Preis - und die Qualitaet ist spitze, nicht vergleichbar mit typischen ADSL-Resale-Geraffel.

Achtung: QSC bietet einen SDSL-Dienst an, der serielle Link zwischen Modem und DSLAM laeuft auf 2.3MBit up/down. Im QSC backbone irgendwo wird dann per QoS der Datendurchsatz auf 1MBit downstream / 0.5MBit upstream limitiert -- die Latenz (oder besser der wirespeed) bleibt weiterhin auf 2.3MBit. Ausserdem peered QSC am DE-CIX, und Pakete kommen dort meist <10msec an... zum Online-Gaming ist das super, bei Deutschen Gameservern hat man meist einen ping von 12-16msec.

Meiner Meinung nach ist QDSL-Home konsequent auf always-on konzipiert. Es gibt keine 24h-Zwangstrennung wie bei allen auf T-DSL basierenden Loesungen. Stoerungen und Wartungs-Arbeiten gibts natuerlich auch mal, ich behalte aber meistens meine IP-Adresse. Uebers Jahr gesehen hat mein Linux-FW/Gateway glaube ich eine geringere Verfuegbarkeit als QDSL (weil ich dran rumwurschtel).

Einen Nachteil bringt das SDSL natuerlich mit sich: Router mit eingebautem ADSL-Modem im U-R2 Standard funktionieren nicht. Entweder man findet einen (seltenen) SDSL-Router oder man verwendet das (bereitgestellte) SDSL-auf-Ethernet Modem und einen Router mit Ethernet-WAN-Port. Das mitgelieferte Lucent CellPipe ist ein Industrie-typisches Geraet, das AFAIK oft als SDSL-CPE verwendet wird. Es sitzt transparent und "konfigurationslos" im Netz. Mich aergert nur das veraltete Transformator-Netzteil, das fuer always-on Betrieb zu Hause recht hohe 12-14W aus der Leitung nimmt... aber wer ein 12V-Schaltnetzteil hat...

Auch mit der Flatrate habe ich bei QDSL noch nie Probleme gehabt, trotz machmal >50GB traffic. Die Hotline ist freundlich und kompetent. Bei meinem Wohnungsumzug vor ein paar Monaten wurden mir faelschlicherweise 100EUR zu viel abgebucht, nach telefonischer und schriftlicher Mahnung wurde der Betrag ersetzt.

VoIP klappt, wie vorher schon berichtet, auch mit G.711 codecs mit mehreren parallelen Gespraechen super.

Schade nur, das QSC keinen SIP-Registrar-Dienst anbietet, QSC IPfonie ist leider keine so tolle Loesung in meinen Augen.
 
Hallo,

folgendes würde mich auch interessieren:
QSC untersagt in den aktuellen Nutzungsbedingungen für Q-DSL home eindeutig die Mehrfachnutzung (sprich: nur ein Gerät zur selben Zeit) am Anschluß.
Seid ihr darauf schonmal hingewiesen worden bzw. gab's da schonmal Probleme?
 
Ich wurde noch nie angesprochen daraufhin. Allerdings kann ich mir gut vorstellen, dass es hierbei weniger darum geht, die Kunden an etwas zu hindern. Stattdessen geht es vielleicht einfach darum, das zu limitieren, was der Kunden-Support auch wirklich unterstuetzen muss.
 
Habe mit QSC ,Sipgate und SIPURA2000 vor 2 Tagen ein längeres Gespräch
ohne Makel geführt.
Nebenbei noch reichlich Treiber u.s.w. gesaugt.
TOP.
Allerdings habe ich ein hohes Grundrauschen auf meinem Siemens1015
grüsse

KD. :) :)
 
nimsip schrieb:
Hallo,

folgendes würde mich auch interessieren:
QSC untersagt in den aktuellen Nutzungsbedingungen für Q-DSL home eindeutig die Mehrfachnutzung (sprich: nur ein Gerät zur selben Zeit) am Anschluß.
Seid ihr darauf schonmal hingewiesen worden bzw. gab's da schonmal Probleme?

Diese Klausel besteht eigentlich nur aus dem Grund das sich der Home Tarif von dem Buissnes Tarif unterscheiden muss. Den dort bezahlt ma ja ne Ecker mehr...........

Ich benutze seit über einen Jahr einen Router und bin oft mit 2 PC gleichzeitig online.
Obwohl der eine PC hauptsächlich nur zum chatten von meiner Frau benutzt wird und somit kaum Traffic aufbaut.
Aber im Schnitt habe ich ohne weiteres > 60Gb Traffig im Monat.

Und QSC hat mir deswegen noch nie Streß gemacht.................
 
bin ein sehr zufriedener Qsc- Nutzer, bin z.Z am Überlegen, ob ich den ATA 486 Router/Adapter bei Sipgate nutzen soll... Hat jemand die Kombination schon für eine längere Zeit getestet?
 
schon gesehen (von: http://www.teltarif.de/arch/2004/kw33/s14568.html):

T-DSL-Resale startet ab Oktober



Ausrüstung für VoIP
VoIP ist in aller Munde. Immer mehr Provider ermöglichen ihren Kunden das Telefonieren über Internet. Der Kölner Netzbetreiber QSC bietet mit IPfonie schon seit längerem ein solches Produkt an, das bislang allerdings nur in Verbindung mit einem Q-DSL home-Produkt genutzt werden kann. Dabei handelt es sich um eine Software-Lösung, der Nutzer telefoniert bislang über ein USB-Telefon oder ein Headset. Andere Hardware wie etwa ein IP-Telefon oder ein Analog-Adapter für herkömmliche Telefone können nicht verwendet werden.
Das wird sich allerdings ändern: Wie uns die Pressestelle des DSL-Anbieters mitteilte, wird QSC IPfonie voraussichtlich ab kommenden Monat auch den SIP-Standard unterstützen. Damit wird es dann auch möglich sein, das VoIP-Produkt mit jedem SIP-Telefon oder Analog-Adapter oder anderer SIP-Hardware wie etwa der Fritz!Box Fon von AVM zu nutzen. QSC IPfonie wurde von QSC mit der Hardware im eigenen Haus schon getestet und für einsatzbereit befunden.
Bislang unterstützte IPfonie ein proprietäres Prototkoll, das QSC vom H323-Übertragungs-Standard ableitete. Weiterhin werden aber nur QSC-Kunden die Möglichkeit haben, via IPfonie zu telefonieren. Zurzeit verfügt das Kölner Unternehmen nach eigenen Angaben über ein eigenes DSL-Netz in 60 Städten Deutschlands und deckt damit ein Viertel der Gesamtbevölkerung ab. Da aber QSC in ein paar Monaten damit beginnen wird, T-DSL-Anschlüsse unter eigenem Namen und auf eigene Rechnung zu verkaufen, werden weitaus mehr Breitbandkunden das Angebot nutzen können. Die DSL-Produkte von QSC werden dann überall erhältlich sein, wo T-DSL verfügbar ist.
 
Also ich überlege imho auch zu QSC zugehen, will aber bei meinem fli4l bleiben... da gibts denke ich auch keine Probs oder?
 
sollte kein problem sein, solange dein fli4l per ethernet mit einen DSL-Modem redet (und keine ADSL Karte oder so erwartet). Q-DSL ist nun mal SDSL, und QSC leiht dir ein Lucent CellPipe 20S, das einen (eigentlich sogar 4) ethernet port hat.
 

Zurzeit aktive Besucher

Neueste Beiträge

Statistik des Forums

Themen
245,346
Beiträge
2,229,845
Mitglieder
372,276
Neuestes Mitglied
Ip Man
Holen Sie sich 3CX - völlig kostenlos!
Verbinden Sie Ihr Team und Ihre Kunden Telefonie Livechat Videokonferenzen

Gehostet oder selbst-verwaltet. Für bis zu 10 Nutzer dauerhaft kostenlos. Keine Kreditkartendetails erforderlich. Ohne Risiko testen.

3CX
Für diese E-Mail-Adresse besteht bereits ein 3CX-Konto. Sie werden zum Kundenportal weitergeleitet, wo Sie sich anmelden oder Ihr Passwort zurücksetzen können, falls Sie dieses vergessen haben.