.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

Wie bei der Firz Box Port Range freigeben?

Dieses Thema im Forum "FRITZ!Box Fon: DSL, Internet und Netzwerk" wurde erstellt von spl83, 18 Mai 2005.

  1. spl83

    spl83 Neuer User

    Registriert seit:
    18 Mai 2005
    Beiträge:
    141
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Hallo! Ich habe gerade meine Fritz Box bekommen.
    Find das ding bis jetzt ziemlich genial, aber wie kann ich den am einfachsten ganze port ranges freigeben?

    In der ar7.cfg kann seh ich alle bereits freigegebenen Ports, aber ich weiß nicht ob ich hier ganze Ranges angeben kann. Und ich hab keine Lust 10 Ports für udp und tcp jeweils einzeln einzutragen. Das musste ich bei meinem Vigor Router ja auch nicht.

    Ich hoffe Ihr könnt mir da weiter helfen!

    DAnke schon mal!
     
  2. spl83

    spl83 Neuer User

    Registriert seit:
    18 Mai 2005
    Beiträge:
    141
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    noch was, weiß jemand ganz zufällig, wie ich eine feste dhcp adresse zuweisen kann??..
     
  3. sphings

    sphings Mitglied

    Registriert seit:
    3 Okt. 2004
    Beiträge:
    522
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    #3 sphings, 19 Mai 2005
    Zuletzt bearbeitet: 18 Dez. 2006
    1. nicht 2x posten sondern edit benutzen ... damits übersichtlich belibt!
    2. suche benutzen... ist alles schonmal erklärt worden!


    Für die Portrage hänge ich dir hier was an ...
    alternativ such mal nach "dmz 0.0.0.0:0"

    Feste DHCP Adressen geht so wie ich das in erinnerung habe nur über
    Telnet indem die ar7 bearbeitet wird?!? aber auch halt nur bedingt ... vergib halt feste IP adressen is eh besser ...

    MfG
     
  4. spl83

    spl83 Neuer User

    Registriert seit:
    18 Mai 2005
    Beiträge:
    141
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Hi!

    Zu 1. ja, da stimmt ich dir zu!

    Zu 2.
    Ich habe schon gesucht.
    In dem Beitrag den du meinst steht ja nur drin wie ich einen DMZ Host eintragen kann. Aber ich möchte keinen DMZ host eintragen, sondern ich möchte nur einen Port Range auf meinen Server umleiten. Also zb. TCP 6100 bis 6200 und das ganze dann noch mit UDP..

    wegen dem DHCP:
    Ich würde das gerne weiterhin mit fixed DHCP machen, da ich dhcp benutzten möchte aber mein Server eben wegen dem zielgerechten Port Forwarding immer die gleiche DHCP IP zugewiesen werden soll. Ich hätte kein Prolbem die ar7 zu bearbeiten, wenn ich nur wüsste wie ich das eintragen müsste.

    Ach so und werden die Sachen dann mit gesichert wenn ich die Datei auf dem Router bearbeite, oder werden nur die Sachen gesichert, die ich auch über das WEB-Interface einstellen kann?

    Danke Dir/ Euch schon mal!


    EDIT:

    Upps ich hab den Anhang ja eben erst gesehen!
    Danke für das Script werde ich heute ABend mal direkt testen.
    Wenn ich die Ports 1x darüber freigebe, dann sind die ja auch noch nach einem Reboot enthalten. Dann muss ich das also nur ausführen wenn ich einen neuen Port-Range freigeben möchte.

    Dank dir!
     
  5. spl83

    spl83 Neuer User

    Registriert seit:
    18 Mai 2005
    Beiträge:
    141
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Hi!

    Kann mir vieleicht noch jemand wegen meinem DHCP Problem helfen?

    Ich würde gerne DHCP Aktivieren aber einem Rechner per MAC immer eine Feste IP per DHCP zukommen lassen. Das müsste die Fritz doch auch können (mein alter Router konnte das auch)
     
  6. olistudent

    olistudent IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    19 Okt. 2004
    Beiträge:
    14,756
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    Softwareentwickler
    Ort:
    Kaiserslautern
    Hi.
    Die Fritz kann kein fixed DHCP.
    Normalerweise bekommt aber ein Rechner immer die selbe IP.
    Das wird unter /var/flash/multid.leases gespeichert.

    MfG Oliver
     
  7. spl83

    spl83 Neuer User

    Registriert seit:
    18 Mai 2005
    Beiträge:
    141
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Gibts ja net.. Dachte ich könnte da wenigstens mit telnet was drehen..
    Schade schade sachade.. naja kann man wohl nix machen
    trotzdem danke!
     
  8. spl83

    spl83 Neuer User

    Registriert seit:
    18 Mai 2005
    Beiträge:
    141
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    @sphings

    Ich kann die Datei irgendwie nicht flashen! Wie kann ich die denn einbinden?
    Dank dir schon mal!
     
  9. olistudent

    olistudent IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    19 Okt. 2004
    Beiträge:
    14,756
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    Softwareentwickler
    Ort:
    Kaiserslautern
    Hi.
    Wer hat denn gesagt, dass du die Datei flashen sollst? ;-)
    Mit WinRar auspacken und das htm-File im Webbrowser öffnen...

    MfG Oliver
     
  10. spl83

    spl83 Neuer User

    Registriert seit:
    18 Mai 2005
    Beiträge:
    141
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Jo geht aber nicht.
    Woher soll das ding denn auch wissen auf welcher IP mein Router hört?
    Kann das im Quelltext auch nicht ändern!
     
  11. TinTin

    TinTin Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    6 Mai 2004
    Beiträge:
    1,864
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Du mußt auf der Fritzbox UPnP Änderungen zulassen. Auf der FBF unter "System" -> "Netzwerkeinstellungen" -> "Änderungen der Sicherheitseinstellungen über UPnP gestatten". Die Router IP braucht nicht eingetragen zu werden, da der UPnP Host (Router) automatisch gefunden wird, nur die IP des Rechners und die weiterzuleitenden Ports in upnp.js eintragen.
     
  12. spl83

    spl83 Neuer User

    Registriert seit:
    18 Mai 2005
    Beiträge:
    141
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Danach möchte ich das UPnp Feauture aber abschalten. Sind die Ports dann weiterhin freigeschaltet und sehe ich diese dann auch in der Übersicht?

    Danke für die Antworten!
     
  13. TinTin

    TinTin Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    6 Mai 2004
    Beiträge:
    1,864
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Mit der FBF habe ich das ganze noch nicht ausprobiert.

    Aus Erfahrung mit einem anderen Router und demselben Skript kann ich jedoch sagen, dass die UPnP Einstellungen "flüchtig" waren, wenn z.B. auf die 192.168.0.10 geforwardet wird und die 192.168.0.10 gebootet wird sind die per UPnP geforwardeten Ports futsch. Desgleichen, wenn der Router gebootet wurde.

    Vielleicht ist die FBF in der Hinsicht jedoch "schlauer" und merkt sich die per UPnP eingestellten portforwardings - probier es doch einfach mal aus. Wenn ja kannst Du das feature in der FBF wieder abschalten, wenn nein muß es anbleiben und das Skript muß bei jedem Rechnerstart (autostart) bzw. auch bei jedem Neustart der FBF (dann manuell) wieder neu ausgeführt werden.

    Via UPnP freigeschaltete/geforwardete Ports sind über die Weboberfläche der FBF nicht einsehbar. Dort sieht man nur die per Hand eingetragenen regulären Portfreigaben/weiterleitungen.

    Gruß,
    Tin