.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

Wie Fritzbox Fon WLAN 7050 mit Sipgate am Kabelmodem ?

Dieses Thema im Forum "FRITZ!Box Fon: Telefonie" wurde erstellt von molestior, 8 Jan. 2006.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. molestior

    molestior Neuer User

    Registriert seit:
    8 Jan. 2006
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    #1 molestior, 8 Jan. 2006
    Zuletzt bearbeitet: 12 Jan. 2006
    Hallo,
    habe folgende Situation: Internet via Kabelmodem (KabelDeutschland), Fritzbox Fon WLAN 7050, Sipgate, Dus.net als Anbieter.

    Über Sipgate ins Festnetz telefonieren klappt super.

    Allerdings kann ich nicht über meine Sipgate-Festnetznummer angerufen werden. Es klingelt zwar beim Angerufenen, beim Anrufer kommt kein Klingelzeichen, wenn ich aber abhebe herrscht nur noch Stille. Lege ich auf, kommt sofort das Gesprächsendezeichen beim Anrufer.
    Es muss also eine Verbindung da sein.

    Verwende ich die Festnetznummer von Dus.net zum angerufen werden, klappt dagegen alles.

    Hat jemand eine Idee, was das sein könnte und wie man es beheben kann?
    Gruß,
    Molestior
     
  2. molestior

    molestior Neuer User

    Registriert seit:
    8 Jan. 2006
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    #2 molestior, 10 Jan. 2006
    Zuletzt bearbeitet: 10 Jan. 2006
    hat keiner sowas schon mal gehabt? :confused:
     
  3. Olli10

    Olli10 Mitglied

    Registriert seit:
    16 Okt. 2005
    Beiträge:
    419
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    Schüller (realschule)
    Ort:
    Iserlohn
    ich kann angerufen werden, bei mir gehts sorry kann nicht weiterhelfen!
     
  4. molestior

    molestior Neuer User

    Registriert seit:
    8 Jan. 2006
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    #4 molestior, 12 Jan. 2006
    Zuletzt bearbeitet: 12 Jan. 2006
    Hallo,
    habe mich mal ein bißchen umgehört. Hier eine kurze Zusammenfassung:

    1) Vermutung, dass ich nur eine private IP von KabelDeutschland bekomme. KabelDeutschland bestätigt eine öffentliche IP.

    2) Vermutung: der SIP-Port 5060 (auf dem die Kontrolldaten wie klingeln, abheben, auflegen abgewickelt werden) funktioniert, aber der Mediastream wird nicht zur Fritzbox durchgereicht. Vermutung: vor der Fritzbox hängt noch ein Router. Die Fritzbox hängt aber direkt am Kabelmodem.

    3) Vermutung: eventuell nutzt das Kabelmodem von Kabel Deustchland bereits die Ports für die Sprachübertragung. Hier kam bis jetzt keine Rückmeldung von KD. Hat jemand von euch hier Erfahrung. Bin auf jeden Fall nicht bei Kabelphone angemeldet. Allerdings hat das Kabelmodem zwei Telefonanschlüsse.

    4) Vermutung: das Kabelmodem EPX2203 hat einen integrierten Router, der vielleicht einige Ports nicht korrekt weiterreicht. Habe nirgends einen Hinweis gefunden, dass das Modem eine Routerfunktionalität hat. Allerdings kann ich via Switch bis zu 31 PCs dranhängen. Dass das eine Routerfunktion voraussetzt kann ich nicht beurteilen, da das Modem ja die PCs anhand der MAC-Adresse identifiziert.

    Hat jemand von Euch die Konfiguration laufen:
    Kabel Deutschland, EPX2203 Kabelmodem, Fritzbox 7050, Sipgate :confused:
     
  5. Rocky512

    Rocky512 IPPF-Promi

    Registriert seit:
    2 Mai 2004
    Beiträge:
    3,469
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Leipzig
    Hallo moestior
    Willkommen im Forum

    Ich habe denselben Internetanschluss wie Du (selben Tarif und selbes Modem) und keinerlei Probleme mit der Erreichbarkeit.

    1. KabelDeutschland vergibt meines Wissens keine privaten IPs mehr. Was bekommt die FBF den für eine WAN-IP ?

    3. Kabelphone von KabelDeutschland nutzt nicht den SIP Port 5060.
    Welches Protokoll KD für Kabelphone nutzt ist mir nicht bekannt, aber beides läuft parallel ohne Probleme.

    4. Kabelmodem hat keinen Router

    Insgesamt ist das ein FBF Problem würd ich mal sagen.

    PS Habe den Titel des Threads mal etwas angepasst
     
  6. molestior

    molestior Neuer User

    Registriert seit:
    8 Jan. 2006
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Die IP der Box ist 88.x.x.x, und damit vermutlich öffentlich.

    An der Box habe ich schon so ziemlich alles probiert:
    a) mit/ohne stun
    b) mit/ohne proxy
    c) anderes Telefon dran
    d) Kabel ausgetauscht
    e) Modem und Fritzbox mehrmals resettet.

    Nach einer Neueinrichtung der Box klappt das Angerufen werden 2-3 mal und dann ist wieder Stille. Scheint wirklich ein Fritzbox-Problem zu sein. Ist dann aber die Frage, ob Hard- oder Software.

    Vielleicht hat ja jemand auch ne Fritzbox 7050 am EPX2203 hängen, bei dem Sipgate funktioniert. Vielleicht mit einer modifizierten Firmware?
     
  7. Rocky512

    Rocky512 IPPF-Promi

    Registriert seit:
    2 Mai 2004
    Beiträge:
    3,469
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Leipzig
    Hier kann dir nur jemand helfen, der auch die FBF am Kabelmodem betreibt.
    Ich habe keine Erfahrung mit der FBF.

    Kabelmodem oder Internetanschluß kannst du als Fehlerquelle ausschließen.
     
  8. voipd

    voipd IPPF-Promi

    Registriert seit:
    5 Mai 2005
    Beiträge:
    3,184
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    Der Angerufene bist du unter deiner Sipgatenummer. (Oder?)

    Das hat aus meiner sich nur was mit sipgate zu tun. BEVOR eine kostenplichtige Verbindung aufgebaut wurde hoert der ANRUFER aus dem Fetznetz kein Freizeichen obwohl es bei dir klingelt.

    Test dieses: Leg deinen sipgate Account auf die Sipgate Voicebox und schmeiss den sipgate Account aus der FBF. Dann muesste eine Verbindung zustandekommen und zwar zur Voicebox. Dann poste mal das Ergebnis.

    voipd.
     
  9. molestior

    molestior Neuer User

    Registriert seit:
    8 Jan. 2006
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ja, der Angerufene bin ich unter meiner Sipgate 06236xxxxx Nummer.
    Stimmt, der Anrufer aus dem Fetznetz hört kein Freizeichen obwohl es bei mir klingelt.

    Habe meinen Sipgate-Account deaktiviert und dann vom Festnetz aus auf die Sipgate 06236xxxxx Nummer angerufen. Voicemail ging ran (der Sipgate-Teilnehmer blabla...), habe mir was schönes draufgesprochen und mir dann nachdem es per email kam via wav-file angehört.

    Ich verstehe allerdings den Zusammenhang der Voicebox mit dem Angerufen werden nicht. Klär mich bitte auf!
     
  10. voipd

    voipd IPPF-Promi

    Registriert seit:
    5 Mai 2005
    Beiträge:
    3,184
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ich bin davon ausgegangen, dass sipgate die Rufnummern nicht richtig eingerichtet hat, es dadurch Probleme gint und es somit egal ist wohin sie gelenkt wird. SCheint erstmal nicht so.

    Wenn es bei dir klingelt und du NOCH NICHT ABGEHOBEN hast muss sipgate dem anderen ein Freizeichen zukommen lassen. Denn in diesem Zustand hat Sipgate deine Box (problemlos) erreicht. :-?
    Wenn du abhebst kommen noch andere Sachen ins Spiel, aber soweit kommst du garnicht.

    Du hast die FBF resettet. Hast du auch mal einen Werksreset gemacht?
    Aus meiner Sicht brauchst du keinen Stun oder Proxy. Alles raus damit. Nur User,Passwort und Registrar.
    Kabelmodem mal stromlos machen, damit du eine neue IP bekommst.

    Achso:
    Wie hast du deinen PC angebunden?
    Hast du im PC auch noch eine VoIP Software am laufen?


    Die Aussagen von Rocky512 sind soweit aus meiner Sicht alle richtig.
     
  11. voipd

    voipd IPPF-Promi

    Registriert seit:
    5 Mai 2005
    Beiträge:
    3,184
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ergaenzung:

    Mache nix und lese DIES

    Besonders den Beitrag von brunaxxl von 21:37

    Abwarten und Tee trinken. Pruefen ob deren Problem auch dein Problem ist.

    voipd.
     
  12. molestior

    molestior Neuer User

    Registriert seit:
    8 Jan. 2006
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ja, mehrmals Werksreset.

    Ist alles raus, nur User,Passwort und Registrar sind drin.

    Das Kabelmodem war wohl schon mehr stromlos, als im lieb war. Hab auch die Einstellungen des Modems überprüft, dort scheint alles o.k. Die Fritzbox wird als einziges angeschlossenes Gerät per MAC erkannt. Die IP-Adressen des Modems und der Fritzboxs scheinen statisch zu sein (seit 1 Woche unverändert), was ja aber nichts machen sollte.

    3 Rechner hängen via Switch an der Fritzbox LAN B. Das Modem hängt an Fritzbox LAN A. PC bekommt private IP von der FritzBox und sollte eigentlich nicht stören. WLAN wird auch genutzt (für PDA), allerdings auch keine VoIP via PDA.

    PC läuft und lief bisher ohne VoIP Software.


    Was ich mir noch überlegt habe:
    1) Ältere Firmware auf die Fritzbox aufspielen ODER
    2) Fritzbox via DSL anbinden und Sipgate-Festnetznummer testen. Sollte es dann funktionieren kann es nicht an Sipgate liegen.
     
  13. voipd

    voipd IPPF-Promi

    Registriert seit:
    5 Mai 2005
    Beiträge:
    3,184
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    1. Nein, da diese Problem nicht in Zusammenhang mit einer Firmware bekannt ist.

    2. Wenn du die Moeglichkeit hast probier es mal woanders aus. Trotzdem kann es an Sipgate liegen, weil du nicht die Anschlussart aenderst, sondern auch deine IP Adresse und das Routing dahin. Stell dir vor Sipgate hat Probleme die Paket ezu deinem Kabelbetreiber zu schicken, aber vielleicht nicht zu dem DSL Provider. Ausprobieren macht schlauer, muss aber nicht die Loesung sein.

    Ansonsten gehe ich davon aus, das du die zusaetzlichen Anmerkungen von oben noch nicht gelesen hast.

    Viel Erfolg.

    voipd.
     
  14. molestior

    molestior Neuer User

    Registriert seit:
    8 Jan. 2006
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    ...also, das Problem, dass ich nicht angerufen werden kann, existiert weiterhin. Es klingelt zwar bei mir, aber wenn ich dran gehe ist immer noch Totenstille. :mad:

    Da scheint es doch eher an Sipgate zu liegen, wenn es bei 1und1 und gmx (siehe http://www.ip-phone-forum.de/showthread.php?t=91937) wieder klappt.

    Werde morgen mal die Fritzbox zum DSL-Modem machen und über DSL und 1und1 als Provider ins Internet gehen (das habe ich glücklicherweise noch ein paar Tage, dann ist es aber weg).
     
  15. molestior

    molestior Neuer User

    Registriert seit:
    8 Jan. 2006
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    ...so, habe mal auf T-DSL via 1und1 umgestellt und mich auf meiner Sipgate-Festnetznummer anrufen lassen. Gleiches Bild: es klingelt beim Angerufenen, der Anrufer hört kein Freizeichen, ich hebe ab und wieder ist Stille.

    Das bringt mich jetzt zu diesem Schluss: Sipgate hat das Routing auf meine Telefonnummer oder Sipgate-ID nicht im Griff. Es liegt also weder an KabelDeutschland/Kabelmodem noch an 1und1/DSL.

    Bringt es was, wenn ich meine Telefonnummer bei Sipgate ändere?
    Ich vermute mal nicht, da die ja meine Sipgate-ID als eindeutige Adresse führen. Vielleicht sollte sich einfach meine Frau mal anmelden und wir probieren es unter einer anderen ID/Nummer.
     
  16. mauli1023

    mauli1023 Neuer User

    Registriert seit:
    29 Mai 2005
    Beiträge:
    112
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Hannover / Leipzig
    ich hatte das problem auch mal mit meiner fritz box fon ata. ich hänge hinter dem uni-netz. ich habe auch eine statische ip. bei mir war das gleiche fehlerbild. ich habe bei registrar nur sipgate.de und nix weiteres stehen. bei mir hing es aber an der mac adresse. ich habe einfach die mac-adresse eines pc`s eingegeben, und schon lief es.
     
  17. voipd

    voipd IPPF-Promi

    Registriert seit:
    5 Mai 2005
    Beiträge:
    3,184
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    Das kann schon sein, dass im Uninetz Berechtigungen an der MAC Adresse festgemacht werden, wie z.B. Portberechtigungen.

    Hier am Kabelmodem ist das egal. Das Kabelmodem merkt sich die erste oder ersten beiden MAC Adressen und gibt sie fuers Internet frei.

    OK: Sag niemals NIE, aber wenn es wirklich daran liegt will ich eine Erklaerung dazu. :)

    voipd.
     
  18. mauli1023

    mauli1023 Neuer User

    Registriert seit:
    29 Mai 2005
    Beiträge:
    112
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Hannover / Leipzig
    nein, unsere uni möchte keine mac adresse. ich hab auch keine ahnung woran es lag, aber ich habe jetzt eine 7050, mit dieser alten mac adresse, und sie läuft ohne probleme.
     
  19. molestior

    molestior Neuer User

    Registriert seit:
    8 Jan. 2006
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    #19 molestior, 14 Jan. 2006
    Zuletzt bearbeitet: 14 Jan. 2006
    ...so, es gibt mal wieder was Neues. Habe mal den Sipgate-Zugang meiner Frau verwendet und ihr eine 06236-Nummer von Sipgate geben lassen. Anruf auf dieser Nummer: gleiches Bild: beim Angerufenen klingelt es, nach Abnehmen des Telefonhörers bleibt alles still. Der Anrufer hört auch kein Klingelzeichen.

    Danach habe ich das Konto auf eine Sipgate-01801-Vorwahl umgestellt und ausgiebig getestet: und siehe da: es funktionierte jetzt auf einmal problemlos.

    Meine Schlussfolgerung des Ganzen ist:

    1) Hardware-Fehler ausgeschlossen :p
    2) KabelDeutschland und Kabelmodem-Fehler ausgeschlossen :p
    3) Sipgate hat ein Problem die VoIP-Pakete korrekt an die Vorwahl 06236 zu routen :mad:
    4) Da ich meine 06236 zur Zeit auf DUS.net portieren lasse, habe ich ein etwas mulmiges Gefühl, dass die auch Schwierigkeiten mit 06236 haben könnten. :confused:
     
  20. voipd

    voipd IPPF-Promi

    Registriert seit:
    5 Mai 2005
    Beiträge:
    3,184
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    Also nur Veraenderungen im Web bei Sipgate durchgefuehrt. Nix an der Hardware geaendert, keinen anderen Sipgate-Account benutzt etc.?

    Die Frage fuer dich ist nun: Liegt es TECHNISCH an Sipgate oder an einem Vorlieferanten? Selbst wenn es am "Rufnummernbereitsteller" fuer Sipgate liegt sollte das jemand anders sein (evtl. Telefonica), als derjenige der dir bisher deine Festnetzrufnummen bereit stellt, vermutlich die t-com. An der Vorwahl wird es warscheinlich nicht liegen und eine Portierung t-com -> dus.net funktioniert.


    voipd.

    PS: Dies ist ein guter Beitrag hierzu: Wieso habt Ihr so viele VoIP-Anbieter? ;)
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.