.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

Wie lang darf Kabel von FON1-Buchse bis zum analog-Tel sein?

Dieses Thema im Forum "FRITZ!Box Fon: Telefonie" wurde erstellt von blacksun, 2 Aug. 2005.

  1. blacksun

    blacksun Mitglied

    Registriert seit:
    10 Juli 2005
    Beiträge:
    526
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo,

    bisher habe ich eine kleine alte Telefonanlage, mit der ich meine beiden Analog-Telefone am ISDN-Anschluss betreibe.
    Es handelt sich sozusagen um einen besseren ab-Wandler.

    Ich würde diese ISDN-Telefonanlage nun gerne ausmustern und beide Analog-Telefone direkt an die FBF (7050) anschließen.

    Stecke ich nun den Westernstecker aus meiner alten Telefonanlage aus und in die FBF, dann funktioniert das Telefon nicht. Es kommt nicht mal das Freizeichen.
    Stecke ich den Stecker aber wieder zurück in die alte Telefonanlage, und diese alte Anlage dann mittels dem ISDN-Stecker an die FBF, dann funktioniert das telefon.
    Stecke ich das Telefon selbst mit seinem TAE-Stecker mit dem mitgelieferten Adapter direkt an die FBF, dann funktioniert das Telefon auch an der FBF.

    Allerdings steht das Telefon einen Stock höher.
    und deshalb habe ich ein telefonkabel vom EG in den 1. Stock gezogen, auf der einen der besagte kleine Westernstecker, auf der anderen Seite eine TAE-Dose.
    Wenn dieses Kabel (mit Westernstecker und Dose) dazwischen ist, dann tut das Telefon wiegesagt überhaupt nicht, jedoch nur an der FBF, an der alten Telefonanlage tuts es.

    Wie kann das sein????

    Darf das Kabel zwischen FON1-Buchse und dem Telefon selbst nur eine bestimmte Länge haben??
    Oder was kann sonst noch falsch sein??

    Gruß
    Martin
     
  2. RudatNet

    RudatNet IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    25 Jan. 2005
    Beiträge:
    15,064
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    DSL- und Internet-Service
    Ort:
    Duisburg
    ... weil eben die (Western-) Anschlüsse der FBF nicht so beschaltet sind, wie bei deiner TK-Anlage.
    Genau deshalb liegen der FBF 2 Western --> TAE-Adapter bei,
    die man tunlichst auch benutzen sollte!

    Damit gibt es dann eben keine Probleme mehr!
     
  3. Pumbaa80

    Pumbaa80 Mitglied

    Registriert seit:
    17 Mai 2005
    Beiträge:
    374
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Und übrigens: man kann ein Posting auch wieder löschen (einfach auf das x rechts oben klicken) :mrgreen:

    [edit]danke, das hält das Forum übersichtlicher :)[/edit]
     
  4. blacksun

    blacksun Mitglied

    Registriert seit:
    10 Juli 2005
    Beiträge:
    526
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ich dachte, die Sache mit den Westernsteckern und TAE-Dosen wäre genormt? Sprich immer gleich geschaltet.

    Ich hab da gerade auch noch was anderes probiert. Und zwar hab ich mir vor ein paar Wochen einen Universal-Adapter "TAE-N/F auf Western" gekauft. Damit hab ich das eine Ende mit dem Westernstecker des "Verlängerungskabels" zu einem TAE-Stecker gemacht. Doch auch damit funktioniert es nicht.

    Hast Du mir da einen Tip, was ich machen kann?
    Ich bin wiegesagt auf das selbstgelegte Telefonkabel angewiesen, da ich von einem Stock über Leerrohre in den 1.Stock hoch muss.
    Was für Stecker es auf beiden Seiten bekommt ist mir im Grunde egal. (ob 2x TAE: männlich/weiblich oder ob Western und TAE-Dose)
     
  5. franzl

    franzl Neuer User

    Registriert seit:
    10 Okt. 2004
    Beiträge:
    39
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Berlin
    TAE ist genormt, bei Western ist nur die Form genormt, nicht die Belegung.
    Auf die korrekte Belegung achten.
     
  6. Ghostwalker

    Ghostwalker IPPF-Promi

    Registriert seit:
    20 Juni 2005
    Beiträge:
    6,385
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Rastede
    Einen neuen Stecker an das Kabel krimpen, diesmal mit der Belegung für die FBF.
     
  7. RudatNet

    RudatNet IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    25 Jan. 2005
    Beiträge:
    15,064
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    DSL- und Internet-Service
    Ort:
    Duisburg
    Wo ist denn jetzt genau das Problem?
    Einfach die beiliegenden Adapter nehmen, und dann
    mit - von mir aus - Standard- oder selbstgebasteltem TAE-Kabel verlängern!
    Das gibt wie schon gesagt keine Probleme, und ist auch noch genormt!
     
  8. blacksun

    blacksun Mitglied

    Registriert seit:
    10 Juli 2005
    Beiträge:
    526
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    ging noch viel einfacher. Da ich keinen 2. Westernstecker hatte, hab ich einfach mal bei AVM angerufen.
    Die haben ein mir daraufhin sofort ein pdf geschickt, in dem die Belegung aller Stecker genau beschrieben ist.
    Im Falle von analog heißt das, dass nicht pin 1und 4 wie seither belegt sind mit den beiden amtsleitungen, sondern 2 und 3 (also nur die beiden mittleren).
    ich hab dann einfach das kabel am tae-dosen ende entsprechend geschraubt. und schwub, es ging.

    ich versuch mal hier das pdf anzuhängen, falls auch noch jemand anderes das gleiche problem hat.

    gruß
    martin