.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

Wie routet man einen ausgehenden Ruf?

Dieses Thema im Forum "1&1 VoIP" wurde erstellt von wordplex, 1 Dez. 2005.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. wordplex

    wordplex Neuer User

    Registriert seit:
    1 Dez. 2005
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo,

    ich bin stolzer Besitzer eines VoIP-Telefones (nicht FritzBox o.ä.!) und habe mir bei 1und1 dieselbe Telefonnummer (also 01234-56789) reserviert wie im Festnetz.

    Jetzt ist mir eines nicht klar: wie kann jemand, der mich anrufen möchte, angeben, ob er mich auf dem Festnetz oder dem VoIP-Telefon erreichen will? Schließlich sind beide Nummern gleich....

    Anders formuliert: wie kann ich bei meinem VoIP-Telefon bestimmen, ob ich einen Gesprächspartner auf seiner Internet-Nummer oder seinem Festnetz-Telefon erreichen will?
     
  2. rollo

    rollo IPPF-Promi

    Registriert seit:
    5 Juli 2004
    Beiträge:
    8,282
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    JO30SK
    Lies Dir doch das hier mal in Ruhe durch.

    jo
     
  3. wordplex

    wordplex Neuer User

    Registriert seit:
    1 Dez. 2005
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo jo,

    vielen Dank für Deine schnelle Antwort!

    Aber leider ist aus dem angegebenen Thread nicht im geringsten eine Antwort auf meine Frage zu erkennen: wie routet man?

    Inzwischen habe ich irgendwo etwas über die Vorwahl 032 gelesen; das leuchtet mir sofort ein. Aber leider klappt das bei mir nicht. Gibt es da noch irgenwelche anderen Vorwahlen?
     
  4. FonFan

    FonFan Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30 Aug. 2005
    Beiträge:
    1,063
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    CUXland, seeehr ländlich
    @ wordplex
    Welche Technik benutzt er denn (FB, Softphone, VoIP-Phone?) :?: Darauf kommt es doch wohl an!

    Welches VoIP-Telefon benutzst Du denn???

    Was hat das denn auf einmal mit dem Thema zu tun?

    Mannomann, wie soll man Dich bei diesem Kuddelmuddel verstehen?
     
  5. rollo

    rollo IPPF-Promi

    Registriert seit:
    5 Juli 2004
    Beiträge:
    8,282
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    JO30SK
    Indem Du entweder seine Festnetznummer oder seine Internetnummer wählst:

    Wenn der andere auch bei 1&1 (oder angeschlossenen Sendern) ist und seine Festnetznummer wie Du eingerichtet hat, sollte es ein gebührenfreie Interntverbindung sein. Zu 1&1 geht es ja sowieso übers Internet. Erst da wird anhand der Nummer entschieden, wie es weitergroutet wird.

    Wenn Dein Telefon Kurzwahlen hat kannst Du eventuell dort sowas wie user@provider eintragen, z.B. 1234567@sipgate.de. Dann kannst du die Leute ohne Provider auf Deiner Seite und damit gebührenfrei erreichen.

    jo
     
  6. RudatNet

    RudatNet IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    25 Jan. 2005
    Beiträge:
    15,064
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    DSL- und Internet-Service
    Ort:
    Duisburg
    Edit: Sorry, zu spät zum Löschen! ;)
     
  7. erik

    erik IPPF-Promi

    Registriert seit:
    30 Nov. 2004
    Beiträge:
    4,588
    Zustimmungen:
    18
    Punkte für Erfolge:
    38
    Man kann das nicht bestimmen. Diese Nummernregistrierung ist für Hardware gedacht, bei der Festnetz und VoIP auf dem selben Gerät ankommen. Ruft der Anrufer aus Fremdnetzen an, klingelt das Festnetztelefon, ruft er aus dem 1&1-Netz bzw. verbundenen Anbietern an, klingelt VoIP.
     
  8. wordplex

    wordplex Neuer User

    Registriert seit:
    1 Dez. 2005
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    @FonFan,
    erst lesen - dann verstehen und dann evtl. antworten! Das macht i.A. die Qualität eines Forums aus.


    @rollo,
    @erik,

    aha! Das heisst also, ein definiertes Routing ist nicht möglich, ich habe also keinen Einfluss darauf, an welches Empfänger-Telefon (Fest- oder Internet) mein ausgehender Anruf geroutet wird - das macht der Provider automatisch.

    Also scheint das ganze so abzulaufen:
    Wenn ich an meinem IP-Telefon eine Nummer wähle, prüft mein Provider zunächst, ob die gewählte Nummer als IP-Tel-Nummer existiert: wenn ja, wird darauf geroutet, wenn nein, wird automatisch ins Festnetz geroutet.

    Habe ich das so richtig verstanden?

    Wenn ja, dann ergibt sich eine Folgefrage: prüft mein Provider die Nummer nur innerhalb seiner eigenen IP-Telefonnummern oder auch bei anderen Providern? Das würde ja wiederum voraussetzen, dass es eine zentrale Datenbank aller IP-Telefonnummern gibt... das ist mir jedoch nicht bekannt. Wißt Ihr etwas darüber?


    Nochmal zur Klarstellung: meine Festnetz- und meine IP-Telefonnummer sind identisch!
     
  9. FonFan

    FonFan Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30 Aug. 2005
    Beiträge:
    1,063
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    CUXland, seeehr ländlich
    In diesem Fall muß es wohl besser heißen "erst lesen, dann raten, was wohl gemeint sein könnte . . ."

    Ich habe eben das dumme Problem, daß ich immer denke, was da steht, sei auch so gemeint, wie es geschrieben ist. Leider oft ein Irrtum, wie man hier wieder sieht.

    Deine Fragen


    und

    haben schließlich nichts miteinander zu tun. (Wenn man nachdenkt.)

    Also: erst denken, dann fragen!

    Zu Deiner ersten Frage hatte ich gerade schon diese Antwort fertig:

    Da Du Deine Frage nicht präzise gestellt hast, muß ich die Antwort aufsplitten.

    Wenn "jemand, der mich anrufen möchte" nur einen Festnetzanschluß hat, kann er natürlich nur Deine Festnetznummer anrufen.

    Wenn "jemand, der mich anrufen möchte" ausschließlich mit einem VoIP-Telefon telefoniert, und außerdem seine monatlichen Gebühren an 1&1 überweist, wird er Dich auf Deinem VoIP-Telefon erreichen.

    Wenn "jemand, der mich anrufen möchte", so ausgerüstet ist, wie Du das vermutlich meinst, aber eben nicht gesagt hast, Dich anrufen möchte, kann er natürlich aussuchen, wie er Dich erreicht. An meinem Eurit 4000 hinter der FBF zum Beispiel kann ich per Tastendruck eine von zehn abgehenden MSNs auswählen. Einige davon werden über VoIP geroutet, einige über das Festnetz. Und nach der ausgewählten MSN richtet es sich dann, ob der Anruf über das Festnetz oder über VoIP geroutet wird und dementsprechend Deine Festnetz- oder Deine VoIP-Nummer angerufen wird. So einfach ist das.

    Aber Du wolltest offenbar gar keine Antwort auf die Frage, die Du zuerst gestellt hast.
     
  10. wordplex

    wordplex Neuer User

    Registriert seit:
    1 Dez. 2005
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Nein, kein Irrtum, sondern genau so solltest Du es auch verstehen!


    Doch - absolut! Du hast lediglich eines übersehen: Festnetz und IP-Telefon haben dieselbe Nummer! Bei mir und dem Gesprächspartner!

    Ich weiss wirklich nicht, wie ich das noch klarer ausdrücken soll...



    Das ist mir neu! Das sollte ursprünglich durch die Vorwahl "032" anders geregelt sein.



    Nochmal: die Nummern sind identisch! Wenn mein VoIP-Telefon ausfällt, geht der Ruf also ins Leere - nach Deiner Aussage.... Steht aber im Widerspruch zu dem, was rollo bzw. erik geschrieben haben.



    Übersehen: ich habe keine FritzBox, sondern ein IP-Telefon. Das hängt üblichwerweise am Switch und geht grundsätzlich über einen DSL-Router 'raus - da ist nichts zu steuern!



    Dann hätte ich sie nicht gestellt.....


    FonFan, ich weiss es zu schätzen, dass Du mir helfen willst - und dafür bin ich Dir auch wirklich dankbar! Aber es wäre schon von Vorteil, wenn Du alle meine Aussagen aus meinem ersten Posting auch im Zusammenhang sehen würdest!
     
  11. erik

    erik IPPF-Promi

    Registriert seit:
    30 Nov. 2004
    Beiträge:
    4,588
    Zustimmungen:
    18
    Punkte für Erfolge:
    38
    1&1 vergibt (gottseidank) keine 032-Rufnummern.
    Wenn man über einen VoIP-Account bei 1&1 auch aus dem Festnetz erreichbar sein will, muß man sich eine "echte" VoIP-Rufnummer zuteilen lassen. Ob das bei 1&1 auch ohne Fon-Flat geht, weiß ich nicht.
     
  12. wichard

    wichard IPPF-Promi

    Registriert seit:
    16 Juni 2005
    Beiträge:
    6,954
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Aachen
    Dein Festnetzanschluß hat die Vorwahl 032?

    Wenn Dein VoIP-Telefon ausfällt, kann Dein Gegenüber routen, was er will - dann wird auf dem VoIP-Telefon niemals etwas ankommen... ;)


    Gruß,
    Wichard
     
  13. wichard

    wichard IPPF-Promi

    Registriert seit:
    16 Juni 2005
    Beiträge:
    6,954
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Aachen
    AFAIK: Nein.
     
  14. rollo

    rollo IPPF-Promi

    Registriert seit:
    5 Juli 2004
    Beiträge:
    8,282
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    JO30SK
    Noch ein Versuch:

    Deine Internetrufnummer und Deine Festnetznummer sehen zwar gleichaus, sind aber nicht das Gleiche. Wie die Festnetznummer geht, sollte klar sein, da hat sich seit über 100 Jahren nicht viel geändert.

    Die "Internetrufnummer" ist letztlich nur ein Benutzername für Deinen 1&1 VoIP Account, der könnte statt 49123498765 auch genausogut rumpelstilzchen heissen. Deine komplette Internet VoIP adresse wäre im übrigen "sip:49123498765@1und1.de"

    Wenn nun jemand auch bei 1&1 angemeldet ist, muss er nur den Benutzernamen=Rufnummer wählen und der Ruf kommt bei dir an.

    Dass Bentzerkennung = Telefonnummer ist, ist ganz praktisch, weil so bei Anrufen über 1&1 immer die Nummer angezeigt wird, über die Du auf jeden Fall erreichbar bist. Ausserdem muss man sich keine neue Nummer merken.

    jo
     
  15. FonFan

    FonFan Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30 Aug. 2005
    Beiträge:
    1,063
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    CUXland, seeehr ländlich
    :?
    Nur ein Beispiel:

    Tut sowas eigentlich weh? :roll:

    Sorry, aber ich verplempere jedenfalls keine Zeit mehr in diesem Thread. :evil:
     
  16. wordplex

    wordplex Neuer User

    Registriert seit:
    1 Dez. 2005
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    @wichard,
    Habe ich das behauptet? Ich habe das Gefühl, das Thema "032" ist Euch ziemlich unbekannt: www.032-nummern.com
    Auch googlen hilft hier erheblich weiter....



    Aha! Das ist der springende Punkt: die Telefonnummer bei 1und1 ist quasi ein "Alias", aber keine echte Telefonnummer! Die echte Adresse ist "sip:....".

    Dann ist mir klar, wie das Routing technisch funktioniert. Dann ist mir auch klar, dass das nur eine 1und1-interne Nummer sein kann und damit allenfalls zur CLIP-Funktion taugt...


    Prima! Besten Dank an alle! :weg:
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.