.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

Wie zufrieden seid ihr mit Freenet Iphone Plus? Erfahrungen!

Dieses Thema im Forum "Freenet VoIP" wurde erstellt von Caramba, 2 März 2005.

  1. Caramba

    Caramba Neuer User

    Registriert seit:
    27 Dez. 2004
    Beiträge:
    98
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hi,

    wollte mal allgemein die Frage stellen, wie zufrieden ihr mit Freenet Iphone Plus VOIP Telefonie seid?

    Ganz interessant wäre auch noch zu wissen (falls in der signatur nicht schon mit angegeben), mit welchem VOIP Adapter oder Phone ihr das ganze betreibt u.s.w...

    Ich nutze es nun seit knapp 3 Monaten und bin eigentlich ganz zufrieden.
    Ab und zu habe ich seltsame Probleme. Wenn ich angerufen werde höre ich mich manchmal selber (Hall?) oder wenn man die gleiche Nummer anruft, von der man gerade angerufen wurde, gehts es oft nicht sofort?
    Manchmal bricht das Gespräch einfach nach ein paar Minuten ab!

    Solche Kleinigkeiten passieren schon regelmäsig.

    Daher als Fazit: Für den Privatgebrauch vollkommen geeignet. Für den Geschäftseinsatz hat es für mich noch zu viele Kinderkrankheiten.

    Keine Ahnung ob es nur an Freenet liegt oder an der ATA486 Box oder ob VOIP generell noch solche Kinderkrankheiten hat!

    Würde mich daher interessieren wie es bei euch so ist!

    Danke!
     
  2. magnumthevoice

    magnumthevoice Neuer User

    Registriert seit:
    1 Feb. 2005
    Beiträge:
    48
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Siehe meinen Beitrag: "Alarm!!! Abrechnungsfehler bei Freenet!!!" Es werden dort auch nicht angenommene Gespräche in das deutsche Festnetz mit 1 Minute Gesprächszeit in die Liste der abzurechnenden Gespräche aufgenommen.
     
  3. Caramba

    Caramba Neuer User

    Registriert seit:
    27 Dez. 2004
    Beiträge:
    98
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Bei mir wurde alles ordungsgemäß abgerechnet.
    Hat auch nicht wirklich wa mit meinen Fragen zu tun!

    Cya
     
  4. markbeu

    markbeu IPPF-Promi

    Registriert seit:
    4 Apr. 2004
    Beiträge:
    3,263
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Berlin
    Es scheint 2 Klassen von FreenetIPhone-usern zu geben:

    Bei der einen laeuft alles astrein, bei der 2. leider gar nix.

    Da ich zur 2. Klasse zu gehoeren schien, habe ich mich von Allem, was Freenet hiess getrennt.

    Es muss Dir aber nicht so gehen.

    Die Sprachqualitaet war zumindest absolut in Ordnung waehrend meiner Freenetzeit.
    Andere Provider haben aber auch deutlich nachgebessert.
     
  5. Christoph

    Christoph IPPF-Promi

    Registriert seit:
    20 Feb. 2004
    Beiträge:
    6,229
    Zustimmungen:
    5
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Düsseldorf
    Bitte Carambas Frage behandeln und die geht wirklich nicht um Kündigung- oder andere Abrechnungsprobleme. :)
     
  6. carlifax

    carlifax Neuer User

    Registriert seit:
    17 Juli 2004
    Beiträge:
    46
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    ich nutze VoIP von 1und1, sipgate und nikotel. wenn einzig die sprachqualität entscheidet, dann muss ich sagen nikotel und sipgate haben hier die nase vorn. bei 1 und 1 gibt es immer wieder hall, ist aber wirklich nicht dramatisch schlimm. 1und1 hat aber die bessere abrechnungsmethode (per rechnung am monatsende). nikotel verlangt immer die landesvorwahl was mit der zeit auch lästig seien kann.
    auf die kosten möchte ich hier nicht näher eingehen.
    viele grüße
    carlifax
     
  7. gottboss

    gottboss Neuer User

    Registriert seit:
    24 Nov. 2004
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ich bin sehr unzufrieden: Freenet arbeitet mit minimalen Jitterbuffern. Das ist ganz toll, wenn nebenbei gesurft wird und Bursts für Jitter sorgen.
    GMX hat da keine Probleme. Mein Jitterbuffer in der FBox beträgt 100ms. Tja, nur Freenet ist das zu viel. Klar: Das kostet RAM und der ist teuer...
    Dafür habe ich aber seit 3 Monaten keinen EVN, keine Rechnung und selbst meine Hardware wurde noch nicht abgerechnet.

    ABER: Die Auslandstarife sind sau günstig!
     
  8. Pürzel

    Pürzel Neuer User

    Registriert seit:
    13 Dez. 2004
    Beiträge:
    73
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ich habe lieber eine gute Leistung gottboss und verzichte auf verspätete Rechnungsstellung. Der Fall liegt bei mir identisch vor, auch nichts nach 3 Monaten keine EVN, Rechnung, Abbuchung. Ein lohnendes Ziel für Internetnomaden.

    die sprachquali war bei mir immer miserabel, ebenso das Prob mit den Gesprächsabrüchen. Allerdings habe ich dies dem Siemens SX541 zugeordnet. Wie gehst du in VoIp? Solltest du etwas Anderes nutzen, wäre die Siemens in diesem Falle vielleicht unschuldig?

    Die Verfügbarkeit des Dienstes ist o.K. Ebenso der Auslandtarif ist vorbildlich. Rufnummernvergabe verdient auch Lob.

    Zuverlässigkeit bei Serviceleistungen ist mangelhaft.

    Gruss Thomas
     
  9. TWELVE

    TWELVE Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3 Okt. 2004
    Beiträge:
    940
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ich bin nur dadurch zu Freenet gekommen, weil ich eine Fritz Fon abziehen wollte.Da die Mindestlaufzeit ein Jahr ist, hat mich die Box 105 Euro gekostet,
    den DSL Tarif ( 3GB) kann ich nicht nutzen, da ich bei Arcor bin, aber selbst dann ist das noch ziemlich günstig abgegriffen.Ich habe außerdem eine Flat, also muß ich die "verschenkten" 3GB auch nicht nachkaufen, also :noidea:
    Die Gesprächs-Qualität ist soweit gut, das einzige, was mich bei Freenet ziemlich nervt, ist das Echo, unter dem meine Festnetz-Gegenübers leiden müssen.Man selber hört es ja nicht auf der VoIP Seite, aber wenn man sich mal selber anruft, dann kann man sich davon überzeugen.Sicher geht das mal, aber wenn Euch jemand anruft, bei dem man sich immer selber hört..?
    Also ich würde dann wahrscheinlich sagen: Kannst Du mich mal bitte über Festnetz anrufen...? Ich habe keinen Bock auf diese unausgereiften Spielereien.Ich versteh es nicht: Es ist alles da.SIP, Provider und fette DSL
    Anschlüsse.Und trotzdem erinnert es an Zeiten von Netmeeting.

    Was Freenet als Company betrifft: Ich halte die für einen absoluten Saftladen.Webseite ist ein einziges Chaos ( soll da etwa der unbedarfte User verwirrt werden..? ), Abrechnungen z.T. inkorrekt, unseriöses Auftreten, Zensur ( ja ihr lest richtig, die löschen unangenehme Einträge in Foren, manipulieren DNS Server u.a.) und müllen einen mit Werbung zu.

    Eine klare Nicht-Empfehlung.


    Grüße

    TWELVE
     
  10. crusader

    crusader Mitglied

    Registriert seit:
    28 Okt. 2004
    Beiträge:
    425
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Valdecruz
    Ja, der Eindruck drängt sich einem freenet-VoIP-Kunden schon irgendwie auf:
    Verspätete Abrechnungen, e-mails: "Huch, wir haben bei der Abrechnung Ihre Frei-Minuten vergessen", Warn-e-mails wegen Volumenüberschreitung, weil der Zähler am Abrechnungsende weiterlief etc..
    Und dann: Wer will schon gerne Kunde bei einem Unternehmen sein, dessen Webseite diesen 'BILD-Zeitungs'-Outlook hat ? Seriös stell ich mir anders vor.

    Andererseits: VoIP ist erstaunlich stabil und bei mir hat sich auch noch keiner beschwert wegen Echo o.ä.

    crusader
     
  11. TWELVE

    TWELVE Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3 Okt. 2004
    Beiträge:
    940
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ruf Dich doch am besten mal selber auf Deiner VoIP Nummer bei freenet an, dann kannst Du Dir selber ein Bild von machen.Sowas bekommt man auch nicht gleich gesagt, die Leute sind ja größtenteils höflich und einige
    denken vielleicht, huch schlechte Leitung erwischt.Wirkt sich stärker aus,
    wenn man etwas lauter spricht, dann dann wahrscheinlich am anderen Ende
    ( die VoIP Seite) der Ton von der "Hörmuschel" zur Sprechmuschel überkoppeln kann.Bei einer ISDN Leitung kein Problem, da es dort keine
    nennenswerten Signallaufzeiten gibt.Bei freenet scheint das Rücksignal aber leicht verzögert zu werden, so das man die Laufzeit schon akustisch wahrnimmt.Keine Ahnung, woran es letztlich liegt, Problem kann überall
    im Pfad sein, inkl. Fritzbox (Verarbeitungszeit/ Pre-Buffer Time für den Codec) , IP Leitung zwischen Dir und Freenet , oder am Gateway von freenet.Habe leider auch keine Vergleichsmöglichkeit zu einem anderen Gerät, so das ich die FBF als Ursache hier nicht ausschließen will.

    Grüße

    TWELVE
     
  12. gottboss

    gottboss Neuer User

    Registriert seit:
    24 Nov. 2004
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ich habe sowohl mit der FritzBox Fon ATA, sowie mit dem Sipura SPA3000 gearbeitet. Die Effekte sind vergleichbar. Der Wurm liegt leider bei Freenet. Ich glaube deren Admins werden unter aller Sau bezahlt. Bei den Callcentermitarbeitern ist dies ja mittlerweile bekannt geworden. Das schlägt sich leider in der Qualität neider...

    Ich kann nur zustimmen!

    Schönen Sonntag noch allerseits!
     
  13. muck27

    muck27 Mitglied

    Registriert seit:
    5 Aug. 2004
    Beiträge:
    226
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Tut mir leid aber gerade die Auslandstarife finde ich nicht brauchbar, aber jedem seins. Dafür bin ich gerade wegen der Qualität zu freenet gegangen. Der support ist zwar indiskutabel, aber ich habe weder Aussetzer, noch rauschen oder Echos in der Leitung.

    Aber naja Qualität ist wohl wie Aussehen relativ :wink:
     
  14. Caramba

    Caramba Neuer User

    Registriert seit:
    27 Dez. 2004
    Beiträge:
    98
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Also ich habe auch nur echos (höre mich selber) wenn jemand mich aus dem Festnetz anruft. Das ist aber erst so seit der neuen Firmware des ATA486.
    Wenn ich endlich mal wieder Zeit habe, dann flashe ich zurück, denn zuvor hatte ich das Problem auch nicht.

    Bin eigentlich auch nur noch bei Freenet, da die Rufnummer wesentlich einfacher ist als die, welche ich von Sipgate bekommen habe. Nachdem ich auch einigen Kunden diese Freenet Nummer schon zukommen hab lassen, wäre es auch ziemlich blöd, jedem wieder eine neue Nummer zu geben.
    Habe fast jeden schon gefragt, ob die Qualität der Leitung schlecht ist oder ob ein Rauschen drauf ist. Keiner hat sich bisher beschwert. Im Gegenteil!
    Schon komisch. Bei mir läuft nebenher auch immer emule, der 50k Upload hat.
    Habe insgesamt theoretisch 64k Upload, in der Praxis 54-56k.
    Nur wenn ich surfe nebenher, knackt es wenn sich eine Seite aufbaut. Das hat gottboss mit dem jitter gut erklärt... jetzt weiss ich auch woran das liegt.

    Ein weiterer Grund warum ich noch bei Freenet bin ist zudem, dass ich iphone Plus abgeschlossen habe und ein Jahr monatlich 2,95¤ bezahle und die Freenet nicht schenken will. Natürlich kündige ich rechtzeitig und wechsle dann zum Jahresende vollends zu sipgate.
    Wobei bei Sipgate aber auch nur der 1000er Tarif interessant ist, sonst zahlt man ja 1,79ct pro Minute ins Festnetz. Bei Freenet immerhin nur 1ct.

    Naja vielleicht bessert ja Freenet im Laufe des Jahres noch nach...
    Hoffentlich!
     
  15. Rovin

    Rovin Mitglied

    Registriert seit:
    8 Jan. 2005
    Beiträge:
    343
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ich benutze Freenet iPhone für Gespräche ins tschechische Festnetz. 2,1 cent/Min. sind angenehm und die Qualität ist gut. Und die erste Rechnung wurde auch korrekt berechnet, inkl. FBF ata.
     
  16. johann

    johann Neuer User

    Registriert seit:
    26 Jan. 2005
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ich habe die letzten Telefonate immer mal nachgefragt: Mein Gegenüber hat eine astreine Sprachqualität ohne jedes Echo. Ich selbst habe ab und zu einen minimalen Hall, der mir wahrscheinlich ohne diese Diskussion gar nicht auffallen würde. Mit dem softphone von freenet oder mit x-lite gab es aber oft ein störendes Echo auf beiden Seiten.
    Wie sehr hängt das vom Codec ab? Ich nutze jetzt 711a.

    Zur Rechnung: Unübersichtlich, spät, aber 100%ig korrekt. Die GG ist jeweils im Voraus fällig. Die Freiminuten werden wahrscheinlich im 60er Takt im Nachhinein berechnet (danach käme ich mit dem letzten Umsonst-Gespräch regelmäßig sogar drüber). Nicht angenommene Gespräche tauchten bei mir nicht auf, obwohl es sie oft gegeben hätte. Der "krumme" Abrechnungszeitraum ab dem Tag der Anmeldung und die Sortierung in den Spalten (nicht von oben nach unten sondern rechts-links) können allerdings verwirren (dann hätte man z.B. die Hälfte der Freiminuten übersehen).

    Bei der Anmeldung mußte ich aufpassen, daß ich den Einzelverbindungsnachweis auch sicher beantrage, weil der Haken von Seite zu Seite immer wieder verschwand.

    Service habe ich zum Glück noch nicht gebraucht. Hoffentlich bleibt es so, denn eine Servicenummer für 1,24¤ würde ich auch nicht anrufen.

    Bislang also: Daumen hoch. :)

    johann