.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

Wieso wird der eingehende Anruf (CAPI) nicht weitergeleitet?

Dieses Thema im Forum "Asterisk Rufnummernplan" wurde erstellt von mamue, 23 Okt. 2005.

  1. mamue

    mamue Neuer User

    Registriert seit:
    4 Sep. 2004
    Beiträge:
    71
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo,
    der Anruf sollte laut extensions weitergeleitet werden, aber es tut sich gar nichts, so als wäre ich im falschen context gelandet.
    Ich wähle per ISDN (AVM Capi) rein, auf dem CLI steht:
    Code:
    ISDN1: Incoming call '' -> '3232'
    
    (Mein Anschluss zum Testen hat eine Rufnummernunterdrückung. Die MSN ist wirklich vierstellig, heisst aber natürlich etwas anders).
    Nach einer Weile legt Asterisk wieder auf. In den extensions.conf steht:
    Code:
    [globals]
    CONSOLE=Console/dsp
    [default]
    exten => 3232,1,Dial(IAX2/name:pwd@172.22.0.1/123,60)
    exten => 3232,2,Hangup()
    
    Wobei 123 eine SIP-Nummer auf dem anderen Asteriskserver ist. Eigentlich müsste ich doch zumindest _irgend etwas_ sehen, wenn ich mit IAX2 debug das debuggen starte, oder? Die IAX-Verbindung funktioniert in umgekehrter Richtung, allerdings nur getestet mit SIP (sipgate), nicht mit ISDN.
    Es sieht für mich so aus, als würde der Anruf nicht in [default] in der extension.conf ankommen, obwohl in der capi.conf steht:
    Code:
    [general]
    nationalprefix=0
    internationalprefix=00
    
    [ISDN1]
    msn=3232
    incomingmsn=*
    controller=1
    softdtmf=1
    context=default
    
    Ach ja, capi info sagt:
    Code:
    Contr1: 2 B channels total, 2 B channels free.
    
    Was mache ich da nur wieder falsch?
    Danke,
    mamue

    P.S.: asterisk-1.2.0-beta1, chan_capi-cm-0.6, SuSE10, Intel-P4/Celeron
     
  2. toldap

    toldap Neuer User

    Registriert seit:
    9 Aug. 2005
    Beiträge:
    134
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Versuch das ganze doch mal auf einen internen Benutzer von asterisk,
    wirst sicherlich welche haben...funkt. es da?

    mfg
     
  3. kombjuder

    kombjuder IPPF-Promi

    Registriert seit:
    2 Nov. 2004
    Beiträge:
    3,086
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Weil am Rhein
    Re: Wieso wird der eingehende Anruf (CAPI) nicht weitergelei

    Zahlendreher, Buchstabendreher, fehlende Klammer...

    Nach deiner Beschreibung nimmt der * den Call nicht an, er erkennt in aber.

    Wenn du da nichts findest:

    starte Asterisk mit

    asterisk -vvvvgc > /start.txt

    nach 2 Minuten mit crtl c abbrechen.

    Dann schaust du dir die Datei /start.txt an, ob es da Fehlermeldungen drin hat.
     
  4. mamue

    mamue Neuer User

    Registriert seit:
    4 Sep. 2004
    Beiträge:
    71
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo,
    da die Sache nicht eilig ist, dachte ich mir, ich gebe dem Ganzen mal etwas Zeit, warte auf eine neue chan_capi oder eine neue Asterisk-version und probier einfach mal weiter, auch mit den Informationen, die ich von kombjuder und toldap erhalten habe.
    Es geht nur leider immer noch nicht. Auch mit -vvvvvvgc bekomme ich auf dem cli oder in start.txt im Prinzip nur:
    ISDN1: Incoming call '' -> '3232' (das erscheint sofort)
    und einige Sekunden später, wenn ich am anderen Ende das Anrufzeichen höre:
    ISDN1: CAPI Hangingup

    Ich habe versucht, das zu vereinfachen und da ich auf diesem Asterisk eben keine SIP benutzer habe, habe ich versucht, einfach mit einem soundfile zu antworten (extensions.conf):
    exten => 3232,1,Answer()
    exten => 3232,2,Playback(you-seem-impatient)

    Es tut sich aber genauso viel wie vorher.
    Ich verwende Asterisk 1.2 mit chan_capi-cm-0.6.1 auf Suse10 mit alsa.
    Kann das an dem ISDN Anschluß liegen? Das ist eine Anlage von Tenovis oder wie die Firma auch immer heißt. Aber nach Aussage eines Technikers soll das mit chan_capi laufen, jedenfalls habe er das mit Asterisk@home und chan_capi hinbekommen.
    Wenn keiner Rat weiß, müsste ich mal zu *@home greifen, um das zu verifizieren.

    Danke,
    mamue
     
  5. TinTin

    TinTin Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    6 Mai 2004
    Beiträge:
    1,864
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ich hatte eine ganz ähnliche Problematik beim reinwählen über IAX und weiterleiten auf SIP. Versuche mal folgendes:

    In capi.conf context=testcall eintragen. Die extensions.conf [default] so lassen wie es ist nur =zusätzlich= einen weiteren context eintragen:

    [testcall]
    exten => 3232,1,Answer()
    exten => 3232,2,Dial(Local/3232)

    Gruß,
    Tin
     
  6. mamue

    mamue Neuer User

    Registriert seit:
    4 Sep. 2004
    Beiträge:
    71
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Spannende Idee. Funktioniert bei mir leider nicht, bzw. es bleibt beim alten Ergebniss:
    1.: ISDN1: Incoming call '' -> '3232'
    2.: kurze Pause (~4 Sekunden)
    3.: ISDN1: CAPI Hangingup
    4.: Weiterhin Klingelton auf meiner Seite (Anrufer)

    Danke,
    mamue

    P.S.: Ich versuche demnächst mal:
    a) Diesen * an einem normalen ISDN Anschluß
    b) *@Home an diesem ISDN Anschluß
     
  7. Hupe

    Hupe Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8 Apr. 2004
    Beiträge:
    2,586
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Poste doch nochmal bitte deine gesamte capi.conf. Das man einen Parameter "msn" setzen kann, ist schon lange geschichte. Notfalls würde ich es mal mit der Beispiel-Conf probieren, die mitgeliefert wurde, und das dann einfach mal anpassen. Außerdem würde ich nochmal gezielt nach tippfehlern suchen. Asterisk ist da ein bischen eigen....
     
  8. mamue

    mamue Neuer User

    Registriert seit:
    4 Sep. 2004
    Beiträge:
    71
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ihr seid alle so lieb zu mir, ich weiß gar nicht, wie ich das verdient habe (hab' ich wahrscheinlich auch nicht). Anyway, die capi.conf:
    Code:
    [general]
    nationalprefix=0
    internationalprefix=00
    rxgain=0.8
    txgain=0.8
    context=default
    
    [ISDN1]
    msn=3232
    incomingmsn=*
    controller=1
    softdtmf=1
    accountcode=
    ;context=default
    context=testcall
    callgroup=1
    devices=2
    softdtmf=on
    ;In der capi.conf ist ganz am Schluß noch eine Leerzeile.
    
    Die extensions.conf:
    Code:
    [general]
    static=yes
    writeprotect=no
    
    [globals]
    CONSOLE=Console/dsp
    
    [default]
    ;5678 ist gefaked
    exten => _5678N.,1,Dial(CAPI/ISDN1/${EXTEN:4},20)
    exten => _5678N.,2,Congestion
    
    ;Hier soll irgendwann die IAX weiterleitung hin. Ich denke, es reicht 
    ; erst einmal, abzuheben und irgendwas anzusagen. Die Datei existiert.
    exten => 3232,1,Answer()
    exten => 3232,2,Playback(you-seem-impatient)
    
    ;[sipgate]
    ;include => default
    ;87654 ist gefaked, ebenso 1234
    exten => _1234.,1,SetCallerId,15687654
    exten => _1234.,2,Dial(SIP/${EXTEN:4}@sipgate,60,trg)
    exten => _1234.,3,Congestion
    exten => _1234.,103,Busy
    
    [testcall]
    exten => 3232,1,Answer()
    exten => 3232,2,Dial(Local/3232)
    
    
    Die IAX-Weiterleitung vom anderen Host über diesen und raus über sipgate funktioniert.

    Danke nochmals,
    mamue
     
  9. Hupe

    Hupe Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8 Apr. 2004
    Beiträge:
    2,586
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Code:
    ;
    ; CAPI config
    ;
    ;
    
    ; general section
    
    [general]
    nationalprefix=0
    internationalprefix=00
    rxgain=0.8
    txgain=0.8
    ;ulaw=yes        ;set this, if you live in u-law world instead of a-law
    
    ; interface sections ...
    
    [ISDN1]          ;this example interface gets name 'ISDN1' and may be any
                     ;name not starting with 'g' or 'contr'.
    ;ntmode=yes      ;if isdn card operates in nt mode, set this to yes
    isdnmode=msn     ;'MSN' (point-to-multipoint) or 'DID' (direct inward dial)
                     ;when using NT-mode, 'DID' should be set in any case
    incomingmsn=*    ;allow incoming calls to this list of MSNs/DIDs, * = any
    defaultcid=3232  ;set a default caller id to that interface for dial-out,
                     ;this caller id will be used when dial option 'd' is set.
    ;controller=0    ;ISDN4BSD default
    ;controller=7    ;ISDN4BSD USB default
    controller=1     ;capi controller number to use
    group=1          ;dialout group
    ;prefix=0        ;set a prefix to calling number on incoming calls
    softdtmf=on      ;enable/disable software dtmf detection, recommended for AVM cards
    relaxdtmf=on     ;in addition to softdtmf, you can use relaxed dtmf detection
    accountcode=     ;Asterisk accountcode to use in CDRs
    context=testcall  ;context for incoming calls
    holdtype=hold    ;when Asterisk puts the call on hold, ISDN HOLD will be used. If
                     ;set to 'local' (default value), no hold is done and Asterisk may
                     ;play MOH.
    ;immediate=yes   ;DID: immediate start of pbx with extension 's' if no digits were
                     ;     received on incoming call (no destination number yet)
                     ;MSN: start pbx on CONNECT_IND and don't wait for SETUP/SENDING-COMPLETE.
                     ;     info like REDIRECTINGNUMBER may be lost, but this is necessary for
                     ;     drivers/pbx/telco which does not send SETUP or SENDING-COMPLETE.
    echosquelch=1   ;_VERY_PRIMITIVE_ echo suppression
    ;echocancel=yes  ;EICON DIVA SERVER (CAPI) echo cancelation
                     ;(possible values: 'no', 'yes', 'force', 'g164', 'g165')
    echocancelold=yes;use facility selector 6 instead of correct 8 (necessary for older eicon drivers)
    ;echotail=64     ;echo cancel tail setting
    ;bridge=yes      ;native bridging (CAPI line interconnect) if available
    ;callgroup=1     ;Asterisk call group
    devices=2        ;number of concurrent calls on this controller
                     ;(2 makes sense for single BRI, 30 for PRI)
    
    Versuche es mal mit dieser capi.conf.
    Ich würde auch das "Answer" rausnehmen, da sonst der Anrufer zahlen muss, auch wenn das Gespräch nicht angenommen wird. Klingelt eigentlich bei "Local/3232" ein Endgerät, sonst würde ich ds auch mal ändern. Vielleicht mal testweise ändern, oder eben die Testansage. Dann würde ich aber einen neuen Context erzeugen. Der "default"-Kontext ist eher ungeeignet, da über diesen (wenn so in der sip.conf" eingestellt) auch die Calls behandelt werden , die direkt an deine IP gerichtet sind.
     
  10. mamue

    mamue Neuer User

    Registriert seit:
    4 Sep. 2004
    Beiträge:
    71
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Die Rufnummer wird scheinbar, aber nur schein weitergeleitet

    Ich dachte, ich hätte schon heute morgen eine Antwort geschrieben, aber scheinbar ging da etwas schief.

    Ich habe die Änderungen an der capi.conf durchgeführt, aber es erscheinen immer noch die gleichen Meldungen (incoming call -> 3232, - Stille - , capi hangingup). Danach nimmt die MSN 3200 ab, also das Sekretariat. Das habe ich jetzt erst gemerkt, weil ich bislang nur nach Feierabend getestet hatte.
    Der Techniker von Tenovis sagte mir jetzt alelrdings, dass keine Weiterleitung eingerichtet ist. Ausserdem hat er noch weitere MSN aufgeschaltet, was übrigens einmalig 10,- Euro je Nummer kostet :(
    Ich habe jetzt erst mal nach einigem Suchen ein ISDN-Telefon aufgetrieben und werde nun erst mal testen, ob das denn abnimmt. Sehe ich das richtig, dass das Telefon (Siemens Profiset 51isdn) abnehmen muß, wenn Tenovis alles richtig gemacht hat?
    mamue
     
  11. mamue

    mamue Neuer User

    Registriert seit:
    4 Sep. 2004
    Beiträge:
    71
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    So, ich habe tatsächlich das ISDN-Telefon leihweise bekommen und es funktioniert an allen MSN, die ich habe aufschalten lassen.
    Es muß also an mir bzw. der Linux/Asterisk-Konfiguration liegen, sehe ich das richtig?
    Vielleicht ist ja auch nur die ISDN-Karte defekt. Wie kann ich das am einfachsten testen, gibt es eine für Asterisk vorbereitete Distribution bei der ISDN (capi) enthalten ist, so daß Fehler meinerseits erstmal ausgeschlossen werden können? Ich hatte schon mal SuSE9.2 mit Asterisk und CAPI am laufen, aber offenbar habe ich irgendwo den Faden verloren und ich weiß nicht wo.

    Danke,
    mamue
     
  12. Hupe

    Hupe Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8 Apr. 2004
    Beiträge:
    2,586
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ich zitiere mich hier nur ungern, aber welches Endgerät soll deiner Meinung nach hier klingeln, bzw was soll geschehen? Da solte entweder nun weitergeleitet werden (z.B. iax), oder ein Endgerät klingeln (z.B. ein Sip-Client).
    Wenn man nichts als Ziel angibt, dann wird auch nichts geschehen!
     
  13. Hupe

    Hupe Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8 Apr. 2004
    Beiträge:
    2,586
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Benutzt Du eigentlich mISDN als Capi-Treiber oder direkt den Treiber von AVM. Habe heute mal mISDN mit Capi getestet. Hat ewig gedauert, bis es lief. Und dann hatte ich einen ähnlichen Effekt: Konnte zwar nach draussen telefonieren, aber eingehende Anrufe blieben irgendwie stecken.
     
  14. mamue

    mamue Neuer User

    Registriert seit:
    4 Sep. 2004
    Beiträge:
    71
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    for i in $(seq 1 100)
    do
    echo "ich will nicht mehr abschreiben, ohne nachzudenken"
    done
    Es spielt aber auch keine so große Rolle, es wird ja schlicht nicht abgenommen bei der extension 3232, weder mit answer noch mit Playback oder sonst wie.
    Das ISDN Telefon funktioniert. Ich habe auf einen zweiten PC SuSE10 installiert mit
    den Treibern von AVM. Das einzige, was ich danach noch gemacht habe, ist ein online-update. Asterisk nahm an einem anderen, völlig unabhängigen ISDN Anschluß ab (MSN 921334, Anzahl Stellen stimmt, Nummer nicht). Dieser Anschluß läuft nicht über die andere Telefonanlage.
    An dem eigentlichen Anschluß, MSN 3232 nimmt Asterisk _nicht_ ab.
    In /var/log/messages erscheint:
    Code:
    Dec 12 21:58:02 herbart isdnlog: Dec 12 21:58:02 tei 127 calling ? with ?  Unexpected discriminator 0x47 -- ignored!
    Dec 12 21:58:02 herbart isdnlog: Dec 12 21:58:02 * Call to tei 127 from ? on +49 4921/4141, Emden  RING (Speech)
    Dec 12 21:58:02 herbart isdnlog: Dec 12 21:58:02 * Call to tei 127 from ? on +49 4921/4141, Emden  HLC: CCITT, Telefonie
    Dec 12 21:58:02 herbart isdnlog: Dec 12 21:58:02 Call to tei 127 from ? on +49 4921/4141, Emden  Unexpected discriminator 0x47 -- ignored!
    Dec 12 21:58:05 herbart isdnlog: Dec 12 21:58:05 Call to tei 127 from ? on +49 4921/4141, Emden  Unexpected discriminator 0x47 -- ignored!
    Dec 12 21:58:06 herbart isdnlog: Dec 12 21:58:06 * Call to tei 127 from ? on +49 4921/4141, Emden  RING (Speech)
    
    Die vielen "Unexpected discriminator 0x47 -- ignored!" kommen laufend und kamen schon immer.
    Auf dem CLI von Asterisk erscheint jetzt nichts. So als hätte ich falsche Einträge in der capi.conf oder extensions.conf.
    capi info sagt:
    Contr1: 2 B channels total, 2 B channels free.
    Ich poste hier noch mal die komplette capi.conf:
    Code:
    [general]
    nationalprefix=0
    internationalprefix=00
    rxgain=0.8
    txgain=0.8
    
    [interfaces]
    msn=3232
    incomingmsn=*
    controller=1
    softdtmf=1
    accountcode=
    context=default
    devices=2
    
    Und die extensions.conf:
    Code:
    [general]
    static=yes
    writeprotect=no
    [globals]
    CONSOLE=Console/dsp                
    [default]
    exten => 3232,1,Answer()
    exten => 3232,2,Playback(you-seem-impatient)
    
    Ich glaube begriffen zu haben, dass diese Konfiguration sehr unsicher ist, aber das sollte auf diesem Test-host keine Rolle spielen - zumal es eh nicht läuft.

    Kann es sein, dass es an anderen Systemeinstellungen liegt, etwa in der /etc/capi.conf?
    Code:
    AREACODE="+49 040"
    DIALPREFIX=""
    DRIVER="fcpci"
    ISDNLOG_START="yes"
    NAME="AVM FRITZ!Card PCI"
    PARA_SUBTYPE="1"
    PARA_TYPE="8002"
    PROTOCOL="euro"
    STARTMODE="auto"
    
    Muß der AREACODE raus, oder so etwas? Ich habe wieder mal keine Ahnung, wo oder wie ich noch weiter testen könnte.

    Danke,
    mamue
     
  15. Hupe

    Hupe Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8 Apr. 2004
    Beiträge:
    2,586
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Also, über die /etc/capi.conf von Suse kann ich nichts sahen. meine sieht da ganz anders aus. Ist aber auch Debian, und eine ältere Version des Treibers. Da muss ich irgendwann nochmal nachsehen.

    Wenn Du allerdings cah_capi_cm 0.6 nutzt, dann ist Deine /etc/asterisk/capi.conf leider nicht mehr wirklich up to Date. Die sieht eher aus wie für chan_capi 0.3.5 gemacht. Das solltest Du mal ändern! Das könnte ursächlich für dein Problem sein. Da hatte auch in diesem Beitrag schon einmal jemand eine entsprechende capi.conf (sogar für Dich modifiziert) gepostet....
    Huch, das war ja ich ;)

    Versuche es doch einfach mal damit!
     
  16. mamue

    mamue Neuer User

    Registriert seit:
    4 Sep. 2004
    Beiträge:
    71
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ja, die modifizierte capi.conf von Dir hatte ich auch verwendet, bzw. verwende sie noch auf dem anderen host. Auf diesem hier ist die originale capi-0.3.5 oder so ähnlich, jedenfalls nicht die capi-cm, installiert, um Fehler meinerseits auszuschliessen.
    Ich such noch mal weiter, es muß irgendeine Kleinigkeit sein, die ich vergessen habe. Ich frage noch mal den Techniker, ob ich da anschlußseitig irgendetwas übersehen habe oder ob er noch mal einen Leitungsreset durchführen könnte.

    Erst mal abwarten, es ist ja zum Glück nicht eilig, irgendwann wird das laufen.

    Danke erst einmal,
    mamue
     
  17. NebuluX

    NebuluX Neuer User

    Registriert seit:
    19 Dez. 2005
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Gleiches Problem...

    Hallo zusammen,

    also ich habe exakt das gleiche, höchst eigenartige Problem, kann aber einige zusätzlichen Informationen geben...

    Umgebung:

    - Debian Sarge mit 2.4.27er Kernel
    - Asterisk 1.2.1
    - chan_capi-cm 0.6.1
    - AVM B1 mit AVM Treibern
    - B1 hängt am internen S0 Bus einer Hicom 118

    Hier meine /etc/asterisk/capi.conf:
    Code:
    [general]
    nationalprefix=00
    internationalprefix=000
    rxgain=0.8
    txgain=0.8
    ;ulaw=yes        ;set this, if you live in u-law world instead of a-law
    
    ; interface sections ...
    
    [capi1]          ;this example interface gets name 'ISDN1' and may be any
                     ;name not starting with 'g' or 'contr'.
    ;ntmode=yes      ;if isdn card operates in nt mode, set this to yes
    isdnmode=msn     ;'MSN' (point-to-multipoint) or 'DID' (direct inward dial)
                     ;when using NT-mode, 'DID' should be set in any case
    incomingmsn=50,51,52,59    ;allow incoming calls to this list of MSNs/DIDs, * = any
    defaultcid=51  ;set a default caller id to that interface for dial-out,
                     ;this caller id will be used when dial option 'd' is set.
    ;controller=0    ;ISDN4BSD default
    ;controller=7    ;ISDN4BSD USB default
    controller=1     ;capi controller number to use
    group=1          ;dialout group
    ;prefix=0        ;set a prefix to calling number on incoming calls
    softdtmf=on      ;enable/disable software dtmf detection, recommended for AVM cards
    relaxdtmf=on     ;in addition to softdtmf, you can use relaxed dtmf detection
    accountcode=     ;Asterisk accountcode to use in CDRs
    context=capi     ;context for incoming calls
    holdtype=hold    ;when Asterisk puts the call on hold, ISDN HOLD will be used. If
                     ;set to 'local' (default value), no hold is done and Asterisk may
                     ;play MOH.
    ;immediate=yes   ;DID: immediate start of pbx with extension 's' if no digits were
                     ;     received on incoming call (no destination number yet)
                     ;MSN: start pbx on CONNECT_IND and don't wait for SETUP/SENDING-COMPLETE.
                     ;     info like REDIRECTINGNUMBER may be lost, but this is necessary for
                     ;     drivers/pbx/telco which does not send SETUP or SENDING-COMPLETE.
    echosquelch=1   ;_VERY_PRIMITIVE_ echo suppression
    ;echocancel=yes  ;EICON DIVA SERVER (CAPI) echo cancelation
                      ;(possible values: 'no', 'yes', 'force', 'g164', 'g165')
    echocancelold=yes ;use facility selector 6 instead of correct 8 (necessary for older eicon drivers)
    ;echotail=64      ;echo cancel tail setting
    bridge=yes       ;native bridging (CAPI line interconnect) if available
    ;callgroup=1     ;Asterisk call group
    devices=2        ;number of concurrent calls on this controller
                     ;(2 makes sense for single BRI, 30 for PRI)
    
    der zugehörige Kontext "capi"

    Code:
    [capi]
    
    exten => 50,1,Goto(VBOX,s,1)
    exten => 51,1,Goto(capi-in,s,1)
    exten => 52,1,Goto(capi-in,s,1)
    exten => 59,1,Goto(callback-in,s,1)
    
    [capi-in]
    
    exten => s,1,SetLanguage(de)                
    exten => s,2,Answer                    
    exten => s,3,DigitTimeout,3             
    exten => s,4,ResponseTimeout,10
    exten => s,5,Authenticate(${pass})
    exten => s,6,Background(vm-enter-num-to-call)
    ...
    
    
    Nach dem Umstieg von Asterisk 1.0.9 auf 1.2.1 erfolgte auch der Umstieg von chan_capi 0.3.5 (Junghanns) auf chan_capi-cm 0.6.1. CAPI läuft einwandfrei, bedeutet, ich kann externe Rufe von IAX sowie SIP aufbauen (zu Hicom internen Nummern, wie auch ISDN externen Nummern).

    Und jetzt kommts:

    Rufe ich z.B. die 51 von einem Hicom internen Telefon an, habe ich das Problem, dass Asterisk zwar einen Anruf in der CLI anzeigt, ihn aber nicht annimmt, bzw. in meinen Kontext leitet. Nach ca. 4 Sekunden bricht die Verbindung durch ein Capi Hangup ab.

    In der CLI:
    Code:
      == capi1: Incoming call '10' -> '51'
      == capi1: CAPI Hangingup
    
    
    Rufe ich allerdings von Extern (ISDN-Amt -> Hicom -> Asterisk) an, funktioniert es einwandfrei, auf allen Nummern. (Es wurden für alle ISDN Nummern des Asterisk eigene MSNs vergeben)
    Dieses Problem habe ich erst seit dem Umstieg auf Asterisk 1.2.1 und chan_capi-cm 0.6.1.

    In der CLI:
    Code:
     == capi1: Incoming call '00221xxxxxxx' -> '51'
        -- Executing Goto("CAPI/capi1/51-4", "capi-in|s|1") in new stack
        -- Goto (capi-in,s,1)
        -- Executing SetLanguage("CAPI/capi1/51-4", "de") in new stack
        -- Executing Answer("CAPI/capi1/51-4", "") in new stack
      == capi1: Answering for 51
        -- Executing DigitTimeout("CAPI/capi1/51-4", "3") in new stack
        -- Set Digit Timeout to 3
        -- Executing ResponseTimeout("CAPI/capi1/51-4", "10") in new stack
        -- Set Response Timeout to 10
    
    

    Das Fehlerbild läßt mich auf zwei mögliche Ursachen schließen, zum einen könnte die Signalisierung der Hicom (oder Telefonanlagen) intern anders sein als extern, oder es könnte an der CallerID liegen, aber wenn ich die CallerID ausschalte (Inkognito), komme ich wieder extern ohne Probleme auf den Asterisk, Hicom intern nicht.

    Nun hab ich leider keine Idee mehr, obwohl es nicht viel sein kann...

    Hat jemand dazu eine Idee?

    Vielen Dank im Voraus, und schonmal frohe Weihnachtszeit,

    sMa aus Kölle
     
  18. NebuluX

    NebuluX Neuer User

    Registriert seit:
    19 Dez. 2005
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Problem gelöst!

    Nochmal hallo,

    ein "immediate=yes" in der /etc/asterisk/capi.conf hat das problem gelöst. Ist also eine Hicom interne D-Kanal Sache gewesen...

    Trotzdem Danke,

    sMa