.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

Wieviele ISDN-Apparate am internen S0?

Dieses Thema im Forum "FRITZ!Box Fon mit internem ISDN-S0-Bus" wurde erstellt von MichaelZ, 12 Feb. 2006.

  1. MichaelZ

    MichaelZ Neuer User

    Registriert seit:
    5 Sep. 2005
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    Fernmeldeelektroniker
    Ort:
    Porto
    Hallo,

    hätte da eine Frage. Wieviele ISDN-Telefons kann ich an eine 5050 am internen S0 direkt anschließen, ohne daß die Stromversorgung der Box in die Knie geht? Hat jemand Erfahrung?
    4 Stück wären gut. Oder brauch ich dazu schon ein Zusatzspeisegerät (NTBA o.ä.)?

    AVM gibt glaube ich vier passive ISDN-Endgeräte an, nur bleibt die Frage offen, ob die alle von der Box gespeist werden können.

    Danke schonmal und
    viele Grüße

    Michael
     
  2. RudatNet

    RudatNet IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    25 Jan. 2005
    Beiträge:
    15,064
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    DSL- und Internet-Service
    Ort:
    Duisburg
    AVM gibt nach meiner letzten Information nur 1 einziges passives Gerät an!
     
  3. MichaelZ

    MichaelZ Neuer User

    Registriert seit:
    5 Sep. 2005
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    Fernmeldeelektroniker
    Ort:
    Porto
    Dankeschön, also nen NTBA mit dran.
     
  4. herges

    herges Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16 Aug. 2005
    Beiträge:
    939
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Beruf:
    Student
    den NTBA würde ich da nicht verwenden,
    dann speist der nämlich nicht nur Strom sondern auch ein Signal mit ein.
    Außerdem braucht du den ja auch
    (wenn du nicht grad kein Festnetz oder Alalog hast)
     
  5. Telefonmännchen

    Telefonmännchen IPPF-Promi

    Registriert seit:
    22 Okt. 2004
    Beiträge:
    5,393
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Nordwürttemberg
    Wenn auf der UK0-Seite nichts angeschlossen ist, dann speist er keine Signale, sondern nur die Versorgungsspannung ein. Weil ich anfangs eine 7050 mit defektem internen S0 hatte (konnte nicht mal ein einziges passives Gerät daran betreiben), habe ich zeitweise bis zum Garantieaustausch durch AVM meinen internen S0 auch so gespeist. Der Trick wird teilweise auch an Asterisk-Servern eingesetzt, wenn man an der NT-Modus-ISDN-Karte ein passives Gerät betreiben will. Da hatte ich mir das abgeschaut.

    Gruß Telefonmännchen
     
  6. MichaelZ

    MichaelZ Neuer User

    Registriert seit:
    5 Sep. 2005
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    Fernmeldeelektroniker
    Ort:
    Porto
    Ne, ein NTBA als Zusatzspeisegerät funktioniert hervorragend.
    Ich hab nicht nur einen NTBA, sondern eine ganze Sammlung (beruflich bedingt), also keine Angst. ;-)

    Alternativ kann man auch 2x 40 Volt für die Versorgung reinbasteln, aber einen NTBA in den S0-Bus zu stecken ist in der Regel einfacher.
     
  7. sNOW2k

    sNOW2k Neuer User

    Registriert seit:
    19 Feb. 2006
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Hallo,

    kann das einer mit dem Speisen des S0 durch einen NTBA etwas genauer erklären? Ich habe eine FritzBox 7050 und würde gerne 3 ISDN telefone (alle ohne externe Stromversorgung) an die FritzBox 7050 anschliessen...

    wie geh ich da vor?

    derzeit sieht meine verkablung so aus:

    TK Anlage -> Verteiler -> 3 ISDN Telefone... alle 3 ISDN Telefone sind mit nem Widerstand abgeschlossen - d.h. die TK Anlage bzw. der Verteiler ist mitte des Busses.

    Wenn ich jetzt die FB anschliesse, dann so?

    FB -> NTBA -> Verteiler -> 3 ISDN Telefone.
    Ab dem Verteiler ändert sich ja sicherlich nichts oder? Das bleibt wie bisher - läuft ja schon.

    Nur wie genau schliess ich den NTBA an der FB an und dann den NTBA an den Verteiler?

    Danke für Eure Hilfe!

    Gruß,

    Flo
     
  8. MichaelZ

    MichaelZ Neuer User

    Registriert seit:
    5 Sep. 2005
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    Fernmeldeelektroniker
    Ort:
    Porto
    Hallo,

    das geht eigentlich ganz einfach:
    Du hast einen 4-Draht-Bus, an dem alle Teilnehmer inkl. Fritzbox hängen.
    Als zusätzliches "Endgerät" hängst Du eben einen NTBA mittels Kabel mit normaler ISDN-Belegung 1:1 (4/5, 3/6) in den Bus.
    Ob vorne oder hinten ist egal. Die max. Länge sollte halt 180 Meter (?) nicht überschreiten und die Stichleitung zum Bus sollte nicht länger als 6m sein.

    Der NTBA muß natürlich mit dem Netzkabel am Stromnetz hängen, sonst kann er seiner Zusatzspeisemöglichkeit nicht nachkommen.
     
  9. Marsupilami

    Marsupilami IPPF-Promi

    Registriert seit:
    31 Jan. 2006
    Beiträge:
    4,998
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Nach meiner Erfahrung verträgt die FritzBox auch mehr passive Endgeräte am internen S0-Bus. (Bei einem Freund hängen drei Telefone problemlos an einer 5050, ohne eigene Stromversorgung. Darunter auch ein Ascom Eurit 40, das meines Wissens zu den Stromfressern unter den passiv gespeisten ISDN-Telefonen gehört.)
    Ich würde es einfach mal ohne Zusatzspeisung ausprobieren und erst bei Bedarf einen zusätzlichen NTBA zur Stromspeisung einfügen.
     
  10. sNOW2k

    sNOW2k Neuer User

    Registriert seit:
    19 Feb. 2006
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    danke schon mal für die antworten ...

    aber am NTBA sind ja 2 x 4 Kontakte drann...
    und jede Menge jumper :-o

    wofür iss da was? kannst das mal für einen DAU erklären? an welche Kontakte muss ich, und muss ich umjumpern?

    danke nochmals,

    Flo
     
  11. ilmtuelp0815

    ilmtuelp0815 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    4 Sep. 2005
    Beiträge:
    1,296
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing. für Gerätetechnik, Informatikspezialist
  12. sNOW2k

    sNOW2k Neuer User

    Registriert seit:
    19 Feb. 2006
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    hi,

    danke für den link.

    also wäre z.B. eine mögliche anschluss möglichkeit:

    - fritz box mit einer der 2 s0 buchsen (Punkt 3 auf der Grafik) über nen kabel verbinden
    - dann von der Klemmleiste s0 (Punkt 1 auf der Grafik) an meinen alten verteiler.

    zuvor muss ich allerdings den NTBA noch mit Widerstand AUS jumpern.

    Bitte mal mein Vorgehen bestätigen, damit ich das auch zu 100% verstanden hab ^^ :)

    Danke und Gruß,

    Flo