WLAN-Handy im Ausland sinnvoll?

kaosman

Mitglied
Mitglied seit
9 Okt 2006
Beiträge
325
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
16
Ich plane einen Auslandsaufenthalt ohne festen Wohnsitz in Australien. Nun ist meine Überlegung statt diverser CallingCards (ab 1 ct/min nach Deutschland) ein WLAN-Handy anzuschaffen, damit ich für 0 ct/min von SIP zu SIP telefonieren kann.

1) Wie sieht es im Ausland mit offenen WLAN-Zugängen / HotSpots in der Öffentlichkeit, Jugendherbergen, Flughäfen, ... aus? Ich hab mich damit noch nie beschäftigt und keinerlei Erfahrung. Hat schon jemand mit den Zugängen der FON.com-Community Erfahrungen gemacht?

2) Eigentlich ist nur wichtig, dass ich anrufen kann, also STUN-Unterstützung ist dann nicht zwingend erforderlich, wenn ich die anderen Beiträge richtig verstanden habe?!

3) All zu viel sollte es auch nicht kosten. Welches Gerät könnt ihr mir denn da empfehlen? Ich habe mir bisher das E60 ausgeschaut, doch das ist mir (ohne Vertrag) recht teuer.

Gruß, kaosman
 

kaosman

Mitglied
Mitglied seit
9 Okt 2006
Beiträge
325
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
16
Mir ist da noch eine Frage eingefallen:

4) Ich möchte ja aus Australien einen europäischen SIP-Dienst nutzen, um kostenlose SIP-Gespräche zu Anschlüssen in Deutschland und Österreich zu führen.
Der Datenweg ist dabei ja schon recht weit und es sind auch einige Hops dazwischen. Wenn ich zum Beispiel au.voxalot.com anpinge, bekomme ich Werte um 300 ms. Ist eine solche Latenz für SIP über WLAN zu hoch und ich sollte generell auf eine andere Lösung zurückgreifen (Calling Card)?
 

kaosman

Mitglied
Mitglied seit
9 Okt 2006
Beiträge
325
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
16
*nach oben schieb*
 

gvde

Neuer User
Mitglied seit
13 Okt 2006
Beiträge
50
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Das Ausland ist groß, da lässt sich kaum was pauschal sagen...

Zu 1) Öffentliche, kostenlose Zugänge sind meiner Erfahrung nach selten. Am ehsten findest Du sowas in der Nähe von Hotels und in der Nähe von Privathäusern/-wohnungen (letzteres natürlich ohne Zustimmung der ahnungslosen Besitzer). Viele Hotspots in Cafes etc. sind kostenpflichtig. Die größte Schwierigkeit in der Regel ist, einen Platz zu finden, wo es ein Netz gibt. Ohne Internet ist das nicht einfach. Aber ohne WLAN kein Internet. Deswegen ist es sinnvoll, vorher zu suchen und eventuell eine Liste von Hotspots an Deinem Ziel auszudrucken. Ohne Liste und Plan ist es eben eine Sache des Zufalls und bislang würde ich sagen, dass der Zeitaufwand, um zufällig einen wirklich kostenlosen offenen Hotspot zu finden, nicht in Relation steht mit der Ersparnis: Entweder Du endest nachher doch an einem bezahlten Hotspot (was ingesamt teurer sein dürfte als Deine Callingcard) oder Du läufst Dir die Füße wund. Gerade in Australien würde ich gute Schuhe anziehen... :)

Zu 2) STUN spielt auch bei abgehenden Anrufen eine Rolle. STUN wird verwendet, um die korrekte öffentliche IP Adresse von Deinem Telefon zu bestimmen. Wenn Du in einem privaten Netz hinter einem NAT Router bist, dann hat Dein Telefon nur eine private IP Adresse. Ohne STUN schreibt das Gerät diese IP Adresse als Absenderadresse in die SIP Nachricht. Jetzt kommt es auf Deinen SIP-Provider an, was er daraus macht. Sipgate ist so clever und merkt sich die IP Adresse, von der das Paket im Internet tatsächlich kam (also die IP Adresse des Routers im Internet). Andere Provider akzeptieren einfach, was in der Nachricht steht und schicken alles an die private IP Adresse und damit ins Nirwana. Da hilft letztendlich nur: ausprobieren.

Zu 4) Ich habe auch 300ms zu Sipgate und es ist mir nicht negativ aufgefallen. Man sollte nur nicht zu schnell sprechen oder den anderen ins Wort fallen. Für heftige Streitereien ist es also nur eingeschränkt nutzbar. :p Ich glaube nicht, dass die Qualität mit einer Calling-Card so viel besser sein wird: die billigen Karten machen Ihre Anrufe auch übers Internet. Da sollte es sich nicht viel geben...
 

der_obi

Neuer User
Mitglied seit
24 Aug 2006
Beiträge
25
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
hallo kaosman,

(@1&3)

also, ich benutze ein nokia e61 und bin damit sehr zufrieden. die nutzung von voip über einen "hotspot" der fon community ist - dank des fon clients - überhaupt kein problem. nach anmeldung über den client kann ich meinen sipgate account ohne probleme anmelden und aus- wie auch eingehend problemlos telefonieren. die benutzeroberfläche der fon-community ermöglicht dir - wie oben vom vorredner empfohlen - , auf einer karte (google maps) genau zu verfolgen, an welchen punkten weltweit fon-spots zu finden sind. so kannst du dich im vorhinein genau informieren, wo an deinem auslands-/zielort offene wlan-netze für dich verfügbar sind.

mfg
der obi
 

kaosman

Mitglied
Mitglied seit
9 Okt 2006
Beiträge
325
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
16
Vielen Dank ihr beiden. Die Idee stellt also durchaus eine akzeptable Lösung dar, sofern man in dicht besiedelterem Gebiet ist und in der Fon-Community ist.

@der_obi: Was meinst du mit dem Fon Client?

Gruß, kaosman
 

der_obi

Neuer User
Mitglied seit
24 Aug 2006
Beiträge
25
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
hi kaosman,

unter dem folgenden link:

http://www.fon.com/de/download

findest du den besagten client; ist eine den login-vorgang auf fon-spots stark vereinfachende software für symbian (das nutzen alle neuen modelle z.b. von nokia.).

lg
obi
 

kaosman

Mitglied
Mitglied seit
9 Okt 2006
Beiträge
325
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
16
Aha, damit wären dann wohl auch die HTTP-Login-Probleme bei VoIP über einen Fon-Router behoben, von denen ich schon gelesen hatte. Super. :)
 

Andrej

Gesperrt
Mitglied seit
21 Feb 2005
Beiträge
2,209
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Hi
Das problem ist bei den Hotspots:
1. Unverschlüsselt Privat:
- Du weist nicht was mitgesnifft wird.
- Teilw. Lanksames W-Lan
- Teilw. nicht Legal

2. Gratis W-Lan in zb. Hotels
- Meistens alle Ports außer 80 und für E-Mail zu.
- Web oberfläche*
- immer vor den Hotelstehen ist doff :eek:

3. Bezahlhotspots
- Wennst du nicht in den 30/60 Min nur Telefonierst lohnt es sich kaum wegen den ¤/$.
- Weboberfläche*








* Noch was zu Weboberfläche: Wennst du ein zb. UTStar 1000(F) hat das keinen Webbrower hat kannst du die AGB zb. nicht Akzeptieren und nicht Telefonieren wennst du ein zb. N80i von Nokia hast das einen Webbrowser hat sollte es wenn die Ports offen sind funktionieren.
 

kaosman

Mitglied
Mitglied seit
9 Okt 2006
Beiträge
325
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
16
Ja, das ist eben die Frage: Wie viele WLANs sind heutzutage _absichtlich_ offen?

Viele Private wissen es nicht, aber die Nutzung von solchen WLANs ist ja eigentlich nicht legal.

Bei dem WiFi-Connection Manager im Netz von fon.com sollte ja der Login der Weboberfläche klappen und damit soll man dann den Zugang nutzen können.

Ich warte nun einfach mal auf mein E65 und probier das in Deutschland aus. ;-)
 

der_obi

Neuer User
Mitglied seit
24 Aug 2006
Beiträge
25
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Hallo Kaosman,

die Nutzung des Fon-Clients macht die Anmeldung über die Weboberfläche generell unnötig; in der Software sind der Benutzername und das Passwort integriert, sodass man nach dem Start der Clientsoftware sofort zu dem (Fon)Netzwerk verbunden ist. Da Deine Wahl allerdings auf ein e65 gefallen zu sein scheint, ist das mit einem Login über eine Weboberfläche - wie oben schon erwähnt - eh unproblematisch.

MfG

Der Obi
 

kaosman

Mitglied
Mitglied seit
9 Okt 2006
Beiträge
325
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
16
Ich hab nun endlich mein E65 bekommen und muss sagen, dass ich damit mehr als zufrieden bin.

WLAN (offen, WEP, WPA) läuft super
SIP (Voxalot, sipgate) ist ebenfalls super
VPN (Zugang über die Uni) hat mit etwas Bastelei auch geklappt
FON-Client ist installiert

=> somit wären die Hard- und Softwarevoraussetzungen geklärt. Wie die Verfügbarkeit von WLANs vor Ort dann ist, wird sich zeigen. :)
 

Andrej

Gesperrt
Mitglied seit
21 Feb 2005
Beiträge
2,209
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Geht auch WPA2 ?
Kannst du über eine VPN Verbindung Telefonieren ?
 

specialist383

Neuer User
Mitglied seit
24 Apr 2007
Beiträge
6
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Ausland WLAN in Kneipe/Restaurant

ich war kürzlich in China, da gibt es viele Lokalitäten, Flughäfen mit offenem WLAN für die Gäste usw., habe so 30 min mit Deutschland ge-skype-t. Die Qualität war prima.
 

natamax

Neuer User
Mitglied seit
5 Nov 2005
Beiträge
6
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
unter www.free-hotspot.com du kannst alle freie hotspotcafe`s finden-da gibts suchmaske. Ohne freien zugan zu planen es ist ziemlich riskant- also meiner erfarung nach zu mallorka letzes februar: wlans sind meistens verschlüsselt, allerdings ziemlich viel:), im hotel (4 stern) personal gukte mich nur blöhd an un zeigte ans tel.zelle neben dem anmeldeschalter,obwohl wlan finder zeigte 100% empfang ;-) also, lieber wirklich kostenlos über freehotspot!!!!
 

the_voyager

Neuer User
Mitglied seit
30 Apr 2007
Beiträge
27
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Andrej schrieb:
Geht auch WPA2 ?
Kannst du über eine VPN Verbindung Telefonieren ?
ich hab selbst das N80i , sollte aber gleich gehen:

WPA2 geht ohne Probleme, über VPN (Uni) Telefonieren geht auch wunderbar
 

kaosman

Mitglied
Mitglied seit
9 Okt 2006
Beiträge
325
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
16
Ah sorry, ich war ne Weile unterwegs (Schweiz, Österreich, ..). WLAN ist schon sehr praktisch. ;)

Über SIP-over-VPN klappt prima. ich musste mir für den Cisco Concentrator 3000 in der Uni zwar selber ein VPN-Dingens basteln, aber das hat super geklappt.

Im Moment hab ich von zu Hause gerade Verbindungsprobleme, was aber anscheinend an meiner Leitung liegt.

Muss glatt mal gucken, wo ich in Singapur und Australien HotSpots finden kann. :cool:
 

mick99

Neuer User
Mitglied seit
26 Jun 2007
Beiträge
7
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Hallo,

ich denke das paßt zum Thema.
Kann mir jemand helfen ?? Ich habe die Zugangsdaten für einen Hotspot, wo müssen diese konfiguriert werden ?? Wenn ich einen Suchlauf machen finde
ich die SSID, es wird angezeigt keine Verschlüsselung. Wenn ich mich mit dem
Laptop anmelde kommt eine Eingabemaske wo ich User und Passswort eingeben kann, wie gesagt diese Daten habe ich auch. Wie werden diese dann
aber im Twintel konfiguriert oder geht das garnicht ??
Danke für die Hilfe !

Gruß Mick
 

Andrej

Gesperrt
Mitglied seit
21 Feb 2005
Beiträge
2,209
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Hi
Ich denke das sind einstellungen eines Radius Server das wird warscheinlich das Telefon nicht unterstützen !
 

kaosman

Mitglied
Mitglied seit
9 Okt 2006
Beiträge
325
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
16
Oder es handelt sich dabei um Zugangsdaten, die via Web-Frontend/htaccess-Abfrage überprüft werden. Dazu verbindet man sich mit dem unverschlüsselten Netzwerk und beim ersten Aufruf einer beliebigen Seite kommt die Passwort-Abfrage.