.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

Wlan Problem mit 2 Accesspoints, Hilfe bitte

Dieses Thema im Forum "FRITZ!Box Fon WLAN: Diskussion zum Funknetzwerk" wurde erstellt von menkul, 31 Aug. 2005.

  1. menkul

    menkul Neuer User

    Registriert seit:
    31 Aug. 2005
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo erstmal.
    ich habe da ein Problem,
    Meine Situation sieht folgendermaßen aus.
    Büro1 mit AVM Fritzbox Wlan 7050.
    Büro2 USR Wlan Accesspoint mit Ethernetanbindung an Büro1

    Laptop T30 mit 2915abg Wlan Karte, und IBM Access Connection.
    mittlerweile allerneuster Treiber, Softwarestand und Win XP usw.


    Die beiden Funknetze überlappen sich reichweitenmäßig ein wenig, mein Problem ist, das das Notebook sich permanent mit dem USR Wlan verbindet, obwohl die AVM größtenteils eine bessere Signalstärke aufweißt. Verbinde ich das Notebook manuell mit der AVM Fritzbox, ist 1-2 Minuten alles OK, aber dann wechselt das Notebook wieder auf den USR Wlan.

    Um mit einem Wlan Profil auszukommen, habe ich mein Wlan folgendermaßen konfiguriert:
    AVM Channel 4, Kennung Testwlan, Wep 128 mit Key zb. abcde
    USR Channel 9, Kennung Testwlan, Wep 128 mit key zb. abcde
    Auch wenn ich auf beiden Geräten den gleichen Channel einstelle, verbindet sich das Gerät zu 99% mit dem USR obwohl die Fritzbox eindeutig den besseren Empfang bietet.
    In den Profilen eine Mac Adresse zu bevorzugen, Einstellungen bezüglich Roaming in der Netzwerkkartenkonfiguration zu verändern hilft alles nicht.

    Es ist auch egal, ob ich Acccess Connection oder das original Intel Tool benutze. Ebenso habe ich verschiedene Treiber getestet. und es hat alles nichts geholfen.

    Wo ist bei mir der Fehler ??

    Danke
     
  2. heini66

    heini66 Gesperrt

    Registriert seit:
    12 März 2005
    Beiträge:
    2,163
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    irgendwo im wald im kreuz von hh und lg
  3. menkul

    menkul Neuer User

    Registriert seit:
    31 Aug. 2005
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Also ich habe jetzt die Channel auf 7 und 13 geändert, und siehe da alles läuft wie angedacht, der Wechsel nach Empfangsstärke erfolgt blitzschnell und zuverlässig.
    Vermutlich haben sich die beiden Channel irgendwie nicht vertragen.
    Ich danke euch, für eure Hilfe.

    closed
    Menkul
     
  4. Andrej

    Andrej Gesperrt

    Registriert seit:
    21 Feb. 2005
    Beiträge:
    2,209
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hi
    Darf man nicht nur einen channel haben ?? ( 7 denke ich )
     
  5. asterpeter

    asterpeter Mitglied

    Registriert seit:
    24 Juni 2005
    Beiträge:
    490
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Nein wenn mehr als ein AP im Netzwerk ist kannst du um Überlappung zu verhindern den Kanal ändern. Sollte dann so 5 Zähler auseinander liegen.
     
  6. FlashIT

    FlashIT Neuer User

    Registriert seit:
    12 Juli 2005
    Beiträge:
    90
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    bei wds-modus dagegen aber der GLEICHE channel/frequenz, da ein Repeating das erfordert und sonst nicht funzt...
     
  7. Mr-Fly

    Mr-Fly Mitglied

    Registriert seit:
    22 Feb. 2005
    Beiträge:
    333
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Bei meiner neuen Longshine Karte ist ein Profile-Manager mit dabei, welcher sehr gut die Reihenfolge einhält, die man vorgibt.
    Wenn das Netz an 1. Stelle empfangbar ist, wird sogar vom 2. Stelle auf die 1. Stelle umgeschaltet.
    Bei XP und dem "Windows Zero Config" vom Sp2 funktioniert das nicht so sauber. Bei meiner Vorgängerkarte, der Netgear Wg511 war es volles Chaos, die App die dort dabei war taugt nicht mal zum normalen Connect.

    Gruss Fly
     
  8. voja

    voja Mitglied

    Registriert seit:
    25 Juli 2005
    Beiträge:
    242
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Bei WLAN nach IEEE 802.11b/g gibt es nur drei Kanäle, bei denen es keine Überschneidung gibt: 1, 6 und 11. Da kann es schon sein das sich die alten Kanäle gestört haben. Vgl. Wikipedia: WLAN.

    Bei mir macht Kanal 13 mit manchen WLAN-Endgeräten Probleme, ich nutze daheim 1 und 6.

    Volker