.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

[WOW] Linksys WRT54G/GS als komplette IP-Telefonanlage

Dieses Thema im Forum "Linksys" wurde erstellt von der_Gersthofer, 2 Mai 2005.

  1. der_Gersthofer

    der_Gersthofer Admin-Team

    Registriert seit:
    17 Apr. 2004
    Beiträge:
    3,585
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    http://sipath.sourceforge.net/weblinks.php

    Installationsanleitung:

    1. Flashing the Router with OpenWrt Linux
    2. Configuring OpenWrt and installing the SIPatH packages
    3. Setting the SIPatH Router IP as the Outbound Proxy in your IP Phones Config Interface
    http://sipath.sourceforge.net/wiki/index.php?StepByStep

    STUN, ICE, etc. muss an den VoIP-Clients dann natürlich deaktiviert/aus sein!


    Zitatausschnitt von tecChannel:
    http://www.tecchannel.de/hardware/1528/10.html

    "SIPatH heißt ausgesprochen SIP at Home und bedeutet nichts weiter, als dass Sie Ihren Linksys-Router in eine komplette IP-Telefonanlage verwandeln können. [...]
    Die Entwickler von SIP at Home haben SER nun als Modul für die Linksys-Firmware OpenWRT portiert. SER lässt sich so direkt auf einem WRT54G oder WRT54GS einrichten, ein zusätzlicher Server wird unnötig."


    Damit sollte der Router dann endlich "sip-aware" werden und auch der BEtrieb mehrer VoIP-Clients sollte dann kein Problem mehr sein. WOW!

    Hier findet man eine Liste der derzeit kompatiblen Hardware-Versionen:
    http://openwrt.org/OpenWrtDocs/Hardware

    Asus WL-500B (version 1.0)
    Asus WL-500G
    Buffalo WBR-G54
    Buffalo WLA-G54
    Linksys WAP54G (version 1.0)
    Linksys WRT54G (version 1.0, 1.1, and 2.0)
    Linksys WRT54GS (version 1.0)
    Siemens SE505
    U.S ROBOTICS USR5430 (similar to WAP54g, ...tftp is factory enabled)

    Diese Modelle sollten auch gehen:

    Asus WL-300G
    Asus WL-500B (version 2)
    Asus WL-HDD
    Belkin F5D7130
    Belkin F5D7231-4
    Belkin F5D7231-4P
    Belkin F5D8230-4
    Buffalo WBR-B11
    Buffalo WBR2-B11
    Buffalo WBR2-G54S
    Buffalo WHR-G54
    Buffalo WHR2-G54
    Buffalo WHR3-G54
    Buffalo WLA-G54C
    Buffalo WLA2-G54
    Buffalo WLA2-G54C
    Buffalo WLI2-TX1-G54
    Buffalo WZR-RS-G54
    Dell TrueMobile 2300
    Linksys WAP54G (version 2)
    Linksys WAP55AG (version 1)
    Linksys WRT54GX
    Linksys WRT55AG (version 1)
    Motorola WA840G
    Motorola WA840GP
    Motorola WR850GP
    Netgear FWAG114NA
    Ravotek W54-AP
    Ravotek W54-RT
    Siemens SX550
    SimpleTech SimpleShare Office Storage Server 250GB
    Sitecom WL-111
    Svec FD2164
    Toshiba WRC-1000
    Trendnet TEW-410APB
    Trendnet TEW-410APBplus
    Trendnet TEW-411BRP
    Trendnet TEW-411BRPplus
     
  2. der_Gersthofer

    der_Gersthofer Admin-Team

    Registriert seit:
    17 Apr. 2004
    Beiträge:
    3,585
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Vielleicht kann mal jemand der Wissenden eine Schritt-für-Schritt-Anleitung erstellen, wie man Freifunk 1.0 und SIPatH installiert und zum Laufen bringt, da es sicherlich viele Endnutzer gibt, die das zwar gerne nutzen würden, aber keinen blassen Schimmer haben, wie das genau zu installieren ist.
     
  3. Rocky512

    Rocky512 IPPF-Promi

    Registriert seit:
    2 Mai 2004
    Beiträge:
    3,469
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Leipzig
    Klingt ja sehr interessant.
    Gibt es denn schon Erfahrungsberichte diesbezüglich ?
     
  4. der_Gersthofer

    der_Gersthofer Admin-Team

    Registriert seit:
    17 Apr. 2004
    Beiträge:
    3,585
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ich konnte es leider noch nicht ausprobieren, weil ich gerade keinen Linksys hier habe, aber ich würde es mit der Firmware Freifunk als Basis versuchen (da dort schon eine GUI implementiert ist; bei openWRT muss diese erst nachinstalliert werden) und dann das Paket SIPatH installieren. Aber vielleicht kann einer, der sich mit Linux besser auskennt als ich, ja mal eine Anleitung dazu erstellen wie man das Ganze schön installiert.

    @Rocky512: Hast du es schon mal ausprobiert? Zur Not kannst du ja immer noch auf deine jetzige Firmware zurückgehen...
     
  5. bjunix

    bjunix Neuer User

    Registriert seit:
    18 Apr. 2004
    Beiträge:
    192
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    ich habe es schon mal auf der openwrt experimental firmware versucht.

    nur muss für sipath ein eigener build von openwrt benutzt werden. welcher optionen "eingebaut" werden müssen ist im wiki von sipath genau beschrieben.

    da ich mich mit freifunk nicht auskenne, weis ich auch nicht inwie weit es dort möglich ist diese optionen zu aktivieren. sollte aber eigentlich kein problem sein, da freifunk ja auf openwrt basiert.

    allerdings hat bei mir der start des programmes nicht funktioniert. es gibt ein "workarround" für mein problem, aber ich habe jetzt erstmal siproxd.sourceforge.net ausprobiert.
    dies ist nicht ganz so mächtig wie SER bzw sipath aber für meine zwecke reichts erstmal.
     
  6. der_Gersthofer

    der_Gersthofer Admin-Team

    Registriert seit:
    17 Apr. 2004
    Beiträge:
    3,585
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Deswegen dachte ich ja an Freifunk 1.0, da diese Firmware auch die neueren Hardwaremodelle (GS1.1 und G2.2) unterstützt und für Einsteiger leichter zu bedienen ist, da mit GUI. Na, vielleicht findet sich ja noch jemand, der uns Unwissende an die Hand nimmt.
     
  7. Rocky512

    Rocky512 IPPF-Promi

    Registriert seit:
    2 Mai 2004
    Beiträge:
    3,469
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Leipzig
    Habe im Moment wenig freie Zeit und für dieses Vorhaben brauch ich ne Menge bei meinem Englisch- und Linuxverständnis.
    Wird wohl erst im Urlaub was werden.

    Aber vielleicht gibt es ja bis dahin eine deutsche Schritt für Schritt Anleitung. :wink:
     
  8. der_Gersthofer

    der_Gersthofer Admin-Team

    Registriert seit:
    17 Apr. 2004
    Beiträge:
    3,585
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Neue Version in 2-3 Wochen

    The webinterface was revised and we introduced an RTP proxy (thanks to Ronan for binaries and inspiration) to get rid of that annoying NAT thing.
     
  9. der_Gersthofer

    der_Gersthofer Admin-Team

    Registriert seit:
    17 Apr. 2004
    Beiträge:
    3,585
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
  10. init5

    init5 Neuer User

    Registriert seit:
    10 Apr. 2005
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
  11. erik

    erik IPPF-Promi

    Registriert seit:
    30 Nov. 2004
    Beiträge:
    4,476
    Zustimmungen:
    10
    Punkte für Erfolge:
    38
    Bei mir tut er es. Aber
    Da kann ich nur voll zustimmen. Könnte man an dem Sip-Client dann auch solche Adapter wie die Fritz ata oder den Zyxel P2002 anmelden oder geht das nur mit IP-Telefonen? Die Einstellmöglichkeiten sind bei AVM ja eher begrenzt :-(
     
  12. der_Gersthofer

    der_Gersthofer Admin-Team

    Registriert seit:
    17 Apr. 2004
    Beiträge:
    3,585
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    OK, ich habe es bei mir gestern mal in einer Nachsession versucht.

    Am einfachsten ist es, zuerst die sipath-gs-code.bin oder ebe sipath-g-code.bin zu flashen. Freifunk als Basis ist zwar möglich, aber es fehlt die Anbindung zur Firewall bei Freifunk (soll erst in der nächsten Freifunk-Version 1.1 kommen).

    Ich werde mal sehen, ob ich in den nächsten Tagen eine genaue Anleitung erstellen kann (aber ehrlich, wer bislang nur klicken kennt und auch bei Windows nur einige Grundkenntnisse hat, für den ist openWRT wohl eher nichts).
     
  13. cmmehl

    cmmehl Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15 Juni 2004
    Beiträge:
    812
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    kleinschreiber
    Ort:
    Derzeit im Irak
    Kleine detailfrage - wie sieht's denn bei OpenWRT mit Dyndns aus, kann der router das dann noch? Oder bei freifunk?

    Fuer mich ist diese funktion essentiell.

    Gruss
    Chris
     
  14. der_Gersthofer

    der_Gersthofer Admin-Team

    Registriert seit:
    17 Apr. 2004
    Beiträge:
    3,585
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ja geht, ich habs auch hier in der Anleitung aufgenommen

    Verbesserungsvorschläge / Korrekturen jederzeit willkommen!
     
  15. cmmehl

    cmmehl Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15 Juni 2004
    Beiträge:
    812
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    kleinschreiber
    Ort:
    Derzeit im Irak
    Tolle arbeit!

    Mannomann, kann mir vorstellen, dass du heute nacht wirklich nicht allzuviel schlaf bekommen hast ... ;)

    Weiss ja nicht, ob ich mich auf dieses abenteuer einlassen will ... vielleicht gibt's ja irgendwann das ganze set als fertige bin ...

    Wie sieht's eigentlich bei dem SER (der ja sinn und zweck des ganzen war) aus - ist der dann allgemein zugaenglich? Ich erinnere mich an einen anderen thread, wo die installation einer datenbank zur authentizierung der SER user recht problematisch war ...

    Als linux-idiot, der ich nun mal bin, fuehle ich mich zu ratschlaegen eigentlich nicht berufen. Aber meine bisherigen (noch recht mageren) erfahrungen, ein linux-system von windows aus zu bearbeiten (fuer *@home), liessen mich das programm winscp sehr zu schaetzen lernen. Zumindest der transport von daten zwischen dem windows-rechner und der linux-kiste geht damit recht einfach vonstatten, und wenn ich mich nicht tauesche, kann man auch linux dateien remotely editieren.

    Vielleicht kann sich zu letzterem noch jemand auessern, der mehr ahnung hat.

    Nochmals vielen dank fuer deine muehe, und berichte mal, wie's weiter ging!

    Gruss
    Chris
     
  16. der_Gersthofer

    der_Gersthofer Admin-Team

    Registriert seit:
    17 Apr. 2004
    Beiträge:
    3,585
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    War in der Tat so. Habe gestern um ca. 18:00 angefangen und war um 4:30 im Bett. Liegt aber natürlich daran, dass ich wirklich keine Ahnung von Linux habe (jetzt ein ganz kleines bisschen mehr) und noch nicht einmal wusste, wie man den Texteditor (vi) bedient. Allein dafür (dachte zuerst, na wird schon so ähnlich zu bedienen sein wie der Windows Editor oder wie edit und type aus DOS Zeiten ;-) ) habe ich einige Zeit gebraucht.
     
  17. Rocky512

    Rocky512 IPPF-Promi

    Registriert seit:
    2 Mai 2004
    Beiträge:
    3,469
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Leipzig
    Wow - alle Achtung - mir als Linux - Neuling qualmt der Kopf nach dem durcharbeiten deiner nächtlichen Arbeit.

    Eine kleine Frage hätte ich da noch (kommen bestimmt noch mehr Fragen auf)

    Da mein ISP keine Einwahldaten braucht könnte ich ja Punkt 5k (Installation von PPPoE) und DynDNS weglassen.

    Kann der Router dann seine IP vom ISP per DHCP beziehen oder muß das auch extra installiert werden ?
     
  18. der_Gersthofer

    der_Gersthofer Admin-Team

    Registriert seit:
    17 Apr. 2004
    Beiträge:
    3,585
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Kann ich dir leider jetzt auf die Schnelle nicht sagen; DHCP habe ich jetzt aber nicht konfiguriert in der Anleitung

    Was aber vielleicht nicht schlecht ist, das GUI von Freifunk installieren, damit kann man dann eben vieles per Browser konfigurieren (auch DHCP). Das ist zwar programmiertechnisch nicht ganz so schön, weil manche Punkte in der Freifunk GUI ausgeblendet sind, aber für den Anfänger vielleicht wirklich einfacher und schneller.


    Vor dem Flashen dann also noch diese Datei runterladen
    http://styx.commando.de/sven-ola/ipkg/freifunk-webadmin-de_1.0.1_mipsel.ipk
    und in den Ornder für den FTP-Serverzugriff ablegen (neben den anderen .ipk Dateien).

    Ich würde es vor SER und IPatH installieren
    cd /tmp;wget ftp://[IP deines PCs_Laptops]/freifunk-webadmin-de_1.0.1_mipsel.ipk[ENTER]
    ipkg install /tmp/freifunk-webadmin-de_1.0.1_mipsel.ipk[ENTER]

    Zugriff dann über
    http://192.168.1.1/cgi-bin/index.html

    Ggf. im Browser auf Reload klicken!

    Und erst dann mit der Installation der SER und sipatH Pakete laut Tutorial fortfahren.
     
  19. Rocky512

    Rocky512 IPPF-Promi

    Registriert seit:
    2 Mai 2004
    Beiträge:
    3,469
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Leipzig
    Danke für die schnelle Antwort und die gute Anleitung.
    Werde das Projekt die nächsten Tage in Angriff nehmen.
     
  20. Rocky512

    Rocky512 IPPF-Promi

    Registriert seit:
    2 Mai 2004
    Beiträge:
    3,469
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Leipzig
    Erster Versuch fehlgeschlagen :cry:

    Auch wenn es nicht auf Anhieb bei mir funktioniert - funktionierte das Rückspielen der alten Firmware ohne Probleme.

    Fragt mich aber bitte nicht woran es lag - mir raucht jetzt noch der Kopf