.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

WRT54G - Firmware zerschossen - Hilfe

Dieses Thema im Forum "Linksys" wurde erstellt von cDoreOff, 29 März 2005.

  1. cDoreOff

    cDoreOff Neuer User

    Registriert seit:
    17 März 2005
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo Liebe Spezialisten.

    Habe wie so oft eine neue Firmware auf den WRT54GV2 drauf zu spielen. Allerdings lief dieses Mal alles anders. Das update hat nicht geklappt. der Router ist mitten im Updateprozess abgestürzt. Oder viel mehr hat einfach nichts getan. Das webinterface funktionierte noch, aber anscheinend wurde die firmware nicht korrekt aufgespielt.

    1. Wiederbelebungsversuch:
    Nach dem auschalten/einschalten blinkt jetzt immer die POWER-ON-LED. Der Router liess sich auch nicht mehr anpingen.

    2. Wiederbelebungsversuch:
    Habe den Router über den Reset-Knopf auf der Rückseite des Routers reseted. Die Power-LED blinkt immer noch. Das Webinterface geht nicht aber der immer hin kann man den Router anpingen.

    3. Wiederbelebungsversuch:
    Habe nach der Anleitung bei TecChannel versucht über tftp eine neue Firmware drauf zu spielen. Allerdings hat es nicht funktioniert. Entweder ist das BOOT-WAIT Intervall zu kurz oder es geht einfach nicht. Nach mehrmaligem Versuch sowohl über Console als auch über den tftp Client (unter dieser Adresse zu finden: http://tinypeap.com/bin/tftp.exe) war das Ergebnis das gleiche.
    Die Power-LED blinkt weiter. Allerdings leuchtet nach dem Versuch des Updates auch noch die DMZ-LED.

    4. Wiederbelebungsversuch:
    Ich habe mich entschieden die Anleitung von vodmain umzusetzen. Den Router auseinandergebaut. Schruabenzieher angesetzt. Und anschliessend wieder versucht mit tftp die Firmware draufzuspielen. Leider kein großer Erfolg. Zwar lässt sich der Router weiterhin anpingen, aber die Firmware kann nicht draufgespielt werden. Die POWER-LED blinkt wie immer. Die DMZ-LED leuchtet wie in Wiederbelebungsversuch 3.

    Ich bin verzweifelt. Habe eigentlich keine Lust einen neuen Router/AccessPoint zu kaufen. Könnt ihr mir bitte helfen?


    danke, andrej

    p.s.: gleiches wurde schon am 25 März von jemand anderem gefragt, aber ich dachte ich formuliere mal die Frage neu in der Hoffnung, das sich jetzt jemand meldet.
     
  2. cDoreOff

    cDoreOff Neuer User

    Registriert seit:
    17 März 2005
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ein Schritt weiter

    Ich habe es geschaft ein Firmwareimage zu finden, dass mit dem tftp client (tinypeak) auch hochgeladen wird. Zumindest passiert jetzt auch etwas. Anscheinend waren die anderen Images, die ich zum Updaten verwendete, nicht ordentlich. Sprich passten nicht zum Router. Keine ahnung woran es liegt. Vielleicht auch einfach nur an der Version. Vielleicht geht das flashen nur mit einer ganz besonderen Version? Auf jeden Fall jetzt bewegt sich auch der Ladebalken und etwas wird hochgeladen. Bei ca. 100% Prozent bricht der Upload aber ab mit der Meldung:
    "Transfer canceld"

    ich würde mich wahnsinnig freuen, wenn mir da jemand antworten könnte.
    andrej
     
  3. cDoreOff

    cDoreOff Neuer User

    Registriert seit:
    17 März 2005
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Geschafft - Nach 3 Tagen wieder auferstanden.

    Der Router Funktioniert jetzt wieder.
    Ich habe mir zwar Hilfe von diesem Forum erhofft, allerdings nicht gefunden. Schade eigentlich. Für alle die in Zukunft auf ein entsprechendes Problem stossen, hier eine kleine Beschreibung.

    1. eine Computer über ein Ethernet-Kabel (kein crossover) mit dem Router (LAN Port 1, 2, 3 oder 4) verbinden. Die LAN-Verbindung auf dem Computer muss wie folgt konfiguriert werden:
    IP: 192.168.1.1
    Subnet mask: 255.255.255.0

    2. Router reseten: Router auschalten. Reset Knopf druecken und halten. Router einschalten, dabei den Reset-Knopf ca. 30 Sekunden halten.

    Resultat: Router kann jetzt angepingt werden. Jetzt müssen wir die Firmware aufspielen.

    3. Router wieder ausschalten.

    4. Firmware bei Linksys runterladen. Am besten die *.exe Datei. Diese beinhalten einen TFTP-Client, der das Einspielen der Firmware ermöglicht. (Geht natürlich auch mit anderen TFTP-Clients, die erlauben das Passwort zu übertragen) Also am besten die kleinste Version runterladen. Ich selbst habe die 2.x.x benutzt. Je kleiner der Umfang der Firmware, desto grösser die Wahrscheinlichkeit, dass das Einspielen der Firmware klappt. Mit den 3.x.x hat es bei mir auf jeden Fall nicht funktioniert.

    5. Die Firmware.exe (o.g.) starten.

    6. Den Router starten und schnell im Wizzard weiter klicken. (Am besten ein mal durchklicken, damit man schon vorher weiss wie viele Klicks man braucht ;) Der Wizzard fragt auf jeden Fall nach der IP des Routers und dem Passwort ( "admin" ). Wenn alles gut läuft, läuft der Upload-Balken bis 100% und der Wizzard zeigt, dass das alles gut verlief. Jetzt auf den Router schauen und die Lämpchen beobachten. Sobald die Power-LED aufhört zu blinken, sondern leuchtet nur, ist alles fertig und man kann mit dem Router wieder machen was man will.

    Falls der letzte Schritt nicht klappt, dann auf jeden Fall merhmals probieren. Kann sein, dass das Zeitfenster für den Upload nicht erwischt wurde. Ich bin im Wizzard so weit wie möglich vorgegangen, dann den Router eingeschaltet und sobald die Lan-Verbindung auf dem Rechner aktiv wurde den letzten Klick im Wizzard gemacht.

    Falls das alles dennoch nicht funktioniert, und auf das Gerät noch Garantie besteht, dann auf jeden Fall zuerst den Haendler anschreiben und versuchen zurück zu senden. Mir haben unterschiedliche Händler gesagt, dass bei Ihnen auf jeden Fall Rückgabe möglich ist. Falls das nicht geht Linksys anschreiben, die haben zumindest mir versprochen das Gerät zurück zu nehmen.

    Falls keine Garantie existiert, aknn man das Gerät versuchen aufzumachen . Das habe ich auch (obwohl ich Garantie noch hatte - ich Depp).
    Dann FLASH-Baustein suchen (Bei den WRT54G V2 ist es der mit der Aufschrift "Intel ...") Ein Messer nehmen und den 15 und 16 PIN kurz schliessen. Aber dafür am besten die VOIDMAINs Anleitung lesen.
    Diese findet Ihr Irgendwo unter voidmain.is-a-geek.net.

    Viel Spass beim Herumexperimentieren.
     
  4. Poweruser

    Poweruser Neuer User

    Registriert seit:
    5 Apr. 2005
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hi
    Brauch ganz dringend hilfe
    Router WRT54GS DE v 1.1
    Ich hab mir den Router auch mit der Firmware zerschossen, allerdings glaub ich so richtig endgültig.
    Ich komm garnicht mehr auf das teil über die IP im IE. Anpingen kann ich das teil auch nicht, der ist zwar an die lan 1 leuchte ist auch an aber der Rechner bezieht keine IP.
    Ich bin Ratlos !?!?
    Mit TFTP kenne ich mich garnicht aus, deswegen wäre es nett wenn mir einer ne anleitung schreiben könnte.
    MFG
    Poweruser
     
  5. cDoreOff

    cDoreOff Neuer User

    Registriert seit:
    17 März 2005
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Zuallererst solltest du den Router reseten. Auf der Rückseite gibt es einen Knopf. ca. 30 sekunden lang halten. Danach eine weile rödeln lassen. Die Power-LED sollte weiter blinken, wenn er immer noch kaputt ist. Evtl. hast du Glück und der funktioniert bereits jetzt.

    Wenn nach einigen Minuten (sagen wir mal ca. 2) sich die Situation nicht ändert, dann solltest du von mir angegebenen Schritte versuchen. Ich habe mich allerdings bei der IP vertippt. Die 192.168.1.1 ist die IP des Routers. D.h. du nimmst für den Rechner (mit dem du die Firmware auf den Router aufspielen möchtest) dir eine aus dem 192.168.1.x Bereich. Zum Beispiel die IP 192.168.1.2. Wenn bei dir die LAN-Verbindung auf dem Rechner angezeigt wird (ich vermute du benutzt Windows, dann kannst du die aktive LAN-Verbindung in der TrayIcon-Bar sehen, bzw. unter "Netzwerkverbindungen & DFÜ") Starte jetzt die DOS-Console. Und gebe in der DOS-Console den Befehl ipconfig (unter linux ifconfig) ein. Wenn die LAN-Verbindung aktiv ist, dann bekommst du eine Ausgabe in der auch deine IP (192.168.1.2) auftaucht. Jetzt versuch noch mal den Router anzupingen. Wenn das geht, dann befolge die von mir bereits in diesem Thread angegebenen Schritte ab Schritt 4. D.h. du schaltest jetzt den Router wieder aus usw.

    viel Glück.

    p.s.: ich muss dir ehrlich sagen ich bin kein WRT54G Spezialist oder gar ein Elektrotechnicker. Deshalb wenn es "hart auf hart" kommt, werde ich dir wohl nicht helfen können.
     
  6. der_Gersthofer

    der_Gersthofer Admin-Team

    Registriert seit:
    17 Apr. 2004
    Beiträge:
    3,585
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
  7. hw163

    hw163 Neuer User

    Registriert seit:
    3 Okt. 2005
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    @cDoreOff


    Hallo!
    Habe selnbes Prob!
    Nur ich habe die 3.1 Version!

    Bei mir klappt es nicht mit dem Upgrade kit, bekomme fehlermeldung:
    Unable to get responses from the server!

    Die dmz leuchte blinkt bei mir Überhaupt nicht!
     
  8. luke123

    luke123 Neuer User

    Registriert seit:
    13 Feb. 2008
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    #8 luke123, 13 Feb. 2008
    Zuletzt bearbeitet: 13 Feb. 2008
    @cDoreOFF: danke für die geniale anleitung.

    Ich hab das Problem mit der "Image-Größe" so gelöst. Erst das Image von freifunk (1.6.25) installiert (upload mit TFTP), und dann über die funktion firmware-update das dd-wrt image aufgespielt (funktionierte mit TFTP nicht.....Fehler: "Zeitüberschreitung"). Bei mir ging das dann problemlos.

    lg, Luke123


    PS: dd-wrt iss so eine geile Firmware :)
     
  9. fridtz

    fridtz Neuer User

    Registriert seit:
    15 Apr. 2008
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    TinyPeap.exe zur Übertragung gesucht

    Hallo ich habe auch eine tote WRT54G v2 Box. Ohne Ping -Antwort - ich hoffe aber mit BOOT_WAIT, wenn ich nicht ausgeschaltet habe. Mit tftp.exe oder dem WRT54GV2_2.04.3_US_code.exe konnte ich nichts erreichen.

    Kann mir jemand das TinyPeap als tftp - Tool hinterlegen? Im Internet ist es nicht mehr zu finden.

    Viele Grüße

    Fridtz
     
  10. BlaSh

    BlaSh Mitglied

    Registriert seit:
    1 Mai 2006
    Beiträge:
    400
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Ort:
    Dresden
    TFTP erfordert bischen Übung. Am besten eine DOS-Box aufmachen, die den Router dauerhaft anpingt und eine in der der TFTP-Befehl bereits eingegeben ist (ohne mit ENTER zu bestätigen). Dann den Router resetten, dadurch bekommt man einen Ping-Timeout. Sobald der Router wieder auf Pings antwortet, sofort den TFTP-Befehl starten.

    Sollte der Router nicht mehr auf Pings antworten, dann muss man 'rumspielen' um den richtigen Zeitpunkt für TFTP zu finden.

    Pingst du die richtige IP an? Nicht vergessen das die IP für TFTP nicht die IP ist (sein muss) die du dem Router gegeben hast!

    TinyPEAP hab ich nach ca. 11 Sekunden 'googlen' gefunden. :rolleyes:

    ICH BIN EIN LINK

    Ansonsten versuchen ne alternative Firmware zu flashen, zur verkrüppelten Originalen kann man ja wieder zurückwechseln.
     
  11. fridtz

    fridtz Neuer User

    Registriert seit:
    15 Apr. 2008
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Jtagkabel und immer noch tot

    Hallo Leute

    Hab mal bischen Zeit gehabt. Nachdem ich mit einem selbstgebauten Jtag - nvram und kernel löschen konnte per Linux., bin ich wohl weiter aber nicht viel.

    Zumindest kann ich jetzt - wie beschrieben bei wlan-skynet.de - flashen mit positiver Rückmeldung aber ohne große Reaktion der wrt54g v2 - BOX: Powerdiode blinkt schnell, DMZ blinkt langsam, sonst nichts.


    192.168.1.1 kann ich nicht anpingen. Hab auch die Netzwerkkarte richtig eingerichtet ( IP:192.168.1.1 / 255.255.255.0).

    Das ist wohl nur ein tftp - server. Macht aber nichts, trotzdem Danke :) jetzt habe ich eine Menge tftp-Clienty gefunden.

    Kann mir da jemand irgendwie noch helfen?

    Viele Grüße ;)

    Fridtz
     
  12. BlaSh

    BlaSh Mitglied

    Registriert seit:
    1 Mai 2006
    Beiträge:
    400
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Ort:
    Dresden
    Ich gehe mal davon aus das dein Rechner ne andere IP hat als 192.168.1.1 (nimm am besten die 2 hinten)! ;)

    Führst du auch wirklich einen Werksreset aus, also nicht nur einen Neustart (Reset-Taster mehrere Sekunden gedrückt halten). :confused:

    Da du keinen Ping bekommst, solltest du TFTP kurz vor oder nach dem Aufblinken der LAN-LEDs starten (versuchen, versuchen, versuchen)! :)

    So schnell ist der WRT nicht tot zu bekommen. Ich weiß das! :D
     
  13. fridtz

    fridtz Neuer User

    Registriert seit:
    15 Apr. 2008
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo BlaSh,

    ich bin eine Schritt weiter :)

    Mit dem Skynettool konnte ich den Bootloader erneuern und jetzt lässt sich die Box anpingen.
    Dann habe ich, - da alle tftp- tools jetzt zwar so tun als ob sie flashen-
    über Nacht und per jtag-Kabel den Kernel geflashed mit

    cp WRT54GV2_2.04.3_US_code.bin KERNEL.BIN

    ./wrt54g -flash:kernel

    Der Prozess hat 7 Stunden gedauert mit positiver Rückmeldung.
    Heute morgen allerdings kein Wunder :confused:

    Es ist die 192.168.1.1

    Powerleuchte blinkt weiterhin, DMZ ebenfalls im 5 Sekunden-Takt. Auch nach 30-Sekunden-Reset-Tasten-Druck :confused:

    Mir fällt nichts mehr ein. Wohl wirklich mausetot. Es war aber ganz zu Beginn nur ein abgestürzter Flash per Web-Oberfläche.

    Viele Grüße

    fridtz
     
  14. BlaSh

    BlaSh Mitglied

    Registriert seit:
    1 Mai 2006
    Beiträge:
    400
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Ort:
    Dresden
    Der Router reagiert bei TFTP nur auf die 192.168.1.1!!! Das ist wichtig! Gib deinem PC die 100 hinten.

    Wenn du das gute Stück anpingen kannst, ist das schon mal die halbe Miete.

    Gehe so vor:

    - Firmware auf C: legen
    - "DOS-Box" auf und mit

    Code:
    ping 192.168.1.1 -t
    dauerhaft anpingen
    - zweite "DOS-Box" auf, in C: wechseln und eingeben:

    Code:
    tftp -i 192.168.1.1 put 'firmwaredatei'.bin
    NICHT MIT ENTER BESTÄTIGEN!

    - Werksreset durchführen (Reset-Button mehrere Sekunden gedrückt lassen)
    - sobald der WRT auf die Pings wieder antwortet, SOFORT den TFTP-Befehl mit ENTER 'abschicken'

    Das Ganze evtl. wiederholen um den richtigen Zeitpunkt zu erwischen.
     
  15. fridtz

    fridtz Neuer User

    Registriert seit:
    15 Apr. 2008
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo BlaSh,

    danke für die Unterstützung. Jetzt läuft sie wieder :D Ich habs nicht mehr geglaubt. Ob sichs gelohnt hat? Ja ich hab was über Router gelernt.

    Die Lösung war:

    Per Linux tftp nach deiner Methode geflasht mit

    # tfpt 192.168.1.1
    >binary
    >rexmt 1
    >put openwrt-g-freifunk-1.6.25.bin

    nach dem 5. Reset. Vielleicht lags auch daran dass ich auf der Hardware mit einem Spalpell evt. mikroskopisch kleine Lötbrücken entfernt habe, die sich bei einem Versuch zwei Pins kurzzuschließen gebildetet haben könnten. (Der Versuch hatte nichts gebracht - nicht zu empfehlen)

    Danke nochmal ich wollte sie schon in die Tonne kicken.

    Viele Grüße

    Fridtz :p