.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

X-Lite > Asterisk > NAT > Festnetz,Mobil

Dieses Thema im Forum "Asterisk Allgemein" wurde erstellt von camper, 6 Aug. 2004.

  1. camper

    camper Neuer User

    Registriert seit:
    5 Aug. 2004
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo,

    nachdem ich nun einige Tage damit verbracht habe, Asterisk zu konfigurieren, läuft soweit alles, bis auf eine elementare Kleinigkeit.

    Wenn ich meinen Asterisk Server über meinen Nikotel/Sipgate Account anrufe, kann ich ganz normal mit meinem Gesprächspartner hören.

    Gehe ich allerdings den umgekehrten Weg, also von meinem SIP Telefon über Asterisk auf eine Festnetz oder Mobilrufnummer, klingelt es beim angerufenen und sobald dieser abnimmt, kommt weder ein Ton beim angerufenen an, noch beim anrufenden.

    Auf meiner Firewall habe ich alle benötigten Ports geöffnet. Im SIP Debug Mode bringt er auch die Meldungen mit NAT usw.


    Kann mir hier irgendjemand weiterhelfen ?

    Besten Dank schon mal für Eure Hilfe
     
  2. Hupe

    Hupe Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8 Apr. 2004
    Beiträge:
    2,586
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    poste mal den entsprechneden Teil aus der sip.conf

    auf jeden Fall sollte:
    canreinvite=no
    nat=no
    für interen sip-clients stehen. Dann laufen die gespräche nur über Asterisk und es kommt zu keinem Port-Problem.
     
  3. camper

    camper Neuer User

    Registriert seit:
    5 Aug. 2004
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Sip.conf

    hallo anbei meine Sip.conf

    [general]
    Code:
    port = 5060			; Sipport
    bindaddr = 0.0.0.0 		; Addresse für den SIP Kanal
    context = default		; Hier wird den einzelnen Benutzern der Kontext default zugewiesen.
    srvlookup = yes			; Enable DNS SRV lookups on outbound calls
    externip=webgateproxy.homelinux.net
    localnet=192.168.0.0
    localmask=255.255.255.0
    context=incoming
    tos=lowdelay			; hier durch wird das Routing verbessert und somit auch die Sprachqualität.
    
    disallow=all			; sperrt alle codecs
    allow=gsm
    allow=ulaw			; erlaubt alle codecs
    allow=alaw
    
    register => xxxxx:xxxxxx@sipgate.de/sipgatedial	; Sipgate Registrierung
    register => fxxxx:xxxxxx@calamar0.nikotel.com/xxxxx ; Nikotel Registrierung
    [1001]
    Code:
    type=friend
    defaultip=192.168.0.101
    fromuser=xxxxxx
    username=xxxxx
    dtmfmode=rfc2833
    host=dynamic
    context=default
    callerid="xxxx" <xxxx>
    canreinvite=no
    mailbox=xxxx
    nat=no
    [1002]
    Code:
    type=friend
    defultip=192.168.0.102
    fromuser=xxxxxxx
    username=xxxxx
    dtmfmode=rfc2833
    host=dynamic
    context=default
    callerid="xxxxxxx" <1002>
    canreinvite=no
    mailbox=xxxxx
    nat=no
    [1003]
    Code:
    type=friend
    defaultip=192.168.0.170
    fromuser=xxxxxxx
    username=1003
    dtmfmode=rfc2833
    host=dynamic
    context=default
    callerid="xxxxxx" <1003>
    canreinvite=no
    mailbox=xxxxxx
    nat=0
    [sipgatedial]
    Code:
    type=friend
    username=xxxxxx
    fromuser=xxxxxx
    secret=xxxxxx
    context=default
    host=sipgate.de
    fromdomain=sipgate.de
    canreinvite=no
    nat=0
    insecure=very
    [userdata]
    Code:
    type=friend
    auth=md5
    username=xxxxx
    fromuser=xxxxx
    fromdomain=nikotel.com
    qualify=yes
    secret=xxxxxx
    host=calamar0.nikotel.com
    context=default
    canreinvite=no
    nat=0
    insecure=very
    Edit von Christoph: Bitte an die "Code"-Funktion denken und Deine persönlichen Daten habe ich entfernt (danke an Betateilchen für den Tipp). ;-)
     
  4. betateilchen

    betateilchen Grandstream-Guru

    Registriert seit:
    30 Juni 2004
    Beiträge:
    12,882
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    am Letzenberg
    @Christoph

    aber bei einer SIP.CONF oder einer EXTENSIONS.CONF macht die Code-Funktion nicht so richtig viel Sinn - zumal dann nicht, wenn man einem anderen die Möglichkeit geben möchte, die Datei einfach als Text an einem Stück rauszukopieren :wink:
     
  5. camper

    camper Neuer User

    Registriert seit:
    5 Aug. 2004
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Danke

    Oh, danke hatte es zwar bei den Register rausgenommen aber wohl wietr unten vergessen.

    Danke !!!!!!
     
  6. Hupe

    Hupe Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8 Apr. 2004
    Beiträge:
    2,586
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Alos, was mir so auffätt, ist folgendes:

    1. bei dem Register-Statement für Sipgate:

    register => xxxxx:xxxxxx@sipgate.de/sipgatedial ; Sipgate Registrierung
    steht bei mir anstelle von sipgatedial die (interen) Sipgatenummer.

    2. alle deine clients haben "host=dynamic", aber keiner authentifiziert sich über ein Passwort. So kann sich da jeder anmelden. Außerdem weiss ich nicht, ob das so geht.

    3. bei dem Client "1003" steht "nat=0". Das sollte aber nicht das Problem sein.

    Man ne Frage: Können sich die Clients untereinander anrufen?
     
  7. camper

    camper Neuer User

    Registriert seit:
    5 Aug. 2004
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Sip

    Hallo,

    die Clients können sich untereinander anrufen, das funktioniert ohne Probleme.

    Ich kann ja mal anstatt sipgatedial, die Sipgatenummer dahinterschreiben und das ganz nochmals testen.

    Den Eintrag mit Security, hatte ich schon drin, hat sich aber dadurch auch nichts geändert.

    Was ich noch nicht richtig herausgefunden habe, in einigen Artikeln zur Sip.conf, steht nat=0 oder nat=1 und in anderen wiederum nat=no oder nat=yes.

    Wie muss es den nun korrekt aussehen?
     
  8. Hupe

    Hupe Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8 Apr. 2004
    Beiträge:
    2,586
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Du hattes aber schon überprüft, ob du ordentlich bei sipgate angemeldet bist?
    ("sip show registry" & "sip show peers" in der Asterisk-Konsole).
    Du könntest mal jemanden anrufen (im Festnetz) und dann, achdem er abgenommen hat, mit "sip show channels" in der Konsole nachsehen, was dabei rauskommt (und das hier posten). Vielleicht ist es ja ein Codecproblem, oder so.
     
  9. camper

    camper Neuer User

    Registriert seit:
    5 Aug. 2004
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Sipgate

    bei sip show peers und sip show registry sieht alles o.k. aus.

    das andere werde ich mal testen und das Ergebnis hier posten.
     
  10. camper

    camper Neuer User

    Registriert seit:
    5 Aug. 2004
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Meldungen

    Hallo,

    anbei die Meldungen die ich bekomme
    Code:
    
    Using username "root".
    root@192.168.0.241's password:
    Last login: Mon Aug  9 20:56:28 2004 from pc1.homelan.net on NODEVssh
    Linux pbx.homelan.net 2.4.21-i586-cdv #1 Thu Aug 28 10:34:21 UTC 2003 i686 unkno
    wn
    
    Most of the programs included with the Debian GNU/Linux system are
    freely redistributable; the exact distribution terms for each program
    are described in the individual files in /usr/share/doc/*/copyright
    
    Debian GNU/Linux comes with ABSOLUTELY NO WARRANTY, to the extent
    permitted by applicable law.
    Last login: Mon Aug  9 20:56:28 2004 from pc1.homelan.net
    pbx:~#
    pbx:~# asterisk -r
    Asterisk CVS-05/31/04-22:00:51, Copyright (C) 1999-2004 Digium.
    Written by Mark Spencer <markster@digium.com>
    =========================================================================
    Connected to Asterisk CVS-05/31/04-22:00:51 currently running on pbx (pid = 455)
        -- SIP/fstolzen-c6dc is ringing
        -- SIP/fstolzen-c6dc answered SIP/1001-5297
        -- Attempting native bridge of SIP/1001-5297 and SIP/fstolzen-c6dc
    pbx*CLI> sip show channels
    Peer             User/ANR    Call ID      Seq (Tx/Rx)  Lag      Jitter  Format
    63.214.186.6     4917337501  017a13df1c7  00103/00000  00000ms  0000ms  GSM
    192.168.0.101    1001        539D6C71-C2  00101/57840  00000ms  0000ms  GSM
    2 active SIP channel(s)
    Aug  9 20:57:36 NOTICE[18448]: rtp.c:275 process_rfc3389: RFC3389 support incomplete.  Turn off on client if possible
    Aug  9 20:57:36 NOTICE[18448]: rtp.c:304 process_rfc3389: Don't know how to handle RFC3389 for receive codec 2
      == Spawn extension (default, 991733750190, 3) exited non-zero on 'SIP/1001-5297'
    pbx*CLI> pbx*CLI> sip show channels
    pbx*CLI> Peer             User/ANR    Call ID      Seq (Tx/Rx)  Lag      Jitter  Format
    pbx*CLI> 63.214.186.6     4917337501  017a13df1c7  00103/00000  00000ms  0000ms  GSM
    pbx*CLI> 192.168.0.101    1001        539D6C71-C2  00101/57840  00000ms  0000ms  GSM
    pbx*CLI> 2 active SIP channel(s)
    pbx*CLI> Aug  9 20:57:36 NOTICE[18448]: rtp.c:275 process_rfc3389: RFC3389 support incomplete.  Turn off on client if possible
    pbx*CLI> Aug  9 20:57:36 NOTICE[18448]: rtp.c:304 process_rfc3389: Don't know how to handle RFC3389 for receive codec 2
    pbx*CLI>   == Spawn extension (default, 991733xxxxxx, 3) exited non-zero on 'SIP/1001-5297'
    
    ----
    edit rajo: bitte bei so langen postings die code-umgebung nutzen
     
  11. Hupe

    Hupe Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8 Apr. 2004
    Beiträge:
    2,586
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Stell mal die Silence-Suppession bei xLite ab.
    Wie sieht das mit den rtp-Port-Settings im router/bei Asterisk /bei deinen Clients aus?
     
  12. camper

    camper Neuer User

    Registriert seit:
    5 Aug. 2004
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    RTP

    Die RTP Ports stehen in der rtp.conf von 10000 - 20000.

    Dieser Port Range ist iauf dem Router/Firewall geöffnet.

    Wo kann ich das abstellen, hab die ganzen Settings durch, ich glaub ich bin blind.

    Habe aber noch etwas anderes in der X-Lite Konfig gefunden, da stand Listen on RTP Port 8000 und mein Range geht ja von 10000 bis 20000.
     
  13. Hupe

    Hupe Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8 Apr. 2004
    Beiträge:
    2,586
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Re: RTP

    Also, ich denke, da0 die Ports 5004-5010 besser wären. Du benötigst sowieso nicht 10000 Ports. & Sind vollkommen ausreichend. 5004 wird ja auch von sipgategenutzt und hat sich hier wohl als Standard entpupt.

    Advanced System Settings -> Audio Settings -> Silence Settings-> Transmit Silence = Yes

    Wenn du das wie oben machst dann sollte das auch auf irgendwas von 5004 bis 5010 da stehen. Welchen du da nimmst ist ziemlich egal. Würde aber 5004 vorschlagen.

    Nochwas. GSM brauchst du Intern nicht als codec zu nutzen. Im Heimnetzwerk hast Du ja Bandbreite wie hulle. Da würde ich eher PCMU (ulaw) oder PCMA (alaw) nehmen (auch als g711 a+u bei xLite bekannt).
    Das verbessert die Qualität bei interenen desprächen ungemein.
     
  14. camper

    camper Neuer User

    Registriert seit:
    5 Aug. 2004
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    SIP.con

    Hallo,

    der letzte Tipp hat den Erfolg gebracht.

    Super großes Dankeschön für die Hilfe und Anregungen.

    Jetzt kann ich dran gehen und meinen Asterisk Server noch etwas "veredeln".

    Danke nochmals

    Gruß Frank :D
     
  15. otaku42

    otaku42 Admin-Team

    Registriert seit:
    26 März 2004
    Beiträge:
    1,670
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Re: RTP

    Man sollte dann nur beachten, dass bei einem Codec-Wechsel (weil man beim Transport uebers Internet Bandbreite sparen will) die Transcodierung dann Aufgabe von Asterisk ist. Je nachdem, was in der Box fuer eine CPU werkelt, kann das fuer einiges an Verzoegerungen sorgen. Im Zweifelsfall "show translation" in der Asterisk-CLI eingeben und nachschauen, wie schnell Asterisk bei der Uebersetzung zwischen verschiedenen Codecs arbeitet.
     
  16. camper

    camper Neuer User

    Registriert seit:
    5 Aug. 2004
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    CPU

    Danke nochmals für den letzten Tip.

    Ich denke ne Maschine mit P 4 3,6 Ghz und 1 GB RAM dürfte ausreichen.

    Werde es aber dennoch mal überprüfen.

    Ihr werdet sicher nochmals bei meinen weiteren Experimenten von mir hören.


    :D
     
  17. otaku42

    otaku42 Admin-Team

    Registriert seit:
    26 März 2004
    Beiträge:
    1,670
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ja, ein P4 duerfte ausreichend Leistung fuer die Transcodierung uebrig haben, es sei denn, er ist wirklich bis zum Anschlag ausgelastet.
     
  18. Hupe

    Hupe Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8 Apr. 2004
    Beiträge:
    2,586
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Also, bei mir ist ulaw und alaw die ideale Einstellung, wenn ich nicht sicher bin, welcher codec vom gegenüner akzeptiert wird.
    Code:
    server*CLI> show translation
             Translation times between formats (in milliseconds)
              Source Format (Rows) Destination Format(Columns)
    
             G723   GSM  ULAW  ALAW  G726 ADPCM SLINR LPC10 G729A SPEEX  ILBC
       G723     -     -     -     -     -     -     -     -     -     -     -
        GSM     -     -     5     5    14     5     4    24     -     -    78
       ULAW     -    19     -     1    11     2     1    21     -     -    75
       ALAW     -    19     1     -    11     2     1    21     -     -    75
       G726     -    28    11    11     -    11    10    30     -     -    84
      ADPCM     -    19     2     2    11     -     1    21     -     -    75
      SLINR     -    18     1     1    10     1     -    20     -     -    74
      LPC10     -    32    15    15    24    15    14     -     -     -    88
      G729A     -     -     -     -     -     -     -     -     -     -     -
      SPEEX     -     -     -     -     -     -     -     -     -     -     -
       ILBC     -    32    15    15    24    15    14    34     -     -     -
    
     
  19. otaku42

    otaku42 Admin-Team

    Registriert seit:
    26 März 2004
    Beiträge:
    1,670
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Du gluecklicher... so sieht das bei mir aus (Cyrix MediaGX, 300 MHz):
    Code:
             Translation times between formats (in milliseconds)
              Source Format (Rows) Destination Format(Columns)
    
             G723   GSM  ULAW  ALAW  G726 ADPCM SLINR LPC10 G729A SPEEX  ILBC
       G723     -     -     -     -     -     -     -     -     -     -     -
        GSM     -     -    30    30    81    34    29   165     -     -   565
       ULAW     -   116     -     1    53     6     1   137     -     -   537
       ALAW     -   116     1     -    53     6     1   137     -     -   537
       G726     -   164    50    50     -    54    49   185     -     -   585
      ADPCM     -   119     5     5    56     -     4   140     -     -   540
      SLINR     -   115     1     1    52     5     -   136     -     -   536
      LPC10     -   176    62    62   113    66    61     -     -     -   597
      G729A     -     -     -     -     -     -     -     -     -     -     -
      SPEEX     -     -     -     -     -     -     -     -     -     -     -
       ILBC     -   219   105   105   156   109   104   240     -     -     -
    
     
  20. Hupe

    Hupe Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8 Apr. 2004
    Beiträge:
    2,586
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Boa, das is ja n fiesn Mop. Naja, dann hat sich meine Investition in einen neuen Compi extra für Asterisk und so ja gelohnt. ILBC ist dann bei Dir wohl nicht der Codec erster wahl, oder? Da kannst Du deinem gegenüber ja besser ne Tonbandkassette schicken. Geht wohl schneller.
    Wie ist das eigentlich, wenn ich ein Softphone nutze? Kann man irgendwie einstelen, daß, wenn man über Asterisk telefoniert, auf beiden Seiten der gleiche Codec genutzt wird? Dann könnte man dem Asterisk ja ne menge "übersetzungsarbeit" Sparen. Naja, ok, man kann das ganze ja auf nur einen Codec begrenzen. Nur wenn dein Gegenüber den nicht unterstützt, dann bist du auch geliefert.