.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

Xten Lite parallel zu Telefonapparten geht nicht!

Dieses Thema im Forum "XLite/ XPro/ eyeBeam" wurde erstellt von lala, 24 Nov. 2005.

  1. lala

    lala Neuer User

    Registriert seit:
    24 Nov. 2005
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hi Folks

    Ich habe folgendes Problem: ich habe eine Internet-Rufnummer und ich möchte bei mir zu Hause im Büro über Xten Lite eingeloggt sein, so dass sowohl das Softwaretelefon klingelt als auch das an die Fritzbox Fon 7050 angeschlossene Telefon, das in einem anderen Zimmer steht.

    Nur bekomme ich das nicht hin:

    - wenn X-ten Lite nicht gestartet ist, läuft alles problemlos über den Telefonapparat.

    - sobald aber X-ten Lite aktiv ist, kommen alle Anrufe für die Internet-Rufnummer nur noch über diese Software; der Telefonappart bleibt leider stumm! Meine anderen ISDN-Nummer klingeln aber ganz normal auf dem Telefonapparat.

    - und wenn ich die X-ten Lite -Software beende und jetzt eigentlich wieder über dienTelefonapparat ereichbar sein sollte, kann plötzlich die Internet-Rufnummer nicht mehr angerufen werden: es kommt die Meldung "der Teilnehmer ist vorübergehend nicht erreichbar!" Die normalen ISDN-Nummer funktionieren aber weiterhin ganz normal.

    Woran liegt dies?

    Hoffe, es kann mir jemand helfen.

    Eure Larissa
     
  2. wichard

    wichard IPPF-Promi

    Registriert seit:
    16 Juni 2005
    Beiträge:
    6,954
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Aachen
    Helfen kann ich auf Anhieb nicht, aber es könnte noch interessant sein, von welchem Anbieter diese Rufnummer ist. Evtl. läßt dieser nur einen Login pro Nummer zu?
    Ist der PC an der Fritz!Box angeschlossen?
    Funktioniert eine Weile, nachdem X-Lite geschlossen wurde, auch wieder das Telefon an der Fritz!Box?
    Gibt es irgendwelche Fehlermeldungen unter "System" im Webinterface der Fritz!Box?

    Ich weiß, es ist gemein, Fragen mit Gegenfragen zu beantworten... :hehe:


    Gruß,
    Wichard
     
  3. NN

    NN Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    4 Okt. 2004
    Beiträge:
    1,092
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Du kannst dich sicherlich nur einmal pro Telefonnummer bei deinem Registrar anmelden - wenn du das mit Xten Lite machst, überschreibst du sozusagen die Anmeldung der FritzBox. Wenn du Xten Lite beendest, wartest du eine kleine Ewigkeit, bis die FritzBox erneut versucht, ihre inzwischen nicht mehr gültige Registrierung wieder zu aktivieren; in der Zwischenzeit ist die Nummer klarerweise nicht zu erreichen.

    Die Lösung heisst "Parallelruf" und muss von deinem VoIP-Provider zur Verfügung gestellt werden. Ansonsten musst du mit Rufumleitungen und verschiedenen Telefonnummern arbeiten - aber dann klingelt entweder der eine oder der andere, nicht beide.
     
  4. lala

    lala Neuer User

    Registriert seit:
    24 Nov. 2005
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Danke für die schnellen Infos :)

    Ja, es ist in der Tat so, dass nach einer gewissen Wartezeit (so ca. 15 min) das Telefon wieder normal funktioniert.

    Ich werde also mal den Provider (sipcall.ch) entsprechen anfragen.

    Nochmals vielen Dank für Eure Hilfe; und sorry, dass ich doppelt gepostet hatte, ich wusste nicht richtig wohin es besser passt.

    liebe Grüsse
    Larissa
     
  5. wichard

    wichard IPPF-Promi

    Registriert seit:
    16 Juni 2005
    Beiträge:
    6,954
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Aachen
    @NN: Ich kann mich mit meiner Sipgate-Nummer parallel mit der FBF und X-Lite registrieren, sofern dies nicht unter der selben externen IP passiert. (Ich habe verschiedene externe IPs am PC und der FBF). IMHO ist der Paralellbetrieb auch in den RFC zumindest nicht ausgeschlossen.

    Ein Problem sehe ich dann, wenn sowohl Softphone als auch die FBF hinter einem Router hängen und beide versuchen, über den Port 5060 mit dem Server zu kommunizieren. Das dürfte das Routing des Routers durcheinanderbringen.

    @lala:
    Versuch: Stell am X-Lite mal ein, daß dieser auf Port 5061 horchen soll (System Settings -> Network -> Listen Sip Port). Evtl. mußt Du dann im Router noch den Port 5061 auf die IP des Rechners weiterleiten.

    Ich habe absolut keine Ahnung, ob das hilft, oder ob es doch am Provider liegt - aber einen Versuch ist es wert...


    Gruß,
    Wichard

    @NN: Der Streß ist zu Ende, bin jetzt eine Weile weg... ;)
     
  6. lala

    lala Neuer User

    Registriert seit:
    24 Nov. 2005
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hi Wichard

    Habe das so umgestellt, jetzt klingelt aber nur das Telefon und die Software nicht :-(


    Und das Problem mit dem "aufhängen" besteht weiterhin.

    Gruss
    Larissa
     
  7. RB

    RB Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22 Juni 2004
    Beiträge:
    1,311
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    Selbständiger Bitbeißer
    Ort:
    40883 Ratingen
    Moin!
    Auch eine Registrierung von mehreren Clients unter der gleichen externen IP-Adresse mit der gleichen Sipgate-Kennung funktioniert mittlerweile bei Sipgate. Ich habe das hier so testhalber im Einsatz mit meinem Cisco-Telefon und einem Allnet ALL7902, sowie zeitweilig noch SIPPS.

    @lala
    Hört sich so an, als ob die Portweiterleitung nicht am X-Lite ankommt. Ich habe schon einigemale gelesen, daß ein gewisser Portbereich von der FritzBox für die eigenen Funktionen mit Beschlag belegt wird. Also würde ich vorsichtshalber auf Port 5070 oder so ausweichen und das aber auch per Weiterleitung in der FBF vorsehen (falls nötig. Habe so eine Büchse nicht selbst und die Beiträge hier im Forum widersprechen sich teilweise :-( ).

    Wer hängt sich auf?