Y-Kabel gegen Netzwerkkabel ersetzen

Master1

Aktives Mitglied
Mitglied seit
17 Mrz 2007
Beiträge
1,063
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
36
Hi Leutz, ich habe folgendes Problem und zwar möchte ein Bekannter seine Fritz Box nicht mehr direkt an seiner Telefondose platzieren und da ist mir die Idee gekommen anstelle das Lan Kabel per Repeater zu verlängern einfach das VDSL Signal per vorhandenem Netzwerkkabel zentraler zu verlegen. Probiert habe ich es bei meiner Box kurz was auch funktioniert hat.
Gibt es Argumente dieses Vorhaben anderweitig umzusetzen?

NFN Dose mit I-net Stecker AVM --> Netzwerkkabel (vermutlich Patch) --> Fritz Box 7590 (100 MBit Anschluss Kupfer)
 

SaschaBr

Aktives Mitglied
Mitglied seit
1 Mai 2007
Beiträge
2,289
Punkte für Reaktionen
16
Punkte
38
Nein, spricht nichts gegen. Die mittleren beiden Adern im Netzwerkkabel würden dafür schon ausreichen.
Ich habe das Telefonkabel, welches aus der Wand kommt, direkt in einer Cat6-Netzwerkdose aufgelegt (ja, ich weiß, die Drähte sind etwas zu dick dafür, ging mit Kraft aber trotzdem). Somit spare ich mir irgendwelche Adapter, und schließe direkt mit einem Netzwerkkabel an.

Edit:
Ein passend umgebauter „TAE auf LAN -Adapter“, der auf die mittleren beiden Kontakte der LAN-Seite weiter gibt, tut es aber auch.
 

SaschaBr

Aktives Mitglied
Mitglied seit
1 Mai 2007
Beiträge
2,289
Punkte für Reaktionen
16
Punkte
38
Okay, wusste gar nicht, dass es solche Kombis gibt. Rein optisch finde ich das allerdings auch nicht wirklich schön, zudem habe ich mit meiner Variante eine Kontaktstelle (Adapter TAE-DSL) weniger.
Zudem würde dieses Teil auch nicht in das bei mir verwendete Schalterprogramm von Gira passen.
 

3CX PBX - GRATIS
Linux / Win / Cloud

Neueste Beiträge

Statistik des Forums

Themen
234,397
Beiträge
2,045,917
Mitglieder
354,089
Neuestes Mitglied
lagazoi