[Frage] Zufriedenheit O2 DSL

HabNeFritzbox

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
12 Dez 2017
Beiträge
19,243
Punkte für Reaktionen
781
Punkte
113
Ich würde auch kein o2 empfehlen, nur an Leute die keine Ansprüche an irgendwas haben, besonders an Service und so nicht.

In deinem Fall (andere Thema) hast dich ja selbst dazu entschieden, möchtest aber wohl auch nichts daran ändern.
 
  • Like
Reaktionen: Wellunger

Tele-Info

Mitglied
Mitglied seit
18 Mrz 2012
Beiträge
366
Punkte für Reaktionen
45
Punkte
28
Auf ein Beschwerdebrief kam die Antwort, dass O2 keinen Einfluss habe auf die Geschwindigkeit und der Kunde kein Sonderkündigungsrecht bekommt und die vollen 24 Monate abzusitzen habe.
Das wird da nicht genau so drin gestanden haben, weil ja die Mindestbandbreite festgeschrieben ist. So kann man vllt. eine Hausfrau am Telefon abspeisen, aber nicht schriftlich! Und da ja O2 keine eigene Netztechnik mehr selber betreibt, verlagern sie die Schuld auf ihre Technik-DL. Was aber auch nicht zulässig ist.

Mit O2 an der Technik-HL hatte ich vor Jahren auch schon zu tun u. mit dem Vertrieb, ist etwa das gleiche Szenario wie mit e_ay oder Ama_on DE. Nur crash-geschulte Quereinsteiger ohne fachlichen Background.
Da hilft nur Eines, die gleichen Mittel anwenden wie die, Störungen melden + Mahnen mit Fristsetzungen u. Zahlungen mindern oder rückbuchen lassen.
Entweder die wollen und können helfen, oder entlassen einen aus dem Vertrag, vorzeitig.

Und dass muss man nun über 3 Themen quer hin und her schreiben?
Statt jammern solltest dem ganzen mal auf den Grund gehen ggf. im extra Thema, und dann aber mit mehr Daten.
Du weisst noch was du von ihm willst?
 

kleinkariert

Aktives Mitglied
Mitglied seit
21 Mai 2019
Beiträge
1,608
Punkte für Reaktionen
250
Punkte
83
An der Vergangenheit lässt sich nichts mehr ändern, aber man kann ja wieder in den Home M wechseln und fertig.
An den Vertragsbedingungen von Home S kann man nichts ändern, egal mit welchem Zirkus.
Seltsamerweise blendet o2 den Wenigsurfer-Tarif für o2-Kunden default aus.
 

kleinkariert

Aktives Mitglied
Mitglied seit
21 Mai 2019
Beiträge
1,608
Punkte für Reaktionen
250
Punkte
83
Update bzgl. der neuen Gesetzeslage (Gesetz für faire Verbraucherverträge):
Obwohl das eigentlich nicht für laufende Verträge gelten soll, hat o2 schon jetzt die Kündigungsfrist vor Ablauf der MVLZ auf 1 Monat verkürzt. like.png

Wenn die jetzt noch die automatische Verlängerung beim laufenden Vertrag von 1 Jahr auf 1 Monat verringern würden ...?

Update:
Und ja, laut dieser Pressemitteilung setzen die tatsächlich auch für Altverträge alle Vorgaben zum 1. Dezember um: https://www.telefonica.de/news/corp...innen-vom-neuen-telekommunikationsgesetz.html
Das macht wohl o2 zum aktuell verbraucherfreundlichsten Provider.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Reaktionen: genuede

genuede

Neuer User
Mitglied seit
25 Mrz 2009
Beiträge
141
Punkte für Reaktionen
25
Punkte
28
wenn die jetzt noch die automatische Verlängerung beim laufenden Vertrag von 1 Jahr auf 1 Monat verringern würden ...?
kann ich alles bestätigen: ich musste wegen Ablauf im Februar 22 jetzt mit drei Monaten Vorlauf kündigen.
Habe an der Kündigungshotline die Mobilfunkflat für 0€ bekommen. Umstellung erfolgte am 11.11.21. Auf der ersten Rechnung steht, dass der Vertrag nur noch mit einem Monat Vorlauf gekündigt werden kann und sich automatisch immer nur um einen Monat verlängert.
Ich bin begeistert.
Gruß Gerhard
 

Bob.Dig

Neuer User
Mitglied seit
19 Dez 2020
Beiträge
7
Punkte für Reaktionen
2
Punkte
3
Macht Vodafone aber auch schon, also wird nix aus "verbraucherfreundlichsten Provider". ;)
 

kleinkariert

Aktives Mitglied
Mitglied seit
21 Mai 2019
Beiträge
1,608
Punkte für Reaktionen
250
Punkte
83
Es war auch ein wenig Ironie mit drin, da ja alle Provider gesetzlich dazu gezwungen wurden.

Zusätzlich hatte ich das unverschämte Glück, dass ich mich hätte in 14 Tagen entscheiden müssen. Aber bei dauerhaft 24,99 ist der Wechseldruck aber nicht so gewaltig.

Für die Provider wird die Konkurrenzsituation jetzt größer, wenn man/fru nach der MVLZ mal schnell und einfach wechseln kann. Auch weht der Wind für easybell schärfer, wenn deren Alleinstellungsmerkmal nun fast verschwindet.
 

Meister J

Mitglied
Mitglied seit
25 Feb 2018
Beiträge
224
Punkte für Reaktionen
61
Punkte
28
Das macht wohl o2 zum aktuell verbraucherfreundlichsten Provider.

Ich war schon Kunde zu Zeiten von Viag Interkom und hatte eigentlich noch nie ernsthafte Probleme mit o2.
Kündigungen von Verträgen (für gute Verlängerungsangebote) erfolgen per Fax.
Innerhalb 1-2 Tage kommt der Rückruf von der Rückgewinnungsabteilung.
Oder ich nutze den Service vom o2-hilft Forum.
Die o2 Mods sind kompetent und antworten wie normale Menschen und nicht mit Standard Textbausteinen.
Cov-19 bedingt dauern manche Bearbeitungen zwar etwas länger, aber die letzte Verlängerung im Sommer von meinem o2 Free, lief trotzdem absolut reibungslos.
Mir wurde sogar die Weitersurfgarantie vorgeschlagen, die es offiziell nicht mehr gibt.
24 Monate gibt es die gratis, danach wird eh neu verhandelt.
 

kleinkariert

Aktives Mitglied
Mitglied seit
21 Mai 2019
Beiträge
1,608
Punkte für Reaktionen
250
Punkte
83
Soeben kam es nochmals offiziell von o2 per Mail:
Ihre Kündigungsfrist beträgt 1 Monat zum Ablauf der Mindestvertragslaufzeit.
Bei Nichtkündigung verlängert sich Ihr Vertrag automatisch und kann jederzeit mit einer Frist von 1 Monat gekündigt werden.
 
Erhalten Sie 3CX für 1 Jahr kostenlos!

Gehostet, in Ihrer privaten Cloud oder on-Premise! Ganz ohne Haken. Geben Sie Ihren Namen und Ihre E-Mail an und los geht´s:

3CX
Für diese E-Mail-Adresse besteht bereits ein 3CX-Konto. Sie werden zum Kundenportal weitergeleitet, wo Sie sich anmelden oder Ihr Passwort zurücksetzen können, falls Sie dieses vergessen haben.
oder via