.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

Zwei AVM A1 für PTP (Anlagenanschluß)?

Dieses Thema im Forum "Asterisk ISDN Allgemein" wurde erstellt von Ber5erker, 19 Sep. 2004.

  1. Ber5erker

    Ber5erker Mitglied

    Registriert seit:
    6 Apr. 2004
    Beiträge:
    305
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    ich habe irgendwo im Net gelesen, daß es möglich ist, (evtl. auch zwei?) passive AVM A1-Karten im Anlagen-Modus laufen zu lassen.
    Leider finde ich die
    a.) die Seite nicht mehr wieder
    b.) bekommen ich es nicht hin, zwei AVM A1 zu laden.

    Bin ich jetzt völlig auf dem Holzweg oder weiß einer eine Lösung?

    Gruß
    Sebastian
     
  2. Hupe

    Hupe Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8 Apr. 2004
    Beiträge:
    2,586
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Stimmt, kann mich dran erinnern. Da müsste auch was hier im Forum zu stehen. Ist allerdings schon lange lange her. Ich suche auch mal danach.
     
  3. fabe

    fabe Neuer User

    Registriert seit:
    13 Juli 2004
    Beiträge:
    72
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    hm. wie das mit den zwei a1 karten geht weiß ich leider auch nicht.
    aber in den PTP mode bekommst du deine karten wenn du in der /ect/capi.conf am ende den parameter PTP dazuschreibst und capiinit machst. oder beim laden des treibers direkt den entsprechenden parameter mitgibst. habe das ganze schonmal erfolgreich mit ner C4 gemacht...
     
  4. Ber5erker

    Ber5erker Mitglied

    Registriert seit:
    6 Apr. 2004
    Beiträge:
    305
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ja, mit den aktiven Karten geht das sogar hervorragend. Nur leider steht der Preis für die aktiven Karten in keinem Verhältnis... :-(

    Bin jetzt schonmal soweit, das es mit den passiven AVM-Karten keinen Sinn macht, zwei davon in einem Rechner zu betreiben. Eher schon die HFC-Karten. Laut voip-info.org lassen sich diese Karten wunderar jede für sich laden.

    Der Satz "How to use DID in PTP-Mode? You have to set 'overlapdial=yes' and 'immediate=no' in your zapata.conf (before channel=XXX)" sagt doch eigentlich aus, das jedenfalls die HFC-Karte PTP kann, oder?

    Das blöde an den HFC-Karten ist nur, daß ich CAPI-Unterstützung brauche - oder gibt es da auch schon was?
     
  5. Hupe

    Hupe Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8 Apr. 2004
    Beiträge:
    2,586
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Wieso "brauchst" du CAPI-Unterstützung? Nimm doch eine HFC und eine CAPI-Karte. Das geht auch.
     
  6. Ber5erker

    Ber5erker Mitglied

    Registriert seit:
    6 Apr. 2004
    Beiträge:
    305
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ich habe hier einen Anlagenanschluß mit Rufnummernblock an zwei NTBA (also 4 Leitungen). Mir sind nur die C2/C4-Karten einfach zu teuer, wenns auch mit passiven Karten geht.
    CAPI brauche ich u.a. für HylaFax.
     
  7. Hupe

    Hupe Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8 Apr. 2004
    Beiträge:
    2,586
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Kann man denn eine aktive und eine passive Karte zusammen einbauen? Dann könnte man ja ne AVM-B1 Karte nehmen. Die gibt es auch recht günstig bei ebay.
     
  8. Ber5erker

    Ber5erker Mitglied

    Registriert seit:
    6 Apr. 2004
    Beiträge:
    305
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Aber wie bekomme ich dann 4 Kanäle zum telefonieren hin?
     
  9. fabe

    fabe Neuer User

    Registriert seit:
    13 Juli 2004
    Beiträge:
    72
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    hm. bei nem PTP anschluss verteilt der die anrufe doch rel. zufällig über die kanäle oder?
    also sollte das doch kein problem sein.
    ist nur configmäßig evtl. etwas aufwendig, wenn du auch auf alle 4 die rausgehenden calls zufällig verteilen willst...
     
  10. Ber5erker

    Ber5erker Mitglied

    Registriert seit:
    6 Apr. 2004
    Beiträge:
    305
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ich werd das mal testen, sobald die ersten Karten eingetroffen sind. Sauber finde ich diese Lösung ja nicht grade, aber wenn sie funktioniert ;-)

    Lassen sich HFC-Karten generell nicht über CAPI ansprechen? Bzw. arbeitet HylaFax auch mit den HFC-Karten zusammen?

    Wie ich bis jetzt immer lesen musste braucht man zum Faxen immer die CAPI-Treiber.