.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

Zwei HFC Karten mir mISDN

Dieses Thema im Forum "Asterisk ISDN mit Bristuff (hfc, zaptel)" wurde erstellt von chefkoch-2002, 23 Aug. 2005.

  1. chefkoch-2002

    chefkoch-2002 Neuer User

    Registriert seit:
    13 Juli 2005
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Tach Leute,

    ich habe zwei ISDN Kartem mit HFC Chipsatz am laufen. Ich habe mir die mISDN Treiber mISDNuser und chan_misdn als Module kompiliert. Das ganze unter Debian mit nem 2.6.8-686 Standad Kernel Image.

    Nun will ich die Module laden und gehen nach der Beronet Anleitung vor. Irgenwie schnalle ich das nicht.

    Ich baue mir ein kleines Script zum starten von Asterisk. Bis jetzt sieht es so aus:

    Code:
    #!/bin/bash
    rmmod hisax
    rmmod isdn
    rmmod slhc
    
    
    Ich will die erste PCI Karte im TE und die zweite PCI Karte im NT Modus betreiben. Muß ich dafür zweimal das Modul laden? Ich habe in der Beronet Anleitung etwas von Layermask und Protokoll gelesen, werde daraus aber nicht schlau.

    Ich hatte das ganze schon mal mit dem BriStuff Hack laufen, doch möchte ich lieber mISDN einsetzen. Im Forum habe ich natürlich schon gesucht, aber nix...

    Wäre nett, wenn mir einer mal seine modules posten könnte, damit ich abgucken kann ;-)

    Irgenwo habe ich auch gelesen, dass chan_misdn sich um die NT und TE Geschichte kümmert, aber wie ist das nu?

    Danke

    euer Chefkoch
     
  2. britzelfix

    britzelfix Gesperrt

    Registriert seit:
    28 Mai 2004
    Beiträge:
    1,099
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Braunschweig
    @chefkoch-2002

    Alter Schwede, und woanders empfiehlst Du Anfängern sie sollten sofort
    mit mISDN anfangen?

    Im Übrigen: Die Module im Script gehören zum isdn4linux und haben mit
    mISDN garnichts am Hut. Der Treiber für HFC heißt für mISDN hfcpci.
    Hier ein entsprechendes script: http://lists.digium.com/pipermail/asterisk-users/2005-March/092893.html


    Gruß
    britzelfix
     
  3. chefkoch-2002

    chefkoch-2002 Neuer User

    Registriert seit:
    13 Juli 2005
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    jo, tue ich. ich habe mir damit auch doppelte arbeit gemacht. ich habe herausgefunden, dass man mit diesem bristuff kram nicht mehr updatefähig auf neue asterisk versionen ist. sicherlich wird irgendwann ein aktueller hack rauskommen, aber muß das sein?

    ich habe vor ca. einem monat mit asterisk angefangen, habe mir die ct nachbestellt, die howtos von beronet und pbx4linux gelesen. im internet gegoogelt und viele testtelefonate an mein asterisk server gemacht.

    es war für mich nicht ganz einfach zu verstehen, welche treiber asterisk benötigt, welche anbindungen zur isdn karte erfolgen müssen. welche variante unterstützt den nt mode? was passiert bei zwei karten? und, und, und... ich habe lange suchen müssen und dann mit dem asterisk experimentiert.

    inzwischen kann ich sagen, dass ich mit asterisk, der voicemail, dem spandsp, dem dialplan und der sip anbindung zurecht komme. ich weiß jetzt auch, was zapata & co. machen.

    ich weiß, das misdn irgendwann hisax ablösen wird. ich kenne mich aber mit misdn noch nicht so dolle aus. deshalb stecke ich gerade wieder in einer art lehre.

    ich weiß, das du schon sehr lange hier im forum bist und dein wissen weitergibst. das gleiche versuche ich nun. ich habe ja geschrieben, dass es abhängig vom anwendungsbereich ist.

    doch folgende vorteile liegen klar auf der hand und sprechen für misdn:

    wird in zukunft in den kernel images einkompiliert sein
    unterstützt alle karten, die auch von i4l unterstützt werden
    ist modular und flexibel erweiterbar
    asterisk kann auf neue versionen geupdatet werden

    dagegen spricht derzeit halt der beta stand von misdn. es ist nicht einfach an sourcen zu kommen, die kompiliert werden können. in allen howtos steht immer, dass man den aktuellen stand aus dem cvs auschecken soll.

    ich bin selber entwickler, arbeite mit subversion. es leuchtet mir ein, dass sich die stände nicht immer kompilieren lassen. doch als anfänger in sachen asterisk ist man dann schnell am ende und hat keine lust mehr.

    ich selber halte meine erfahrungen in einem privaten wiki fest, damit ich dieses dinge später nicht vergesse.

    ich arbeite derzeit an einem howto, dass nicht so kompliziert ist. wo man nicht den kompletten kernel patchen und kompilieren muß. halt eine kleine freundliche variante. meine schritte habe ich bisher dokumentiert und vielleicht finden diese mal in dieses forum als sticky thread ;-)

    daher auch mein anfang vom skript. wenn man misdn als kernel module kompiliert, dann ist es natürlich nötig, den i4l kram aus dem kernel zu bekommen, bevor man die misdn dinger lädt.

    ich habe bisher nur howtos gefunden, die diese fritzcard beschreibt. scheinbar ist keiner fan von hfc karten ;-(

    ich sehe auch, dass es im berecih misdn noch aufklärung bedarf und sich nicht viele damit auskennen. wenn man in diesem forum schaut, dann gibt es eher und mehr antworten zu zaptel, als zu misdn.

    das deutet für mich darauf hin, dass benutzer das bripaket laden und installieren. ich hatte damit auch schnell erfolg. doch der mercedes wäre die lösung mit misdn oder nicht?

    und so recherchiere ich weiter... und schreibe und sammle ;-) irgendwann wird mein howto schon fertig.

    beste grüße

    der chefkoch
     
  4. chefkoch-2002

    chefkoch-2002 Neuer User

    Registriert seit:
    13 Juli 2005
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    ach so. das skript hatte ich auch schon gefunden. die module lassen sich auch laden, doch interessant wäre, wie ich die letzt zeile modifizieren muß.

    Code:
     modprobe capi
     modprobe mISDN_core
     modprobe mISDN_l1
     modprobe mISDN_l2
     modprobe l3udss1
     modprobe mISDN_capi
     modprobe mISDN_isac
     modprobe avmfritz protocol=2 <<<--- diese zeile
    wie muß diese bei zwei hfc karten aussehen. versetze ich dort schon die erste karte in den nt modus? im moment wäre meine logik:

    Code:
    modprobe hfcpci protocol=0x2,0x12 layermask=0xf,0x3 debug=0x0
    
    oder?
     
  5. britzelfix

    britzelfix Gesperrt

    Registriert seit:
    28 Mai 2004
    Beiträge:
    1,099
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Braunschweig
    @chefkoch-2002

    Interessante Ausführungen. Leider ist es aber immernoch so,
    daß mISDN eher zum experimentieren gut ist und bristuff mit
    warscheinlich Millionen stabiller Installationen glänzt.
    Ich kann mISDN nicht empfehlen.

    Gruß
    britzelfix