.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

Zwei Probleme mit Fritz 7390 - Weboberfläche / VPN

Dieses Thema im Forum "FRITZ!Box Fon: DSL, Internet und Netzwerk" wurde erstellt von Softwoolf, 11 Okt. 2011.

  1. Softwoolf

    Softwoolf Neuer User

    Registriert seit:
    10 Okt. 2011
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo allerseits,

    hoffe ihr könnt einem Forums-Neuling helfen und hoffe ebenso, dass ich mit meinem post im richtigen Forum bin, ansonsten lieber Mod bitte verschieben. Kurz zu meinem Hintergrund: PC-affin, aber Laie, besonders im Netzwerkbereich wo ich mich eben so gut durchwurschtle wie möglich. Also bitte pfleglich mit mir umgehen^^

    Problemhintergrund:
    Bin von Arcor DSL16 auf Alice FunSpeed VDSL50 gewechselt und vom Prinzip her auch sehr zufrieden. Technisch realisiert habe ich das, indem ich hinter das IAD von Alice (kastrierte Fritz 7150 mit inzwischen neuester firmware und unkonfiguriert, also quasi nur "modem") eine Fritz 7390 mit image "FRITZ.Box_Fon_WLAN_7390_Labor.84.05.07-20784" gehängt habe, die über LAN1 das IAD anspricht. Am IAD hängt ansonsten nix. Telefonie ist mit 2 Fritz DECT über die 7390 realisiert. Vom Prinzip her funktioniert alles fein, down mit um die 48 und up um die 8, Telefonie auch in Ordnung (nutze im Moment noch kein VOIP ausser dem Zwangs-VOIP das Alice als Festnetzanschluss verkauft). Auch ein Verwenden des aktuellen, offiziellen image der 7390 statt der Laborversion hilft mir bei meinen Problemen leider nicht...

    Zu selbigen:

    Problem 1
    Die 7390 ist auf 192.168.0.1 konfiguriert, DHCP Server ist aktiv. Ich kann nach einem reboot der Box auch wunderbar aufs Webinterface zugreifen. Irgendwann nach 2 bis 24 Stunden (eher meist 2) allerdings ist dieser Zugriff plötzlich nicht mehr möglich. Die 7390 an sich funktioniert aber wunderbar, Internet und Telefon abenso wie WLAN alles in Ordnung, nur das Webinterface lässt sich nicht ansprechen (weder über Kabel noch WLAN).

    Problem 2
    Ich greife von unterwegs mit meinem Laptop und UMTS (Vodafone) über Fritz Fernzugang auf mein Netz zuhause zu. Das hat früher mit meiner DSL-Installation wunderbar geklappt, jetzt aber nicht mehr. Habe einen neuen Fritz-Fernzugang erzeugt, der 7390 das cfg hochgeladen und alles nach Anleitung gemacht. Habe auch brav 192.168.0.0 mit subnetz /24 angegeben (ganz sicher). Wenn ich mich mit VPN verbinde kommt die Verbindung zustande, das grüne "Lämpchen" geht an und der client sagt mir auch alles wäre ok. Allerdings sehe ich über den vpn lediglich die 7390 (ausser Problem 1 besteht gerade..... dann geht gar nix). Die direkte eingabe einer ip aus meinem Netz zuhause (zB mein homeserver) zeigt mir die lokale Filestruktur, will ich aber zB eine meiner cams ansprechen stellt die sich tot... Das würde lt. Forensuche dafür sprechen dass ich statt der ip 192.168.0.0 die 192.168.0.1 angegeben habe.... habe ich definitiv aber nicht ! Am Dyndns liegt es auch nicht, das funktioniert. Ich kann während vpn aufgebaut ist auf dem client auch weiter ins internet, ebenso kann ich über einen offenen port auf dem 7390 auf meine andere peripherie (zb cam) zugreifen, nur eben nicht direkt über die VPN...

    Hat jemand eine Idee ??

    Für Hilfe verdammt dankbar,

    Softwoolf