.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

Zwei Telefone an einen Anschluss von SPA-2000

Dieses Thema im Forum "Linksys (VoIP)" wurde erstellt von Gast, 8 Aug. 2004.

  1. Gast

    Gast Guest

    Hallo,

    meine Frage ist, ob ich an EINEN Ausgang von dem SPA-2000 ZWEI Telefone anschließen kann.

    Ich möchte gern ein Telefon im Schlafzimmer und eines im Wohnzimmer aber dafür nur einen Anschluss nutzen.

    Hat das jemand schon getestet und einfach zwei Telefone parallel an einen Ausgang angeschlossen? Nicht das es Konflikte gibt wenn man einen Hörer abnimmt und telefonieren will, und das auch beide Telefone klingeln wenn dieser Anschluss angerufen wird.

    Ihr wisst schon was ich gern mahcne möchte :wink:

    Danke Maxe
     
  2. Morgi

    Morgi Mitglied

    Registriert seit:
    10 Juli 2004
    Beiträge:
    793
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    Kommunikationselektroniker
    Ort:
    71642 Ludwigsburg
    Hallo Nachbar,

    versuch mal einen AWADO dran anzuschliessen.
    Es handelt sich hierbei um einen Wechselschalter. Es gibt AWADO 1 und AWADO 2
    Sie unterscheiden sich darin dass glaube ich der AWADO 2 eine Bevorrechtigung hat. d.h. dass das Telefon am Anschluss 1 des Awados dem Telefon am Anschluss 2 das Gespräch wegnehmen kann durch abheben des Hörers.

    beim Anderen sind die telefone gleichberechtigt. dh. der der als erstes abnimmt hat das Gespräch und behält es auch.

    Ich weis aber nicht ob der Schleifenstrom des Sipura für reibungslosen Betrieb des Awados und dann noch der 2 Telefone ausreicht.
     
  3. Robinson

    Robinson Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    24 März 2004
    Beiträge:
    1,751
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Wismar
    Nutzt Du beide Lines? Wenn nicht, hänge an jeden Ausgang (gleicher Account) ein Telefon. Der, der das Gespräch annimmt, hat es dann. Das andere Telefon ist dann ruhig ("Anrufer hat aufgegeben"), kann aber wieder genutzt werden.
     
  4. haeberlein

    haeberlein Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10 März 2004
    Beiträge:
    1,712
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Es geht viel einfacher. Nehme ein schnurlos Telefon mit Basistatin und kaufe ein zweites Mobilteil. So kannst du ohne irgendwelche Schater immer es von beiden telefonen benutzen.Auf dem jeweils anderen kommt dann "Leitung besetzt" so das man nie beide gleichzeitig nutzen kann.
     
  5. Gast

    Gast Guest

    So, ich habe mir nach den ganzen Beiträgen einfach gedacht, ich schließe jetzt einfach zwei telefone ohne irgned was parallel an.

    ES GEHT!!!

    Also wer dass selbe machen will, einfach zwei Telefone parallel an einen Scnhluss und fertig.

    Man kann angerufen werden ohne Probleme und man kann anrufen ohne Probleme (Natürlich nicht gleichzeitig!!!)

    Maxe
     
  6. Robinson

    Robinson Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    24 März 2004
    Beiträge:
    1,751
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Wismar
    Womit aber alle ausgangsseitigen elektrischen Lasten - einmal ganz einfach ausgedrückt - doppelt bzw. nur halb vorhanden sind. Das kann bei Spitzenbelastungen (Klingeln) oder Langzeitbelastung (Gespräche) zum Ausfall der Elektronit führen! Ich weiß nicht, wie tollerant die Schaltung ist, wenn aus 600 Ohm auf einmal nur noch 300 werden ...
     
  7. TOM

    TOM Mitglied

    Registriert seit:
    31 Mai 2004
    Beiträge:
    701
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Robinson nimmt mir die Worte aus dem Mund, imho müßte sich bei Parallelanschaltung der Widerstand halbieren, was zu anderen elektrischen Eigenschaften führt und damit evtl. zum Ableben des ATA.
    p.s. wenn man am zweiten Anschluß mithören will, ist das leicht feststellbar, da das Gespräch leiser wird und zudem ist es rechtlich bedenklich :wink:
     
  8. Morgi

    Morgi Mitglied

    Registriert seit:
    10 Juli 2004
    Beiträge:
    793
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    Kommunikationselektroniker
    Ort:
    71642 Ludwigsburg
    sehe ich auch so (bin in dem Gewerbe tätig).
    Sollte man nicht machen.
    Entweder AWADO oder Schnurlos mit 2 Mobilteilen.
     
  9. Gast

    Gast Guest

    Hey Jungs, macht mir keine angst.

    Da ich Elektroniker bin weiß ich was ihr meint, aber ich dachte eigenlich bis jetzt, dass die Widerstände nur da sind, wenn man den Hörerabnimmt, beziehungsweise wenn es klingelt.

    Klingt zwar doof, aber kann ich nicht einfach nen 300Ohm Widerstand jetzt in reihe schalten? OK das Gespräch wird etwas leiser (denke ich mal) aber es müsste gehen oder? Welche leistung wird denn da umgesetzt?

    Maxe
     
  10. TOM

    TOM Mitglied

    Registriert seit:
    31 Mai 2004
    Beiträge:
    701
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Jetzt wirds was für Experten, bin zwar kein Elektroniker, aber die Spannung liegt bei ca. 40-60V beim normalen analog Anschluß. Ob das aber auch beim Sipura so ist kann ich nicht sagen. Da laß ich jetzt mal lieber die Experten ran. :wink:
     
  11. Katzenjens

    Katzenjens Mitglied

    Registriert seit:
    24 Mai 2004
    Beiträge:
    205
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Wiesbaden
    Aaaalso,

    kaputtgehen kann schonmal nix. Allerdings kann, muss aber nicht, die Sprache etwas leiser oder dumpfer werden. Heutzutage haben die Telefone im Ruhezustand (aufgelegt) eine recht kleine Last. Es könnte theoretisch passieren, das der Klingelstrom nicht für beide Telefone reicht. Selbst wenn man einen Kurzschluss provoziert, der Schleifenstrom bleibt konstant. der hauptsächliche Grund, wieso die Telekom es nie mochte, das Telefone parallelgeschaltet wurden, liegt an der fehlenden Abhörsicherheit.

    AWaDo kann, muss aber nicht funktionieren, da die Ruhespannung bei den Adaptern ca. 24 Volt ist während sie bei der Telekom bei 60 Volt liegt. Bei abgenommenem Hörer bricht sie auf etwa 10 Volt zusammen. Die genauen Werte habe ich inzwischen nicht mehr im Kopf, die Unterlagen liegen irgendwo im dunklen Keller :oops:

    Lange Rede kurzer Sinn: Ausprobieren :wink:

    Viele Grüße,
    Jens
     
  12. Keen

    Keen Interdisziplinär

    Registriert seit:
    5 Aug. 2004
    Beiträge:
    720
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Ort:
    Oberspreewald Lausitz
    Eine Telefonanlage an den adapter schalten würde doch auch gehen oder sehe ich das falsch?
     
  13. Robinson

    Robinson Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    24 März 2004
    Beiträge:
    1,751
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Wismar
    Nun gut, habe nie ein Telefon selbst beschaltet und kenne die "Freiheiten" im Hintergrund nicht. Das es im Ruhezustand nicht kritisch ist, sehe ich ein, aber beim Klingeln oder Telefonieren (wenn doch beide Telefone benutzt werden). Nun ja, der Test kostet max. n Hunni ;)

    Reihenschaltung: wenn 300Ohm in Reihe sind, dann liegt über den Telefonen logischerweise nur noch die halbe Spannung an und ob dass dann fürs Klingeln usw. reicht? Außerdem fehlt dann noch die kapazitative Anpassung...

    Kurz, ich sage kritisch.
     
  14. Pirat

    Pirat Neuer User

    Registriert seit:
    25 Aug. 2004
    Beiträge:
    163
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hi!

    Was ist wenn man dafür eine "normale" Telefonverlängerung/Telefondose mit einer Dreierbuchse verwende und dort drei Geräte anschließe??

    Möchte nämlich ein Schnurgebundenes, ein Schnurloses und einen AB verwenden. Danke schon mal!
     
  15. Keen

    Keen Interdisziplinär

    Registriert seit:
    5 Aug. 2004
    Beiträge:
    720
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Ort:
    Oberspreewald Lausitz
    Hallo
    Also ich habe meine Telefonanlage nun an dem Sipura 2000 hängen, alles funktioniert wie es sein soll, allerdings hat die Anlage eine eigene Stromversorgung.