.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

Zwischen den analogen und den ISDN-Telefonen intern anrufen?

Dieses Thema im Forum "FRITZ!Box Fon mit internem ISDN-S0-Bus" wurde erstellt von udosw, 12 Mai 2005.

  1. udosw

    udosw Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20 März 2004
    Beiträge:
    1,114
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Hannover
    Kann man eigentlich zwischen einem an den analogen (Fon 1-3) und den am internen S0 angeschlossenen (ISDN)-Telefonen "intern" telefonieren?

    Udo
     
  2. kawamoto

    kawamoto Mitglied

    Registriert seit:
    31 Mai 2004
    Beiträge:
    524
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Speyer
    Natürlich.....

    Analog zu Analog bleibt wie gehabt:
    R und 1/2/3 oder ** und 1/2/3 für die Nebenstellen

    ISDN zu Analog:
    siehe Analog zu Analog

    Analog zu ISDN:
    **5*MSN*

    Das war´s.....
     
  3. www_wolfgang

    www_wolfgang Mitglied

    Registriert seit:
    3 Mai 2005
    Beiträge:
    242
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ja, aber:
    das ISDN-telefon muss die entsprechende keypad-funktion haben.
    Mein "Telekom Europa 10" z.B. lässt keinen * als erstes Zeichen zu.
    So kann ich nur extern telefonieren. Also werden auch meine internen Gespräche über Extern abgewickelt. Dank Phoneflatrate kostenlos ...
     
  4. udosw

    udosw Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20 März 2004
    Beiträge:
    1,114
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Hannover
    Funzt!
    Verrat uns mal, wo Du das gefunden hast, im Handbuch.PDF auf der CD kommt **5 nicht vor ...

    Udo
     
  5. RudatNet

    RudatNet IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    25 Jan. 2005
    Beiträge:
    15,064
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    DSL- und Internet-Service
    Ort:
    Duisburg
    Man rufe einfach von einem ISDN-Endgerät ein analoges Endgerät mit z.B. **1 an.
    Hat man CLIP, dann steht im Display als Anrufer **5*MSN*. :mrgreen:
     
  6. kawamoto

    kawamoto Mitglied

    Registriert seit:
    31 Mai 2004
    Beiträge:
    524
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Speyer

    Hier irgendwo im Forum.... :mrgreen:
    Bei 1und1 gibt es ein *.pdf File !?
    Wenn Du daran interrese hast bitte ne kurze PN , ich habe es auf meinem
    USB Stick gespeichert ;-)

    Ist knapp 5 MB groß...!

    Oder hier nachsehen:
    http://www.ip-phone-forum.de/forum/viewtopic.php?t=12701
     
  7. chaoschris

    chaoschris Neuer User

    Registriert seit:
    19 Mai 2005
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Internanrufe ISDN->Analog geht nicht, Analog->ISDN geh

    Hat das schon mal jemand hinbekommen:
    Am internen ISDN hängt ein Gigaset 3035, welches auch problemlos funktioniert. An den analogen Anschlüssen hängen DECT-Telefone, auch alles bestens. Interne Gespräche analog-analog gehen problemlos mit **1 bis3.
    Intern von analog nach ISDN gehen auch problemlos mit der **51 .
    Lediglich vom ISDN nach analog hab ich keine Chance. Firmware der 7050 ist die neue 62er Version. Das ISDN-Telefon reagiert nicht auf die Eingabe von **, so wie es die analogen Nebenstellen machen. Dort hört man deutlich, wie der Wählton sich von "Amtston" nach "Wählton intern" verändert, sobald der zweite "*" gedrückt wurde. Kann es sein, daß man in dem Gigaset 3035 noch was verändern muss?
    Es funktioniert sonst wirklich *alles* an der ganzen Mimik, außer die Interngespräche vom ISDN aus.......
    Viele Grüße
    Christian
     
  8. leo22

    leo22 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13 Apr. 2005
    Beiträge:
    901
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Interne Nummern für ISDN

    In der neuen Firmware 14.03.6X kann man den ISDN-Telefonen "interne" Nummern zuordnen. Das wird im Info-Text zur neuen Firmware als internes Telefonieren auch von/nach SO-Bus (**51# ... **58#) (Expertenmodus) bezeichnet.

     
  9. NN

    NN Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    4 Okt. 2004
    Beiträge:
    1,092
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Christian, ich würde sagen, es funktioniert *längst nicht alles* an der ganzen Mimik - dein Gigaset kann nämlich zur Zeit vermutlich noch kein '*' oder '#' senden.

    Abhilfe: das 3035 umkonfigurieren (am besten nicht auf 'autom. Keypad-Modus', sondern auf 'senden von * und #') - aber über dieses Thema redet sich sonst hier Thomas (alias Rudatnet) überlicherweise den Mund fusselig :wink:

    Da sollte man wohl mal ein 'wichtig' Thema draus machen :roll:
     
  10. chaoschris

    chaoschris Neuer User

    Registriert seit:
    19 Mai 2005
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Re: Interne Nummern für ISDN

    Hallo Leo,
    das habe ich schon gesehen. Dieses Feature war in der Firmware 14.03.58 noch nicht vorhanden und nach dem Update auf 14.03.62 habe ich da auch die 51 eingetragen als interne Nummer. Das interne Anrufen zu ISDN geht ja auch problemlos, nur von dort weg nach Analog intern geht eben nicht.
    Viele Grüße
    Christian
     
  11. leo22

    leo22 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13 Apr. 2005
    Beiträge:
    901
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    @chaoschris
    Leider habe ich an meiner Box keine analogen Telefone mehr hängen, so dass ich das ganze nicht ausprobieren kann. Ich kann halt nur von s0 zu s0 telefonieren, das geht zudem auch ohne Box, da zwei Handgeräte an einer DECT-Basis hängen und so intern telefonieren können. Da jedoch nicht alle Funktionen am s0 gehen werde ich wohl bei Gelegenheit doch mal wieder das alte analoge vom Boden holen.
     
  12. NN

    NN Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    4 Okt. 2004
    Beiträge:
    1,092
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    @leo22: was willst du denn ausprobieren ? Christian macht alles richtig - und wenn er dann sein Gigaset einmal richtig konfiguriert hat, klappt auch das interne Telefonieren von ISDN nach analog...
     
  13. RudatNet

    RudatNet IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    25 Jan. 2005
    Beiträge:
    15,064
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    DSL- und Internet-Service
    Ort:
    Duisburg
    Ich habe mal einen "wichtigen" Beitrag dahingehend erweitert!
    Damit erspare ich mir dann zukünftig auch das "fusselig Reden"! ;)
     
  14. chaoschris

    chaoschris Neuer User

    Registriert seit:
    19 Mai 2005
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo NN,
    da haben sich unsere Antworten wohl gerade überschnitten... :lol:
    Ich denke, ich weiß was heute abend zu tun ist. Das deckt sich auch mit meiner Beobachtung, daß beim Eingeben der Sterntasten im Hörer nix davon zu hören war.....
    Viele Grüße
    Christian
     
  15. voipjedi

    voipjedi Neuer User

    Registriert seit:
    23 Juni 2005
    Beiträge:
    132
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Ort:
    Hannover
    Kann mir jemand sagen, mit welchem Befehl ich ein Gespräch von einem angeschlossenem ISDN Telefon auf ein analoges Telefon ´holen´kann ?
    Der Anlagenbefehl *09 holt nur die Gespräche der analogen Apparate ab.
    Konnte hier im Forum nix passendes finden :-(

    Bin dankbar für jeden Tip!

    Danke und Gruß
     
  16. fant

    fant Mitglied

    Registriert seit:
    6 Mai 2005
    Beiträge:
    622
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Bei mir tritt das Problem bei "reiner Telefonie", also nur VON ISDN nach anlog nicht auf, wenn ich statt **1 einfach #**1 wähle. So geht das dann wunderbar.

    Wenn ich aber vermitteln will von ISDN nach analog, dann klapt das nicht, weil ich mit ** schon eine TK-Anlagen-Internnummer wähle und hier wird auch die # nicht aktzeptiert, sondern mit einem Fehlerton bestraft.

    Was nun???

    Gruße,
    Fant
     
  17. MakkaB

    MakkaB Mitglied

    Registriert seit:
    5 Apr. 2005
    Beiträge:
    406
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    18
    Intern von analog > S0 + Fon2 gleichzeitig?

    Bei mir klappen die internen Telefonate soweit, ich habe da allerdings noch eine weitere Frage, meine Config:

    Unterm Dach: S0 mit MSN 1, MSN 2, jeweils auch per Inet
    Paterre: Fon1 mit MSN 3
    Keller: Fon2, reagiert auf MSN1, MSN2, jeweils auch per Inet

    Nun möchte ich von Fon 1 jemand auf MSN 1 anrufen, ich weiß vorher nicht, ob er unterm Dach oder im Keller sitzt. Wähle ich nun **5*MSN 1* (oder **51 <- intern zugewisesene Nummer), dann klingelt nur das Telefon unterm Dach, es ist ja auch physikalisch das S0-Gerät.

    Allerdings soll ja immer auch wenn das S0-Gerät angerufen wird, das Fon1 mitklingeln. Kann man das einstellen?
     
  18. lone star

    lone star IPPF-Promi

    Registriert seit:
    23 Mai 2006
    Beiträge:
    4,134
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    Fastmoker
    Ort:
    Irgendwo in`t platte Land
    Nö, das geht so nicht weil die ** 51 nur auf dem So-Bus signalisiert wird. Die Nebenstellen erreichst Du nur mit **1, **2. Einzige Möglichkeit wäre **9 aber dann klingeln alle angeschlossenen Telefone.
    mfg Holger
     
  19. dm4im

    dm4im Neuer User

    Registriert seit:
    6 Okt. 2006
    Beiträge:
    86
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    Hallo,
    meine Config: FBF 7050 , dahinter TK-Anlage XI520 mir mehreren Analog-Telefonen und 1 Isdn-Telefon.
    Ausserdem ist an FBF an FON 1 ein Analog-Tel.

    mein Problem:

    ich kann von FON 1 durch Drücken von R (oder **) 5 ** den Isdn-Apparat anrufen. Egal welche Nebenstellennummer ich dahinter wähle, oder ob ich sie ganz weglasse. Es klingelt IMMER der Isdn-App.

    Hat hierzu jemand eine Lösung?

    Umgekehrt kann ich vom Isdn-Tel. oder von den Analogapparaten aus FON 1 erreichen, indem ich **#**1 eingebe. Wahrscheinlich gehen somit auch FON 2 und 3, da ist aber z.Zt. nichts angeklemmt.

    gruß,
    Martin
     
  20. RudatNet

    RudatNet IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    25 Jan. 2005
    Beiträge:
    15,064
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    DSL- und Internet-Service
    Ort:
    Duisburg
    Du kannst von den FON-Anschlüssen keine Nebenstellen deiner TK-Anlage direkt anwählen.
    Das geht nur über die dort programmierten MSN!

    Ist deiner Nebenstelle an der TK-Anlage z.B. die MSN 12345 zugeordnet,
    dann wählst du von FON 1 die **5*12345*.

    Wenn du in der FBF z.B. die MSN 12345 der (Fritz-) internen Rufnummer 51 zuordnest, dann erfüllt **51 den selben Zweck. ;)

    Nachtrag:
    Das steht aber eigentlich auch hier in diesem Thread schon so beschrieben! ;)