Seite 14 von 25 ErsteErste ... 410111213141516171824 ... LetzteLetzte
Ergebnis 261 bis 280 von 490

Thema: Scanner an Fritzbox läuft!

  1. #261
    IPPF-Aufsteiger
    Registriert seit
    14.04.2005
    Beiträge
    32
    Hej!

    Wie kann ich denn dafür sorgen dass saned "im inetd-Modus" gestartet wird? Wenn ich einfach von meinem Laptop ein scanimage -L mache findet er keinen Scanner. Wenn ich vorher saned -d auf der Box ausführe dann geht alles.

    Grüße Daniel
    Anbindung: T-Net Analog - 1&1-DSL 2048/384
    Router: FBF WLAN 7050 [14.04.33 + LCR] <---WDS---> FB SL WLAN [09.04.15 + DS-MOD 0.2.9]
    Telefonie: Analog => 7050 => T-Sinus 701 MMS ISDN
    VoIP Anbieter: 1&1

  2. #262
    IPPF-Fan
    Registriert seit
    29.01.2008
    Beiträge
    123
    Ich arbeite an einem Patch.
    Router: FRITZ!Box WLAN 3070, Firmware-Version 19.04.15ds-0.2.9 (ds-0.2.9-p8 svn)

  3. #263
    IPPF-Fan
    Registriert seit
    29.01.2008
    Beiträge
    123
    Hier der Patch, der hoffentlich einige Probleme korrigiert: http://www.freetz.org/attachment/tic...nds-2683.patch

    Edit:
    Ach ja, nach dem Patchen wird ein make sane-backends-clean; make nicht ausreichen, da sonst der "gepatchte Patch" 300-config_path.patch nicht angewendet wird. Ein rm -rf source/sane-backends-1.0.19 sollte das beheben.
    Geändert von tehron (30.10.2008 um 16:45 Uhr)
    Router: FRITZ!Box WLAN 3070, Firmware-Version 19.04.15ds-0.2.9 (ds-0.2.9-p8 svn)

  4. #264
    IPPF-Fünfhundert-Club
    Registriert seit
    07.02.2007
    Ort
    Aachen
    Beiträge
    672
    Zitat Zitat von tehron Beitrag anzeigen
    Allerdings ist die obige Ausgabe vom Starten über saned -d entstanden, was was anderes macht als wenn inetd saned ohne -d aufruft.
    Sorry, da haben wir aneinander vorbei geredet - es war wohl pengu, der die beiden Modi durcheinandergeworfen hat .

    Zitat Zitat von tehron Beitrag anzeigen
    Ich wollte eine Diskussion anregen, wo die Files hinsollen.
    [...]
    Ists dann nicht besser das unter /mod/etc/sane.d ansprechbar zu machen?

    Eine andere Frage ist dann die: die dll.conf ist statisch. Soll die dann nur unter /mod/etc/default.sane-backends liegen oder nach /mod/etc kopiert werden?
    Ah, ja. Sinnvollerweise legen wir die Dateien wie Du sagst nach /mod/etc/sane.d. Dazu werde ich ein Init-Script schreiben, was die Dateien aus /etc/default.sane-backends dort verlinkt (im Image kann man das nicht, weil /mod erst zur Laufzeit im RAM angelegt wird). Was die jeweiligen Backend-conf-Dateien betrifft: Bei mir werden momentan unabhängig von der Menuconfig-Auswahl alle dieser Dateien ins Image kopiert. Ich denke, das ist auch nicht beabsichtigt/notwendig, oder?

    Zitat Zitat von tehron Beitrag anzeigen
    Ich hab auch einen Patch gemacht, der im configure-Skript PATH_SANE_CONFIG_DIR um /mod/etc/default.sane-backends erweitert.
    So sieht mein Patch auch aus. Wobei mir nicht 100% klar ist, ob das auch berücksichtigt wird in dem Fall. Ansonsten müsste man noch einen Patch dafür machen. Das sollte man natürlich jetzt auf /mod/etc/sane.d ändern.

    Zitat Zitat von tehron Beitrag anzeigen
    Leider hatte sich auch keiner um das Paket geschert als es nur im Trac und noch nicht im Trunk war. Dann halt so, über den harten Weg. *g*
    Ja, darum habe ich das ja eingecheckt. Dafür ist ja grade der Trunk da.
    Router: FB 7170 (29.04.49freetz-devel+modified)

  5. #265
    IPPF-Aufsteiger
    Registriert seit
    14.04.2005
    Beiträge
    32
    Wie spiel ich denn den Patch genau ein? den 300-config_path.patch find ich nebenbei bemwerkt auch nicht...
    Anbindung: T-Net Analog - 1&1-DSL 2048/384
    Router: FBF WLAN 7050 [14.04.33 + LCR] <---WDS---> FB SL WLAN [09.04.15 + DS-MOD 0.2.9]
    Telefonie: Analog => 7050 => T-Sinus 701 MMS ISDN
    VoIP Anbieter: 1&1

  6. #266
    IPPF-Fünfhundert-Club Avatar von pengu
    Registriert seit
    18.09.2008
    Ort
    Leipzig
    Beiträge
    644
    @root@fritz.box

    ganz runterscrollen, auf original format klicken dann bekommsts in einer Datei.

    Dann ins sane-backends verzeichnis kopieren, dann patch -p0 <sane-backends-2683.patch

    so gings bei mir.
    Internet: o2 16 Mbit, SpeedPing, PowerUpload, UFO frei
    DSL-Ver.: 1.52.50.35, SNR: 5/11 dB, Dämpfung: 22/12 dB

    FRITZ!Box 7270v1 8 MB 54.04.88 Freetz rev18902, DECT Basis,
    Netgear WNDR3700V2, OpenWRT Barrier Braker


    VoIP: o2, Sipgate
    DECT: 1x T-Sinus 501, 1x T-Sinus 301, 1x Siemens S1
    WLAN HW: 3x D-Link DWA160 A2, 2x Linksys WUSB600N v1. 1x Intel PRO/Wireless 4965AGN
    Voip-SW: CSipSimple @ Huawei U8600

  7. #267
    IPPF-Fünfhundert-Club
    Registriert seit
    07.02.2007
    Ort
    Aachen
    Beiträge
    672
    Hmpf, ich hätte vor dem Abschicken eben nochmal nachlesen sollen - zwischenzeitlich sind mehrere Posts dazugekommen. Was das make sane-backends-clean betrifft: Es gibt auch make sane-backends-dirclean, das säubert auch das source-Verzeichnis mit.

    Ich schaue mir den Patch von Dir gleich mal an und checke das dann ein; wäre schön, wenn Du nächstesmal den Patch auf der obersten Ebene vom Trunk erstellen würdest (geht z.B. mit svn diff make/sane-backends).
    Geändert von McNetic (30.10.2008 um 17:10 Uhr)
    Router: FB 7170 (29.04.49freetz-devel+modified)

  8. #268
    IPPF-Fan
    Registriert seit
    29.01.2008
    Beiträge
    123
    Zitat Zitat von McNetic Beitrag anzeigen
    Was das make sane-backends-clean betrifft: Es gibt auch make sane-backends-dirclean, das säubert auch das source-Verzeichnis mit.
    Ah, cool. Muß ich mir merken. Man lernt nie aus.

    Zitat Zitat von McNetic Beitrag anzeigen
    Ich schaue mir den Patch von Dir gleich mal an und checke das dann ein
    Nachdem ich noch nicht wußte wie die Files hinsollen, wird bei dem Patch /mod/etc/saned.conf und /mod/etc/default.sane-backends für die anderen Dateien verwendet.
    Es werden außerdem nicht mehr alle conf-Dateien von allen Backends reinkopiert, wie Du oben geschrieben hast.

    Zitat Zitat von McNetic Beitrag anzeigen
    wäre schön, wenn Du nächstesmal den Patch auf der obersten Ebene vom Trunk erstellen würdest (geht z.B. mit svn diff make/sane-backends).
    Und man lernt nie aus. Werd ich mir auch merken.

    Edit:
    Ich hab den Patch im freetz root neu gemacht und hinzugefügt.
    Geändert von tehron (30.10.2008 um 17:31 Uhr)
    Router: FRITZ!Box WLAN 3070, Firmware-Version 19.04.15ds-0.2.9 (ds-0.2.9-p8 svn)

  9. #269
    IPPF-Aufsteiger
    Registriert seit
    14.04.2005
    Beiträge
    32
    Sorry ich habs leider noch nicht ganz... in welches Verzeichnis muss ich genau?
    Anbindung: T-Net Analog - 1&1-DSL 2048/384
    Router: FBF WLAN 7050 [14.04.33 + LCR] <---WDS---> FB SL WLAN [09.04.15 + DS-MOD 0.2.9]
    Telefonie: Analog => 7050 => T-Sinus 701 MMS ISDN
    VoIP Anbieter: 1&1

  10. #270
    IPPF-Fan
    Registriert seit
    29.01.2008
    Beiträge
    123
    Ich hab den Patch geändert (s.o.). Lad ihn Dir neu herunter. Dann gehst Du in das Freetz-Root-Verzeichnis (normalerweise ist das "freetz-trunk") und machst dort
    Code:
    patch -p0 < /path/to/patch/sane-backends-2683.patch
    Router: FRITZ!Box WLAN 3070, Firmware-Version 19.04.15ds-0.2.9 (ds-0.2.9-p8 svn)

  11. #271
    IPPF-Aufsteiger
    Registriert seit
    14.04.2005
    Beiträge
    32
    Hi!

    Habe es hinbekommen. Lokal auf der FritzBox scheint jetzt auch alles zu gehn, scanimage -L findet den Scanner, aber übers Netzwerk vom Laptop aus finde ich keinen Scanner. Ich bin auch ein wenig skeptisch ob das Skript in etc/init.d funktioniert, denn
    Code:
    /etc/init.d/rc.sane-backends status
    -sh: /etc/init.d/rc.sane-backends: Permission denied
    / #
    Das gleiche geschieht bei start oder stop etc...

    Ich glaube der Fehler liegt hier:
    Code:
    /var/tmp/flash # /mod/etc/default.sane-backends/saned_conf > /mod/etc/saned.conf
    -sh: /mod/etc/default.sane-backends/saned_conf: Permission denied
    Das Skript ist nicht ausführbar!
    Code:
    /etc/default.sane-backends # ls -all
    -rw-r--r--    1 root     root            6 Oct 30 20:23 dll.conf
    -rw-r--r--    1 root     root          144 Oct 30 20:22 sane-backends.cfg
    -rw-r--r--    1 root     root          560 Oct 30 17:39 sane-backends.inetd
    -rw-r--r--    1 root     root          638 Oct 30 17:38 sane-backends.inetd.orig
    -rw-r--r--    1 root     root            0 Oct 30 17:39 sane-backends_conf
    -rw-r--r--    1 root     root           53 Oct 30 17:39 saned_conf
    Werde das mal schnell beheben und ein neues Image flashen.

    //EDIT:
    Müsste sane-backends.cfg nicht auch ausführbar sein und fehlt da nicht ein #!/bin/sh am Anfang?

    Bis dann!
    Geändert von root@fritz.box (31.10.2008 um 10:13 Uhr)
    Anbindung: T-Net Analog - 1&1-DSL 2048/384
    Router: FBF WLAN 7050 [14.04.33 + LCR] <---WDS---> FB SL WLAN [09.04.15 + DS-MOD 0.2.9]
    Telefonie: Analog => 7050 => T-Sinus 701 MMS ISDN
    VoIP Anbieter: 1&1

  12. #272
    IPPF-Fünfhundert-Club
    Registriert seit
    07.02.2007
    Ort
    Aachen
    Beiträge
    672
    Zitat Zitat von root@fritz.box Beitrag anzeigen
    Müsste sane-backends.cfg nicht auch ausführbar sein und fehlt da nicht ein #!/bin/sh am Anfang?
    Nein, das wird immer per . gesourced, genau wie $pkg.save und $pkg.inetd (so vorhanden).

    Ich habe tehrons Patch überarbeitet und noch einige Erweiterungen eingebaut, darunter auch die gerade von Dir genannte. Saned läuft nun sowohl über inetd als auch standalone, die Konfiguration ist einigermassen aufgeräumt. Eingecheckt ist das Ganze in r2686. Bitte mal testen (lokale Änderungen müsst ihr natürlich vorher rückgängig machen, und einmal make saned-backends-dirclean). Das Wesentliche was jetzt noch fehlt ist die Porteinstellung im Daemon-Modus - das geht bei saned aber anscheinend nur über /etc/services, und da bietet Freetz noch keinen Mechanismus an (steht jetzt auf meiner Todo-Liste). Leider hat OpenNTPD da sein eigenes Süppchen gekocht....

    @tehron: Um die Änderungen in Deinen Trunk zu übernehmen musst Du vermutlich von Hand das Verzeichnis make/saned-backends löschen oder die von Dir (wie ich vermute, sonst vergiss den ganzen Hinweis) geaddeten Dateien manuell aus den .svn/*-Dateien wieder entfernen.
    Router: FB 7170 (29.04.49freetz-devel+modified)

  13. #273
    IPPF-Aufsteiger
    Registriert seit
    14.04.2005
    Beiträge
    32
    STATUS:

    /etc/init.d/rc.sane-backends status gibt jetzt inetd zurück, leider scheint aber saned trotzdem nicht gestartet zu werden, wenn ich scanimage -L vom Notebook starte dann findet er nix. Starte ich saned von Hand geht zumindest das.

    Scannen an sich geht aber trotzdem nicht, dabei bekomm ich diesen Fehler:
    Code:
    [saned] process_request: waiting for data connection
    [saned] process_request: access to data port from 192.168.182.21
    [saned] do_scan: start
    [saned] do_scan: processing RPC request on fd 4
    [saned] process_request: waiting for request
    [saned] process_request: got request 6
    [saned] do_scan: trying to read 8188 bytes from scanner
    [saned] do_scan: read 0 bytes from scanner
    [saned] do_scan: status = `Error during device I/O'
    [saned] do_scan: statuscode `Error during device I/O' was added to buffer
    [saned] do_scan: select_fd was closed --> EOF
    [saned] do_scan: trying to write 9 bytes to client
    [saned] do_scan: wrote 9 bytes to client
    [saned] do_scan: done, status=End of file reached
    [saned] process_request: waiting for request
    [saned] process_request: got request 8
    Ist der gleiche Fehler wie ich ihn weiter vorn schonmal beschrieben hat. Das hat aber mit unserem gepatche hier erstmal nix zu tun. Muss da wohl mal sane Experten befragen...
    Anbindung: T-Net Analog - 1&1-DSL 2048/384
    Router: FBF WLAN 7050 [14.04.33 + LCR] <---WDS---> FB SL WLAN [09.04.15 + DS-MOD 0.2.9]
    Telefonie: Analog => 7050 => T-Sinus 701 MMS ISDN
    VoIP Anbieter: 1&1

  14. #274
    IPPF-Fan
    Registriert seit
    27.05.2005
    Ort
    Chemnitz
    Beiträge
    341
    bei mir (7270, snapscan e20) klappt es, allerdings erst, nachdem ich die firmware des scanners auf die box gepackt habe und unter /source die config angepasst habe ...
    Router: FRITZ!Box WLAN 7390
    FW: 7390_05.05freetz-devel-8306

  15. #275
    IPPF-Fan
    Registriert seit
    29.01.2008
    Beiträge
    123
    Zitat Zitat von McNetic Beitrag anzeigen
    Das Wesentliche was jetzt noch fehlt ist die Porteinstellung im Daemon-Modus
    AFAIK hat saned gar keinen Daemon-Modus, auch wenn es saned heißt *g*. saned -d startet den Debugmodus. Könnte man meinen das ist dasselbe wie als Dämon starten, aber tut es nicht, denn der Prozeß wartet im Vordergrund auf eine Verbindung von außen. Daher hatte ich im rc-Skript auch start und stop rausgeschmissen, weils so ziemlich sinnfrei ist.
    Router: FRITZ!Box WLAN 3070, Firmware-Version 19.04.15ds-0.2.9 (ds-0.2.9-p8 svn)

  16. #276
    IPPF-Fünfhundert-Club Avatar von pengu
    Registriert seit
    18.09.2008
    Ort
    Leipzig
    Beiträge
    644
    @astrapi

    sei froh hier ist immernoch alles beim alten oder meine client config stimmt noch nicht.
    Internet: o2 16 Mbit, SpeedPing, PowerUpload, UFO frei
    DSL-Ver.: 1.52.50.35, SNR: 5/11 dB, Dämpfung: 22/12 dB

    FRITZ!Box 7270v1 8 MB 54.04.88 Freetz rev18902, DECT Basis,
    Netgear WNDR3700V2, OpenWRT Barrier Braker


    VoIP: o2, Sipgate
    DECT: 1x T-Sinus 501, 1x T-Sinus 301, 1x Siemens S1
    WLAN HW: 3x D-Link DWA160 A2, 2x Linksys WUSB600N v1. 1x Intel PRO/Wireless 4965AGN
    Voip-SW: CSipSimple @ Huawei U8600

  17. #277
    IPPF-Fan
    Registriert seit
    27.05.2005
    Ort
    Chemnitz
    Beiträge
    341
    probiert mal scanimage -d xxx

    ersetzt dabei das xxx durch das device eures scanners was bei scanimage -L angezeigt wird.
    Router: FRITZ!Box WLAN 7390
    FW: 7390_05.05freetz-devel-8306

  18. #278
    IPPF-Fünfhundert-Club
    Registriert seit
    07.02.2007
    Ort
    Aachen
    Beiträge
    672
    Zitat Zitat von tehron Beitrag anzeigen
    AFAIK hat saned gar keinen Daemon-Modus, auch wenn es saned heißt *g*. saned -d startet den Debugmodus. Könnte man meinen das ist dasselbe wie als Dämon starten, aber tut es nicht, denn der Prozeß wartet im Vordergrund auf eine Verbindung von außen. Daher hatte ich im rc-Skript auch start und stop rausgeschmissen, weils so ziemlich sinnfrei ist.
    Hm. Im Prinzip hast Du Recht, auf der anderen Seite entspricht der Debug-Modus im Grunde (wenn ich es richtig verstehe) genau einem Daemon-Modus. Vor allem, wenn man -d 0 angibt (keine Debugausgaben :-p). Ich dachte, das wär doch ein ganz sinnvolles Feature; wenn es nicht oder schlecht funktioniert, schmeißen wir es wieder raus. Dann sollte das Paket aber auch den Inetd vorraussetzen.
    Router: FB 7170 (29.04.49freetz-devel+modified)

  19. #279
    IPPF-Fan
    Registriert seit
    29.01.2008
    Beiträge
    123
    Zitat Zitat von McNetic Beitrag anzeigen
    Hm. Im Prinzip hast Du Recht, auf der anderen Seite entspricht der Debug-Modus im Grunde (wenn ich es richtig verstehe) genau einem Daemon-Modus. Vor allem, wenn man -d 0 angibt
    Korrigier mich, wenn ich mich irre, aber wenn man einen Daemon startet, dann "kriegt man nachm Aufruf die Konsole zurück", also er detacht sich. Bei saned -d is das nicht so. Das meinte ich oben. Man kriegt das nur über saned -d < /dev/null > /dev/null 2>&1 & oder so hin. Aber dann is der Rückgabewert immer 1 und man kann nicht auf nen Fehler prüfen. Und sobald ein Request abgearbeitet ist, ist saned wieder beendet.

    Zitat Zitat von McNetic Beitrag anzeigen
    Ich dachte, das wär doch ein ganz sinnvolles Feature; wenn es nicht oder schlecht funktioniert, schmeißen wir es wieder raus.
    Dacht ich zuerst auch, habs aber aus den genannten Gründen weggelassen. Falls das über start-stop-daemon ... aber hinhaut, ists cool.

    Zitat Zitat von McNetic Beitrag anzeigen
    Dann sollte das Paket aber auch den Inetd vorraussetzen.
    ack
    Router: FRITZ!Box WLAN 3070, Firmware-Version 19.04.15ds-0.2.9 (ds-0.2.9-p8 svn)

  20. #280
    IPPF-Fünfhundert-Club
    Registriert seit
    07.02.2007
    Ort
    Aachen
    Beiträge
    672
    Zitat Zitat von tehron Beitrag anzeigen
    Korrigier mich, wenn ich mich irre, aber wenn man einen Daemon startet, dann "kriegt man nachm Aufruf die Konsole zurück", also er detacht sich. Bei saned -d is das nicht so. Das meinte ich oben. Man kriegt das nur über saned -d < /dev/null > /dev/null 2>&1 & oder so hin. Aber dann is der Rückgabewert immer 1 und man kann nicht auf nen Fehler prüfen. Und sobald ein Request abgearbeitet ist, ist saned wieder beendet.
    Im Prinzip ja. Wenn der saned sich wirklich nach einem einzelnen Request wieder beendet, ist das natürlich völlig sinnlos. Wenn das mal eben jemand testen könnte, der ihn wirklich im Betrieb hat...
    Router: FB 7170 (29.04.49freetz-devel+modified)

Ähnliche Themen

  1. Scanner u. Drucker an Fritzbox
    Von humanlike im Forum AVM-Software
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 09.08.2009, 07:12
  2. Mit FritzBox 7270 auf Scanner von Canon zugreifen
    Von mee im Forum FRITZ!Box Fon: DSL, Internet und Netzwerk
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 02.03.2008, 16:10
  3. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 26.11.2007, 15:31
  4. Läuft ds-mod auf FritzBox 3070?
    Von t-muh im Forum Freetz
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 04.10.2007, 18:33
  5. SIP-Scanner
    Von stephan411 im Forum Asterisk Allgemein
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 05.07.2005, 13:10

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •