Ärger mit DSL-Schaltung

mkuron

Neuer User
Mitglied seit
24 Dez 2004
Beiträge
199
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
16
Mein Festnetzanschluss ist am 9.10. geschaltet worden; 1&1 3DSL habe ich am Tag darauf beauftragt.
Nachdem bei 1&1 bis heute immer noch nichts passiert ist, habe ich heute deren Hotline angerufen :)mad:). Wenn ich endlich mal einen (zumeist recht unfreundlichen oder unverschämten) Menschen dran hatte, wurde ich immer wieder an andere Telefonnummern und bestimmte Ziffern in deren Sprachmenüs verwiesen. Am Ende habe ich dann herausgefunden, dass die Telekom die DSL-Schaltung (die 1&1 am 17.10. "beantragt" hatte) zurückgewiesen habe, da es meine Festnetz-Telefonnummer nicht gebe. Auf den Vorschlag der Hotline hin habe ich bei der T-Com angerufen, die keine Probleme o.ä. mit meinem Festnetzanschluss feststellen konnte.

Ich überlege mir, meinen Vertrag mit 1&1 zu widerrufen (könnte ich ja innerhalb der 14-Tage-Frist noch bis einschl. Montag) und mir einen anderen Provider zu suchen. Der Support und der Umgang mit Neukunden von 1&1 ist echt das allerletzte.

Was empfehlt ihr?

Viele Grüße,

mkuron
 
Zuletzt bearbeitet:

hoehlentroll

Neuer User
Mitglied seit
10 Mrz 2006
Beiträge
105
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
wenn du kannst bloß weg von dem laden. nimm t-com (kein t-online resale sondern original t-com) und congster als flat.
ich weiß, dass viele keine probleme mit 1und1 haben, aber wenn mal was schief läuft dann biste der gearschte. gib mal bei google "gericht" und "1und1" ein.
vermutlich werden die sich aber dumm stellen, wenn du den vertrag wiederufst. :-Ö
 

frank_m24

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
20 Aug 2005
Beiträge
17,571
Punkte für Reaktionen
1
Punkte
36
Hallo,

Und was kann 1&1 dafür, wenn die T-Com so einen Käse veranstaltet hat?
Was sagt denn die T-Com zu der Problematik?

Ich kann dir nur raten, abzuwarten. Alles andere wird mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit noch länger dauern. Wenn dein Auftrag nicht intern bei 1&1 sowieso schon gecancelled wurde, weil es (angeblich) keinen T-Com Festnetz-Anschluss gibt. Hast du das überprüft?

Viele Grüße

Frank
 

hoehlentroll

Neuer User
Mitglied seit
10 Mrz 2006
Beiträge
105
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
überprüfen kostet.
kann auch sein, dass die t-com oft mauert, nur effektiver wäre es gleich bei t-com zu bestellen. ;)
 

mkuron

Neuer User
Mitglied seit
24 Dez 2004
Beiträge
199
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
16
frank_m24 schrieb:
Und was kann 1&1 dafür, wenn die T-Com so einen Käse veranstaltet hat?
Was sagt denn die T-Com zu der Problematik?
Die Telekom sagt, dass der Anschluss (mit genau der Nummer, die ich auch bei 1&1 angegeben habe) seit 9.10. funktionsfähig ist.
frank_m24 schrieb:
Ich kann dir nur raten, abzuwarten. Alles andere wird mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit noch länger dauern.
Ja, da hast du auch wieder recht. Außerdem erlischt bei 1&1 das 14-tägige Widerrufsrecht, sobald sie sich darum kümmern, dass der DSL-Anschluss geschaltet wird bzw. sobald ich ihre Dienste in Anspruch nehmen kann (ich könnte jetzt z.B. über ein Softphone telefonieren oder meine DSL-Zugangsdaten an einem anderen Anschluss nutzen).


frank_m24 schrieb:
Wenn dein Auftrag nicht intern bei 1&1 sowieso schon gecancelled wurde, weil es (angeblich) keinen T-Com Festnetz-Anschluss gibt. Hast du das überprüft?
Wie kann ich das prüfen?
http://dsl-status.1und1.de schrieb:
Ihr 1&1 DSL-Anschluss wird aktuell von einem Mitarbeiter bearbeitet. Wir erwarten parallel den Schaltungstermin der T-Com. Erfahrungsgemäß ist die frühestmögliche Schaltung nach 6 Werktagen möglich. Eine frühere Schaltungsmöglichkeit besteht leider nicht. Sobald uns Ihr Termin vorliegt, werden wir Sie per Post umgehend hierüber informieren.
wird seit meinem Anruf bei 1&1 angezeigt, davor (seit 12.10. oder so) stand da etwas von "manueller Auftragsklärung" mit der T-Com und dass ich doch bitte Geduld haben soll.

Sorry, dass ich da etwas ungeduldig bin, aber ich will Ende Oktober einziehen und brauche dann ja auch Telefon und Internet.

Gruß,

mkuron
 

frank_m24

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
20 Aug 2005
Beiträge
17,571
Punkte für Reaktionen
1
Punkte
36
Hallo,

die Überprüfung, ob dein Auftrag bei 1&1 noch nicht gecancelled wurde, müsste die Hotline dir mitgeteilt haben. Ich denke, sie hätten es gesagt, wenn das der Fall gewesen wäre.

Ich frage mich weiterhin, wieso die T-Com den Anschluss als nicht existent gemeldet hat. Vielleicht waren irgendwelche internen Datenbanken noch nicht aktualisiert?

Übrigens ist es mutig, nur 3 Wochen für die komplette Schaltung eines Resale-DSL Anschlusses einzuplanen. 2 Monate hätte ich dafür mindestens vorgesehen.

Viele Grüße

Frank
 

mkuron

Neuer User
Mitglied seit
24 Dez 2004
Beiträge
199
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
16
frank_m24 schrieb:
die Überprüfung, ob dein Auftrag bei 1&1 noch nicht gecancelled wurde, müsste die Hotline dir mitgeteilt haben. Ich denke, sie hätten es gesagt, wenn das der Fall gewesen wäre.
Nein, haben sie nicht. Dann existiert der Anschluss vielleicht nur halb oder so was...:confused:...

Übrigens: Als ich mich beschwert habe, dass sie schon die Monatsgrundgebühr abgebucht haben, hat der unverschämte Hotliner irgendwas gesagt, dass ich mich nicht darüber beschweren sollte, weil ich den Vertrag ja schließlich schon aktiviert hätte.:confused:

frank_m24 schrieb:
Ich frage mich weiterhin, wieso die T-Com den Anschluss als nicht existent gemeldet hat. Vielleicht waren irgendwelche internen Datenbanken noch nicht aktualisiert?
Nach über einer Woche? Die T-Com ist doch eigentlich ganz zuverlässig und schnell.

frank_m24 schrieb:
Übrigens ist es mutig, nur 3 Wochen für die komplette Schaltung eines Resale-DSL Anschlusses einzuplanen. 2 Monate hätte ich dafür mindestens vorgesehen.
Das war mir schon klar, aber ich dachte, das wird schon irgendwie klappen. Ich habe auch schon von Leuten gehört, bei denen es nur eine gute Woche gedauert hat.
 
Zuletzt bearbeitet:

mobafan

Mitglied
Mitglied seit
3 Okt 2006
Beiträge
389
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
16
frank_m24 schrieb:
Übrigens ist es mutig, nur 3 Wochen für die komplette Schaltung eines Resale-DSL Anschlusses einzuplanen. 2 Monate hätte ich dafür mindestens vorgesehen.
Beim Nachbarn hat es von Beauftragung bei 1&1 bis zur vollständigen Funktionsfähigkeit geschlagene drei Tage gedauert. Inklusive Lieferung der Hardware, damals (IIRC Anfang letzten Jahres) noch in Form der FBF 7050.
 

mkuron

Neuer User
Mitglied seit
24 Dez 2004
Beiträge
199
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
16
mobafan schrieb:
Beim Nachbarn hat es von Beauftragung bei 1&1 bis zur vollständigen Funktionsfähigkeit geschlagene drei Tage gedauert. Inklusive Lieferung der Hardware, damals (IIRC Anfang letzten Jahres) noch in Form der FBF 7050.
Das war vor fast zwei Jahren. 1&1 hat momentan ca. 100.000 neue Kunden pro Monat, habe ich irgendwo gelesen. :(
 

Blasi

Neuer User
Mitglied seit
20 Sep 2006
Beiträge
21
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Habe am 03.09.2006 bei 1&1 3DSL beauftragt, nach Auskunft der Bestell-Hotline sollte alles in ca. 2 Wochen erledigt sein:) . Hardware ist mittlerweile alles da, kam nach 4 Wochen, funktioniert auch alles so einigermassen:( . Nur die Schaltung des DSL-Zugangs lässt noch auf sich warten. Bei der Hotline anrufen kannste einfach vergessen:mad: , total überlastet, z.t. unfreundliche und unkompetente Mitarbeiter, E-Mail Anfragen kannste auch vergessen, wenn überhaupt geantwortet wird, dann frühestens nach 1 Woche und dann auch nur, das die E-Mail an einen "kompetenten Mitarbeiter" (wenn es in dem Verein überhaupt einen gibt:-Ö ) weitergeleitet wurde. Also, schaun mer mal.
Eigendlich ist der Vertrag von 1&1 ja nicht erfüllt, derweil ja der versprochene DSL-Zugang ja noch nicht gestellt wurde. Könnte da man in diesem Fall von den Zahlungen absehen oder zurückfordern und ab wann gelten die 6 Monate für 19,99:noidea: ??

Gruß an alle Leidensgenossen und Vertrösteten

Blasi
 

frank_m24

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
20 Aug 2005
Beiträge
17,571
Punkte für Reaktionen
1
Punkte
36
Hallo,

Blasi schrieb:
Eigendlich ist der Vertrag von 1&1 ja nicht erfüllt, derweil ja der versprochene DSL-Zugang ja noch nicht gestellt wurde. Könnte da man in diesem Fall von den Zahlungen absehen oder zurückfordern und ab wann gelten die 6 Monate für 19,99:noidea: ??
Hast du den versprochenen Schaltungstermin schriftlich? Wenn ja: Dann schon. Wenn nein: keine Chance.
Bist du Neukunde oder Wechsler? Wenn du als Wechsler den Zugang schon benutzt hast, dann laufen die 6 Monate ab da. Als Neu-Kunde laufen die 6 Monate ab der ersten Einwahl mit den Zugangsdaten.

Viele Grüße

Frank
 

Blasi

Neuer User
Mitglied seit
20 Sep 2006
Beiträge
21
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Hast du den versprochenen Schaltungstermin schriftlich? Wenn ja: Dann schon. Wenn nein: keine Chance.
Bislang habe ich noch keinen Schaltungstermin erhalten, nur die Bitte um Geduld, Ihr 1&1 DSL-Anschluss wird aktuell von einem Mitarbeiter bearbeitet. Wir erwarten in Kürze den Schaltungstermin der T-Com. Erfahrungsgemäß ist die frühestmögliche Umstellung nach 12 Werktagen möglich.

Als Neu-Kunde laufen die 6 Monate ab der ersten Einwahl mit den Zugangsdaten.
Einwahl erfolgt über 1&1 aber die DSL-2000 bezahle ich immer noch an T-Com und von DSL-6000 weit und breit nichts zu sehen, obwohl am Anschluß verfügbar.
 

mkuron

Neuer User
Mitglied seit
24 Dez 2004
Beiträge
199
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
16
mkuron schrieb:
frank_m24 schrieb:
Ich frage mich weiterhin, wieso die T-Com den Anschluss als nicht existent gemeldet hat. Vielleicht waren irgendwelche internen Datenbanken noch nicht aktualisiert?
Nach über einer Woche? Die T-Com ist doch eigentlich ganz zuverlässig und schnell.
Habe jetzt bei einem weiteren Anruf bei der T-Com herausgefunden, dass das Problem doch bei der T-Com lag: der Techniker, der den Anschluss angeschlossen hat, hat nicht gemeldet, dass der Anschluss jetzt funktionsfähig ist.
Dann sollte 1&1 ja auch bald den DSL-Anschluss bei der T-Com beauftragen können.
 

mkuron

Neuer User
Mitglied seit
24 Dez 2004
Beiträge
199
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
16
Fortschritt!!!

Bei einem Telefonat mit der 1&1-Hotline vorgestern hat eine freundliche :))) und Ahnung habende :))) Mitarbeiterin meinen 3DSL-Auftrag "neugestartet". Und siehe da, seit gestern sehe ich auf der Status-Seite, einen voraussichtlichen Schaltungstermin in gut einer Woche!
Die Hardwarelieferung dauert wohl noch etwas, habe diesbezüglich gestern eine E-Mail bekommen.

EDIT (08.11.): Gestern kam das "Auftrag ausgeführt"-E-Mail, heute die FritzBox. Vorläufiger Schaltungstermin ist gleich geblieben, bis jetzt auch noch keinen Endgültigen per Post.

EDIT (13.11.): Schaltung heute (wie von der Status-Webseite versprochen) hat geklappt - obwohl ich bis jetzt immer noch keinen endgültigen Termin per Post bekommen habe.
 
Zuletzt bearbeitet:

3CX PBX - GRATIS
Linux / Win / Cloud

Statistik des Forums

Themen
232,835
Beiträge
2,027,262
Mitglieder
350,930
Neuestes Mitglied
Jonas04