[Frage] Öffentliche IP unter OS 6.90 abfragen

3-Finger-Harry

Neuer User
Mitglied seit
13 Jan 2020
Beiträge
28
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Die 2. in der Liste.

Code:
ping -Rnc 1 1.1.1.1 | sed -n '4p'
 
Zuletzt bearbeitet:

KunterBunter

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
12 Okt 2005
Beiträge
23,375
Punkte für Reaktionen
184
Punkte
63
Das ist irgendeine IP-Adresse im Versatel Network, aber nicht die IP-Adresse 89.247.200.207, die mein Router zu dem Zeitpunkt aus dem VT-DYNAMICPOOL hatte.
 

d.heinrichs

Neuer User
Mitglied seit
23 Jun 2006
Beiträge
18
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Hab's auch versucht. Die 2. Adresse ist die interne IP der FritzBox (die 1. ist die der pingenden Maschine). Die externe Adresse taucht nicht auf.
 

KunterBunter

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
12 Okt 2005
Beiträge
23,375
Punkte für Reaktionen
184
Punkte
63
Meine Fritzbox hat keine interne IP. :(
Und die Adresse der pingenden Maschine ist bei mir 192.168.178.50. Passt also auch nicht.
 

d.heinrichs

Neuer User
Mitglied seit
23 Jun 2006
Beiträge
18
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Natürlich hat deine FB eine interne IP, sie muß ja zwischen 2 Netzen vermitteln. Werksseitig ist das die 192.168.178.1.
 

3-Finger-Harry

Neuer User
Mitglied seit
13 Jan 2020
Beiträge
28
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Das ist irgendeine IP-Adresse im Versatel Network, aber nicht die IP-Adresse 89.247.200.207, die mein Router zu dem Zeitpunkt aus dem VT-DYNAMICPOOL hatte.
1. Ist das nicht die Adresse, die Du oben bei dem Ping angegeben hast und
2. ist die 89.247.200.207 mit public DNS auflösbar

Meine Fritzbox hat keine interne IP. :(
Aha,... und wie kommst Du dann ins Netz?

Und die Adresse der pingenden Maschine ist bei mir 192.168.178.50. Passt also auch nicht.
WTF? Wozu brauchst Du jetzt auch noch die IP der "pingenden Maschine"?

Hab's auch versucht. Die 2. Adresse ist die interne IP der FritzBox (die 1. ist die der pingenden Maschine). Die externe Adresse taucht nicht auf.
Posting #19 vollständig gelesen?
 

KunterBunter

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
12 Okt 2005
Beiträge
23,375
Punkte für Reaktionen
184
Punkte
63
Natürlich hat deine FB eine interne IP, sie muß ja zwischen 2 Netzen vermitteln. Werksseitig ist das die 192.168.178.1.
Ja, das ist ja die, die bei mir in der ersten Zeile auftaucht. Also die der pingenden Maschine, deiner Meinung nach.
 

KunterBunter

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
12 Okt 2005
Beiträge
23,375
Punkte für Reaktionen
184
Punkte
63
Das wurde @d.heinrichs ja schon gesagt, bevor du in diesem Thread gepostet hast.
 

d.heinrichs

Neuer User
Mitglied seit
23 Jun 2006
Beiträge
18
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Posting #19 vollständig gelesen?
Natürlich, war ja nicht ganz so schwer. Aber hier nochmal der Vollständigkeit halber:
unter Linux würde ich 'ping -R 1.1.1.1' machen. die gesuchte IP dürfte die 2. in der Liste sein, wenn die Linux-Kiste direkt am Router hängt.
Genau das habe ich gemacht. Auf einer Linux Maschine, die direkt an der FB hängt, ping -R 1.1.1.1 (Copy/Paste bekomme ich gerade noch so hin) aufgerufen. Als 2. Adresse wurde dabei die interne Adresse der FB zurückgeliefert. Hier geht es aber um die externe Adresse, und genau die taucht in der Liste gar nicht auf.

Wirst Dich wohl mit dem Gedanken an IPv6 anfreunden müssen:
Warum? Ich kenne doch die externe IPv4 Adresse. Es geht hier darum diese automatisiert, per Skript auszulesen um den DynDNS Eintrag zu aktualisieren. I.M. muß ich das manuell machen.
 

3-Finger-Harry

Neuer User
Mitglied seit
13 Jan 2020
Beiträge
28
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Natürlich, war ja nicht ganz so schwer. Aber hier nochmal der Vollständigkeit halber:

Genau das habe ich gemacht. Auf einer Linux Maschine, die direkt an der FB hängt, ping -R 1.1.1.1 (Copy/Paste bekomme ich gerade noch so hin) aufgerufen. Als 2. Adresse wurde dabei die interne Adresse der FB zurückgeliefert. Hier geht es aber um die externe Adresse, und genau die taucht in der Liste gar nicht auf.
Ich wage mal zu behaupten, dass die 2. IP in der Liste - Posting #20 - die externe IP ist. Ich habe meine FB auf 'dumm' gestellt und mein Linux-Router greift sich per PPPoE die externe IP. Funktioniert ohne Probleme mit

  • über 'ip a'
  • den o.g. ping und
  • 'dig +short myip.opendns.com @resolver1.opendns.com'
Wenn Deine FB kein Record Route hinbekommt, schmeiß das Teil weg.
 

d.heinrichs

Neuer User
Mitglied seit
23 Jun 2006
Beiträge
18
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Habe ich auch NICHT behauptet - Du hast Dich ab Posting #23 in die Problemlösung mit KunterBunter gedrängt.
Ich habe mich nirgendwo reingedrängt. Ich habe mein Ergebnis des "ping -R" Vorschlags hier kundgetan. Davor war @KunterBunter hier nur mit #18 vertreten, und zwar auch als (sachliche) Reaktion auf mein 1. Posting (#16).

Dann schieb mal den Output von ping und traceroute nach.
Die tun doch hier gar nichts zur Sache. Fakt ist: Die externe IP meiner FB, die ich bei meinem DynDNS-Anbieter manuell auch so eingtragen habe und über die ich die FB von außen problemlos erreichen kann, taucht in diesen Ausgaben nicht auf. Das darfst Du mir schon so glauben.
 

KunterBunter

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
12 Okt 2005
Beiträge
23,375
Punkte für Reaktionen
184
Punkte
63
Ich wage mal zu behaupten, dass die 2. IP in der Liste - Posting #20 - die externe IP ist.
Nein, das ist sie nicht. 62.214.38.2 ist zwar eine externe IP-Adresse, aber keine unter der ich meinen Router von außen erreichen kann.
 

PeterPawn

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
10 Mai 2006
Beiträge
12,518
Punkte für Reaktionen
846
Punkte
113
Wenn Deine FB kein Record Route hinbekommt, schmeiß das Teil weg.
Eine Antwort, die im Kontext eines "AVM"-Unterforums ja mal so richtig Sinn macht.

Ja, normalerweise ist in RFC 791 für die IP-Option "Record Route" geregelt, daß ein Gerät im IP-Header bei Verwendung dieser Option die Adresse seines eigenen Interfaces, auf dem das Paket in Richtung seines Ziels weitergeleitet wird, hinzufügt (solange genug Platz vorhanden ist).

Aber das kann aus vielen verschiedenen Gründen schiefgehen und das ist auch weithin bekannt ... deshalb gibt es gute Gründe, warum sogar die Man-Page zum "ping"-Kommando (https://linux.die.net/man/8/ping) explizit darauf hinweist, daß das bei vielen Systemen gar nicht erst funktioniert.

Zusätzlich ist das gesamte WAN-Routing bei AVM vollkommen anders aufgebaut und obwohl es sich bei der Basis des FRITZ!OS tatsächlich um ein Linux handelt (und damit der Kernel-Code für das IP-Handling bei "IPOPT_RR", der hier auch die Optionen "befüllt", sogar derselbe ist wie in jedem anderen Linux-Kernel - zu finden in "net/ipv4/ip_options.c"), wirst Du in einer FRITZ!Box (und noch mal: Genau um eine solche geht es hier im Forum "Router -> AVM" ... und die arbeitet auch mit einem Linux-Kernel.) beim WAN-Interface niemals die externe IPv4-Adresse "ablesen" können. Du kannst das ja einfach mal selbst nachlesen/nachschlagen ... das WAN-Interface einer FRITZ!Box hat immer den Namen "dsl" (also als "net_device->name").

Dort wirst Du bei einer FRITZ!Box aber immer dieselbe Adresse finden, die sie auch auf dem LAN-Interface verwendet ... mithin "stimmt" die aufgezeichnete Route in den IP-Options tatsächlich, denn es handelt sich immer noch um die IP-Adresse des Interfaces, an welches der Linux-Kernel das Paket für die Weiterleitung zu seinem Ziel übergibt.

Es gibt also keinen Grund für die Aussage:
Ich wage mal zu behaupten, dass die 2. IP in der Liste - Posting #20 - die externe IP ist.
, solange in #20 ausdrücklich steht, daß diese Ausgabe mit einer FRITZ!Box als erstem Hop auf dem Weg des Pakets zu seinem Ziel entstand.

Wer den Aufbau des FRITZ!OS kennt oder zumindest versteht, wird sich auch nicht wirklich wundern, wenn bei der Aufzeichnung von Routen über die IP-Option "Record Route" die externe IP-Adresse einer FRITZ!Box gar nicht auftaucht.

Neben der generellen Frage, ob man in einem AVM-Unterforum nun das Entsorgen der Geräte empfehlen sollte oder nicht, sind also auch Zweifel an den Aussagen der FRITZ!Box-Besitzer, daß man bei diesen Geräten mit irgendwelchen Tools unter Ausnutzung der IP-Option "Record Route" auch keine externe Adresse im "Verlauf" erhält, nicht wirklich angebracht ... es gibt dafür zumindest eine logische Erklärung und darüber, ob das nun ein Versäumnis des AVM-WAN-Stacks ist, daß er diese Adresse in den Optionen nachträglich nicht korrigiert, kann man trefflich streiten und unterschiedlicher Ansicht sein. An der Tatsache, daß es so ist, wird das aber auch nichts ändern.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Reaktionen: d.heinrichs

3-Finger-Harry

Neuer User
Mitglied seit
13 Jan 2020
Beiträge
28
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Die tun doch hier gar nichts zur Sache. Fakt ist: Die externe IP meiner FB, die ich bei meinem DynDNS-Anbieter manuell auch so eingtragen habe und über die ich die FB von außen problemlos erreichen kann, taucht in diesen Ausgaben nicht auf. Das darfst Du mir schon so glauben.
Warum sollte ich?

Nein, das ist sie nicht. 62.214.38.2 ist zwar eine externe IP-Adresse, aber keine unter der ich meinen Router von außen erreichen kann.
Die Frage war nach der externen IP der FB. Wenn Dein Provider auf das 62er Netz NAT macht oder per FW von innen initiierte Verbindungen zulässt kommst Du von außen nicht ran.
 

KunterBunter

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
12 Okt 2005
Beiträge
23,375
Punkte für Reaktionen
184
Punkte
63
Mit der externen IP-Adresse der Fritzbox kann ich die Fritzbox von außen problemlos erreichen, genauso wie @d.heinrichs. Diese Adresse kann man aber im Output von deinem Ping-Kommando nicht sehen. Warum das so ist, steht direkt über deinem letzten Beitrag.
 
Zuletzt bearbeitet:

d.heinrichs

Neuer User
Mitglied seit
23 Jun 2006
Beiträge
18
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Ich habe das Problem jetzt dadurch gelöst, daß ich das DynDNS-Update in die FB selbst verlagert habe. Dadurch entfällt die Notwendigkeit die Adresse auslesen zu müssen. Ich habe allerdings auch den Verdacht, das sich die Adresse auch gar nicht ändert. Zumindest hat sie das seit der Aktivierung des Anschlusses vor 3 Tagen nicht getan.
 

3CX PBX - GRATIS
Linux / Win / Cloud

Statistik des Forums

Themen
234,000
Beiträge
2,041,249
Mitglieder
353,260
Neuestes Mitglied
tmpUser