.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

Österreich, Chello/UPC und FBF 7170 + VoIP

Dieses Thema im Forum "FRITZ!Box Fon: Modifikationen" wurde erstellt von consti, 13 Okt. 2006.

  1. consti

    consti Neuer User

    Registriert seit:
    18 Aug. 2005
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    #1 consti, 13 Okt. 2006
    Zuletzt bearbeitet: 13 Okt. 2006
    Einen wunderschönen Guten Morgen, die Damen, die Herren!

    Freitag der 13te - ich hoffe ihr hattet alle bisher einen unfallfreien Tag und freut euch schon darauf meine Frage zu lösen ;)

    Zuerst zum Technischen Stand der Dinge:

    Folgende Hardware ist im Betrieb:
    ARRIS (Cable Modem?) - Model: CM450B
    Fritzbox 7170 (Firmware: 29.04.15)

    Folgender Anschluss:
    Chello.Student

    Folgende Konstellation:
    Fritz!Box 7170 ist per LAN1 mit dem Cable Modem verbunden, die PCs per WLAN mit der FritzBox;

    Konfiguration in der Fritz!Box:
    Internetzugang über LAN1,
    Internetverbindung selbst aufbauen (NAT-Router mit PPPoE oder IP),
    Zugangsdaten werden nicht benötigt (IP)


    Soweit so gut - das Internet funktioniert (dank Softwareupdate geht das mit dem LAN1 sogar ohne CSS Hack ;) ) und eigentlich bin ich bisher schon mal ganz glücklich - nur was jetzt nicht klappt ist VoIP - jegliche Anmeldung der Internettelefonnummern schlägt fehl -
    Als Fehlermeldung kommt ein 403 (Nicht erlaubt) - und das bei allen Providern;

    Witzigerweise stehen dann auch ziemlich Skurrile Zeichen in der Ereignisanzeige:
    Beispiel:

    Kann mir jemand aushelfen?
    Ich danke schonmal im Voraus (vorallem den Fast-Responders Gandalf etc. :) ) -
    Mit freundlichstem Gruss,
    Constantin

    PS: @Admins/Mods - hab ganz vergessen die Kategorie zu wechseln .. wahrscheinlich gehört der Beitrag woanders hin - entschuldigt!
     
  2. gerdshi

    gerdshi Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8 Mai 2005
    Beiträge:
    865
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Hallo!

    Ich galube um dir diese Farge zu beantworten brauchen wir hier etwas mehr Daten von dir.
    Welchen VoIP-Anbieter nutzt du?
    Hast du alle VoIP-Daten richtig ausgefuellt?
    Hast du Proxy oder STUN-eingetragen (oft happert es daran, da man nur unter bestimmte Bedingungen da was eintragen darf)?
    Ist das vor der 7170 wirlich (100% sicher) ein Modem oder doch Router?
    Ich persoenlich habe keine Efahrung mit Chello und daher - bekommt man eine reele oder private IP-Adresse?
    Werden irgendwleche Ports vom Internet-Anbieter blockiert? (Falls bekannt)

    Am sonsten Fehler 403 deutet auf ein Fehler im Loginname und/oder Passwort.

    Auch die Internetnummer die dir angezeigt wird, sieht "etwas" verdaechtig aus. ;-) Wenn du etwas anderes eingetragen hast, als das was dir angeziegt wird - mach mal ein Reset auf Werkseinstellungen und versuche es erneut.

    Gruss
     
  3. consti

    consti Neuer User

    Registriert seit:
    18 Aug. 2005
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo gerdshi,

    Vorab vielen Dank für die schnelle Antwort!

    Ich nutze mehrere VoIP Anbieter - aber zu Testzwecken probier ichs hier grad mit meinem Sipgate account - (nachdem ich da Passwort und Benutzername C&Pten kann ;) - ausserdem hab ich die Einstellungen direkt aus der Sipgate Seite übernommen)

    Ich habe als Anbiter "Sipgate" ausgewählt - anschliessend den stun "stun.sipgate.de" eingetragen;

    Das 'Cable Modem' ist ein CM450B von ARRIS;
    siehe:
    http://www.arrisi.com/products_solutions/product_families/Touchstone/cable_modems.asp

    Ich glaube man bekommt eine reelle IP Adresse (heisst, die IP die ich bekomme (auf der FritzBox per DHCP auf Lan1 über Cable Modem) ist die IP Adresse mit der ich im Internet bin);

    Das mit den Port Block kann ich mir auch nicht vorstellen - konnte schon mit Internetcalls / VOIPBuster Software Clients telefonieren -

    Ich mach gleich mal Reset und melde mich wieder -
    Vielen Dank schonmal,

    Constantin
     
  4. consti

    consti Neuer User

    Registriert seit:
    18 Aug. 2005
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    @gerdshi:

    Also, Werksreset hat leider nichts gebracht- jetzt hab ich mich mal per telnet eingeloggt und die voip.cfg angeschaut -
    und siehe da, benutzername war dieser komischer String (passwort war auch ziemlich .. naja.. komisch? ;) ) -

    Jedenfalls habs ichs per hand in die voip.cfg eingetragen - und jetzt scheints erstmal zu klappen;

    Meld mich sobald ich weiss warum er meine einstellungen so verwurschtelt ;) (vielleicht kommt dem fritz die Wiener Luft nicht gut?)

    Consti
     
  5. gerdshi

    gerdshi Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8 Mai 2005
    Beiträge:
    865
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Hi!

    In der Tat komisch. Der Werksreset hatte es "saeubern" muessen. Seltsam.

    Auf jeden Fall schoen das du den Fehler gefunden hast. :)

    :mrgreen:

    Am sonsten wenn du ein reele IP-Adresse bekommst, ist der STUN-Server/Eintrag eigentlich ueberfluessig, da er Abhilfe schaft nur wenn der TelefonAdapter hinter einem NAT-Router sitzt.

    Gruss
     
  6. vishcompany

    vishcompany Mitglied

    Registriert seit:
    9 Apr. 2006
    Beiträge:
    378
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hast Du einen deutschen oder österr. Sipgate-account? Wenn AT, dann auf jeden Fall manuell eintragen.

    Hast Du ja inzwischen getan (und vielleicht hat's deswegen nicht funktioniert)
     
  7. billyshears

    billyshears Neuer User

    Registriert seit:
    11 Dez. 2006
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo zusammen,

    trotz vergeblicher Suchen hier und bei Google habe ich ein Problem mit der Einrichtung meines Netzwerks/Telefonie mit UPC/AT. Konfiguration ist fast gleich wie die oben von consti genannte:

    - UPC Take IT Kabel (= chello & AT-Voip-Flatrate)
    - Arris Kabelmodem
    - FBF 7170 (dt., FW 29.04.80)
    - sipgate.de-Account

    1. Frage: Obwohl die FB einen UPC/Inode-Assistent anbietet funktioniert kann ich nicht auf das Internet zugreifen ("PPPoE"-Übertragungsfehler beim internen FB-Test). Habe gewählt "FB direkt ans Kabelmodem" und die voreingestellte MAC-Adresse belassen - oder muss die hier geklont werden? Wenn ja, wie bzw. welche Adresse muss ich eingeben? Wie kann ich auf die Daten des Arris-Modems (MAC/FW-Version) zugreifen? MAC-Adressen stehen hinten auf dem Arris mehrere drauf, z.B. EMAC, USB-MAC, ...? Dachte wenn man das Arris-Modem vom Strom nimmt, wird die dort gespeicherte MAC-Adresse gelöscht? Hatte vorher einen Dlink-Router hinter dem Arris, da lief alles ohne Probleme bzw. Klonen der MAC-Adresse.

    2. Wie bekomme ich den sipgate-Account danach zum Laufen? Kann der sipgate-Account von einem Telefon direkt an der Fritzbox genutzt werden und gleichzeitig die UPC-Telefonie weiter über ein Telefon am Kabelmodem?


    Vielen Dank für Eure Hilfe!


    Billy