Übermittlung der original Rufnummer bei Umleitungen zum Handy?

bura200

Neuer User
Mitglied seit
6 Feb 2010
Beiträge
14
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Danke habs auch soo hinbekommen.
Neue Frage beim Umleiten über megavoip auf mein Handy: Ist es möglich die original Nummernkennung des Anrufers mitzuleiten, sodass ich sehe wer anruft?? (Caller ID)
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Andre

IPPF-Promi
Mitglied seit
27 Dez 2004
Beiträge
3,309
Punkte für Reaktionen
5
Punkte
38
Ist es möglich die original Nummernkennung des Anrufers mitzuleiten
Nein, es ist nur die Übermittlung verifizierter CallerIDs möglich, wie bei allen Dellmont-Ablegern für Privatkunden. Leider.
 

bura200

Neuer User
Mitglied seit
6 Feb 2010
Beiträge
14
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Danke...Schade, na dann ist auch egal
 

asterixleser

Mitglied
Mitglied seit
20 Jan 2009
Beiträge
747
Punkte für Reaktionen
9
Punkte
18
Neue Frage beim Umleiten über megavoip
Besser wäre es doch hier, einen neuen Thread zu beginnen.
Danke DM41 für's Abtrennen.

Ist es möglich die original Nummernkennung des Anrufers mitzuleiten, sodass ich sehe wer anruft??
Ja, das geht z.B. so: Anrufe, die auf der SIP-Adresse eines betamax/dellmont-Accounts eingehen und über diese Einstellung (weitere Optionen / Internettools / Meine Anrufweiterleitungsdaten ändern) innerhalb des dellmont-WebIF
IV-Weiterleitung.png
auf Dein Handy weitergeleitet werden, werden mit der original-Kennung angezeigt. Klappt bei mir (intervoip) so.

Jetzt wäre bei Dir nur noch zu klären, wie Du die betreffenden Anrufe auf die SIP-Adresse bekommst. Vielleicht kann Dir da ein anderer helfen. Ich selber nutze die von mir beschriebene Funktion, um Anrufe, die ich auf einer personal-voip-Ortsrufnummer erhalte, kostengünstig auf mein Handy weiterzuleiten. Bei personal-voip kann ich nämlich als Ziel eine SIP-Adresse angeben. :)
 
Zuletzt bearbeitet:

Andre

IPPF-Promi
Mitglied seit
27 Dez 2004
Beiträge
3,309
Punkte für Reaktionen
5
Punkte
38
Anrufe, die auf der SIP-Adresse eines betamax/dellmont-Accounts eingehen auf Dein Handy weitergeleitet werden, werden mit der original-Kennung angezeigt.
Cool, hatte bisher immer gelesen, dass die Übermittlung nicht ginge. So ist das ja aber ganz interessant. Mit dem Asterisk setzt man bei der Weiterleitung die Absendenummer des eingehenden Anrufs und leitet dann nicht über, sondern per direktem SIPCall an den Dellmontaccount weiter. Klasse Idee.
 

asterixleser

Mitglied
Mitglied seit
20 Jan 2009
Beiträge
747
Punkte für Reaktionen
9
Punkte
18
So ist das ja aber ganz interessant.
Ich hatte das mal ausgetestet, da ich eine Zeitlang ziemliche DSL-Probleme (Ausfälle) auf meiner "dünnen" Anbindung hatte. Und wenn dann nicht mal die eingehende Telefonie klappt, kann es schon mal trouble mit lebenabschnittsbegleitenden Personen geben...

So hatte ich mir eine kostenfreie Ortsrufnummer geholt (zunächst bluesip mit Vorwahl 089, jetzt personal-voip aus eigenem Ortsnetz), auf die ich eingehende Anrufe im Rahmen der Festnetz-Flat umgeleitet habe (im 1und1-CC "bei nicht am Server angemeldet"). Die bluesip-/personal-voip-Nummer habe ich direkt auf die SIP-URI von InterVoip geschickt. Klappt sauber und ist auch mal gar nicht so teuer. Schwierig fand ich eher, einen Voip-Anbieter zu finden, der echte Ortsrufnummern und Weiterleitung auf SIP-URIs anbietet.
 

Andre

IPPF-Promi
Mitglied seit
27 Dez 2004
Beiträge
3,309
Punkte für Reaktionen
5
Punkte
38
Jipp. Außerdem setzt das voraus, dass man 1&1 eingehnd nutzt, das also die bekannte Nummer ist.
Ich habe - mehr aus Zufall - bei Sipgate bis auf die erste Ziffer identische Rufnummer wie im Büro bekommen. Unsere Büronummern sind der Block 609xxx, Sipgate hat 7091xx. Da meine Duchwahl im Büro auch mit 1 beginnt, habe ich es geschafft, die passende Nummer zu bekommen.
Damals hatte ich an meinem Zweitwohnsitz noch 1&1+ISDN der Telekom. Damit konnte man Rufnummern für die VoIP-Flat freischalten und auch an anderem Standort nutzen. Also habe ich immer nur die Sipgatenummer übertragen bzw. bekannt gemacht.

Dadurch gehen bei mir keine Anrufe bei 1&1 ein. Damit geht also die Methode nicht so einfach.

Da ich eh einen Asterisk betreibe, sollte es aber damit möglich sein, direkt einen SIP-Call auf InterVoIP zu machen. Bei 3 Cent/min ist das ja bald günstiger, als wenn ich den Strom fürs Gateway rechne - vor allem, da ich eigentlich ein Wenigtelefonierer bin.
 

asterixleser

Mitglied
Mitglied seit
20 Jan 2009
Beiträge
747
Punkte für Reaktionen
9
Punkte
18
da ich eigentlich ein Wenigtelefonierer bin
[OT] :)
Jaja, manchmal denke ich auch, daß ich die ganze Einstellerei nur für den Rest der Familie mache... (Aber etwas Spaß macht's ja dennoch.)
[/OT]
 

corioli

Neuer User
Mitglied seit
23 Jul 2009
Beiträge
43
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
hallo!
mit PBXES leite ich von einer Amtsleitung, welche bei DUS.net gehostet ist auf die SIP-Adresse von callingcredit und intervoip weiter. Leider wird bei dieser Constellation die caller-ID des Anrufers nicht angezeigt. So wie ich den FAQ und Forenbeiträgen entnehme bei PBXES entnehme, gibts keine Lösung hierfür. Ist das definitv so? (Vom Sipprotokoll oder Asterisk verstehe ich wenig).
Gruß
corioli
 

asterixleser

Mitglied
Mitglied seit
20 Jan 2009
Beiträge
747
Punkte für Reaktionen
9
Punkte
18
mit PBXES ... Leider wird bei dieser Constellation die caller-ID des Anrufers nicht angezeigt
Möglicherweise leitet PBXES wie die Fritzbox weiter. Da wird nämlich auch die Rufnummer nicht "durchgereicht". Es sein denn, man wählt bei der Weiterleitungseinrichtung die Abgangsnummer "automatisch". Bei einer Weiterleitung "im Amt" (entspr. "automatisch", also direkt beim Anbieter) wird die Nummer richtig (d.h. im gewünschten Sinne) angezeigt.
An dieser Stelle kann ich Dir jetzt aber nicht weiterhelfen. Da habe ich noch nicht geforscht.
 

corioli

Neuer User
Mitglied seit
23 Jul 2009
Beiträge
43
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
danke für die Rückmeldung,
wie sieht es denn bei personal-voip aus: Bei der Einstellung "routing" gibts nur eine Einstellung, nämlich "Klingeldauer in Sekunden". Das heißt also sofortige Weiterleitung? Ich habe noch keine Ortsrufnummer und deshalb zum Testen versucht, meine sip-uri von personal-voip anzurufen und diese sofort auf die sip-uri bei intervoip weiterzuleiten. Dies wird aber nach ca. 15 Sekunden abgebrochen. Die Einstellungsmöglichkeiten bei personal-voip scheinen sehr dürftig zu sein. Eigentlich sollte man da gar nichts falsch machen können. Wie schnell geht bei Dir die Weiterleitung?
Gruß, corioli
 

kokoloris

Neuer User
Mitglied seit
1 Mrz 2006
Beiträge
38
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Also ich leite jetzt meine eingehenden Gespräche in asterisk an SIP/[email protected] weiter. Kann mir jemand sagen, wo ich die die absenderummer setzen kann, damit sie korrekt übermittelt und vom betamax-provider angezeigt wird? In der CALLERID(num) müsste die korrekte Absender-Nummer ja schon drin stehen ...

EDIT: CALLERID(num) muss im internationalen Format ohne "+" vorliegen. Also z.B. 49123456789 für Deutschland
 
Zuletzt bearbeitet:

asterixleser

Mitglied
Mitglied seit
20 Jan 2009
Beiträge
747
Punkte für Reaktionen
9
Punkte
18

corioli

Neuer User
Mitglied seit
23 Jul 2009
Beiträge
43
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
super, danke!
Ohne Ortsrufnummer ist u.a. die Parallelruf-Funktion bei personal-voip ausgeblendet.
Da werde ich wahrscheinlich doch meine Festnetznummer dorthin portieren lassen.
 

marobo

Neuer User
Mitglied seit
24 Aug 2010
Beiträge
8
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Sofort, eingehend von der Ortsrufnummer direkt auf die intervoip-SIP-URI.
Wenn ich nochmal auf das Thema zurückkommen dürfte: Ich habe es jetzt mal probiert und eine Signalisierung der Anrufe bei personal-voip.de an die SIP-Adresse meines nonoh.net-Accounts eingerichtet und von dort eine Weiterleitung auf ein Telefon. Die Anrufe kommen zuverlässig auf dem jeweiligen Telefon an, allerdings wird sowohl bei der Umleitung auf eine dt. Festnetz- als auch auf eine Handynummer die Rufnummer des Anrufers nicht übermittelt. Bei nonoh.net habe ich zwar keine Möglichkeit gefunden, die Weiterleitung im Webinterface zu setzen oder zu ändern. Aber über die Software lässt sich die Umleitung wie gewünscht speichern. Ich verstehe jetzt nicht ganz, warum die Rufnummer verloren geht. Eigentlich sollte die Technik hinter allen Dellmont/Betamax-Providern die gleiche sein?! Statt dessen klappt es offenbar bei intervoip und bei nonoh.net nicht.

Hat es eventuell jemand auch bei nonoh.net hinbekommen oder eine Idee, woran es liegen und was man dagegen machen könnte? Zu konfigurieren gibt es bei der Lösung ja eigentlich nicht viel.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

asterixleser

Mitglied
Mitglied seit
20 Jan 2009
Beiträge
747
Punkte für Reaktionen
9
Punkte
18
Anrufe kommen zuverlässig auf dem jeweiligen Telefon an, allerdings wird ... die Rufnummer des Anrufers nicht übermittelt. Bei nonoh.net ... über die Software lässt sich die Umleitung wie gewünscht speichern
Ich habe mal auf meinem alten, ungenutzten Nonoh-Account nachgeschaut - auf der website kann man da wirklich nichts einstellen, nur mit der Software unter Tools/Options/Call Settings. Das hast Du ja auch gefunden. Die Hilfeseite von Nonoh zu Call Forwarding (Link) weist einiges zum Thema "Guthaben" aus, das müßte bei Dir vorhanden sein - sonst ginge ja gar nichts. Ansonsten bleibt vielleicht noch der Hinweis zum Rufnummernformat:
using the full international dialing prefix for that number, for instance: 0049 221 1234567
anstelle von +49.
 

marobo

Neuer User
Mitglied seit
24 Aug 2010
Beiträge
8
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Ja, Guthaben ist vorhanden. Die Weiterleitung an sich klappt ja auch zuverlässig und ohne Probleme. Nur wird eben keine Rufnummer übermittelt, obwohl es nach Deiner Aussage bei intervoip ja offenbar klappt. Das ist irgendwie etwas merkwürdig und wirft die Frage auf, ob es evtl. bei jemand anderem funktioniert.
 

asterixleser

Mitglied
Mitglied seit
20 Jan 2009
Beiträge
747
Punkte für Reaktionen
9
Punkte
18
Weiterleitung ... eben keine Rufnummer übermittelt
Also, ich habe ein wenig probiert und getestet. Und dabei habe ich feststellen müssen, daß auch bei mir keine Rufnummer übertragen wurde [tiefes Luftholen!]. Seit wann das so ist, ob das schon immer so war, kann ich nicht mit Bestimmtheit sagen. Ich hatte zuerst alles über blueSIP mit 089-Zugangsnummer eingerichtet (siehe #6) und später einfach nur die neue personal-voip-Nummer auf die intervoip-SIP-URI weitergeleitet. Möglicherweise bin ich davon ausgegangen, daß, wenn das eine klappt, auch das andere geht.)

An den Einstellungen bei intervoip lag es also nicht, denn mit meinem noch vorhandenen blueSIP-Account wurde die Rufnummer richtig übertragen! Habe alle möglichen Varianten durchgetestet und dabei auch noch feststellen dürfen, daß personal-voip Anrufe zur blueSIP-Nummer 089-721010xxx blockiert (!). Anrufe von 1und1 und vom Bürotelefon gingen sauber zu dieser Rufnummer durch.

Es sieht also so aus, daß es an personal-voip liegt. Hier wird die Rufnummer gekillt. Schade, denn ich hätte gern eine eigene Ortsrufnummer gehabt, über die bestimmte Anrufe an mein Handy (mit urspünglicher Rufnummer) weitergeleitet werden.

Ich gehe nun also auf meine erste Konfiguration zurück, indem ich die blueSIP-Rufnummer im sipsorcery registriere und per
Code:
sipZiel = "[I]username[/I]@sip.intervoip.com"
@cid = req.Header.from.FromURI.User.to_s    # Get caller ID
sys.Dial("#{sipZiel}[fd=#{@cid}, fu=#{@cid}]")    # Forwards incoming calls
an intervoip weiterleite. Dabei wird die original-Rufnummer richtig übertragen. (Geht wirklich - habe es ausgiebig probiert!)

Für Nachahmer stellt sich leider nun folgende Schwierigkeit: Bei sipsorcery gibt es derzeit keine kostenfreien Accounts mehr...
___

Edit 25.04.12: Erkenntnis - Dreh- und Angelpunkt für die korrekte Rufnummernanzeige ist die geniale Funktion
Code:
[fd=#{@cid}, fu=#{@cid}]
im Sipsorcery. Damit läßt sich JEDE beliebige Rufnummer setzten. Selbstverständlich dann eben auch die des Anrufers. Für den dellmont/betamax-Zugang ist nur das internationale Format 0049xxxxxxxxx wichtig, sonst ist der Anrufer "unbekannt".

Es wird also nicht nur (wie oben vermutet) an personal-voip liegen, sondern daran, daß die originale Rufnummer auf dem SIP-Weg nicht erhalten bleibt.
Am Ende bleibt mir die Feststellung, daß es mit "einfachen" Einstellungsmitteln nicht geht.
 
Zuletzt bearbeitet:
3CX

Statistik des Forums

Themen
235,885
Beiträge
2,067,232
Mitglieder
356,872
Neuestes Mitglied
Machsgut