[Info] Übersicht DSL-Tarife ohne MVLZ

scolopender

Aktives Mitglied
Mitglied seit
13 Mai 2008
Beiträge
2,296
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
36
pirast schrieb:
Wäre viel zu schade die Tabelle so vergammeln zu lassen.
Wirst Du die Tabelle pflegen? Ansonsten ist sie alsbald veraltet und damit wertlos.

G., -#####o:
 

Rohrnetzmeister

IPPF-Promi
Mitglied seit
10 Okt 2009
Beiträge
4,897
Punkte für Reaktionen
1
Punkte
38

pirast

Mitglied
Mitglied seit
22 Mrz 2006
Beiträge
316
Punkte für Reaktionen
3
Punkte
18
easybell ist jetzt hinzugefügt
scolopender, wenn Intersse und Nachfrage da ist, wäre ich bereit, das Ganze weiter zu pflegen.
 

Rohrnetzmeister

IPPF-Promi
Mitglied seit
10 Okt 2009
Beiträge
4,897
Punkte für Reaktionen
1
Punkte
38
In deiner Tabelle sind auch noch Fehler. Bei 1&1 kostet der Router 49,95 ¤. Desweiteren muss man die Hardware kaufen.
 

KunterBunter

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
12 Okt 2005
Beiträge
23,037
Punkte für Reaktionen
142
Punkte
63
Zuletzt bearbeitet:

pirast

Mitglied
Mitglied seit
22 Mrz 2006
Beiträge
316
Punkte für Reaktionen
3
Punkte
18
Desweiteren muss man die Hardware kaufen.
Stimmt so nicht, man muss in der Bestellung die FRITZ!Box zwar mitbestellen, kann die aber später über die Hotline aus der Bestellung rausnehmen und eine eigene nutzen. Man spart dann Hardwarekosten + Versand.
 

Rohrnetzmeister

IPPF-Promi
Mitglied seit
10 Okt 2009
Beiträge
4,897
Punkte für Reaktionen
1
Punkte
38
Wieder etwas gelernt... Das macht 1&1 auch mit und leistet Support bei dem Anschluss?
 
A

andilao

Guest
Besten Dank für die hilfreiche Übersicht!

kann die aber später über die Hotline aus der Bestellung rausnehmen und eine eigene nutzen.
Das soll wirklich funktionieren?

Alice: Der WLAN-Router ist nur geliehen, berechnet einen "Einrichtungspreis" ;-) von 29,90¤.
Congstar: Hat derzeit 5,-¤ Aktionsrabatt und die Hardware lässt sich gleich abwählen (wie auch bei easybell), dass man minimal auf 39,99¤ einmalig und 19,99¤ monatlich kommt.

Zusammenfassend könnte man noch die Preise über 6 und 12 Monate etc. summieren, was ich gleich mal selbst gemacht habe mit folgendem Ergebnis:
Bis 24 Monate liegt congstar mit vorhandener Technik vorn (1&1 mit regulärem Zwangsrouter gerechnet).
Mit dem angesetzten Straßenpreis von 20,-¤ für eine 7112 liegt man ganz knapp hinter 1&1, die allerdings nur 6000er DSL liefern.
Der Durchbruch von easybell kommt erst jenseits von 36 Monaten, was für kurzfristig kündbare Tarife völlig uninteressant sein dürfte.
Alice hat die rote Laterne und dazu kommt, dass man im NGN-Gebiet nur den Fun-Tarif plus 5,- Aufschlag buchen kann. So kann Alice allein mit echtem analogen oder ISDN-Festnetz punkten, wenn man es denn bekommt.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Resool

Aktives Mitglied
Mitglied seit
14 Jun 2009
Beiträge
908
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
16
Hallo,

Ich habe auch eine Tabelle mit DSL Anbietern ohne Mindestlaufzeit.

http://resool.com/tipps/tipps14.html

die Tarife mit einem dunkelblauen Hintergrund sind ohne Laufzeit.
Die Laufzeittarife von einigen Anbietern wurden als Vergleichsmöglichkeit auch aufgelistet.

Tabelle wird gepflegt

Gruß Resool
 

pirast

Mitglied
Mitglied seit
22 Mrz 2006
Beiträge
316
Punkte für Reaktionen
3
Punkte
18
Wieder etwas gelernt... Das macht 1&1 auch mit und leistet Support bei dem Anschluss?
Hatte bisher noch keine Probleme, ist schließlich eine unterstützte Box. Wenn die allerdings kaputt geht, bekommt man von 1&1 natürlich keine neue und auch keine subventionierte Box.
 

mumelchen

Neuer User
Mitglied seit
5 Sep 2008
Beiträge
23
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Gut wäre wenn ihr ein Spalte einfügt, in welcher die monatliche GG inkl. der einmaligen kosten steht z.B. für 3 monate
 
M

mikrogigant

Guest
Alice hat die rote Laterne und dazu kommt, dass man im NGN-Gebiet nur den Fun-Tarif plus 5,- Aufschlag buchen kann. So kann Alice allein mit echtem analogen oder ISDN-Festnetz punkten, wenn man es denn bekommt.
Das muss ich in gleich 2 Punkten berichtigen:

Zum einen muss man für einen Alice NGN-Anschluss nicht zwangsläufig den 5-Euro-Aufschlag bezahlen. Der wird nur dann fällig, wenn der Anschluss auf Telekom-DSL (Telekom Bitstream) basiert. Solche Anschlüsse sind aber ohnehin weniger empfehlenswert, und zwar nicht nur wegen des Zuschlags, sondern auch wegen des zugrundeliegenden Resale-Prinzips (das gilt nicht nur für Alice, sondern auch für andere Anbieter, die auf die Telekom als DSL-Vorleister setzen). Da die überwiegende Mehrzahl der Alice-Anschlüsse jedoch auf Telefonica- oder QSC-DSL oder gar auf Hansenet-eigener Technik basiert, dürften die wenigsten Alice-Kunden den Aufschlag tatsächlich bezahlen müssen.
Davon abgesehen gibt es den Zuschlag bei den meisten anderen Anbietern auch. So verlangen z. B. auch 1&1 oder Vodafone einen Aufpreis von monatlich 5 Euro, wenn sie den Anschluss auf Basis von Telekom-DSL schalten müssen. Bei Easybell gibt es den Aufschlag deshalb nicht, weil Easybell grundsätzlich auf Telefonica als Vorleister setzt. Das hat zur Folge, dass Easybell in Gebieten, die Telefonica noch nicht erschlossen hat, gar keine Anschlüsse schalten kann. Andere Anbieter weichen in diesen Gebieten auf Vodafone oder die Telekom als Vorleister aus, können also auch dort Anschlüsse bereitstellen (ggf. wird aber besagter Aufschlag fällig).

Und zum zweiten bekommt man bei Alice seit diesem Jahr (2012) kein echtes Festnetz mehr, auch nicht im Hansenet-Ausbaugebiet. Telefonica hat beschlossen, die konventionelle Vermittlungstechnik abzuschaffen. Daher werden Neuanschlüsse nur noch als NGN geschaltet. Bestandskunden mit PSTN-Anschluss werden aber vorerst nicht umgestellt.

Was die Kosten betrifft: man sollte nicht nur die Kosten für den nackten Anschluss vergleichen, sondern auch die enthaltenen Zusatzleistungen. Besonders Alice tut sich mit ihren Bündelangeboten aus Festnetz- und Mobilfunkanschluss hervor. Sofern man Bedarf für diese Inklusivleistungen hat, kann man bei Alice trotz höherer Grundpreise Geld sparen.

Grüßle

Der Mikrogigant
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Resool

Aktives Mitglied
Mitglied seit
14 Jun 2009
Beiträge
908
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
16
hallo mikrogigant

auf meiner o.g. Liste stehen neben den Grundpreisen, Verbindungspreisen, auch Informationen zu Mobil-Optionen und Hardware.

Leider kann bei Alice nicht problemlos ein anderer Router verwendet werden, speziell
für Leute wie mich ist dieses recht schwierig.

Anbieter die eine FB anbieten sind flexibeler.

Gruß Resool
 
M

mikrogigant

Guest
Leider kann bei Alice nicht problemlos ein anderer Router verwendet werden,
Doch, zumindest bei konventionellen Alice-Anschlüssen (wie z. B. meinem) war das kein Problem. Mindestens die Hälfte aller Alice-Anschlüsse sind konventionelle Anschlüsse. Leider bekommen Neukunden solche Anschlüsse aber nicht mehr :( Auch bei einem Produktwechsel wird ein bestehender konventioneller Anschluss zukünftig auf NGN umgestellt.

speziell für Leute wie mich ist dieses recht schwierig.
Einen Router hinter das Alice IAD zu schalten, sollten auch Laien hinbekommen.

Grüßle

Der Mikrogigant
 

3CX PBX - GRATIS
Linux / Win / Cloud

Statistik des Forums

Themen
233,315
Beiträge
2,032,729
Mitglieder
351,877
Neuestes Mitglied
kalman2de