Übersicht WAN-Performance FritzBoxen

henfri

Mitglied
Mitglied seit
21 Sep 2005
Beiträge
440
Punkte für Reaktionen
2
Punkte
18
Hallo,

ich bekomme demnächst Glasfaser von Deutsche Glasfaser. Der Anschluss wird 1Gbit bereitstellen. Meine FritzBox 7490 schafft wohl nur ca die Hälfte (https://en.avm.de/service/fritzbox/...-an-external-modem-or-router-e-g-cable-modem/).

Ich habe an meine Fritzbox keine hohen Ansprüche. Ich benötige nur:
- DECT
- möglichst hohe WAN Performance

Jetzt kann ich natürlich zum Top-Modell greifen, aber das brauche ich ja gar nicht.
Wo finde ich also eine Übersicht der WAN Performance unterschiedlicher Fritzboxen?

Gruß,
Hendrik
 

NDiIPP

IPPF-Promi
Mitglied seit
13 Apr 2017
Beiträge
4,834
Punkte für Reaktionen
923
Punkte
113
Meine FritzBox 7490 schafft wohl nur ca die Hälfte ...
Mit dem PA schafft die 7490 auch ca. 900Mb/s, zumindest ohne PPPoE. Aber ich würde dennoch was anderes nehmen als eine 7490.

Ich habe an meine Fritzbox keine hohen Ansprüche. Ich benötige nur:
- DECT
- möglichst hohe WAN Performance
Dann kann man eine 7520 oder 7530 verwenden. Wenn auch noch der VPN-Durchsatz wichtig ist dann eine 7580 oder 7590. Oder gleich eine 5530.
 

chrsto

Mitglied
Mitglied seit
8 Sep 2010
Beiträge
761
Punkte für Reaktionen
74
Punkte
28
Ich kenne keine Übersicht. Aber die 7590 ist eine der wenigen Boxen (neben 758X), die diesen speziellen Supportartikel nicht hat.
Für die 7530 (und AX) existiert er. Auch wenn jedes Mal im Artikel nur die 7490 erwähnt wird, würde ich daraus schließen, dass nur Boxen, die diesen Artikel nicht haben, auch Gigabit liefern können.
 

sonyKatze

Aktives Mitglied
Mitglied seit
6 Aug 2009
Beiträge
2,530
Punkte für Reaktionen
225
Punkte
63
Wo finde ich also eine Übersicht der WAN Performance unterschiedlicher Fritzboxen?
Du könntest bei Deinem Link die URL anpassen. Wenn Du die URL in eine Suchmaschine eingibst und so über die Suchmaschine kommst, erscheint oben rechts die Taste, „nicht das gewünschte Produkt“. Dann kannst Du die Modelle durchklicken. Allerdings ist jener Artikel/Eintrag etwas ungeschickt formuliert: Die vordere Zahlen-Kombi gibt den Durchsatz mit PPPoE an (Firewall), die hintere Zahlen-Kombi direkt ohne (Dein Szenario).
die 7590 ist eine der wenigen Boxen (neben 758X), die diesen speziellen Supportartikel nicht hat
Du darfst die Überschrift nicht „mitnehmen“. Lösche diese und nimm nur die Artikel-ID: 346.
ich würde dennoch was anderes nehmen als eine 7490.
Warum genau? Rein technisch schafft das die 7490. Hendrik, die Frage ist eher, welche Ansprüche Du ans WLAN hast. Die 7520/7530 sind zwar flott bieten aber nur zwei Spatial-Streams. Damit ist dann MU-MIMO für die Katz. Das geht erst mit 7530 AX (drei Streams) bzw. 7590 (vier Streams) sinnvoll. Nebenbei haben die Boxen auch unterschiedliche Hardware-Antenne-Konfigurationen. 7580 ideal, wenn auf beiden WLAN-Bändern viel los ist … und so weiter.
 

henfri

Mitglied
Mitglied seit
21 Sep 2005
Beiträge
440
Punkte für Reaktionen
2
Punkte
18
Hallo,

Danke für eure Antworten
erscheint oben rechts die Taste, „nicht das gewünschte Produkt
Super, danke für den Tipp.

Damit ergibt sich dieses Bild:

downdownupup
vonbisvonbis
7490​
650​
940​
450​
930​
7520​
650​
940​
450​
930​
7530​
650​
940​
450​
930​
7560​
650​
940​
450​
930​
7580​
900​
940​
900​
940​
7590​
900​
940​
900​
940​


Es gibt also zwei Grupen: 7490 bis 7560: Die haben deutlich unterschiedliche Werte im up/down stream und unterscheiden sich deutlich im von&bis.
Und es gibt die 7580 und die 7590, die schaffen fast das Gigabit up&down, von&bis.

Ich wüsste gerne, wovon es bei der ersten Gruppe abhängt, ob eher das "von" oder das "bis" gilt.

Wahrscheinlich von:
Mit dem PA schafft die 7490 auch ca. 900Mb/s, zumindest ohne PPPoE.

Was ist PA?

Habe ich denn PA&PPPoE, wenn ich bei Deutsche-Glasfaser bin?

Gruß,
Hendrik
 

B612

Mitglied
Mitglied seit
30 Jan 2021
Beiträge
746
Punkte für Reaktionen
138
Punkte
43
Zuletzt bearbeitet:

frank_m24

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
20 Aug 2005
Beiträge
17,667
Punkte für Reaktionen
16
Punkte
38
Bei der deutschen Glasfaser hast du kein PPPOE. Den PA kannst du dort aber benutzen.

Ich hab ziemlich lange die 7490 hinter dem ONT der Deutschen Glasfaser eingesetzt, bevor ich auf die 5530 gewechselt bin. Das lief völlig problemlos. Ich hab allerdings auch "nur" den 400 MBit/s Vertrag, d.h. ab ca. 600 MBit/s wird begrenzt seitens DG. Die packt die 7490 im IP Betrieb aber sehr locker.

Bei Heise wurde die Routing Geschwindigkeit der 7490 auch mal gemessen, die kamen auf über 900 MBit/s. Kann man auch noch online abrufen, glaube ich, ggf. aber kostenpflichtig.
 

henfri

Mitglied
Mitglied seit
21 Sep 2005
Beiträge
440
Punkte für Reaktionen
2
Punkte
18
Hallo Frank,

na dann sollte man ja an die 900Mit mit der 7490 schaffen. Das werde ich dann zumindest erstmal ausprobieren.
Hast du deine Erfahrungen mit der 5530 irgendwo dokumentiert?
Ich könnte natürlich DG anweisen ohne aktiven Endpunkt zu installieren und die 5530 kaufen. Allerdings habe ich nicht vor, mich bei den Möglichkeiten des Vertrages einzuschränken (man kann ja scheinbar danach keine Optionen mehr buchen etc).... Das schreckt halt noch ab, v.a. weil ich nach 12 Monaten auf die Bandbreite wechseln möchte, die ich wirklich brauche.

Gruß,
Hendrik
 

frank_m24

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
20 Aug 2005
Beiträge
17,667
Punkte für Reaktionen
16
Punkte
38

NDiIPP

IPPF-Promi
Mitglied seit
13 Apr 2017
Beiträge
4,834
Punkte für Reaktionen
923
Punkte
113
Damit ergibt sich dieses Bild:
Dem muss ich mal widersprechen, AVM hat wohl in der Wissensdatenbank versehentlich die Werte der 7490 mit bei den Modellen 7520, 7530 und 7560 übernommen.

Bei AVM kann man also bei den genannten Modellen nur Werte für die 7490, 7580 und 7590 finden. Für die 7520, 7530 und 7560 scheint AVM dagegen keine (gültigen) Werte zur Verfügung zu haben (zumindest in der Wissensdatenbank).

PA ist der Packet-Accelerator der Fritzbox, je nach Modell nur in Software oder auch in Software und Hardware.

Habe ich denn PA&PPPoE, wenn ich bei Deutsche-Glasfaser bin?
PA ja (denn das hat erst einmal nichts mit der DG zu tun) und PPPoE nein. Ich würde dennoch von der 7490 abraten und eher ein IPQ- (7520, 7530), GRX550- (7580, 7590) oder PRX-Model (5530) empfehlen, die sind potenter als die 7490 mit ihrem VR9. Die 7490 hat bei mir schon mit einem 500Mb/s-Anschluss mitunter "gelaggt" (bzgl. Latenzen bei Last) obwohl bei einem Speedtest die volle Geschw. ermittelt werden konnte.

---

Bei der deutschen Glasfaser hast du kein PPPOE. Den PA kannst du dort aber benutzen.
Ich würde eher sagen musst. Denn ohne PA schafft selbst ein GRX5-Modell nicht diese Datenraten.
 
  • Like
Reaktionen: frank_m24

henfri

Mitglied
Mitglied seit
21 Sep 2005
Beiträge
440
Punkte für Reaktionen
2
Punkte
18
Dem muss ich mal widersprechen, AVM hat wohl in der Wissensdatenbank versehentlich die Werte der 7490 mit bei den Modellen 7520, 7530 und 7560 übernommen.

Bei AVM kann man also bei den genannten Modellen nur Werte für die 7490, 7580 und 7590 finden. Für die 7520, 7530 und 7560 scheint AVM dagegen keine (gültigen) Werte zur Verfügung zu haben (zumindest in der Wissensdatenbank).
Hallo,

woher weißt du das?

Gruß,
Hendrik
 

NDiIPP

IPPF-Promi
Mitglied seit
13 Apr 2017
Beiträge
4,834
Punkte für Reaktionen
923
Punkte
113
Weil es da steht (getestet mit der 7490), sind auch die gleichen Werte. Und das kann nicht sein, völlig andere (vor allem auch leistungsfähigere) CPUs/SoCs.
 

frank_m24

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
20 Aug 2005
Beiträge
17,667
Punkte für Reaktionen
16
Punkte
38
Zum einen schreiben Sie dort, dass die Werte mit der 7490 gemessen wurden. Zum anderen sind die Werte am theoretischen Maximum einer Gigabit Ethernet Schnittstelle. Da wird die CPU keinen Einfluss mehr haben.
 

otto58

Mitglied
Mitglied seit
9 Jan 2007
Beiträge
230
Punkte für Reaktionen
4
Punkte
18
Interessanter ist aber die Frage, was die Boxen schaffen, wenn Daten gleichzeitig up und down fließen oder was sie im VPN bringen. Da sollten die neuen schon Vorteile zeigen.
Ich kenne eigentlich nur den Rasperry 3, der kein "echtes" GBit an der GBit Buchse hat und bin über die Ergebnisse der Wissensdatenbank wenig überrascht.
 

NDiIPP

IPPF-Promi
Mitglied seit
13 Apr 2017
Beiträge
4,834
Punkte für Reaktionen
923
Punkte
113
Beim NAT- und/oder VPN-Durchsatz gibt es auch viele weitere Geräte, die trotz "echtem" 1GBase-T (was nicht intern über USB 2.0 realisiert wird) das Gb/s bei weitem nicht schaffen.
 

henfri

Mitglied
Mitglied seit
21 Sep 2005
Beiträge
440
Punkte für Reaktionen
2
Punkte
18
Hallo,

VPN ist ja gar nicht meine Frage.

Weil es da steht (getestet mit der 7490), sind auch die gleichen Werte. Und das kann nicht sein, völlig andere (vor allem auch leistungsfähigere) CPUs/SoCs.
Da steht, "Diese Werte wurden auch von der c't im Oktober 2013 beim Test einer FRITZ!Box 7490 gemessen "
AVM hat also Messungen gemacht; diese wurden von der c't für die 7490 bestätigt.

Ich denke der Gedanke bei AVM ist: Die 7490 schafft Gbit, dann schaffen es die potenteren Geräte auch.
Wobei dann halt die Frage ist, ob die potenteren Geräte nicht in der Spalte "von" besser dastehen sollten.

Gruß,
Hendrik
 

Erhalten Sie 3CX für 1 Jahr kostenlos!

Gehostet, in Ihrer privaten Cloud oder on-Premise! Ganz ohne Haken. Geben Sie Ihren Namen und Ihre E-Mail an und los geht´s:

3CX
Für diese E-Mail-Adresse besteht bereits ein 3CX-Konto. Sie werden zum Kundenportal weitergeleitet, wo Sie sich anmelden oder Ihr Passwort zurücksetzen können, falls Sie dieses vergessen haben.
oder via