Übertragungsrate 54Mbit trotzdem keine Verbindung möglich?

Talat

Neuer User
Mitglied seit
27 Jun 2006
Beiträge
47
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Hallo allerseits,
ich weiß, es ist schon viel zum Thema Wlan-Empfang geschrieben worden, aber für mein Problem habe ich noch keine Antwort :-(
Ich habe ein Stockwerk über mir die FRitzbox FonWlan 7050 stehen. Das Haus ist ein Altbau, also ist keine Betondecke sondern eine Holzbalken-Konstruktion zwischen den Geschossebenen. Hier im EG-Rechner bekomme ich die Anzeige Übertragungsrate 54MBits, Signalstärke Sehr niedrig, Status hergestellt
Laut dieser Angabe müsste doch das I-Net laufen?!? Stattdessen meldet der Browser (Mozilla) daß keine Verbindung möglich ist. Tausche ich den Rundstrahler gegen die Patch-Antenne, ist die Signalstärke gut, bei ebenfalls 54MBit und das I-Net funktioniert auch. Hab extra den original Rundstrahler gegen einen mit 5,5 db Gewinn getauscht, hat aber null gebracht. Gibts da keine Möglichkeit mit dem Rundstrahler weiter zu arbeiten? Hab die Patch-Antenne nur geliehen, ist nicht ganz billig so ein Ding zu kaufen. Ausserdem bin ich doch nicht soooo weit weg vom Router,oder?
Im PC steckt eine Wlan-Karte Typ ALLNET ALL0261 . Hab in der Fritbox den Kanal von 6 auf 9 geändert, ging aber auch nicht besser....
Vielen Dank im Voraus für euere Tipps
 
Zuletzt bearbeitet:

herbertchen

Neuer User
Mitglied seit
27 Nov 2004
Beiträge
42
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
6
Hallo Talat,

das kann viele Gründe haben. Wenn doch aber deine WLAN-Verbindung mit der originären Antenne funktioniert, wieso möchtest du diese dann tauschen?
Falls du das ganze Haus gut abdecken möchtest, empfehle ich dir ein oder zwei Repeater zu kaufen und ein ordentliches WDS aufzubauen. So ein Repeater bekommt man schon recht günstig auf Ebay.
 

Talat

Neuer User
Mitglied seit
27 Jun 2006
Beiträge
47
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Hallo Herbertchen,
hab mich wohl falsch ausgedrückt. Es geht nur mit der geliehenen (teueren) Patchantenne. Ich war der Meinung, daß es innerhalb des Hauses locker mit dem Rundstrahler gehen sollte. Bei der Tochter im 2ten Stock gehts auch nicht berauschend. Ist es ein grosser Aufwand einen Repeater zu installieren?
 

Marsupilami

IPPF-Promi
Mitglied seit
31 Jan 2006
Beiträge
4,999
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
36
Nimm eine FritzBox mit WLAN, aber ggf. ohne Fon-Funktionalität, als Repeater dann ist die Anschaffung recht günstig und die Einrichtung sehr einfach.

Ein generelles Problem von Rundstrahler ist, dass direkt ober- und unterhalb der Antenne bedingt durch die Technik der Antenne der Empfang sehr schlecht ist. In Situationen wie deiner hilft häufig eine schräg stehende Antenne.
Daher würde ich in jedem Fall erstmal mit verschiedenen Antennenausrichtungen experimentieren. Wenn die billigen Antennen-Umbausätze von ebay (mit Versand schon für unter 10 Euro!) helfen, wäre das auch eine gute Investition.
 

caspritz78

Mitglied
Mitglied seit
27 Mai 2006
Beiträge
491
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Talat schrieb:
Hier im EG-Rechner bekomme ich die Anzeige Übertragungsrate 54MBits, Signalstärke Sehr niedrig, Status hergestellt
Da steht doch warum es nicht geht. Signalstärke sehr niedrig. Bei dieser Meldung ist eine Glückssache ob du eine Verbindung zustande bekommst. Selbst wenn da steht Status hergestellt. Das ist leider so. Die Idee mit dem Repeater scheint am vernünftigsten zu sein. Alternativ ein Kabel legen.

Grüße
Christoph
 

Talat

Neuer User
Mitglied seit
27 Jun 2006
Beiträge
47
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Ja, ich denke auch, dass es am besten mit einem Repeater gehen wird. Bringts der Umbau der Fritzbox nicht, habe ich Zeit und Geld in den Sand gesetzt.
Danke nochmal für die Infos...noch ne schöne Woche..Talat
 

Harald-444

Neuer User
Mitglied seit
16 Feb 2006
Beiträge
129
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
"Signalstärke sehr niedrig" sagt eigentlich schon alles aus...

Solange über das wlan noch keine Daten ausgetauscht wurden sagt die Anzeige Verbindung mit 54 mbit nichts aus. Das kannst Du getrost ignorieren. Erst wenn tatsächlich mal Daten übertragen wurden stimmt die Anzeige der Übertragungsgeschwindigkeit einigermassen...

mfg Harald
 

Knuffi

Aktives Mitglied
Mitglied seit
22 Dez 2005
Beiträge
836
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Das Problem der 7050 ist der "taube" WLAN-Empfangsteil durch Eigenstörungen aus dem Prozessorteil. Hinzu kommt, dass viele Clients mit durchschnittlich etwas geringerer Sendeleistung arbeiten ,als die Frittenbox.

Somit "sieht" der WLAN-Client die Fritzbox gut und zeigt daher 54Mbit, kommt aber nicht hin, weil Sendeleistung klein und Fritzbox-WLAN-Empfangteil schlecht.

Ein anderer Punkt ist, dass manche WLAN-Clients nicht aktuelle Datenrate anzeigen, sondern nur den Mode (802.11b=11Mbit bzw 802.11g=54Mbit).
...
K
 

doc456

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
27 Apr 2006
Beiträge
15,683
Punkte für Reaktionen
5
Punkte
38
@Knuffi: Dem kann ich nur Zustimmen! :)
Darum habe ich die Verbindung zum Netgear per CAT5 erledigt und den Rest über WLAN! ;)
 

caspritz78

Mitglied
Mitglied seit
27 Mai 2006
Beiträge
491
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Ich weiß nicht ob das was bei dir bringt. Bei meinen Eltern lief 802.11g sehr instabil. Das Signal ging ruaf und runter wie eine Achterbahn und brach häufig zusammen. Ich habe dann auf 802.11b umgestellt und siehe da: stabile Signalstärke und stabile Übertragung. Wenn man sowieso maximal nur DSL2000 oder DSL3000 und man keine großen Datenmengen zwischen PCs im Netzwerk asutauschen will riaht 802.11b mit 11Mbit vollkommen (naja sind bei TCP nur maximal 6Mbit).

Grüße
Christoph
 

3CX PBX - GRATIS
Linux / Win / Cloud

Statistik des Forums

Themen
233,350
Beiträge
2,033,108
Mitglieder
351,929
Neuestes Mitglied
fstuedi