1&1 Doppel-Flat komplett ohne Telekom

christof_1970

Neuer User
Mitglied seit
24 Dez 2007
Beiträge
41
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Ich habe jetzt einen Telekom ISDN Anschluß für ca. 24,- und 3DSL (16.000) bei 1&1 für
ca. 30,-. Jetzt läuft mein 1&1 Vertrag aus und ich überlege was ich machen soll:
1. Komplett zu 1&1 oder aber
2. Komplett zur Telekom

Ich muß zugeben: Movie-Flat, Handy-Flat und Co. brauche ich absolut nicht.
100 Mailadressen und 1 Domäne ist ja ganz nett ...

Die günstigere Lösung wäre da wohl 1&1, aber ...

1. Dann läuft alles nur noch über VoIP, oder
Ich hatte zwar noch keine Probleme damit, aber das "Fest"-Netz
klingt irgendwie sicherer und zuverlässiger, wäre dann aber futsch, oder?

2. Ich kann keine Call by Call Vorwahlen mehr für Anrufe zum Handy
vorwählen, stimmts ? Diese Telefonate werden also teuerer ...

3. Die von 1&1 sagen zwar ich kann meine Telekom Rufnr. mitnehmen,
aber was ist z.B. in 2 Jahren, wenn ich ggf. mal zurück zur Telekom
möchte ... Bekomme ich sie dann auch wieder ??? :confused:

4. Was würde mich bei diesem Wechsel (Tarifwechsel als Bestandskunde)
die neue FritzBox 7270 kosten. Da finde ich nichts bei 1&1.
Die Angebote gelten scheinbar immer nur für Neukunden.

Also, was tun ??? Habt ihr da Erfahrungen oder könnt ihr zu irgendwas raten?
 

BlaSh

Mitglied
Mitglied seit
1 Mai 2006
Beiträge
421
Punkte für Reaktionen
1
Punkte
18
Die günstigere Lösung wäre da wohl 1&1, aber ...
Die Billigere. ;)

1. Dann läuft alles nur noch über VoIP, oder
Ich hatte zwar noch keine Probleme damit, aber das "Fest"-Netz
klingt irgendwie sicherer und zuverlässiger, wäre dann aber futsch, oder?
Alles korrekt so.

2. Ich kann keine Call by Call Vorwahlen mehr für Anrufe zum Handy
vorwählen, stimmts ? Diese Telefonate werden also teuerer ...
Jap, könnte man zwar über diverse VoIP-Provider abfangen, ist aber deutlich aufwändiger.

3. Die von 1&1 sagen zwar ich kann meine Telekom Rufnr. mitnehmen,
aber was ist z.B. in 2 Jahren, wenn ich ggf. mal zurück zur Telekom
möchte ... Bekomme ich sie dann auch wieder ??? :confused:
Mitgeben muss ein Provider immer, mitnehmen nicht. Ist also die Frage ob die T-Com die Nummer zurückportiert und nicht ob 1&1 sie freigibt.

4. Was würde mich bei diesem Wechsel (Tarifwechsel als Bestandskunde)
die neue FritzBox 7270 kosten. Da finde ich nichts bei 1&1.
Die Angebote gelten scheinbar immer nur für Neukunden.
Beim Wechsel auf Komplett wirst du wahrscheinlich Neukundenkonditionen bekommen. Ohne Gewähr!
 

ecsguy

Aktives Mitglied
Mitglied seit
23 Aug 2005
Beiträge
937
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Nach Ablauf der MVLZ gibts den Homeserver+ für lau. Mit der dann fälligen Umstellung auf 16000 auch noch eine SIM für lau + optionell bis zu 3 weitere für 9,99 zum kostenlosen Telefonieren von denen auf Festnetz, also einen netten Zusatznutzen und Fallback falls das Telefonkabel mal von einem Bagger zerlegt wird (ansonsten ist eher T-Festnetz im <zenziert> als dasß DSL nicht gehen würde.) Wenn nicht schon ausreichend ungelockete Handies vorhanden sind, gibts etliche subventionierte Handies zu den SIM optionell dazu.

Als Ersatz für die stündlich wechselnden CbC Tarife gibts alternative ViOP-Provider zur Auswahl (bis zu 10 zusätzlich zu 1&1 in der Fritz eintragbar).

Wenn mein Vorwahlgebiet endlich nicht mehr zu den 'weniger ausgebauten' gehört, hat die T-Com einen ISDN-Kunden weniger.

Ich brauche unbedingt meine Festnetznummern - und kein einziger anderer Provider ist in der Lage diese auf VoIP zu portieren. 1&1&-VoIP nutze ich seit 2004 ausschließlich (selbst die wenigen Auslandsgespräche sind damit billiger als CbC.
 

Zurzeit aktive Besucher

3CX PBX - GRATIS
Linux / Win / Cloud

Statistik des Forums

Themen
233,952
Beiträge
2,040,579
Mitglieder
353,147
Neuestes Mitglied
gaga1949