.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

[Problem] 1&1 DSL - PPPoE-Fehler

Dieses Thema im Forum "1&1 DSL" wurde erstellt von *UnMatcheD*, 7 Feb. 2012.

  1. *UnMatcheD*

    *UnMatcheD* Neuer User

    Registriert seit:
    6 Feb. 2006
    Beiträge:
    43
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    8
    Hi @ll,

    ich hoffe Ihr könnt mir bei dem folgenden Problem helfen.

    Bekannter (nein, NICHT ich, wirklich ein Bekannter;-) von mir hat sich ein Haus gekauft & eine DSL-Schaltung beauftragt.

    Was DSL angeht würde ich mich nicht als DAU bezeichnen, aber auch nicht als Experte, mein Freund zählt da eher zur ersten Kategorie;-), daher hat er mich gebeten das Ganze einzurichten.

    Provider ist 1&1 (6MBit, Telefonie komplett über VOIP, also ohne Festnetz),
    läuft aber per Fernanschluss über die Telekom-Infrastruktur.

    Ok, nach dem Schaltungstermin dorthin gefahren, Fritz!Box an die Dose im Wohnzimmer (hing früher auch das einzige Telefon der Vorbesitzer dran) angestöpselt.

    Die Fritz!Box bootet & synchronisiert sich danach sofort ohne Probleme mit der Vermittlungsstelle.

    Passt also...dachte ich zumindest:-(

    Auf's Webinterface aufgeschaltet, 1&1 Start-Code eingegeben...unbekannter Fehler.

    Das Gleiche nochmal...unbekannter Fehler.

    Hmm, erstes Mißtrauen. Zugangsdaten manuell eingegeben, Prüfung der Internetverbindung erfolglos.

    Box nochmal reseted, alles von Vorne...keine Chance.

    Eventlog der Box zeigt fortlaufend PPPoE-Fehler.

    Also bei 1&1 angerufen & nachgefragt ob die Zugangsdaten freigeschaltet sind, was auch bestätigt wurde.

    Somit hat 1&1 die Telekom beauftragt nach dem Rechten zu sehen
    (Port-Check/-Reset, was auch immer)

    Heute dann Anruf der Telekom, Aussage "Das Modem ist nicht erreichbar"...VorOrt-Termin auf nächste Woche vereinbart, früher ging es nicht (bei mir & Bekanntem).

    Bin dann heute Abend noch einmal hingefahren & hab mir u.A. den Hausanschluss & die Telefondose (erfolglos, Verweis auf meinen Nicht-Experten-Status;-) näher angeschaut.

    Bevor ich näher schildere was ich da alles getestet habe, die folgenden Fragen an Euch:

    - Wenn der Sync mit der Vermittlungsstelle problemlos funktioniert, die Übertragung der Zugangsdaten aber scheitert (PPPoE-Fehler), kann das u.U. an einer fehlerhaften "In-House"-Verkabelung/Schaltung liegen?

    Kann man also nach erfolgreichem Sync "sicher" ausschliessen das der Fehler innerhalb des Hauses liegt?

    - Mein Bekannter hat beim Abschluß des Vertrages die Fritz 7390 erworben & diese im Ebay vertackert, da er noch über eine Fritz 7270 (aktuelle FW, UI-Branding) verfügt die seinen Anforderungen vollkommen genügt.

    Kann da der Hund begraben liegen? Ich meine mich errinnern zu können das 1&1 die Router-Modelle die sich einwählen dürfen beschränkt, aber das sich eine Fritz 7270 mit aktueller FW & UI-Branding an einer 1&1 ADSL-Leitung mit 6MBit
    nicht einwählen kann, würde mir doch arg restriktiv erscheinen?

    Ich hoffe Ihr habt da mehr Wissen/Erfahrung als ich & würde mich über Antworten freuen!

    Gruß und schönen Abend!
     
  2. KunterBunter

    KunterBunter IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    12 Okt. 2005
    Beiträge:
    22,000
    Zustimmungen:
    31
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ändere mal das Passwort im 1&1-ControlCenter, dann wird ein neuer Startcode erstellt. Teste mal mit diesem.
    Was genau steht in den Ereignissen? Welche PPPoE-Fehler?
     
  3. *UnMatcheD*

    *UnMatcheD* Neuer User

    Registriert seit:
    6 Feb. 2006
    Beiträge:
    43
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    8
    Hi, danke erstmal für die Antwort!

    Ok, das könnte ich mal testen mit dem Ändern des PWs/Startcodes, wobei ich dann erst einmal wieder hinfahren müsste...unpraktisch bei 25Km einfach :-(

    Wobei ich ehrlich gesagt nicht glaube das das etwas bringen würde, ich habe auch mehrere Male die Zugangsdaten manuell eingegeben, no success.

    Ich meine ich hätte mal auf den PPPoE-Fehler im Log gedrückt, aber leider keine aussagekräftigte Fehlerbeschreibung bekommen.

    Einfach nur PPPoE-Fehler...wie auch bei Eingabe des Startcodes, erscheint nur "nicht erfolgreich".

    Wie gesagt, was mich an dieser Stelle vorallem interessieren würde:

    Kann man, nach erfolgreichem Sync mit der Telekom-Vermittlungsstelle, definitiv ausschliessen das ein "InHouse"-Problem vorliegt?

    Schon komisch, wenn ich die Fritz!Box neustarte hat die IMMER sehr schnell den Sync hergestellt, aber Telekom "sieht" lt. eigener Aussage das Modem nicht?

    Schönen Abend und Gruß!
     
  4. KunterBunter

    KunterBunter IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    12 Okt. 2005
    Beiträge:
    22,000
    Zustimmungen:
    31
    Punkte für Erfolge:
    48
    Wenn das Modem synct, hast du eine erfolgreiche Verbindung zum DSLAM. Ob das aber eine Telekom-Vermittlungsstelle oder ein DSLAM von Telefonica oder Vodafone ist, kann man daran nicht erkennen. Das Login erfolgt am BRAS des 1&1-Vorleisters. Wenn die Leitung aber am falschen DSLAM hängt, kommst du dort nicht hin.
     
  5. *UnMatcheD*

    *UnMatcheD* Neuer User

    Registriert seit:
    6 Feb. 2006
    Beiträge:
    43
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    8
    #5 *UnMatcheD*, 7 Feb. 2012
    Zuletzt bearbeitet: 7 Feb. 2012
    Sync passt...da mein Bekannter die Fernanschaltung blechen muss, kann ja nur Telekom-Infrastruktur am Start sein, oder?

    Zudem wurde ja auch die Telekom von 1&1 mit der Fehlersuche beauftragt.

    Ich vermute auch das die Leitung am falschen Port hängt & deswegen die Einwahl scheitert...aber wie gesagt, ich habe trotz IT-Background mit DSL-Technik nichts am Hut & will deswegen auch nicht mit "gefährlichem Halbwissen glänzen" ;-)

    Mir würde es schon reichen wenn mir jemand bestätigen könnte das mit der InHouse-Verkabelung alles ok ist wenn der Sync zustande kommt.

    Ich habe mir wie gesagt ohne grosses Vorwissen den Hausanschluss sowie die interne Verkabelung mal angeschaut & diverse Kombinationen umgesteckt.

    Das Beste was ich erreichen konnte war das ursprüngliche Ergebnis, Sync ja, Einwahl nein.

    Gruß!
     
  6. KunterBunter

    KunterBunter IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    12 Okt. 2005
    Beiträge:
    22,000
    Zustimmungen:
    31
    Punkte für Erfolge:
    48
    Das habe ich ja im ersten Satz gesagt.
     
  7. *UnMatcheD*

    *UnMatcheD* Neuer User

    Registriert seit:
    6 Feb. 2006
    Beiträge:
    43
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    8
    Sorry, das hatte ich an der Stelle nicht rauslesen können.

    Wie gesagt, ich beschäftige mich mit DSL nur privat & höchstens mal für einen Freund, wie in diesem Falle.

    Daher habe ich auch keinen Plan welche Protokolle bei einem Verbindungsaufbau zum Tragen kommen.

    Deswegen wollte ich ausschliesen das der Sync klappt, aber das PPPoE aufgrund eines internen Problems scheitern könnte.

    Dann bin ich mal gespannt was die Telekom zu berichten hat :)

    Sync tut, Übertragung der Zugangsdaten scheitert, Telekom sieht das Modem nicht, kann sich ja wohl nur um einen defekten/falsch gesteckten Port handeln würde ich sagen.

    Vielen Dank für Deine Antworten, Gruß und n8!
     
  8. Sandra-T

    Sandra-T IPPF-Promi

    Registriert seit:
    7 Nov. 2007
    Beiträge:
    3,266
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    Mediengestalterin, Informatiktechnikerin und Mutte
    Ort:
    Münster, NRW
    Nein, stimmt so nicht. Man kann jede Box von AVM oder jeden anderen gewünschten Router (ich nutze auch 1x Lancom an einem 1&1 Anschluss) nutzen. Das wird nicht beschränkt. Lediglich ist der Support seitens 1&1 eingeschränkt, wenn keine freigegebene Box genutzt wird (nach dem Motto: von ihrem Gerät haben wir keine Ahnung, können daher nicht helfen).

    Die 7270 ist definitiv seitens 1&1 supportet, ebenso wie die 7112, 7113, 7240, 7320, 7330 und 7390. Dafür erhält man auch Support seitens 1&1 (AVM ist da aber oft besser). Alles andere geht technisch und ist auch zulässig, jedoch ohne Hilfe seitens 1&1.

    Eine MAC Adressen Sperre der Router wie die Telekom sie offensichtlich bei LTE hat und bei EWETEL aufgrund der eigenartigen Profile gibt es bei 1&1 nicht.

    Gruß
    Sandra
     
  9. *UnMatcheD*

    *UnMatcheD* Neuer User

    Registriert seit:
    6 Feb. 2006
    Beiträge:
    43
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    8
    Guten Morgen,

    Dir ebenfalls vielen Dank für Deine Antwort!

    Wie geschrieben, wäre mir das arg restriktiv erschienen, ich wollte das aber nicht nur aufgrund meiner Vermutung ausschließen.

    Ich meine mich erinnern zu können, ist aber schon lange her, daher nicht sicher, das ich mal jemandem mit einer schon damals alten Fritz 7050 aushelfen wollte.

    Seine Box konnte sich zwar noch in's Internet einwählen, aber das WLAN-Modul war abgeraucht.

    Daher sollte bis zum Austausch die 7050 ran - no way, Einwahl war schlichtweg nicht möglich.

    Verwirrt bei 1&1 angerufen & dort die Aussage bekommen das dieses Modell nicht mehr supported wird & sich nicht einwählen könne.

    Wie gesagt, ziemlich sicher das das "damals" so abgelaufen ist.

    Gruß und einen schönen Tag!
     
  10. asterixleser

    asterixleser Mitglied

    Registriert seit:
    20 Jan. 2009
    Beiträge:
    733
    Zustimmungen:
    4
    Punkte für Erfolge:
    18
    Ort:
    49-391
    Auch wenn das jetzt überhaupt nicht zum Thema paßt, kannst Du mal dazu was genaueres berichten? Betrifft das die Anbindung ans LTE (WAN) oder die Nachschaltung von Netzwerkgeräten im LAN?
    Hintergrund: Ein Freund überlegt, Telekom LTE (bei Nutzung des Telekom-Routers) und Telekom Festnetz-Anschluß mit einer Fritzbox zu koppeln und zielabhängig per VoIP oder Festnetz rauszutelefonieren.
     
  11. Sandra-T

    Sandra-T IPPF-Promi

    Registriert seit:
    7 Nov. 2007
    Beiträge:
    3,266
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    Mediengestalterin, Informatiktechnikerin und Mutte
    Ort:
    Münster, NRW
    Ich muss mich korrigieren, nicht MAC-Adresse, sondern IMEI Sperre, weiteres siehe auch LTE Netz <> IMEI Sperre für Telekom-Netz dh nur autorisierte Hardware erlaubt

    Normalerweise werden immer MAC Adresssperren genutzt, bringt nur bei Mobilfunknetzen nichts.;)

    Wenn eine MAC Adresssperre genutzt wird, ist immer nur die vom Router ins öffentliche Netz gemeint, nicht jedoch private MAC Adressen der anderen Netzgeräte.

    Gruß
    Sandra
     
  12. asterixleser

    asterixleser Mitglied

    Registriert seit:
    20 Jan. 2009
    Beiträge:
    733
    Zustimmungen:
    4
    Punkte für Erfolge:
    18
    Ort:
    49-391
    Gut, also keine "neuen Baustellen". ;-)
    Auch gut. Ich wollte nur sichergehen, daß sich nicht irgendwelche magenta Befindlichkeiten auf eine nachgeschaltete Fritzbox durchschlagen...

    Danke Dir. Jetzt aber zurück zum eigentlichen Thema.
     
  13. *UnMatcheD*

    *UnMatcheD* Neuer User

    Registriert seit:
    6 Feb. 2006
    Beiträge:
    43
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    8
    Jo, Telekom hat umgeschaltet & oh Wunder ;) ...es funktioniert.

    Allerdings synct die Box jetzt nur noch mit 2,5MBit, vorher 6,5 MBit.

    Bezahlt wird wie gesagt eine 6MBit-Leitung, welche auch verfügbar war gemäß Verfügbarkeits-Check...also wieder den Support anrufen :rolleyes:

    Danke für die Antworten/Unterstützung!

    Gruß und schönen Tag!
     
  14. Sandra-T

    Sandra-T IPPF-Promi

    Registriert seit:
    7 Nov. 2007
    Beiträge:
    3,266
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    Mediengestalterin, Informatiktechnikerin und Mutte
    Ort:
    Münster, NRW
    Es kann sein, dass erstmal ein niedrigeres Profil geschaltet wurde, um zu schauen, ob es funktioniert. Ist nicht unüblich. Teilweise nur schwer, wieder die alte Geschwindigkeit zurück zu bekommen.

    Oder aber man hat den Port gewechselt und ein falsches Profil geschaltet.

    Gruß
    Sandra
     
  15. FSnyder

    FSnyder Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27 Dez. 2008
    Beiträge:
    2,182
    Zustimmungen:
    23
    Punkte für Erfolge:
    38
    Hi,

    bei mir isses viel "lustiger". :mad:
    Es bricht nur die 2. PVC für die Telefonie weg und bringt PPPOE-Fehler und "pado: wrong state". Internet funktioniert einwandfrei, Telefonie (sogar sipgate und easybell!) ist tot.
    Habe das vorgestern einer "SpezialistIn" :-Ö von 1und1 gemeldet. Mit ihr dann das volle Programm durch (sogar die "alte 05.05er FW wieder auf meine 73390 draufgespielt, weil die neueste Labor angeblich "zu alt" war :confused: ) durchgespielt inklusive mehrmaligem Rücksetzen auf Werkseinstellungen. Ein Portreset (den sie erst angeblich nicht durchführen konnte und dann doch) hat kurzzeitig Abhilfe gebracht. Seit gestern Abend isses wieder weg.
    Natürlich 1und1 wieder angerufen und ich soll den Fehler stehen lassen. Bis jetzt isser noch da, die Trennung in der Nacht hat nix gebracht.
    Schaun ma mal......

    Grüße
    Snyder
     
  16. FSnyder

    FSnyder Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27 Dez. 2008
    Beiträge:
    2,182
    Zustimmungen:
    23
    Punkte für Erfolge:
    38
    Hi,

    Zwischenstand: Es gibt einen Fehler beim Vorleister (also Vodafone). Zwischendurch hat es kurzzeitig funktioniert, ohne dass jemand etwas dran gemacht hat. Da scheint der Port einen weg zu haben. Da ich nicht ewig ohne Telefonie versauern will, habe ich nach Absprache mit der Hotline von 1und1 die 2. PVC außer Funktion gesetzt (einfach ein Modem davor, färdsch). Jetzt funktioniert erstmal wieder alles.
    Allerdings ist der Download trotz des guten Modems schlechter als vor dem Fehler. Morgen ist das WE vorbei, dann werden sich die Techniker (hoffentlich) voller Tatendrang auf mein Problem stürzen....... ;)

    Grüße
    Snyder
     
  17. Sandra-T

    Sandra-T IPPF-Promi

    Registriert seit:
    7 Nov. 2007
    Beiträge:
    3,266
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    Mediengestalterin, Informatiktechnikerin und Mutte
    Ort:
    Münster, NRW
    Morgen ist Rosenmontag, da wird (zumindest bei Vodafone in Düsseldorf) recht wenig getan werden... :mrgreen:

    Gruß
    Sandra
     
  18. FSnyder

    FSnyder Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27 Dez. 2008
    Beiträge:
    2,182
    Zustimmungen:
    23
    Punkte für Erfolge:
    38
    Hi,

    da ich nicht mal in der Nähe von Düsseldorf wohne und dieses Problem (eigentlich) von den Technikern vor Ort gelöst werden muss, bin ich trotzdem froher Hoffnung. ;)
    Außerdem läuft ja die Telefonie momentan wieder.

    Grü0e
    Snyder
     
  19. FSnyder

    FSnyder Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27 Dez. 2008
    Beiträge:
    2,182
    Zustimmungen:
    23
    Punkte für Erfolge:
    38
    Hi,

    am Montag hat sich VF bei 1und1 gemeldet und behaupten wollen, dass es an meiner Hardware (7390) liegt. Ihr Problem: Mit einer 7112 hatte ich exakt den gleichen Fehler.........
    Tschä, diese Ausrede zog also nicht. ;)
    Heute haben sie dann früh am Anschluss nur gemessen (in Wahrheit rumgefummelt, sieht man im Log der Box) und (angeblich) keinen Fehler feststellen können. Komisch nur, dass ich danach (nach dem Nichtstun :D) auch auf dem Internet-Kanal nur noch PPPoE-Fehler und keine Inet-Verbindung mehr hatte. Und das mit der 7112 als Modem vor der 7390.
    Je nun, die 7112 rausgenommen, die 7390 neu eingerichtet, läuft wieder alles. Telefonie über die 2. PVC und auch Internet. Mal sehen, wie lange............

    Grüße
    Snyder