1&1 DSL: Umzug mit gleichbleibender Rufnummer - was machen?

radi7777

Mitglied
Mitglied seit
9 Mrz 2006
Beiträge
580
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
16
Hallo an Alle!

Ich habe mal eine grundsätzliche Verständnisfrage. Möglicherweise hat ja bereits jemand schon diesbezügliche Erfahrungen gemacht, wobei folgende Grundvoraussetzungen gegeben sind:

> 1&1 DSL + 1&1 VoIP [beides als FLAT]
> analoger Telefonanschluss bei T-Com
> Umzug im gleichen Ort unter
> Beibehaltung der Rufnummer [wobei die Festnetz-Nr. der T-Com zugleich
als VoIP-Nummer genutzt wird und auch nur diese Rufnummer besteht]


Meine Frage:

Wenn ich unter diesen Voraussetzungen umziehe, kann ich dann quasi in der alten Wohnung den Stecker rausziehen und in der neuen Wohnung den Stecker reinstecken und alles läuft wie vorher (Internet + Telefonie), oder muß 1&1 bei einem Umzug solcher Art irgendetwas umstellen und daher vorher benachrichtigt werden? :confused:

Ich meine jetzt NICHT die Benachrichtigung von 1&1 über die neue Anschrift!!!

Danke vorab
radi
 

RealHendrik

Aktives Mitglied
Mitglied seit
23 Sep 2005
Beiträge
1,092
Punkte für Reaktionen
11
Punkte
38
Schön wär's, wenn es so einfach wäre. In dem Moment(!), in dem Du der T-Com Bescheid gibst, dass Du mit Deinem Anschluss 0815/4711 von der Hauptstraße zur Bahnhofstraße umziehen möchtest, wird der DSL-Resale-Anschluss erstmal ersatzlos gekündigt. Zwar wird der Reseller darüber stehenden Fußes informiert und schickt Dir die Info, dass der Anschluss gecancelt ist und bittet Dich um Preisgabe Deiner neuen Adresse. Jetzt wird der Reseller aktiv und beauftragt bei der T-Com für Deinen Anschluss erneut DSL.

Sobald das Ganze läuft (dauert, wenn Du Glück hast, drei Wochen), kannst Du Dein Geraffel, so wie es ist, wieder in die Dose stecken und es läuft.

Allerdings bist Du ca. EUR 160,00 ärmer: 60 EYPO nimmt Dir die Telekom für den Anschlußumzug ab, und 100 EYPO kassiert der Reseller für die Neubeauftragung des DSL-Anschlusses ein (wobei auch hier das Gros in Richtung Bonn fließt...).

Gruss,

Hendrik
 

radi7777

Mitglied
Mitglied seit
9 Mrz 2006
Beiträge
580
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
16
@RealHendrik

Ich lausche Deinen Worten und vermag es einfach nicht zu glauben!!! :mad:

Ist das jetzt typisch Deutschland, oder typisch T-Com, oder typisch 1&1, oder von Allem ein bischen?

Weißt Du, was ich dazu sage: :-Ö .

Ich denke mir mal meinen Teil!


@all

Hat denn vielleicht schon einmal jemand eigene Erfahrungen gemacht, ob wenigstens die von RealHendrik beschriebene Prozedur reibungslos verläuft? :confused:

Das mit den 3 Wochen "Wartezeit" (wenn's günstig läuft) ist meines Erachtens ja schon :blonk:.

Gruß radi
 

Novize

Moderator
Teammitglied
Mitglied seit
17 Aug 2004
Beiträge
20,870
Punkte für Reaktionen
67
Punkte
48
radi7777 schrieb:
Hat denn vielleicht schon einmal jemand eigene Erfahrungen gemacht, ob wenigstens die von RealHendrik beschriebene Prozedur reibungslos verläuft? :confused:
Meine Schwester hat genau diese Prozedur, die Realhendrik beschrieb ebenfalls durchexerziert. Auch sie zog nur ein paar Strassen weiter. Es ging reibungslos, bis auf die Wartezeit. Die war bei ihr bis zum neuen DSL auch ca. 3 Wochen...
 

thheyer

Mitglied
Mitglied seit
6 Okt 2005
Beiträge
374
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
wende dich mal an den 1&1 Umzugsservice.
unter der Rufnummer 0180 5 231 636 (12 ct/Min. aus dem dt. Festnetz) von Mo-Fr in der Zeit von 08:00 - 18:00 Uhr.
kannst Du Deinen Umzug über 1&1 organisieren.
Im derzeitig aktuellen Newsletter unter
http://dsl.1und1.de/xml/order/News"
findest du nähere Infos.
Der Umzug der dsl Leitung kostet auch nicht wie von Novize erwähnt 100 ¤,
sondern nur ca 50 ¤.
 

Novize

Moderator
Teammitglied
Mitglied seit
17 Aug 2004
Beiträge
20,870
Punkte für Reaktionen
67
Punkte
48
thheyer schrieb:
Der Umzug der dsl Leitung kostet auch nicht wie von Novize erwähnt 100 ¤,
sondern nur ca 50 ¤.
Ich? Wo? :shock:
 

Ghostwalker

IPPF-Promi
Mitglied seit
20 Jun 2005
Beiträge
6,385
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
36
thheyer meinte wohl
RealHendrik schrieb:
100 EYPO kassiert der Reseller für die Neubeauftragung des DSL-Anschlusses
 

thheyer

Mitglied
Mitglied seit
6 Okt 2005
Beiträge
374
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Novize schrieb:
sorry, nicht richtig aufgepasst. Asche auf mein Haupt. :blonk:
Berichtigung ist dank Gostwalker schon erfolgt.
 

RealHendrik

Aktives Mitglied
Mitglied seit
23 Sep 2005
Beiträge
1,092
Punkte für Reaktionen
11
Punkte
38
Ich selbst habe diese Prozedur noch nicht durchgemacht (wird aber leider bald kommen), aber ein Bekannter von mir durfte im März, Anfang April, die genannten drei Wochen warten, bis es wieder rund lief. Damals musste er noch 100 Euro für die DSL-Neueinrichtung blechen. Mittlerweile sind es wohl nur noch 50 Euro. (Sorry, da war ich etwas unaufmerksam...)

Gruss,

Hendrik
 

thheyer

Mitglied
Mitglied seit
6 Okt 2005
Beiträge
374
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Noch mal zu Verständnis.Wenn ich umziehe, was ja Privatsache ist, wird ja logischerweise der Telefonanschluss und damit der DSL Anschluss abgeschaltet und muss am neuen Wohnort neu aufgeschaltet werden.
Bei der T-COM kostet das dann 60 ¤ für die Schaltung des Telefonanschlusses und 100 ¤ für die Aufschaltung der DSL Leitung.
Habe ich jetzt einen Resaleanschluss bei einem anderen Provider, beauftragt dieser die Neuaufschaltung bei der T-COM, die dafür natürlich bezahlt werden möchte. Da jeder Neueinsteiger oder Leitungswechsler abhängig von seiner Bandbreite schon mal eine Leitungssubvention erhalten hat, kann der Reseller sich die Leitungsaufschaltung auch voll bezahlen lassen, was ja eine Zeit lang so war. DSL- Reseller sind Unternehmen die Geld verdienen wollen und müssen.
Vielleichthat 1&1 mit der T-COM inzwischen andere Konditionen ausgehandelt und kann deswegen wenige nehmen. Wenn ich umziehe muss ich das Umzugsunternehmen auch bezahlen und nicht erwarten, das die das kostenlos machen. Genau so ist das hier auch.
 

radi7777

Mitglied
Mitglied seit
9 Mrz 2006
Beiträge
580
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
16
@all

Vielen Dank für Eure sehr hilfreichen Beiträge! :rosen:

Na ja, an den (etwa) 3 Wochen scheint dann wohl kein Weg dran vorbeizuführen.

Aber es ist schonmal sehr hilfreich, einen diesbezüglichen realistischen Anhaltspunkt zu besitzen.

Grüße an Alle
radi
 

RealHendrik

Aktives Mitglied
Mitglied seit
23 Sep 2005
Beiträge
1,092
Punkte für Reaktionen
11
Punkte
38
Einen kleinen Tip gebe ich Dir: Erfahrungsgemäß gibt es immer so zwei oder drei Wochen, die sich "überschneiden", wo Du also Zutritt zu beiden Wohnstätten hast. Je nach persönlichen Vorlieben hat man da auch mit so etwas wie Renovieren, Umzugskisten packen und anderen Notwendigkeiten zu tun, und kann die Zeit nicht im Internet "vergeuden". Versuche also rechtzeitig - je nach Bedarf ein bis zwei Wochen vor dem Umzug - in der alten Wohnung den Anschluss zu killen und den Umzug desselbigen schnellstmöglich auf die Kette zu kriegen. Je eher der Anschluss in der neuen Wohnung liegt, desto eher wird dort auch wieder DSL aktiviert.

Und noch etwas: Spätestens, wenn in der alten Wohnung die Leitung abgeschaltet wird, solltest Du auch in Deinem 1&1-ControlCenter die neue Adresse eingeben, damit die merken, dass sie aktiv werden müssen. (Wie gesagt: Die Info über die DSL-Abschaltung kriegt 1&1 ziemlich schnell von der T-Com, trotzdem ist es sicher nicht von Nachteil, den Verein über den Umzug zu informieren, damit keine Verzögerungen entstehen!

Die drei Wochen Wartezeit sind brauchbare Erfahrungswerte, die gerade in letzter Zeit relativ "stabil" sind. Ich habe aber auch schon von Fällen gehört, wo es sechs Wochen dauerte....
 

Novize

Moderator
Teammitglied
Mitglied seit
17 Aug 2004
Beiträge
20,870
Punkte für Reaktionen
67
Punkte
48
Bitte nicht nur, wie hier beschrieben:
RealHendrik schrieb:
Spätestens, wenn in der alten Wohnung die Leitung abgeschaltet wird, solltest Du auch in Deinem 1&1-ControlCenter die neue Adresse eingeben, damit die merken, dass sie aktiv werden müssen.
sondern wie hier:
thheyer schrieb:
wende dich mal an den 1&1 Umzugsservice.
unter der Rufnummer 0180 5 231 636 (12 ct/Min. aus dem dt. Festnetz) von Mo-Fr in der Zeit von 08:00 - 18:00 Uhr.
kannst Du Deinen Umzug über 1&1 organisieren.
bei 1&1 melden. Die Änderung im Control-Center geht denen nämlich am §/&%$ vorbei. Diese Erfahrung hatte eine Bekannte machen dürfen, die einfach nur ihre Anschrift änderte, obwohl ich ihr den anderen Weg ans Herz legte (Sie hatte ihren Telefonanschluss in der alten Wohnung/alte Stadt noch 1 Monat länger behalten, um auch bei der Renovierung überall fonen zu können (Frau halt :mrgreen:)):
Tja Pech gehabt, und damit auch 2-3 Monate kein DSL!
 

radi7777

Mitglied
Mitglied seit
9 Mrz 2006
Beiträge
580
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
16
@RealHendrik
@Novize


Recht herzlichen Dank für Eure praktischen Tipps.
Sie werden sicherlich nützlich sein!!!

Wenn's denn soweit ist, hoffe ich, an einem Herzkaspar vorbeizukommen...

Und wochenlanger Forum-Entzug über ein gewisses Maß hinaus könnte bei mir zudem zu allergischen Reaktionen führen... :rolleyes:

Nochmals danke
radi
 

Novize

Moderator
Teammitglied
Mitglied seit
17 Aug 2004
Beiträge
20,870
Punkte für Reaktionen
67
Punkte
48
radi7777 schrieb:
Und wochenlanger Forum-Entzug über ein gewisses Maß hinaus könnte bei mir zudem zu allergischen Reaktionen führen... :rolleyes:
Brenn Dir das gesamte Forum auf CD/DVD, dann kannst Du in Ruhe Offline lesen, bis du wieder drin bist ;)
 

radi7777

Mitglied
Mitglied seit
9 Mrz 2006
Beiträge
580
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
16
Novize schrieb:
Brenn Dir das gesamte Forum auf CD/DVD, dann kannst Du in Ruhe Offline lesen, bis du wieder drin bist ;)
War schon bei Saturn und hab' mir eine Spindel gekauft.
Danke für den Tipp... :groesste:

Gruß radi
 

Locotronic

Neuer User
Mitglied seit
8 Jan 2005
Beiträge
12
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
So auch ich ziehe um, allerdings nicht im selben Ortsnetz.

Den Telefonanschluss in der neuen Wohnung habe ich schon, da der Umzug bei der Telekom das selbe kostet wie ein neuer habe ich den schon vorher beauftragt und habe somit momentan zwei Anschlüsse. Ich habe gehofft das es dann mit dem Dsl besser geht und ich nicht solange ohne bin da ich den Umzug ja erst machen kann wenn der neue Anschluss geschalten ist.

Habe dann heute bei 1und1 den Umzug beauftragt, kosten wird es 49,- Euro der alte Anschluss wird in 8 Tagen abgeschalten und der neue in 3-6 Wochen aufgeschalten.

Eigentlich hatte ich gehofft das der Zeitraum zwischen abschaltung und neuschaltung kürzer ist. Denn wenn das ganze solange dauert wie mit der Schaltung meines jetzigens Dsl-Anschlusses dann hab ich in 3 Monaten noch kein Dsl.

Bin ja mal gespannt ob ich das Dsl und Flat berechnet bekomme obwohl ich es nicht nutzen kann.

Sobald sich was tut werde ich berichten...

Greetz

Loco
 

radi7777

Mitglied
Mitglied seit
9 Mrz 2006
Beiträge
580
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
16
Locotronic schrieb:
Sobald sich was tut werde ich berichten...
Na dann bin ich ja mal gespannt, insbesondere auf die tatsächliche Wartezeit, die sich in Deinem Falle ergeben wird.

Wünsche Dir auf jeden Fall, dass es vom Ablauf her reibungslos klappt! ;)

Gruß radi
 

Locotronic

Neuer User
Mitglied seit
8 Jan 2005
Beiträge
12
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
mhmja das mit dem reibungslos bezweifle ich...

hab vor einer halben Stunde jene email bekommen:

1und1 schrieb:
Guten Tag Herr Timo Sxxxxx,

die Deutsche Telekom AG hat uns mitgeteilt, dass sich die Leitungsdaten für Ihren Telefonanschluss unter der Rufnummer 07941/64xxxx zum
20.07.2006 ändern. Dass kann dann der Fall sein, wenn Sie Ihren Telefonanschluss gekündigt oder eine Anschlussänderung, z.B. von T-ISDN auf T-Net, beauftragt haben.

Aus diesem Grund entfällt auch Ihr 1&1 DSL-Anschluss zum 20.07.2006.

Damit Sie Ihren 1&1 DSL Tarif weiterhin nutzen können, haben wir einen Tarifwechsel Ihres 1&1 DSL Tarifes durchgeführt. Ihre Tarifkonditionen ändern sich dadurch nicht.

Mit freundlichen Grüßen

Ihre 1&1 Internet AG
Naja den anderen Anschluss beauftragt hatte ich schon vor einer Weile, nicht erst auf heute. Ich hatte heute nur den bevorstehenden Umzug gemeldet. Der Alte Anschluss besteht ja weiterhin ohne änderung, der wurde noch nicht gekündigt.


"Aus diesem Grund entfällt auch Ihr 1&1 DSL-Anschluss zum 20.07.2006."

*arrghs* sowas ahnte ich und ich befürchte das Schlimmste, mal schauen ob ich morgen noch dsl habe...

Meine Voip Rufnummern wurden alle schon komplett abgeschalten, was schon sehr frech ist, zum einen besteht der Anschluss hier noch und zum anderen bin ich auch hier noch gemeldet. Für was hab ich dem überhaupt gesagt das ich erst zum 01.08 umziehe, aber der musste ja gleich die Adresse ändern, toll das heißt dann auch das die schriftliche Bestätigung meines neuen Schaltungstermins per Post an die neue Anschrift kommt. Gut dann muss ich eben morgen auserplanmäßig die 75 Kilometer zur neuen Wohnung fahren und meinen Namen an den Briefkasten kleben, weil der noch nicht dran ist und 1und1 bestimmt was tolles dazu einfällt wenn der Brief mit Empfänger unbekannt zurückkommt.

Umziehen ist doch so schon Stressig genug...

Greetz

Loco
 

radi7777

Mitglied
Mitglied seit
9 Mrz 2006
Beiträge
580
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
16
Locotronic schrieb:
Umziehen ist doch so schon Stressig genug...
Loco
Du hast mein volles Mitgefühl!

Denk dran, das geht auch vorbei. Und dann lachst Du vermutlich drüber.

Also, Augen zu und durch!

Halte Dir die Daumen...:rock:

radi
 

Zurzeit aktive Besucher

3CX PBX - GRATIS
Linux / Win / Cloud

Statistik des Forums

Themen
232,039
Beiträge
2,018,138
Mitglieder
349,322
Neuestes Mitglied
fensterrahmen