.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

1&1 oder T-Com?

Dieses Thema im Forum "1&1 VoIP" wurde erstellt von oliver_germany, 18 Jan. 2007.

  1. oliver_germany

    oliver_germany Neuer User

    Registriert seit:
    22 März 2006
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Ostwestfalen-Lippe
    #1 oliver_germany, 18 Jan. 2007
    Zuletzt bearbeitet: 18 Jan. 2007
    Moin,

    ich bin mit meinem analogen Anschluß bei T-Com und mit DSL seit 1999 bei 1&1. Meine MVL bei 1&1 läuft am 22.03.2007 aus und da habe ich am 04.01.2007 über Internet Call&Surf Comfort bestellt. Laut deren Page muß ich ein Kündigungsschreiben an die Abteilung Winback:DSL faxen und der Rest läuft von selbst.

    Da ich bis gestern nichts gehört hatte, habe ich mal dort nachgehakt. Fazit: es kann kein Auftrag festgestellt werden und die Gefahr, daß T-Com die Kündigungsfrist zum 22.01.2007 verschläft ist sehr groß. Vorsichtshalber habe ich selbst bei 1&1 gekündigt, nur das Fax noch nicht losgejagt, also ist die Kündigung noch nicht wirksam.

    Große Frage: falls T-Com das echt verschläft, was zu erwarten ist, habe ich zwei Optionen. Die erste wäre, die eigene Kündigung bei 1&1 durchziehen und Call&Surf Comfort neu bestellen. Nachteil: da es sich nicht um Portabgabe, sondern Portabschaltung und Neubeauftragung handelt, könnte ich 4 Wochen ohne Internet sein. Die zweite Option wäre, bei 1&1 zu bleiben und 3DSL zu beauftragen. Nachteil in meinen Augen ist, daß ich dann immer noch zwei Anbieter für Telefon und DSL habe. Außerdem ist T-Com bei DSL für mich näher dran bei Störungen.

    Was tun?
     
  2. Ghostwalker

    Ghostwalker IPPF-Promi

    Registriert seit:
    20 Juni 2005
    Beiträge:
    6,385
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Rastede
    Moin Oliver,

    die aktuellen Verträge bei 1&1 haben alle ne Kündigungsfrist von drei Monaten. Abhängig von der letzten Vertragsverlängerung, die Du angestoßen hast, kann es sein, dass Du ebenfalls diese Frist hast - damit kommst Du erst zum 22.03.2008 aus dem Vertrag raus.

    Ich würde an Deiner Stelle die für Dich gültigen AGB raussuchen, per Fax vorab eine Kündigung an 1&1 schicken und HEUTE NOCH per Einschreiben/Rückschein die Kündigung und eine Kopie der AGB beifügen. Wichtig ist ein Hinweis auf die anderen AGB mit kürzerer Kündigungsfrist, das wird wohl von einigen Mitarbeitern gerne mal übersehen.

    Sollte 1&1 die Kündigung nicht mehr akzeptieren, würde ich auf 3DSL wechseln - dürfte unterm Strich günstiger sein. Außerdem kriegst Du da auch gleich neue Hardware hinterher geworfen.

    Geh erst, wenn Du die Kündigungsbestätigung von 1&1 hast, zur T-Com und beauftrage Call&Surf Comfort. Vorher nicht. Das vermeidet Ärger.

    Grüße Dirk
     
  3. oliver_germany

    oliver_germany Neuer User

    Registriert seit:
    22 März 2006
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Ostwestfalen-Lippe
    Frist

    Hallo,

    ich habe die D-Flat mit DSL aus 2006 mit 12 Monaten MVL und dazu noch die zweimonatige Kündigungsfrist, ist auch im CC so ersichtlich. Auf dem freigeschalteten Fax aus dem Vertragsbereich steht ebenfalls 2 Monate, also das klappt.

    Entnehme ich Deiner Antwort, daß ich die Kündigung bei 1&1 durchziehen und wechseln soll? Wie gesagt, vertragstechnisch geht das.

    Apropos Hardware: bei mir steht im CC noch satte 129 Euro für die AVM-Box. Frechheit!

    Wie meinst Du das:

     
  4. Ghostwalker

    Ghostwalker IPPF-Promi

    Registriert seit:
    20 Juni 2005
    Beiträge:
    6,385
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Rastede
    Was Du tun sollst oder nicht, ist alleine Deine Entscheidung. Ich für meinen Teil habe mich beispielsweise im November entschieden, zu 1&1 zu wechseln.

    Was den Hardwarepreis angeht: Komisch, hat 1&1 doch meines Wissens in der Werbung vollmundig versprochen, dass man bei Vertragsverlängerungen oder -Upgrades die gleichen Konditionen wie Neukunden bekommt. Daher solltest Du, sofern Du zu 3DSL wechseln willst, mal die Kundenberatung anrufen und nachfragen, wo da der Fehler sitzt.

    Mit dem "dürfte unterm Strich günstiger sein" meine ich folgende Dinge:
    Zum einen hast Du beim internen Wechsel auf 3DSL kein Problem mit der Portfreigabe durch 1&1; die läuft nicht immer reibungslos und zeitnah ab. Und bevor die Freigabe nicht da ist, schaltet T-Com kein DSL auf. Punkt.
    Zum anderen die Kosten: Bei 1&1 zahlst Du zusammen mit dem analogen Anschluss der T-Com ~ 46,50 EUR / Monat und bekommst den schnellsten bei Dir möglichen DSL-Anschluss.
    Bei der T-Com zahlst Du 49,95 bei DSL6000 oder 59,95 bei DSL16000. Und Du musst für Anrufe zu Leuten, die ihren Anschluss nicht bei der T-Com haben, noch 0,2 ct / Minute draufzahlen. Trotz "Telefonflatrate".
    Vorteil 1&1: bis zu 13 EUR/Monat.

    Klarer Vorteil T-Com: Wenn Du Probleme hast, rufst Du die Leute an, die direkt an der Fehlerbehebung arbeiten können - und landest nicht in einem Callcenter, das Dich erstmal durch ein Firmwareupdate lotsen will, obwohl Du keinen Internetzugang hast (überspitzt gesagt).

    Grüße Dirk
     
  5. Novize

    Novize Moderator
    Forum-Mitarbeiter

    Registriert seit:
    17 Aug. 2004
    Beiträge:
    20,633
    Zustimmungen:
    26
    Punkte für Erfolge:
    48
    Beruf:
    Jepp!
    Ort:
    NRW
    Das war imo eine befristete Aktion bis zum Ende November/Dezember... :noidea:
     
  6. oliver_germany

    oliver_germany Neuer User

    Registriert seit:
    22 März 2006
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Ostwestfalen-Lippe
    Abwarten

    Hallo,

    ich werde jetzt einfach bis Montag abwarten. Höre ich von der Telekom nichts, werde ich meine Kündigung bei 1&1 selbst bestätigen und mit der Antwort zur Telekom dackeln. Ggf. Call&Surf Comfort neu beauftragen und mit den Nachteilen der Portfreigabe leben. Dann leite ich meine eMails eben solange in die Firma weiter.

    3DSL werde ich nicht beauftragen; alleine schon weil ja der Telekomauftrag irgendwo in der Schwebe sein kann.
     
  7. Ghostwalker

    Ghostwalker IPPF-Promi

    Registriert seit:
    20 Juni 2005
    Beiträge:
    6,385
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Rastede
    Hmm, heute (Donnerstag) ist der 18.01. Am Montag ist also der 22.01.2007 und damit der letzte Tag, an dem Du fristgemäß kündigen kannst - sofern 1&1 Deine Kündigung an diesem Tag noch erhält. Und das möglichst nachweislich.

    Von daher solltest Du bereits heute, falls das nicht schon zu spät ist, ansonsten morgen früh, zur Post gehen und die Kündigung per Einschreiben/Rückschein abschicken.

    Grüße Dirk
     
  8. rosx1

    rosx1 Guest

    Falsch! Es sind nach wie vor 2 Monate. Zu sehen in den AGBs auf der 1&1 Seite.
     
  9. Ghostwalker

    Ghostwalker IPPF-Promi

    Registriert seit:
    20 Juni 2005
    Beiträge:
    6,385
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Rastede
    Moin rosx1, hast Recht - habe gerade noch mal nachgesehen.

    Ich hatte da was in Erinnerung von wegen Verlängerung der Kündigungsfrist, aber dann haben von ein auf zwei Monate erhöht.

    Grüße dirk
     
  10. oliver_germany

    oliver_germany Neuer User

    Registriert seit:
    22 März 2006
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Ostwestfalen-Lippe
    Kündigung

    Edit Ghostwalker: Vollzitat von Beitrag #7 gelöscht. Bitte die Forenregeln beachten!

    Ich habe auf der Vertragsseite von 1&1 bereits gestern gekündigt und mir das Formular, welches 1&1 irrwitzigerweise zusätzlich haben will ausgedruckt. Ich habe ab Kündigungsdatum 7 Tage Zeit, es nach Stuttgart zu faxen, das wäre dann Dienstag. Wenn ich das nicht mache, verfällt die Kündigung.

    Wie gesagt gekündigt ist, ich warte jetzt noch auf die T-Com.
     
  11. thheyer

    thheyer Mitglied

    Registriert seit:
    6 Okt. 2005
    Beiträge:
    374
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Rostock
    Das dort derzeitig die Hardware noch für satte 129 ¤ angeboten wird ist normal und hat nichts mit
    zu tun.
    Das gilt auch jetzt noch, nur gibt es dieses Angebot erst nach Ablauf der Mindestvertragslaufzeit, sprich wenn @oliver_germany am 23.03.2007 noch 1&1 Kunde ist, kann er bei einem Tariwechsel auch wieder subventionierte Hardware mit nehmen. Wechselt er jetzt ohne Hardware, bekommt er für weitere dann 24 Monate keine günstigere Hardware. Es ist somit beim Tarifwechsel aus laufenden Verträgen die noch in der Mindestvertragslaufzeit sind etwas Geduld gefragt.
     
  12. oliver_germany

    oliver_germany Neuer User

    Registriert seit:
    22 März 2006
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Ostwestfalen-Lippe
    eMail bekommen

    Hallo,

    1&1 schlägt dem Fass den Boden aus, folgende Mail kam von T-Com:

    Na, da habe ich doch mal schnell meine bereits online ausgesprochene Kündigung per FAX und per Einschreiben bestätigt. Ein Gebaren ist das...:mad:
     
  13. oliver_germany

    oliver_germany Neuer User

    Registriert seit:
    22 März 2006
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Ostwestfalen-Lippe
    und weiter gehts

    Hallo,

    tja, da hat 1&1 doch glatt meine 5 Faxe und das Einschreiben nicht bekommen. Wartet, euch helfe ich...

    Gestern also eine wahre eMail und Faxlawine losgelassen. Inkl. bis in die Rechtsabteilung in Karlsruhe. Um 18.00 Uhr war meine Kündigung im System freigeschaltet.

    Geht doch. :blonk:
     
  14. oliver_germany

    oliver_germany Neuer User

    Registriert seit:
    22 März 2006
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Ostwestfalen-Lippe
    Update

    So, hier mal ein Update.

    Es ist alles in die Hose gegangen. T-Com hat mehrfach versucht, per Januar und Februar den Port zur T-Com zu holen (obwohl ich T-Com mitteilte, Kündigung geht erst zum 23.03.) und was 1&1 natürlich mit Hinweis auf das Vertragsverhältnis ablehnte.

    Und was soll ich sagen? Seit 23.03. bin ich zuhause ohne Internet. Das ist voll in die Hose gegangen, Aufschaltung soll angeblich zum 04.04. erfolgen.

    Danke Herr Obermann. Nicht wundern wegen der Kundenabgänge. Echt kein guter Start für eine harmonische Beziehung.
     
  15. thheyer

    thheyer Mitglied

    Registriert seit:
    6 Okt. 2005
    Beiträge:
    374
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Rostock
    wenn wir Zeit haben bedauern wir Dich. :hehe:
    Aber was willst Du mehr seit dem 23.03 ist vertragsgemäß Dein 1&1 DSL abgeschaltet worden.
    Wenn der Port dann frei ist, kann Dir die T-COM wieder DSL draufschalten.
     
  16. Ecki-No1

    Ecki-No1 IPPF-Promi

    Registriert seit:
    28 Mai 2006
    Beiträge:
    6,280
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Beruf:
    selbständiger PC-Techniker
    Ort:
    im geilen Süden (48.04°N 11.52°O)
    Schuld ist ja hier vielmehr die Verzögerungstaktik des vorherigen DSL-Anbieters.

    Beim Umstellen meines Stromanbieters von eon-Bayern auf Yello-Strom habe ich ja auch keine Ausfallzeit von 12 Tagen.

    Hier sollte man mal per Gesetz aufräumen !!!

    Manche Leute scheinen zu vergessen, dass Internet in der heutigen Zeit schon fast so wichtig ist, wie Wasser, Erdgas und Strom.
     
  17. oliver_germany

    oliver_germany Neuer User

    Registriert seit:
    22 März 2006
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Ostwestfalen-Lippe
    Auch.

    T-Com ist insofern allerdings Schuld, daß sie aufgrund eigenen Unvermögens keinen Portwechsel sondern nur eine Portabschaltung und Neuaufschaltung hinbekommen haben. Die können einfach nicht lesen.

    Na ja, kann ich eben länger schlafen und brauch keine Mails abfragen.
     
  18. rosx1

    rosx1 Guest

    Blödsinn. Schuld ist T-Com. Die haben den Portlöschungsauftrag mit der Kündigung bekommen und lassen sich gerne Zeit damit. Nicht immer sind Reseller schuld.
     
  19. Ecki-No1

    Ecki-No1 IPPF-Promi

    Registriert seit:
    28 Mai 2006
    Beiträge:
    6,280
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Beruf:
    selbständiger PC-Techniker
    Ort:
    im geilen Süden (48.04°N 11.52°O)
    Und genau das ist das Ziel, dass jeder anderer Meinung ist, wer Schuld hat.

    Wie oben schon gesagt, wenn die Strom- oder Gasanbieter bei einem Anbieterwechsel den selben Zirkus machen würden, dann geht mal für 2 Wochen keine Heizung und kein Licht. Das war eigentlich meine Kernaussage.
     
  20. aleusius

    aleusius Guest

    Die haben auch eine gesetzl. Versorgungspflicht.
    Alesius