1&1 Powertelefonierer

Status
Für weitere Antworten geschlossen.

svenbohn007

Neuer User
Mitglied seit
1 Jul 2006
Beiträge
165
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Hallo,

ich habe die PhoneFlat von 1&1...telefoniere damit rund 2000 Std. im Monat..
Haltet mich jetzt nicht für verrückt sondert lest erst mal..

Ich lasse das Telefon den ganzen Tag laufen während ich nicht zuhause bin.
Ich rufe damit Werbehotlines an, die mir einen Vorteil bringen..
Wurde öfter von 1&1 angeschrieben mit Verdacht auf gewerbliche Nutzung..
Ich will betonen dass dies wirklich nur privat genutzt wird.

Kann 1&1 da was machen? Mir den Vertrag vorzeitig kündigen, Nachforderungen?


Vielen Dank..
 
Zuletzt bearbeitet:

crusader

Mitglied
Mitglied seit
28 Okt 2004
Beiträge
425
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
svenbohn007 schrieb:
Kann 1&1 da was machen? Mir den Vertrag vorzeitig kündigen, Nachforderungen?
Ich hoffe sehr.

P.S.: Ein Monat hat doch nur maximal 744 Stunden ?
 

Slimfastbaby

Mitglied
Mitglied seit
19 Aug 2005
Beiträge
426
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
svenbohn007 schrieb:
...telefoniere damit rund 2000 Std. im Monat..

....Verdacht auf gewerbliche Nutzung..
Würde ich auch so sehen, bei mir hat der Monat nur rund 720 Std.:D
 

svenbohn007

Neuer User
Mitglied seit
1 Jul 2006
Beiträge
165
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Ich habe doch gesagt eure Kommentare könnt ihr euch sparen.

Wenn ihr wüsstet, was das für ne Sache ist, würde das JEDER machen :)

Wieso hoffst du das denn @ crusrader?
 

Daywalker797

Neuer User
Mitglied seit
11 Mai 2005
Beiträge
43
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Hallo,

>Ich lasse damit Werbehotlines anrufen...<

Wenn Du das nach § 1.7. der 1&1-DSL-Telefonie-AGB nicht gewerblich machen "lässt": Lebt denn diese Person nach § 1.9. in dem gleichen Haushalt wie in Deinen Stammdaten angegeben? Dann bist Du ja auf der sicheren Seite :)
 

svenbohn007

Neuer User
Mitglied seit
1 Jul 2006
Beiträge
165
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Wieso will mich keiner verstehen?
 

KuniGunther

Aktives Mitglied
Mitglied seit
8 Jun 2005
Beiträge
2,187
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
svenbohn007 schrieb:
... telefoniere damit rund 2000 Std. im Monat..
Nicht für verrückt. Aber rund um die Uhr, 24 Stunden täglich, 7 Tage in der Woche, 3 Telefone gleichzeitig zu nutzen ist schon bemerkenswert ...

Ich lasse das Telefon den ganzen Tag laufen während ich nicht zuhause bin.
Ich lasse damit Werbehotlines anrufen, die mir einen Vorteil bringen..
Nun, analog zu gewissen Urteilen zur gewerblichen Nutzung von EBay könnte das durchaus als gewerblich ausgelegt werden: planmäßig betrieben, auf Dauer ausgelegt und gewinnorientiert.

Edit: Was heißt "Du lässt anrufen"? Du erlaubst den Werbehotlines, dass sie Dich anrufen oder Du rufst aktiv mittels Computer oder einer aneren Person die Werbehotlines an? Die Formulierung ist etwas arg zweideutig. Mein Telefon läuft auch dauernd - ich schalte es nicht aus, wenn ich gehe ...

Kann 1&1 da was machen?
Genau das, was in den AGB steht: Sperrung, außerordentliche Kündigung und Schadensersatz.

Edit2: Hälst Du Deine Signatur eigentlich für wichtiger als das, was Du schreibst?
 
Zuletzt bearbeitet:

susanne

Aktives Mitglied
Mitglied seit
23 Dez 2004
Beiträge
1,861
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
@svenbohn007

Dich wird hier niemand für verrückt halten, sondern für skrupellos!

Achso, ich sehe gerade du nutzt deine Flat natürlich nur privat ("Ich will betonen..."), gewerblich nutzen - deine Flat- ja andere. :blonk:

Ich kann dir nicht sagen, ob 1 & 1 Nachforderungen stellen wird, an dieser Stelle kann man es sich nur wünschen, allerdings nicht nur Nachforderungen, sondern auch eine klitzekleine Betrugsanzeige!

Wollen wir mal hoffen, lieber Sven Bohn 007, dass 1&1 hier mitliest. :cool:
 

svenbohn007

Neuer User
Mitglied seit
1 Jul 2006
Beiträge
165
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0

crusader

Mitglied
Mitglied seit
28 Okt 2004
Beiträge
425
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
svenbohn007 schrieb:
Wieso hoffst du das denn @ crusrader?
Nun, eine Telefonminute in's Festnetz kostet den Provider ca. 0,4 ct.
2000 Stunden verursachen also Kosten in Höhe von ca. 480 ¤.

Diese Kosten müssen natürlich auf alle anderen Nutzer umgelegt werden, also auch auf mich.
 

svenbohn007

Neuer User
Mitglied seit
1 Jul 2006
Beiträge
165
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
crusader schrieb:
Nun, eine Telefonminute in's Festnetz kostet den Provider ca. 0,4 ct.
2000 Stunden verursachen also Kosten in Höhe von ca. 480 ¤.
1&1 hat mehr als was weiss ich wieviel Kunden??

Das gleicht sich wieder aus...das ist ja wie bei den Powerusern ^^..

Also ich hab da kein schlechtes Gewissen..

Woher hast du diese Zahlen dass es den Provider 0,4 Cent kostet?
 

HAL2010

Neuer User
Mitglied seit
18 Jan 2006
Beiträge
16
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Also bei mir hat der Monat aber nur maximal 31 x 24 Stunden = 744 Stunden. Laufen da etwa mehere Kanäle parallel?

Ansonsten ist dieses Szenario in sogut wie allen AGB der Flatrates ausgeschlossen. Übrigens sind die über die Werbehotlines erzielten Einnahmen als sonstige Einkünfte in der Einkommensteuererklärung (Anlage SO) zu versteuern. Sieht also sehr schlecht aus mit privater Nutzung.

Die Kündigung von 1&1 ist in jedem Fall rechtens und United Internet wird wohl auch Schadenersatz haben wollen.

Die Anbieter sind (seit dem es das Aufloopen gibt) sehr vorsichtig geworden.

Ich würde die Telefoniererei sofort einstellen und mir schon mal einen guten Rechtsanwalt suchen (der kann ja dann den Schadenersatz mit UI verhandeln).

viele Grüße
HAL2010
 

Thomas007

Aktives Mitglied
Mitglied seit
18 Sep 2005
Beiträge
1,455
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
onkel.georg schrieb:
Würde ich auch so sehen, bei mir hat der Monat nur rund 720 Std.:D
Hat die Flat von 1&1 nicht mehr als eine gleichzeitige Leitung?

Man könnte Dir eine fristlose Kündigung schicken und eine saftige Nachforderung.
Wenn Du nicht zahlst gibt man die zum Inkasso und Du bekommst bis zum Ende der Verjährung immer Mahnungen zugeschickt. Das ist auch für die Bonität nicht so gut.

Dazu evtl. noch eine Strafanzeige.

AGBs mal gelesen?

Oder man setzt Detektive auf Dich an um Beweise zu erhalten. Die Kosten dafür klagt man ebenfalls ein. Dann verklagt man Dich ordentlich und nimmt Dich als abschreckendes Beispiel für die Presse.

Dann braucht hier keiner mehr so einfältige Fragen stellen und wenn doch braucht man bloß das Aktenzeichen zu posten.
 

svenbohn007

Neuer User
Mitglied seit
1 Jul 2006
Beiträge
165
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
HAL2010 schrieb:
A

Ansonsten ist dieses Szenario in sogut wie allen AGB der Flatrates ausgeschlossen. Übrigens sind die über die Werbehotlines erzielten Einnahmen als sonstige Einkünfte in der Einkommensteuererklärung (Anlage SO) zu versteuern. Sieht also sehr schlecht aus mit privater Nutzung.

HAL2010

Ich bekomme dafür kein Geld...ich bekomme damit nur freiminuten die ich ins Handynetz nutzen kann..

www.xxl-telefonie.de



schaut mal rein ... Also ich fühle mich trotzdem auf der sicheren Seite...
 

svenbohn007

Neuer User
Mitglied seit
1 Jul 2006
Beiträge
165
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Thomas007 schrieb:
Man könnte Dir eine fristlose Kündigung schicken und eine saftige Nachforderung.

Warum denn? ICH NUtZE DOCH ALLES PRIVAT?

Ich verstehe euch nicht.
 

crusader

Mitglied
Mitglied seit
28 Okt 2004
Beiträge
425
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
svenbohn007 schrieb:
1&1 hat mehr als was weiss ich wieviel Kunden??

Das gleicht sich wieder aus...das ist ja wie bei den Powerusern ^^..

Also ich hab da kein schlechtes Gewissen..
Geniale Argumentation !

Schon mal daran gedacht, in die Politik zu gehen ?
 

svenbohn007

Neuer User
Mitglied seit
1 Jul 2006
Beiträge
165
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Gut, ich löse auf.

Ich wollte nur eure Reaktion sehen.

Ich telefoniere NATÜRLICH nicht damit.

Ich wollte nur sehen wie (z.T. aggressiv) ihr reagiert.

Einen schönen Tag :)
 

Slimfastbaby

Mitglied
Mitglied seit
19 Aug 2005
Beiträge
426
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Thomas007 schrieb:
Hat die Flat von 1&1 nicht mehr als eine gleichzeitige Leitung?
Keine Ahnung wieviel Parallelleitungen.... aber als Provider
kann ich getrost von 24 Stunden= 8 Stunden Schlaf des Kunden ausgehen bleiben 16 Std.x 30 Tage=480 Std. Flat.
Alles andere würde einen begründeten Verdacht auf "gewerblich" erwecken.

Gruß Georg
 

susanne

Aktives Mitglied
Mitglied seit
23 Dez 2004
Beiträge
1,861
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
svenbohn007 schrieb:
Wenn ihr wüsstet, was das für ne Sache ist, würde das JEDER machen :)
Glaubst du? Zum Glück haben die Mehrzahl der Erdenbürger einen Charakter und ein Gewissen.

svenbohn007 schrieb:
1&1 hat mehr als was weiss ich wieviel Kunden??
Und!? Weist du, wieviele Kunden Aldi, Kaufhof etc. haben, und gehst du dort auch klauen?
Es ist schon verwunderlich, was sich manche so denken, nur weil sie denken, sich hinter 2 Telefondrähten verstecken zu können!

svenbohn007 schrieb:
Das gleicht sich wieder aus...das ist ja wie bei den Powerusern ^^..
Ja nee, ist schon klar!

svenbohn007 schrieb:
Also ich hab da kein schlechtes Gewissen..
:groesste:

Warum betonst du das? Schlechtes Gewissen hast du nicht, dass ist klar, aber hoffentlich bald ein volles Höschen!
 

svenbohn007

Neuer User
Mitglied seit
1 Jul 2006
Beiträge
165
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Lesen. Thema beendet..

Diese Reaktionen...herrlich..

Naja ich kann euch aber sehr wohl verstehen, wer macht schon sowas...

Aber Telefonpodcasts dürften dann aber auch verboten sein, oder verstehe ich das falsch?
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.

3CX PBX - GRATIS
Linux / Win / Cloud

Neueste Beiträge

Statistik des Forums

Themen
232,891
Beiträge
2,027,817
Mitglieder
351,017
Neuestes Mitglied
mucfaber