.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

1&1 Sonderkündigungsrecht nach 8 Wochen

Dieses Thema im Forum "1&1 DSL" wurde erstellt von darkblue_bw, 23 Sep. 2008.

  1. darkblue_bw

    darkblue_bw Neuer User

    Registriert seit:
    12 Aug. 2005
    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Liebe 1&1 Fanboys,

    als kleine Belustigung für den Montagabend meine kleine Geschichte zusammengefasst.

    Nachdem von 1&1 T-COM Resale (14,5Mbit) auf Komplett (über QSC nun nur noch 6-10Mbit) umgestellt wurde ging plötzlich garnichts mehr. 8 Wochen Störungen, 6 Techniker die in die Vermittlungsstelle (angeblich) fuhren und den Fehler nicht finden konnten, Techniker vor Ort, neue TAE Dose, neue Kabel, neue Fritzbox (mehrere Modelle getestet) weiterhin täglich 20-30 DSL Abbrüche.
    Außerordentliche Kündigung vor 3 Wochen trotz 14tägiger Fristsetzung abgelehnt, schade dass ich keine Privatrechtsschutz habe, leider sind die Verbraucherzentralen gerade auch aufgrund derartiger DSL Problemkunden(-Providern*g*) total überlastet.
    Nunja, um es zusammenzufassen. Gestern hatte ich dann so meinen 8. Technikerrückruf der mit seinem Latein am Ende war, "schicken sie bitte ein Schreiben an die Geschäftsleitung und die Kündigungsabteilung, ich habe im System hinterlegt dass man doch bitte eine Sonderkündigung vornehmen soll"... hachja was soll man sagen
    Ich glaube zwar noch nicht so recht an mein Glück (Vertrag würde noch bis 10.09 laufen) aber ich bin langsam aber sicher guter Hoffnung.

    Es scheint als würde man als 1&1 Kunde in Problemfällen nicht um einen guten Rechtsbeistand vorbeikommen, diesen Tip gab mir auch eine Rechtsanwältin der HDI-Anwaltshotline :)

    Ich merke noch an dass ich in den vergangen 8 Wochen ca. 15h in den Telefonhotlines der 1&1 verbracht habe und ich mich leider sehr oft an den kompetentesten Mitarbeitern (ähm ich meinte im Auftrag der 1&1 handelden 1.Level Callcentermädels) die ich jeh kennenlernen durfe erfreuen konnte.

    Die Moral der Geschicht:

    Spare nicht am falschen Ende, bei 1&1 ist verständlich woher der günstige Preis kommen mag: Verzicht auf Servicecenter vor Ort, Verzicht auf Kostenlose Hotlines sowie ein leider oft nicht optimal arbeitendes Customer Care Management.

    Eine schöne Woche noch und nehmt meine Worte bitte nicht zu ernst.

    Ich möchte keinerlei Warnungen bzw. Abwertungen der Leistungen eines Internetproviders aussprechen. Jedoch glaube ich dass einige Leser dieses Forums sicher ähnliches miterleben durften, ich bin in meinem Bekanntenkreis nicht alleine :)

    Gruß aus dem Ländle,

    darkblue
     
  2. SteffenGrün

    SteffenGrün Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19 Mai 2005
    Beiträge:
    2,634
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Das ist hart.

    Verzicht auf Servicecenter vor Ort
    Bei welchem Anbieter hättest du das denn?
     
  3. canadier

    canadier Neuer User

    Registriert seit:
    9 Aug. 2006
    Beiträge:
    137
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    @ darkblue_bw

    Hoffentlich klappt das alles so mit der Sonderkündigung.
    Es gibt genügend andere Provider, die auf jeden Fall nicht schlechter sind.
     
  4. voodoobaby

    voodoobaby Guest

    Selbsterkenntnis ......
     
  5. darkblue_bw

    darkblue_bw Neuer User

    Registriert seit:
    12 Aug. 2005
    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    KabelBW, T-Home...
     
  6. SteffenGrün

    SteffenGrün Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19 Mai 2005
    Beiträge:
    2,634
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Kabel BW Service Center kenne ich nicht. Aber den Service, den du in T-Punkten bekommst, kannst du dir ohne Wartezeiten auch telefonisch holen.
    Hättest du bei einem 1&1 Händler vor Ort bestellt, hättest du evtl. auch einen kompetenten Ansprechpartner, der sich um die Belange seiner Kunden kümmert.
    Leider werden diese meist nicht zum Bestellen aufgesucht, sondern erst, wenn es Probleme gibt. Da 1&1 diesen Händlern aber nichts für Bestandskundensupport bezahlt, machen die selbstverständlich auch nichts umsonst für Kunden, die über Kundenwerbung, Proviseller oder sonst wie zu 1&1 gekommen sind. Aber für Geld bekommst du auch da oft geholfen.
     
  7. darkblue_bw

    darkblue_bw Neuer User

    Registriert seit:
    12 Aug. 2005
    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    1&1 Drücker vor Ort habe ich in der Region Stuttgart seit 2 Jahren nicht mehr gefunden und das trotz intensivem "Hinschauen" Das letzte Mal war es in einem Real Markt. Als ich mich im T-Shop Stuttgart wegen meiner 1&1 Sache ausgeheult hatte (hatte ja kurzzeitig eine Kündigungsbestätigung für 2008 vorliegen und ich glaubte es sei ausgestanden) bediente mich ein kompetenter (auch fachlich) junger mann in meinem Alter der damals selbst eine Ausbildung als IT-Systemelektroniker genossen hatte. Er erkannte mich sogar als ich nach 2 Wochen wieder in den Shop kam und erfragte warum 1&1 denn die Portierung der RN abgelehnt hatte etc, es läge doch eine Kündig. Best. vor...Naja, ich hatte auf jeden Fall in meinem Fall den Eindruck dass sich der T-Com Kollege bemühte mir zu helfen. Bei 1&1 hab ich bisher nur Lug und Trug mitgemacht. Termine wurden versprochen, Rückrufe nicht eingehalten etc :)



     
  8. frank_m24

    frank_m24 IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    20 Aug. 2005
    Beiträge:
    17,571
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Niederrhein
    Hallo,

    1. Bitte lege keinen unsinnigen Vollzitate an - schon gar nicht am Ende des Beitrages.
    2. Warum Crossposting? Es gab doch schon einen Thread zu dem Problem:
    http://www.ip-phone-forum.de/showthread.php?t=174532

    War der nicht schön genug? Lies noch mal die Forumregeln.
     
  9. darkblue_bw

    darkblue_bw Neuer User

    Registriert seit:
    12 Aug. 2005
    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Jaja, ich gestehe meine Schuld,

    3 Punkte in Flensburg wegen Handy am Steuer, ahm ich meinte Nichteinhalten der Forenregeln.

    Ich habe einen eigenen Fred eröffnet weil ich einfach mal so ins Leere mein Kommentar abgeben wollte. Es geht ja um keine Grundlagendiskussion oder Hilfestellungen :)
    Gute Nacht
     
  10. darkblue_bw

    darkblue_bw Neuer User

    Registriert seit:
    12 Aug. 2005
    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hachja, ich geb es auf. Bei IP-Phone scheint wohl der "dumme Anwender" sofort unter Generalverdacht zu stehen. Diesen Eindruck habe ich zumindest nach Recherchen im Forum.
    Um auf meinen ersten Post zu verweisen, es ist verständlich dass ihr "Profis" jeden, ich sags mal so salopp, "DAU" der hier ins Forum schreibt zuerst einmal unter Generalverdacht stellt, oft ist es ja auch so. Ich habe jedoch bereits mehrmals betont dass nachgewiesen wurde dass der Fehler nicht hier bei mir in der Wohnung zu finden ist.
    Das bestätigt auch ein Technikerbesuch :)

    Zu meinen Posts, ja ich gebe es zu ich sitze nicht den ganzen Tag vor´m PC und schreibe in Foren, vielleicht deshalb meine Unkenntnis, Sorry.
    Ich ziehe es vor unsere eigenen Kunden zu entstören ;)

    Und ja, es ist oft der Kunde der Mist baut.
    Schade finde ich es jedoch in welchem Ton hier mancher angeschnautzt wird für seine "Vergehen".
    Ich denke nicht dass ich meinen Post begonnen habe mit "ey, mein dsl geht nimma, stier, wat mach ich nu...helft mir".

    Habe bereits in einem anderen Forum sehr freundliche Ansprechpartner kennengelernt die mir auch konstruktiv bei meinem Problem helfen konnten (in Form von netten Ratschlägen und Erfahrungsberichten)

    Viele Grüße
     
  11. frank_m24

    frank_m24 IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    20 Aug. 2005
    Beiträge:
    17,571
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Niederrhein
    Hallo,

    ich denke, die Frage muss erlaubt sein, ob man als Reaktion auf das eigene erfahrene Ungemach (wo er sich u.a. über das Nichteinhalten von Regeln und Prozessen aufregt) an anderer Stelle selber mit dem Missachten von Regeln reagieren sollte. Wird es besser dadurch, dass er ein einem Forum seine Beiträge provokant formuliert sowie Vollzitate und Mehrfachpostings anlegt? Das Einzige, was er damit heraufbeschwört, ist eine emotionale Reaktion. Der gemeine Nutzer denkt: "Wenn er nicht mal die relativ einfachen Forumregeln beachten kann, wie wird es da wohl mit den komplexen DSL Installationsanleitungen bestellt sein?" So sagt es vielleicht niemand, aber unterschwellig macht sich dieser Eindruck breit, die Antworten fallen entsprechend aus. Und schon steht der Thread-Ersteller ganz gegen seine ursprüngliche Intention selber im Verdacht, was falsch gemacht zu haben.

    Der Fall ist sicher außergewöhnlich. Mit ist kein Fall bekannt, in dem auch nach mehrfachen Techniker-Terminen kein DSL Sync zustande kam, es sei denn, die physikalischen Randbedingungen (Leitungslänge) erlauben einfach keinen DSL Betrieb. Natürlich kann ein Provider-Wechsel dann helfen, wenn der eine Vermittlungsstelle in größerer Nähe hat, solche Fälle hatten wir erst kürzlich im Forum. Nur das scheint hier ja nicht die Ursache zu sein.
     
  12. darkblue_bw

    darkblue_bw Neuer User

    Registriert seit:
    12 Aug. 2005
    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Jep. VSt ist 800m entfernt, unter T-Com Resale ist alles gelaufen, 2 Jahre lang, die Störungen begannen nach der Umstellung auf den QSC Port.

    Ob das nicht eindeutig genug ist, achja, hab nen VDSL DSLAM vor der Tür stehn (ca. 80m) an den ich mich wohl hoffentlich bald ranhängen kann ;)
    Tschö
     
  13. muenchner

    muenchner Mitglied

    Registriert seit:
    5 Juli 2005
    Beiträge:
    622
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    service?

    ich war bei 1und1 und sehr zufrieden. Es hat alles funktioniert, ein gutes Web Interface und viele Dienste (das voip ist 1a). Der Nachteil, ich bekomme über ADSL nur 3 MBit..also Wechsel zurück zu Telekom und VDSL. Der Kasten steht 100m weg und VDSL ist verfügbar aber seit 3 Monaten schafft es die Telekom nicht eine Auftragsbest. zu senden. In anderen Foren habe ich gelesen dass manche ein halbes Jahr oder länger gewartet haben. Was hilft eine kostenlose Telekomnummer wenn keine zuständig, verantwortlich ist - versprochen wird und keine Reaktion erfolgt. Ist das Service????? Leider hat Telekom bei VDSL ein Monopol (ach Regulier Ferien)