.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

1&1 VoIP über Softphone hinter Fritzbox geht nur sporadisch :-(

Dieses Thema im Forum "1&1 VoIP" wurde erstellt von entropix, 8 Dez. 2006.

  1. entropix

    entropix Neuer User

    Registriert seit:
    7 Dez. 2006
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    #1 entropix, 8 Dez. 2006
    Zuletzt bearbeitet: 8 Dez. 2006
    Hallo zusammen,

    hoffentlich habe ich für mein Problem jetzt das richtige Forum erwischt ;-)

    Es geht darum, dass ich mit meinem PC, der hinter einer Fritzbox Fon 5050 am Internet hängt, über ein Softphone über die 1&1 Telefonflatrate telefonieren will.
    Die Fritzbox ist so eingestellt, dass andere Nummern über VoIP benutzt werden (die gehen mich aber nix an).

    Als erstes habe ich versucht, eine Verbindung über das 1&1 SoftPhone herzustellen, ohne Port-Forwarding etc. Jetzt ist es so, dass es "manchmal geht, manchmal nicht, und manchmal nur scheinbar".

    Nun habe ich folgende Port-Forwardings aktiviert:
    5070-5079 UDP
    30000-30019 UDP (die beiden o.g. Port-Ranges habe ich auch im SoftPhone eingetragen)
    3478 UDP

    Die Symptome sehen nun wie folgt aus:

    - Manchmal bekomme ich die Fehlermeldung, dass der STUN-Server nicht erreicht werden kann und ich kann gar keine Verbindung zum 1&1-Server herstellen (in den Details heißt es, dass entweder der RTP-Bereich Ports 30000-30019 oder der SIP-Bereich Ports 5070-5079 nicht von außen erreicht werden können, manchmal auch beide nicht).

    - manchmal bekomme ich zwar eine Verbindung hin, kann aber nicht telefonieren. Wenn ich dann nämlich eine Nummer anrufe, klingelt es dort zwar, aber von Seiten meines PCs läutet und läutet es weiter, bis irgendwann "keine Antwort vom Server" als Meldung erscheint. Wenn man als Angerufener das Festnetztelefon abhebt, hört man nichts. Wenn man vom Festnetz auf die 1&1 VoIP Nummer anrufen will, war bei einem Test zu hören "der Anschluss ist momentan nicht verfügbar" (o.ä.) - wenn die Nummer nicht erreichbar ist, sollte doch die Mailbox rangehen, nicht wahr?

    - Manchmal funktioniert es auch wie gehabt.

    Seltsamerweise funktioniert es jetzt auch weiter, obwohl ich die o.g. Weiterleitungen an der Fritzbox testweise deaktiviert habe. Gestern Nachmittag war es teilweise umgekehrt, da ging mit dem 1&1 Softphone gar nix trotz aktivierter Weiterleitung. Kann es vielleicht sein, dass die Fritzbox trotz Einstellung nicht immer richtig weiterleitet?

    Weiß jemand, woran die SoftPhone-Probleme liegen könnten? Leider ist mir selber gar nicht klar, warum die Sachen manchmal funktionieren und manchmal nicht.
    =========================================================
    Mit X-Lite 2.0 hingegen funktioniert alles ganz gut - leider merkt man hin und wieder kurze Aussetzer im Gespräch, und mein Vater meinte auch, dass das Rasuchen schlechter ist als mit dem 1&1 Softphone - aber damit ließe sich leben, falls sich wirklich überhaupt keine Lösung zu dem hin und wieder auftretenden 1&1 Softphone-Problem findet.

    X-Lite 3.0 macht hingegen wieder mehr Probleme. So funktioniert zwar das meiste - wenn ich über VoIP aber einen eingehenden Anruf habe, hört der Anrufer mich nicht. Ich weiß aber nicht, ob das vielleicht damit zu tun hat, dass ich bei X-Lite 3.0 keine Option gefunden habe, wo man die eingehenden RTP-Ports einstellen kann. Bei der 3.0er Version habe ich nur für die SIP-Ports eine entsprechende Option gefunden.

    =========================================================

    Abschließende Frage: Kann man wegen der SoftPhone-Probleme darauf schließen, dass auch ein Hardware-Phone oder eine hinter die "Router-Fritzbox" geschaltete zweite Fritzbox Fon ähnliche Probleme bereitet?

    Vielen Dank für Eure Hilfe!
    mfg
    Michi