.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

1&1 Voip-Telefonate brechen nach 15 Sek ab

Dieses Thema im Forum "1&1 VoIP" wurde erstellt von lomuera, 6 Jan. 2007.

  1. lomuera

    lomuera Neuer User

    Registriert seit:
    3 Jan. 2007
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo,
    benutze ein Siemens Telefon c450ip über Provider 1&1.
    Seit 3 Tagen brechen ausgehend Telefonate ins Festnetz immer nach
    15 Sekunden ab.:(
    Problem an 1&1 gemeldet aber keine Antwort.
    Anrufe aus dem Festnetz sind hiervon nicht betroffen
    Verwendete Hardware:
    Siemens C450IP (Feste IP 192.168.0.190)
    Siemens C450 (Zweitgerät)
    D-LInk Router DLG 4100

    Anhang Router-LOG (Auszug)
    D-Link LOG.jpg


    Hoffe ihr könnt mir eine Erklärung geben!
     
  2. frank_m24

    frank_m24 IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    20 Aug. 2005
    Beiträge:
    17,571
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Niederrhein
    Hallo,

    Du hast zwei Probleme glaube ich. Zum einen werden die reinkommenden UDP Pakete geblockt. Hast du die erforderlichen Portweiterleitungen eingerichtet? Des weiteren scheint der D-Link SIP ALGs zu haben, die solltest du mal deaktivieren.

    Viele Grüße

    Frank
     
  3. lomuera

    lomuera Neuer User

    Registriert seit:
    3 Jan. 2007
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo,
    vielen Dank für die schnelle Antwort.:p
    Die Porterweiterungen sind eingerichtet.(siehe Anhang)
    Bei SIP ALGs bin ich mir nicht sicher, füge Einstellunskopie bei.
    Viele Grüsse
    lomuera
    Anhang:
    D-Link Sip.jpg
     
  4. frank_m24

    frank_m24 IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    20 Aug. 2005
    Beiträge:
    17,571
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Niederrhein
    Hallo,

    vom wem hast du diese Portweiterleitungen bekommen? Die sind definitiv falsch.
    Sie haben gewisse Ähnlichkeit mit den Ports für das 1&1 Softphone, sie sind es allerdings nicht. Denn 1&1 sagt 30000-30019, in dem Screenshot sehe ich aber 3000-3019.

    Aber wie dem auch sei, du benötigst definitiv andere Portweiterleitungen. Aufgrund der geblockten Ports und einigen Beiträgen hier im Forum würde ich empfehlen:
    UDP 5060 - 5069
    UDP 5004 - 5009
    UDP 10000
    Alternativ könntest du mal einen gültigen STUN Server in die Konfiguration des C450 eintragen (stun.1und1.de:3478 ). Vielleicht kannst (oder musst) du das :3478 auch weglassen.

    Des weiteren solltest du den Haken bei "SIP" in der ALG Auflistung weg machen.

    Viele Grüße

    Frank
     
  5. lomuera

    lomuera Neuer User

    Registriert seit:
    3 Jan. 2007
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo,
    Vielen Dank fur den Tipp. Bei den 30000 hab ich wohl eine Null vergessen.
    Habe jetzt die Ports Empfehlung von 1&1 eingegeben und zusätzlich 10000. (Anhang)
    Deine Empfelung ist leider zu lang. D-Link nimmt nur 34 Zeichen!
    Der Stun-Server war eingetragen. (Anhang)
    Resultat leider immer noch gleich, nach 15 Sek ist Gespäch weg.
    Gruss lomuera

    Anhang: D-Link Port2.jpg

    C450IP STUN.jpg
     
  6. frank_m24

    frank_m24 IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    20 Aug. 2005
    Beiträge:
    17,571
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Niederrhein
    Hallo,

    nimm die Ports 5070 - 5079 und 30000 - 30019 raus, die helfen dir auf keinen Fall, denn das sind die Ports fürs 1&1 Softphone. Du aber hast ein C450! Das ist nicht identisch!
    Sieh in dein Log, geblockt werden UDP Pakete auf 5004 und 5005. Das sind auch die Ports, die ein C450 benutzt: Denn die benötigten Ports werden vom Endgerät bestimmt, nicht vom Provider. Erstelle eine Regel für UDP und 5060-5069,5004-5009,10000. Das sollte es sein.
    Ich glaube sogar, das man beim C450 die Ports einstellen kann. Welche Ports sind bei "Listen Ports" eingetragen? Für die und einige darauffolgende müssen die Portweiterleitungen eingetragen werden.

    Wenn du die Portweiterleitungen einträgst, kannst du STUN deaktivieren. Außerdem solltest du den Port bei Outbound Proxy rausnehmen, da ich nicht weiß, wie das Gerät darauf reagiert.

    Viele Grüße

    Frank
     
  7. lomuera

    lomuera Neuer User

    Registriert seit:
    3 Jan. 2007
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo,
    nochmals vielen Dank für deine Ratschäge.
    Du hattest Recht, es funktioniert jetzt alles.
    Lediglich den STUN-Server kann ich trotz eingetragener
    Listen-Ports nicht ausschalten!
    Fehlermeldung= Server nicht erreichbar. (Anhang)
    Aber das spielt ja sicherlich auch keine Rolle,
    wenns anders funtioniert.
    Nochmals Danke für deinen Rat!!:eek:

    Anhang:
    C450IP STUN.jpg