[Frage] 1&1 Wechsel zu Netcologne oder Telekom?

RKunited

Neuer User
Mitglied seit
30 Jan 2008
Beiträge
9
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Hallo bei mir im Dorf wurde vor gut 2 Monate Glasfaser verlegt von Netcologne und dem Stadtbetrieb. Leider bietet mein derzeitiger Internetanbieter 1und1 keine VDSL Tarife an. Nur im Vodafone oder Telekomnetz seien VDSL Tarife derzeit möglich laut 1&1. Dadurch das wir mittlerweile öfter zwei 1080P Netflix Streamsparalle laufen lassenhttps://www.google.de/search?client=firefox-b&q=parallel&spell=1&sa=X&ved=0ahUKEwj4xrKnyZvNAhViJJoKHXDKACIQBQgbKAAund das die PS4 Patches die 10GB schon lange gesprengt haben sieht es mit meiner 16k Doppelflat für 34,90€ (real 8,9 Mbits) eher bescheiden aus. Ich würde natürlich direkt 100Mbits nehmen. Ich bin aber was den wechsel geht etwas ängstlich, weil damals in den frühen 2000er noch mein Onkel das ganze mit dem Internetprovider gemacht hat. Wie stelle ich das am besten an? Damals gingen wir zur 1und1 mit der DSL 2000 Flat und sind bis heute bei 1und1 geblieben. Insgesamt waren wir sehr zufrieden. Derzeit habe ich 2 Optionen an einen 100Mbits Tarif zu kommen.

1. Netcologne Doppel-Flat für 39,90€ monatlich + 1x Monat Gratis 75€ Startguthaben, Fritzbox 7490 mit Mindestesvertralslaufzeit (oder ohne Mindestvertragslaufzeit, dann aber ohne 75€ Startguthaben und verbilligter Fritzbox) 100 Mbits Down und 40 Mbits Up, dazu Telefonieren kostenlos im Festnetz. Optionen wie Internet-TV und weitere Service dazu buchbar, spielen aber hier jetzt keine Rolle.

2. Telekom Zuhaus L Start für 44,95€ monatlich + erste 12 Monate 39,95€. Fritzbox 7490 kostet 199€ + 7€ Versand. Ob da Mindestvertraglaufzeit ist oder nicht kann ich garnicht sagen.

Derzeit tendiere ich eher zu Netcologne, weil es günstiger ist und diese hier auch investiert haben, allerdings haben die im Internet einen deutlich schlechteren Ruf was den Support angeht als die Telekom. Ich bin mir da nicht ganz sicher, welche ich von den beiden nehmen sollte und ob mit oder ohne Mindestlaufzeit.
 

KunterBunter

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
12 Okt 2005
Beiträge
24,636
Punkte für Reaktionen
330
Punkte
83
Bei der Telekom gibt es eine Fritzbox? :?
 

ciesla

Aktives Mitglied
Mitglied seit
12 Dez 2004
Beiträge
2,215
Punkte für Reaktionen
64
Punkte
48
Und Telekom nur mit 24 Monats-Zwang.
 

waljen

Neuer User
Mitglied seit
14 Jan 2005
Beiträge
130
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
16
Ich war damals zuerst bei Easybell, aber da ging auf Dauer nicht mehr als um 9 Mbit, VDSL war leider an meiner Adresse nicht möglich. Bei der Telekom gab es für mich auch keine Möglichkeit einen schnelleren
Zugang zu bekommen, bis dann DSL mit LTE also Hybrid angeboten wurde. Ich hatte mit dem Hybrid aber nur Ärger, völlig unzuverlässig und dann dazu noch 24 Monate Mindestvertragslaufzeit.
Nachdem ich schon 5 Monate den Hybrid Anschluss hatte, wurde auch in meiner Straße VDSL 100 MBit von Netcologne angeboten, die neue Leitungen verlegt haben.
Ich bin dann mittels eines Anwalts einen Monat später aus dem Vertrag raus gekommen. Mit Netcologne bin ich sehr zufrieden, keine Speedeinbrüche, alles ist bestens!

Die Fritzbox 7170 kann man dafür nicht mehr nutzen, enweder die 7360, oder 7490, mir reicht die 7360.
 

RKunited

Neuer User
Mitglied seit
30 Jan 2008
Beiträge
9
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Also wenn wird es sowieso die 7490, weil wir noch alte ISDN Telefone mit S0 Anschluss haben. Endlich mal jemand der nicht negativ von Netcologne berichtet.
 

Zurzeit aktive Besucher

3CX

Neueste Beiträge

Statistik des Forums

Themen
235,892
Beiträge
2,067,345
Mitglieder
356,881
Neuestes Mitglied
LTH-doc