.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

1 HFC Karte StarterBox(NTBA) und nix passiert

Dieses Thema im Forum "Asterisk ISDN mit Bristuff (hfc, zaptel)" wurde erstellt von xeron244, 12 Dez. 2006.

  1. xeron244

    xeron244 Neuer User

    Registriert seit:
    21 Mai 2006
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo,

    ich habe anhand der Anleitungen im Forum meinen Linuxserver "Debian 2.6.18"
    um Asterisk erweitert. Ich habe 3 interne SIP Accounts eingerichtet und die weiterleitung nach außen über SipGate klappt auch. :)

    Ich würde jetzt gerne mein altes analoges Telefon mit Asterisk verbinden um bequem damit VoIP usw. nutzen zu können.

    Soweit ich das verstanden habe müsste das ja über eine HFC-S ISDN Karte, einen alten NTBA und ein ISDN Crossoverkabel funktionieren.

    Ich habe jetzt also die HFC karte mit einem selbstgebauten Crossoverkabel mit der Starterbox verbunden (an den S0 Bus), das analoge Telefon ist an den dafür vorgesehenen Anschluss an der Starterbox angeschlossen

    Das Kabel hat folgende Belegung:
    (3) schwarz <==> (5) grün
    (4) rot <==> (6) gelb
    (5) grün <==> (3) schwarz
    (6) gelb <==> (4) rot

    Die Karte ist eine Atech(lspci: Network controller: ASUSTeK Computer Inc. ISDNLink P-IN100-ST-D (rev 02) )

    Bei der Starterbox läuchtet nur die Lampe, das 230V Betriebsspannung angeschlossen sind. Beim abnehmen des Hörers kommt erst nichts, dann ein paar Sekunden besetzt, dann ein paar Sekunden Freizeichen und dann wieder nichts. Dies passiert aber auch wenn ich das ISDN Kabel abziehe(hat also anscheinend nichts mit der Verbindung zum Asterisk zu tun.

    Bevor ich nu meine Konfiguration poste die erste Frage. Kann es sein, dadurch dass es sich nicht um einen reinen NTBA sonder um eine Starterbox(NTBA/Splitter Combo) handelt, dass es garnicht funktionieren kann?

    Auf der Starterbox steht nur S0 Bus. Woher weiß ich nun, ob dieser als interner oder externer S0 Bus angesprochen werden muss?
    Es gibt 2 Eingänge, ist es egal welcher genutzt wird?

    Anbei 2 Fotos die vielleicht weiterhelfen:

    [​IMG]

    [​IMG]

    Ich nutze bristuff-0.3.0-PRE-1s es wurde soweit alles richtig kompiliert.
    make loadNT ergbit folgende Ausgabe
    Code:
    xeron:/usr/src/bristuff-0.3.0-PRE-1s/zaphfc# make loadNT
    make -C /usr/src/linux-2.6 SUBDIRS=/usr/src/bristuff-0.3.0-PRE-1s/zaphfc ZAP=-I/usr/src/bristuff-0.3.0-PRE-1s/zaptel modules
    make[1]: Entering directory `/usr/src/linux-2.6.18'
      Building modules, stage 2.
      MODPOST
    WARNING: "zt_transmit" [/usr/src/bristuff-0.3.0-PRE-1s/zaphfc/zaphfc.ko] undefined!
    WARNING: "zt_receive" [/usr/src/bristuff-0.3.0-PRE-1s/zaphfc/zaphfc.ko] undefined!
    WARNING: "zt_register" [/usr/src/bristuff-0.3.0-PRE-1s/zaphfc/zaphfc.ko] undefined!
    WARNING: "zt_unregister" [/usr/src/bristuff-0.3.0-PRE-1s/zaphfc/zaphfc.ko] undefined!
    WARNING: "zt_ec_chunk" [/usr/src/bristuff-0.3.0-PRE-1s/zaphfc/zaphfc.ko] undefined!
    make[1]: Leaving directory `/usr/src/linux-2.6.18'
    modprobe zaptel
    insmod ./zaphfc.ko modes=1
    ztcfg -v
    
    Zaptel Configuration
    ======================
    
    SPAN 1: CCS/ AMI Build-out: 399-533 feet (DSX-1)
    
    3 channels configured.
    Danach startet Asterisk ohne Probleme.

    *CLI> zap show status
    Description Alarms IRQ bpviol CRC4
    HFC-S PCI A ISDN card 0 [NT] layer 1 DE� OK 0 0 0

    Die Karte scheint ordentlich eingebunden zu sein.

    Am Ende noch meine Konfigurationsdateien:

    extensions.conf
    Code:
    [general]
    static=yes
    writeprotect=no
    
    ; --------------------------------------------------------------------
    ; Es hat sich als gute Praxis erwiesen, die Inhalte der Datei
    ; extensions.conf modular aufzubauen. Diese Praxis wollen
    ; wir auch hier anwenden
    ;
    
    [lokal]
    ; Erreichbarkeit der Nebenstellen 30-33
    ; untereinander herstellen
    
    exten => _3X,1,NoCDR()
    exten => _3X,n,Dial,SIP/${EXTEN}|55|Ttr
    
    [sipgate_out]
    ; Diesen Context verwenden wir zum waehlen von abgehenden
    ; Rufnummern über den Sipgate Account 5859880
    
    exten => _0.,1,Dial,SIP/${EXTEN}@5859880|45|r
    
    [ankommend]
    ; alle Anrufe mit einer ID 5859880 sollen an das SIP Endgeraet 30
    ; signalisiert werden
    
    ; alternative sollen an das ISDN weitergeleitet werden !!!
    
    
    ; ALt wie im forum an ein SIP gerät
    exten => 5859880,1,Dial,SIP/30|30|r
    
    ; neu zum ausprobieren von zapata geht nicht !!!
    ;exten => 123456,1,Dial(Zap/g1/${EXTEN})
    
    ; --------------------------------------------------------------------
    ;
    ; hier kommt der default-Context, in dem alle Geraete in der
    ; Grundkonfiguration erstmal laufen.
    ; Alle Geraete koennen sich gegenseitig anrufen
    
    [default]
    include => lokal
    include => sipgate_out
    zapata.conf

    Code:
    ;
    ; Zapata telephony interface
    ;
    ; Configuration file
    ;
    ; You need to restart Asterisk to re-configure the Zap channel
    ; CLI> reload chan_zap.so 
    ;will reload the configuration file,
    ;but not all configuration options are 
    ; re-configured during a reload.
    
    
    
    [trunkgroups]
    ;
    ; Trunk groups are used for NFAS or GR-303 connections.
    ;
    ; Group: Defines a trunk group.  
    ;        group => <trunkgroup>,<dchannel>[,<backup1>...]
    ;
    ;        trunkgroup  is the numerical trunk group to create
    ;        dchannel    is the zap channel which will have the 
    ;                    d-channel for the trunk.
    ;        backup1     is an optional list of backup d-channels.
    ;
    ;trunkgroup => 1,24,48
    ;trunkgroup => 1,24
    ;
    ; Spanmap: Associates a span with a trunk group
    ;        spanmap => <zapspan>,<trunkgroup>[,<logicalspan>]
    ;
    ;        zapspan     is the zap span number to associate
    ;        trunkgroup  is the trunkgroup (specified above) for the mapping
    ;        logicalspan is the logical span number within the trunk group to use.
    ;                    if unspecified, no logical span number is used.
    ;
    ;spanmap => 1,1,1
    ;spanmap => 2,1,2
    ;spanmap => 3,1,3
    ;spanmap => 4,1,4
    
    [channels]
    ; Alles alte wurde gelöscht siehe datei in ALT
    switchtype=euroisdn
    signalling=bri_net_ptmp ; muss mit der durch modes in Makefile gemachten Einstellung übereinstimmen
    pridialplan=unknown
    prilocaldialplan=unknown
    echocancel=yes
    immediate=no
    usecallingpres=yes
    overlapdial=yes
    group=1
    context=zap-in
    channel=>1-2; alles was nach channel=> kommt, gilt für die nächste Karte! Die Reihenfolge davor ist egal
    zaptel.conf

    Code:
    # hfc-s pci a span definition
    # most of the values should be bogus because we are not really zaptel
    loadzone=nl
    defaultzone=nl
    # Hinweis: Zone nl ist mit Zone de identisch
    
    span=1,1,3,ccs,ami
    bchan=1-2
    dchan=3
    Ach ja noch zum Schluss

    cat /proc/zaptel/1 ergibt:

    Code:
    Span 1: ZTHFC1 "HFC-S PCI A ISDN card 0 [NT] layer 1 DEACTIVATED (G2)" AMI/CCS
    
               1 ZTHFC1/0/1 Clear (In use)
               2 ZTHFC1/0/2 Clear (In use)
               3 ZTHFC1/0/3 HDLCFCS (In use)
    
    Warum steht dort "deactivated" oder ist das soweit i.O.?

    So ich hoffe ihr könnt mir weiterhelfen und sagen, ob an der Konfiguration oder an der Hardware etwas falsch ist.

    Zurzeit scheint keinerlei Kommunikation zwischen der Starterbox bzw. dem analogen Telefon und Asterisk stattzufinden. :(

    Gruß
    Xeron
     
  2. kombjuder

    kombjuder IPPF-Promi

    Registriert seit:
    2 Nov. 2004
    Beiträge:
    3,086
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Weil am Rhein
    Hallo,

    du hast zwei Probleme:

    An eine Hfc-Karte kannst du kein analoges Telefon anschliessen. HFC ist ISDN. Da brauchst du nach noch einen Wandler.

    Dir fehlt eine oder mehrere Files beim Compilieren, daher die Meldungen.
     
  3. xeron244

    xeron244 Neuer User

    Registriert seit:
    21 Mai 2006
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Starterbox != Wandler ???

    Hi, :)

    ich dachte, dass die Starterbox schon einen Wandler darstellt. Der Analoganschluss ist ja direkt in der Starterbox eingebaut. Das analoge Telefon ist nicht direkt mit der HFC Karte verbunden.

    Bei den fehlenden Dateien beziehst du dich wahrscheinlich auf folgende Warnungen:

    WARNING: "zt_transmit" [/usr/src/bristuff-0.3.0-PRE-1s/zaphfc/zaphfc.ko] undefined!
    WARNING: "zt_receive" [/usr/src/bristuff-0.3.0-PRE-1s/zaphfc/zaphfc.ko] undefined!
    WARNING: "zt_register" [/usr/src/bristuff-0.3.0-PRE-1s/zaphfc/zaphfc.ko] undefined!
    WARNING: "zt_unregister" [/usr/src/bristuff-0.3.0-PRE-1s/zaphfc/zaphfc.ko] undefined!
    WARNING: "zt_ec_chunk" [/usr/src/bristuff-0.3.0-PRE-1s/zaphfc/zaphfc.ko]

    Fehlen diese im Kernel? Habe ich beim entpacken von "bristuff-0.3.0-PRE-1s" etwas falsch gemacht, oder gehören diese Dateien nicht dazu und ich muss sie sowieso aus anderer Quelle besorgen.:noidea:

    Ich hatte gelesen, dass die Warnungen keine Auswirkungen haben.

    Gruß
    Xeron
     
  4. n8isch

    n8isch Mitglied

    Registriert seit:
    22 März 2005
    Beiträge:
    275
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Trier
    #4 n8isch, 13 Dez. 2006
    Zuletzt bearbeitet: 13 Dez. 2006
    EDIT: das folgende orientiert sich an kompjuders post (ich war zu langsam ;))

    naja, nicht ganz. die starterbox ist ja eine isdn-anlage mit integriertem ntba. hier könnte aber auch schon ein anderes problem liegen. es wurde bereits im forum berichtet, daß es probleme bei gleichzeitiger nutzung des S0 und des wandler gibt, sprich eines von beidem geht, aber nicht beides parallel. ist bei mir im übrigen auch so, ich mßte um den s0 nutzen zu können den wandler abschalten. deine konfiguration verlangt aber beides.

    testweise könntest du aber trotzdem mal den wandler abschalten und schauen, ob sich dann etwas tut, dann weißt du wenigstens, ob dein aufbau richtig ist.

    allerdings hat kompjuder möglicherweise recht, wenn er sagt, daß dein zaphfc ohnehin nicht in ordnung zu sein scheint.




    viele grüße
    n8|

    EDIT2: poste mal ztcfg -vvv. -v ist etwas dürftig.
     
  5. xeron244

    xeron244 Neuer User

    Registriert seit:
    21 Mai 2006
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Vielen Dank, ich bekomme vielleicht morgen ein ISDN Telefon, dann kann ich dies auch schon mal zum testen benutzen.

    ich werde morgen auch noch mal die ausgabe von ztcfg -vvv posten.


    N8
    Xeron
     
  6. cibi

    cibi Mitglied

    Registriert seit:
    6 Apr. 2005
    Beiträge:
    561
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Ba-Wü
    Ich hatte das auch probiert - x-mal - es ging nicht.
    Selbst die Starterbox nur als Stromversorgung zu nutzen (für ISDN Telefon & HFC NT) klappte nicht so recht.
     
  7. xeron244

    xeron244 Neuer User

    Registriert seit:
    21 Mai 2006
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hi,

    @ n8isch

    die Ausgabe von ztcfg -vvv ist :

    Code:
    xeron:~# ztcfg -vvv
    
    Zaptel Configuration
    ======================
    
    SPAN 1: CCS/ AMI Build-out: 399-533 feet (DSX-1)
    
    Channel map:
    
    Channel 01: Clear channel (Default) (Slaves: 01)
    Channel 02: Clear channel (Default) (Slaves: 02)
    Channel 03: D-channel (Default) (Slaves: 03)
    
    3 channels configured.
    
    
    Zu den Warnings habe ich gelesen, dass es auch an nicht geladenen Modulen liegen kann.

    Ein cat /proc/zaptel/1 ergibt bei mir den Status DEACTIVATED könnte dies auch ein Fehler sein? Bei den meisten Beispielen standt hier ACTIVATED.

    So wie es aussieht liegt es wohl an meiner Starterbox, dass es nicht geht. Ich würde es aber gerne weiterprobieren. Auf ein ISDN Telefon muss ich noch warten.

    Ich werde die Box mal aufschrauben. An der Box selbst sehe ich keine Möglichkeiten den Wandler oder Splitter auszuschalten.

    Gruß
    Xeron
     
  8. n8isch

    n8isch Mitglied

    Registriert seit:
    22 März 2005
    Beiträge:
    275
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Trier
    du brauchst dazu doch nicht aufzuschrauben. imho geht das softwareseitig, über die konfigurationssoftware. frag' mich nicht wo genau, ich habe es erst 1x gemacht und das ist schon zwei jahre her ;)

    ztcfg sieht gut aus. das cat brint bei mir auch activated allerdings weiß ich auch nicht wofür das steht und betreibe meine karte als TE, nicht wie du als NT.
     
  9. astra0815

    astra0815 Neuer User

    Registriert seit:
    28 Mai 2006
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo,

    welche Ausgabe bringt dir der * bei zap show channels?

    Das DEACTIVATED weißt darauf hin, das irgendetwas mit der Verkabelung nicht stimmt.

    MfG
    astra0815
     
  10. xeron244

    xeron244 Neuer User

    Registriert seit:
    21 Mai 2006
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    #10 xeron244, 15 Dez. 2006
    Zuletzt bearbeitet: 15 Dez. 2006
    Problem ist die Starterbox

    Hi, also ich habe jetzt mal ein wenig weiterprobiert.

    Die Probleme liegen definitiv an der Starterbox. Ich bin mittlerweile im Internet auf mehrere Post gestoßen in dennen die Starterbox das Problem zu sein scheint. :-?

    Ich habe mittlerweile eine alte EUMEX 404 an die HFC Karte angeschlossen und es funktioniert. Die ISDN Lampe der EUMEX leuchtet zwar rot aber telefonieren über mein altes analog Telefon funktioniert nun. :)

    Ich habe versucht die Starterbox mit Hilfe eines NTBA zum laufen zu bekommen, hatte aber keinen Erfolg.

    Wenn jemand eine Idee hat, wie ich meine Starterbox trotzdem ins Netz integrieren kann wäre ich dafür dankbar. Ich habe einen NTBA zur verfügung und einen Abschlusswiederstand. Ich habe aber gelesen, dass die Starterbox wohl allgemein etwas hartnäckiger ist. Ich bräuchte sie nur als A/D Wandler um mein analoges Telefon zu nutzen. Also das was grade die EUMEX macht. Nur leider gehört die EUMEX nicht mir.

    Kleine Frage noch, wie bekomme ich das * oder # Symbol vom Telefon in den Asterisk. Die EUMEX scheint jede Nummer die so anfängt nicht weiterzuleiten.


    Kleiner Nachtrag noch, man muss die Starterbox zwar nicht auseinanderschrauben, aber wenn man das Plastik bei den Analoganschlüssen entfernt, kann man die Wiederstände über Schalter deaktivieren und auch über einen Wiederstand den A/D Wandler abschalten. Des Weiteren gibt es Anschlussklemmen für alle vorhandenen Anschlüsse.

    Gruß
    Xeron