.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

16.000R -> 16.000 Komplett... nun auf Broadcom Port :-(

Dieses Thema im Forum "1&1 DSL" wurde erstellt von even, 29 Nov. 2008.

  1. even

    even Neuer User

    Registriert seit:
    18 Okt. 2006
    Beiträge:
    80
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    #1 even, 29 Nov. 2008
    Zuletzt bearbeitet: 30 Nov. 2008
    Hallo,

    ich wurde am 19.11.08 auf 1und1 Komplett geschaltet. Seitdem ging erstmal 5 Tage nichts - Techniker hat irgendwas falsch geschaltet. Dann kam nach 5 Tagen der Techniker und hat, nachdem er es in der Zentrale berichtigte, bei mir zu Hause kurz die Leitung durchgemessen und es ging auch alles. Nur nun bin ich von einem Infineon Port auf einen Broadcom Port geschaltet worden, was eine erhebliche Leistungsverschlechterung mit sich führte.

    Vorher hatte ich Dämpfungen in der Empfangsrichtung von 15dB und einen Sync von ~16.000. Nun habe ich mit dem Broadcom Port eine Dämpfung von 17dB und einen Sync von 14000. Außerdem hat sich mein Ping verschlechtert. Vorher (heise.de) 13ms, jetzt sind es 20ms. Außerdem ist mir noch aufgefallen, dass ich nun Forward Error Corrections habe, was vorher nicht der Fall war.

    Leider ist es jetzt nach der Umstellung auch niht mehr möglich mich über den T-Com Backbone einzuloggen (logisch). Kann ich irgendwie sehen worüber ich mich jetzt derzeit einlogge? Weil vor der Umstellung hatte ich ohne T-Com Backbone Einstellungen eine 77.XX.XXX.XX IP. Nun habe ich eine 88.XX.XXX.XX IP.

    Ich habe auch noch gelesen, dass man mit Hilfe des FBEditors noch ein wenig an den DSL-Parametern rumspielen kann um die Leitung zu optimieren. Kann mir einer sagen was und wie man da etwas ändern kann?

    Ich habe mal gelesen irgendwo, dass das Modem der Fritzbox nicht das Beste ist, habe aber leider nicht die Möglichkeit zu testen, ob es an der Box liegt.
    Ist generell zu sagen, welcher Port besser ist (Infineon, Broadcom) und wenn ja welches Modem/Router sollte man bei einem Broadcom Port benutzen?

    [​IMG] [​IMG]
     
  2. cosmocorner

    cosmocorner Neuer User

    Registriert seit:
    27 Nov. 2007
    Beiträge:
    173
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    EDV
    Ort:
    MD-SA
    Suchfunktion..

    Gibt viele Einträge die das gleiche Thema beinhalten! zbs. HIER

    zu Deiner Login-Frage ... Meinst Du die Einwahlknoten?
    Wenn JA dann HIER. Die Site ganz nach unten scrollen, da stehen die Knoten.
     
  3. Novize

    Novize Moderator
    Forum-Mitarbeiter

    Registriert seit:
    17 Aug. 2004
    Beiträge:
    20,610
    Zustimmungen:
    24
    Punkte für Erfolge:
    38
    Beruf:
    Jepp!
    Ort:
    NRW
    Zum einen: Erheblich ist Deine Leitungsverschlechterung mit Sicherheit nicht. Ab ann die Verschlechterung erheblich ist, mag zwar eine weite Grauzone sein, aber sicherlich nicht hier. Es gibt fast keine Quellen, bei denen Du mit der vollen Geschwindigkeit "saugen" kannst und auch dann wird sich für die paar Momente die Downloadzeit unwesentlich erhöhen (maximal 14%).
    Zum anderen ist auch der Pingzuwach von ca 7 ms (zu heise) irrelevant. Zu einigen Rechnern im Netz wird er kleiner, zu anderen wird er größer - so ist das nun mal, wenn der Backbone gewechselt wird. Daraus wirst Du aber keinen Anspruch jedweder Art ableiten können.
    Wenn Du nun irgendwo liest, dass das DSL-Modem der Fritz nicht das beste ist, dann hast DU doch auch mit Sicherheit irgendwo gelesen, dass es besser, als andere vergleichbare Modems sei. ;)
    Da Du uns noch nicht einmal den genauen Fritzbox-Typ mitsamt der installierten Firmware mitgeteilt hast, lässt sich da aus der Ferne nicht wirklich was konkretes zu sagen.
     
  4. even

    even Neuer User

    Registriert seit:
    18 Okt. 2006
    Beiträge:
    80
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Danke erstmal für eure Antworten. Ich besitze die Fritzbox 7170 (UI) mit der aktuellen Labor-Firmware 29.04.63-13038. Ich habe schon versucht per FBEditor den DownstreamMargin auf -1 bis -10 zu machen, allerdings syncronisiert die Box dann nicht mehr. Woran liegt es bei mir, dass ich nicht eine volle Syncronisation habe? Ich sehe teilweise Screenshots mit 19er Dämpfungen, die dann volle 17690er Syncs haben und gleiche SNR Werte wie ich. Mein Sync ist zwar absolut stabil, aber er synct halt ach nie mehr als ~14400 immer +-50.

    Die 2 DSL Drähte habe ich direkt in den Splitter, ohne TAE Dose geklemmt, um unnötige Kabellängen zu vermeiden, und das direkt im Hausflur ohne Umwege. Das Y-Kabel wird verwendet. Habe auch schon das Tutorial befolgt was es gibt und mal testweise ein CAT5 Kabel anstatt des Y-Kabels verwendet, bringt allerdings garnix. Gibt es sonst noch möglichkeiten?

    Und zu deiner Speed-Theorie:
    Bei Rapidshare oder anderen Downloadseiten wie Chip.de oder Computerbase lade ich mit maximaler Geschwindigkeit (1400-1500 kb/s) Früher waren es halt 1750-1800 kb/s. Den Ping merkt man bei Onlinegames schon minimal (Counter-Strike 1.6)