.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

1und1 DSL-Anschluss + Telekom ISDN komplett auf 1und1 umstellen

Dieses Thema im Forum "1&1 DSL" wurde erstellt von redfalcon2k, 18 Okt. 2008.

  1. redfalcon2k

    redfalcon2k Neuer User

    Registriert seit:
    18 Okt. 2008
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    Student
    Ort:
    Berlin
    Moin.

    Folgende Situation: Muttern hat einen alten 1und1 DSL 2000 Deutschland-Flattartif (MVLZ: Bis Ende 2009) und einen ISDN Anschluss bei der Telekom. Da beides getrennt auf Dauer (imo) zu teuer ist, soll jetzt auf einen Komplettanschluss umgestellt werden.

    1und1 bietet einen Tarifwechsel auf eine 6000er DSL und Telefonflat für 30 Euro pro Monat an + eine neue Fritzbox für einmalig 50 Euro.

    Größtes Problem: Bei der Umstellung darf es keine Ausfallzeiten beim Telefonanschluss geben. Daher vorab die Frage: Ist das überhaupt möglich? Oder ist man in jedem Fall ne Woche ohne Telefon?
    Außerdem muss die Telekom-Rufnummer übernommen werden (KO-Kriterium).

    Wie läuft das jetzt ab? Übernimmt 1und1 die Kündigung bei der Telekom und die Umstellung des Anschlusses? Gibt es Offline-Zeiten während der Umstellung (Internet wäre nicht so schlimm, Telefon aber max. 1 Tag)? Geht das der Erfahrung nach eher schnell oder ist man dann im Endeffekt doch 5 Tage abgekabelt? Hat jemand Erfahrungen damit?
     
  2. Hans Juergen

    Hans Juergen IPPF-Promi

    Registriert seit:
    5 Apr. 2008
    Beiträge:
    8,825
    Zustimmungen:
    34
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    Berlin (Süd-West)
    Die Umstellung bei einem solchen Upgrade geschieht praktisch Zug um Zug, in der Regel merkt der Kunde nichts davon. Die Nummer kann mitgenommen werden, die Kündigung muss dafür über 1&1 erfolgen.
     
  3. redfalcon2k

    redfalcon2k Neuer User

    Registriert seit:
    18 Okt. 2008
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    Student
    Ort:
    Berlin
    Das wär ja prima.


    D.h.? Das 1und1 das von selbst macht?
    Muss man denen überhaupt Bescheid sagen, dass da noch ein Anschluss der Telekom besteht, oder merken die das von selbst?
     
  4. rosx1

    rosx1 Guest

    Bei der Bestellung bekommst Du ein Formular zur Kündigung des Telefonanschlusses und Portierung der Rufnummer(n).
     
  5. 6139639

    6139639 Mitglied

    Registriert seit:
    14 Juli 2005
    Beiträge:
    279
    Zustimmungen:
    4
    Punkte für Erfolge:
    18
    Mir schwebt ähnliches mit einem 3DSL und ISDN vor.
    Ich habe 4 VOIP Nr. von 1&1 und 6 ISDN Nr. die auch bei 1&1 freigeschaltet sind.
    Bei Komplett 6000 ist die Rede von 2 Rufnummern incl.
    Ich brauche (bzw. hätte gerne) alle Nr. weiterhin, da ich diese individuell verteilt habe (3 Kinder plus wir Eltern) auf jedes Familienmitglied, sowie noch meine HomeOffice Numern für Telefon und Fax.
    Hat hier jemand bereits Erfahrung über die max. möglichen Nummern bei einer Portierung gemacht?
     
  6. rosx1

    rosx1 Guest

    Als Bestandskunde sollte das möglich sein bis zu 10 Rufnummern zu portieren. Sicher Dich einfach ab, indem Du an den Support schreibst und das bestätigen lässt.
     
  7. redfalcon2k

    redfalcon2k Neuer User

    Registriert seit:
    18 Okt. 2008
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    Student
    Ort:
    Berlin
    [Edit Novize: Unsinniges Fullquotes vom Beitrag direkt davor gelöscht - siehe Forenregeln]

    Also ich beantrage den Tarifwechsel bei 1und1. Die merken, dass wir noch einen Telekomanschluss haben, und schicken uns ein Formular zu, oder wie?

    Sorry, dass ich da so nachfrage. Aber wir haben seit Monaten einen Papierkrieg mit der Telekom, obwohl nur der Name des Anschlussinhabers (innerhalb der Familie, eigentlich nur ein Vorname) geändert werden soll. Das bekommen die nach X Monaten und diversen Entschuldigungsschreiben seitens der Telekom nicht hin. Und wir haben echt keinen Bock, dass es denn da Stress gibt, weil die Telekom die Leitungen nicht freigeben will o.Ä.
     
  8. SteffenGrün

    SteffenGrün Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19 Mai 2005
    Beiträge:
    2,634
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Wichtig ist, dass du auf dem Portierungsformular von 1&1 den gleichen Anschlussinhaber einträgst, wie es auch bei Telekom im Bestand steht.
     
  9. redfalcon2k

    redfalcon2k Neuer User

    Registriert seit:
    18 Okt. 2008
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    Student
    Ort:
    Berlin
    [Edit Novize: Unsinniges Fullquotes vom Beitrag direkt davor gelöscht - siehe Forenregeln]

    Tja, blöd nur dass der eigentliche Anschlussinhaber tot ist, und die Telekom es nicht packt, eine andere Person als Anschlussinhaber einzusetzen.
     
  10. JesseBlue24

    JesseBlue24 Neuer User

    Registriert seit:
    19 Okt. 2008
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    @redfalcon2k

    1. Du musst definitiv den Anschlußinhaber unterschreiben lassen. Wenn dieser tot ist, dann muss du eine amtl. Sterbeurkunde an die Deutsche Telekom schicken. Ansonsten kann 1&1 nicht an die bisherige Rufnummer heran bzw. den Anschluß kündigen.

    2. Da deine MVLZ bis Ende 2009 geht beachte, dass einige Bestandskunden erst 6 Monate vor Vertragsablauf das Modem zu den Neukundenkonditionen erhalten.

    3. In der Regel wirst du keine Ausfallzeiten erleben, es sei denn du bist kein "realer" Komplettkunde. Hintergrund: Der Normalfall ist es, dass alle Kunden das Netz durch die Telefonica oder im Notfall über QSA gestellt bekommen. Dann ist es egal wie lange das bei T-Com dauert.

    Wo das nicht geht wird eine Fernschaltung vorgenommen. Diese ist aber erst möglich, wenn der Kunde eine BB von 1500 kbit/s und größer hat. Zusätzlich enstehen dabei 5 ¤ Zusatzkosten, da es eine Fernschaltung geht.
    Mein Rat: Prüfe auf der HP von O2Germany ob du über o2 DSL bekommen kannst, da dieser eine 95 % genaue Prüfung vornimmt. Der 1&1 Check hat keine Genauigkeit. Aber auch wenn o2 nicht bekommst kann es mit dem Komplettpaket immer noch über QSB oder BSA funzen ;-) Wenn du eine Fernschaltung bekommst kann es Probleme mit der Vermeidung von Ausfallzeiten geben.

    @6139639
    Normalerweise kannst du als Bestandskunde beim 6000 er immer 10 Rufnummer übernehmen. Manchmal klappt das aber nicht. z.B. du mit dem QSB Netz versorgt wirst, da diese keine Kooperationsvereinbahrung mit der T-Com haben.
    Daher mein Rat. 4 klappen aber immer. Lege dich auf vier Rufnummer der T-Com fest. und sonst lass dir die restlichen neu geben von 1&1.


    Falls ihr noch Fragen habt, bin etwas vom Fach.

    Gruß Jesse
     
  11. redfalcon2k

    redfalcon2k Neuer User

    Registriert seit:
    18 Okt. 2008
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    Student
    Ort:
    Berlin
    Das haben wir alles schon durch, die Telekom hat eine Sterbeurkunde, wir haben dann sogar nochmal eine in einem T-Com Shop vorgelegt, damit uns auch "geglaubt" wird. Aber bisher ist nichts passiert, nur die Rechnungsadresse wurde geändert. Das Spielchen geht übrigens schon seit Anfang April. Wir habens auch schon per Einschreiben und etwas schärferem Ton versucht. X-mal über die Hotline...

    Meine Mutter ist seit 2005 (?) Bestandskunde bei 1&1. Das Angebot erreicht man ja durch das Kontrollzentrum, denke mal, dass das schon richtig so ist.

    "O2 DSL ist an Ihrer Adresse mit 16000 Kbit/s verfügbar."


    Nochmal zu meiner Frage oben; "merkt" 1&1, dass wir noch bei der Telekom sind und schicken uns das Formular automatisch zu? Oder müssen wir da noch irgendwie eingreifen?
     
  12. JesseBlue24

    JesseBlue24 Neuer User

    Registriert seit:
    19 Okt. 2008
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Die Deutschland-Flatrate wurde damals nur auf Basis von einem analogen oder ISDN Anschluß geschaltet. Alle Komplettpakete sind erst mit 3 DSL und den folge Produkten entstanden (heute Doppelflatrate). 1&1 sieht in der Datenbank für den Anschluß, ob ihr ein ne T-Com Rufnummer für die DSL Line genannt habt (Resale DSL). Du bekommst so oder so (pauschal) das Portierungsformular zugeschickt.
     
  13. redfalcon2k

    redfalcon2k Neuer User

    Registriert seit:
    18 Okt. 2008
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    Student
    Ort:
    Berlin
    [Edit Novize: Unsinniges Fullquotes vom Beitrag direkt davor gelöscht - siehe Forenregeln]

    Gut, danke. Dann werd ich mich nächste Woche mal an die Geschichte ransetzen.