.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

1und1 Rufnummern "untereinander" anrufen geht nach Umstellung auf Komplett nicht mehr

Dieses Thema im Forum "1&1 VoIP" wurde erstellt von Checkitout, 24 Dez. 2008.

  1. Checkitout

    Checkitout Neuer User

    Registriert seit:
    21 Mai 2005
    Beiträge:
    142
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hab da ein kleines Problem (nach der Umstellung von DSL6000 Regio R auf DSL6000 Regio)

    Rufnummer 1: 1234 (die ehemalige T-COM Festnetz-Nummer) nun auf 1und1 Portiert
    Rufnummer 2: 5678 (neu angelegte Nr. im Control-Center)

    Seit der Umstellung auf Komplett - können diese beiden Rufnummern untereinander nicht mehr telefonieren.
    Verbindung kommt zu stande (klingelt auch), jedoch wird man nicht gehört und man hört auch nichts.

    Anrufe nach extern hingegen funktioniert weiterhin wie gewohnt.
    Woran kann das liegen?

    Wäre für Hilfe sehr Dankbar


    Hintergrund sind 2 getrennte Wohnungen. Wohnung A mit Hauptrufnummer 1234 mit FB7270 und in Wohnung B eine 7170 als Repeater (an der die VOIP-RufnummerNr. 2 (5678) regisitriert ist und auch überall hintelefonieren kann und auch angerufen werden kann. Nur eben nicht zur/von der Nummer die zum gleichen 1und1 DSL-Account gehört).
     
  2. stegi

    stegi Neuer User

    Registriert seit:
    2 Nov. 2004
    Beiträge:
    103
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Hallo Checkitout,

    ich hatte nach der Umstellung das gleiche Problem.
    Es liegt an der 2.ten Verbindung (PVC) die für Telefonie aufgebaut wird.
    Du kannst sie unter Einstellungen - Telefonie - Internettelefonie - Erweiterte Einstellungen ausschalten.
    Falls der Menüpunkt nicht angezeigt wird, musst du die Seite mit Firefox aufrufen und unter Ansicht- Webseitenstil "kein Stil" auswählen.

    Viel Erfolg
    Stegi
     
  3. frank_m24

    frank_m24 IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    20 Aug. 2005
    Beiträge:
    17,571
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Niederrhein
    Hallo,

    das kann ich mir kaum vorstellen. Grundsätzlich ist es eine äußerst dumme Idee, die 2. PVC zu deaktivieren. Und dann kann damit kaum ein Routing der Rufnummern beeinflusst werden.
    Ich würde eher auf generelles Konfig Chaos durch die Umstellung tippen. Die Box einige Minuten stromlos machen und ein Reset auf Werkseinstellungen mit Neueingabe aller Daten von Hand dürfte besser helfen.
     
  4. Checkitout

    Checkitout Neuer User

    Registriert seit:
    21 Mai 2005
    Beiträge:
    142
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Danke erstmal euch beiden für die Antworten. Ich dachte auch schon dran mal nen Reset zumachen (ungern - da es immer viel gefummel ist) - aber nützt dann wohl nix.
    NOTFALLS kann ich mir den Tip von stegi auch noch ansehen.

    Also Danke erstmal.
    Für weitere Hinweise bin ich weiterhin dankbar.

    Frohe Weihnachten noch...
     
  5. tm13

    tm13 Mitglied

    Registriert seit:
    30 Okt. 2004
    Beiträge:
    665
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Bayern
    Genau !
    Zumal es dann u. U. zu hohen Kosten wegen Mehrfacheinwahl kommen kann,
    wie hier schon im Forum immer wieder mal nach zu lesen ist !
     
  6. Checkitout

    Checkitout Neuer User

    Registriert seit:
    21 Mai 2005
    Beiträge:
    142
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Nur mal zum Verständnis, aber das will mir jetzt nicht ganz einleuchten. Wenn man PVC deaktiviert , WER oder WAS sollte sich dann doppelt einwählen???
    Man ist ja dann nur einmal eingewählt (DSL)
    Im Prinzip macht ja gerade PVC ne 2. Einwahl -was dann ja nicht der Fall ist...
     
  7. frank_m24

    frank_m24 IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    20 Aug. 2005
    Beiträge:
    17,571
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Niederrhein
    Hallo,

    Unfug! Beweise doch erst mal, dass es tatsächlich die 2. PVC war, die diese fehlerhaften Buchungen hervorgerufen hat, bevor du hier unnötig Panik verursachst.
    Und selbst wenn das so war, ist es immer noch ein Buchungsfehler vom Provider, und kein Fehler der 2. PVC. Eine ordnungsgemäß eingerichtete 2. PVC hat noch nie Mehrfacheinwahlen oder zusätzliche Kosten verursacht.

    Des weiteren ist diese Bemerkung hier absolut offtopic! Also reiß dich ein bisschen zusammen.

    Die 2. PVC ist eine geniale Einrichtung und meines Erachtens absolut unverzichtbar, wenn man an einem intensiv genutzten Internetanschluss störungsfrei telefonieren will. Und dass sie ursächlich für das hier beschriebene Problem verantwortlich ist, glaube ich auch nicht.
     
  8. tm13

    tm13 Mitglied

    Registriert seit:
    30 Okt. 2004
    Beiträge:
    665
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Bayern
    #8 tm13, 26 Dez. 2008
    Zuletzt bearbeitet: 26 Dez. 2008
    Wo Bitte habe ich geschrieben, dass ich es befürworte, dass man den 2. PVC nicht konfigurieren soll !? und das das davon kommt !?
    Also bitte genau lesen, bevor man mir hier was unterstellt !

    Ich habe dir doch zugestimmt, dass das deaktivieren des 2. PVC Unfug ist !

    Hauptsache gleich drauf los schlagen ! Super !

    Ich habe nur angedeutet, dass es eben wegen eines nicht konfigurierten 2.PVC schon mal zu der Problematik "Mehrfacheinwahl" gekommen ist.
    Und weil es eben in dem besagten Thread nicht aufgeklärt werden konnte, habe ich geschrieben u. U. !!
    Es geht ja schließlich darum, dass man evtl. Ärger bekommen kann, auch wenn der Fehler auf Seiten des Providers liegt,
    und man dann erst mal schauen kann, wie man das dann wieder in Ordnung bringen kann.
    Also von Panikmache kann hier wirklich keine Rede sein !
     
  9. frank_m24

    frank_m24 IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    20 Aug. 2005
    Beiträge:
    17,571
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Niederrhein
    Hallo,

    ok, das habe ich falsch verstanden.

    Allerdings war das Deaktivieren der 2. PVC damals wohl auch nicht verantwortlich für die doppelte Einwahl.
     
  10. tm13

    tm13 Mitglied

    Registriert seit:
    30 Okt. 2004
    Beiträge:
    665
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Bayern
    Hallo Frank,

    kein Problem !

    Soviel ich mich erinnern kann, konnten "wir" das damals nicht mehr vollständig aufklären,
    da sich u. a. auch die "Geschädigten" letztendlich nicht mehr dazu geäußert haben.

    Gruss
    tm13
     
  11. Checkitout

    Checkitout Neuer User

    Registriert seit:
    21 Mai 2005
    Beiträge:
    142
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    So hab jetzt nach vielem Probieren (auch Werkreset) einfachmal stegi's Rat befolgt und PVC abgeschaltet. Und siehe da, es funktionert ALLES!!!! Wie gewohnt & wie vor der Umstellung von T-COM auf 1&1 Komplett - und auch die Nummern können wieder untereinander telefonieren, wie bisher.

    Naja Genial mags ja sein, bis auf das man die VoIP-Nr. untereinander nicht mehr nutzen kann, und "unverzichtbar"... ?!?! Also ich persönlich wüsste jetzt auch NICHT wo der Nachteil liegen soll, die PVC zu deaktiveren.
    ("früher" gabs PVC noch nicht mal in den Firmware's und VoIP hat auch immer 100% funktioniert)
     
  12. frank_m24

    frank_m24 IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    20 Aug. 2005
    Beiträge:
    17,571
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Niederrhein
    Hallo,

    tut mir leid, jetzt bin ich mir noch sicherer, dass bei dir was anderes in der Konfiguration nicht stimmt. Die 2. PVC ist für die VoIP Nummern nichts anderes, als eine ganz normale IP-Verbindung. Daran kann es gar nicht liegen.
    Es kommt noch was hinzu: VoIP ist eine Peer to Peer Applikation. SIP handelt die IP-Adressen der beiden beteiligten Partner aus, und ab da kommunizieren sie direkt miteinander. In deinem Fall (Anruf auf die eigene Nummer) sind die IPs aber identisch. Es findet also gar keine Kommunikation übers Internet statt - weder über die erste, noch über die 2. PVC.

    Mach mal einen schnellen Download oder schalte P2P ein und versuche dann noch mal, zu telefonieren. Aber zu einer externen Rufnummer, nicht auf deine eigene. Danach schaltest du die 2. PVC garantiert wieder an.
     
  13. stegi

    stegi Neuer User

    Registriert seit:
    2 Nov. 2004
    Beiträge:
    103
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Hallo Checkitout,

    schön das es funktioniert hat.
    Bis frankm24 eine bessere Lösung hat, ist das wenigstens eine funktionierende.

    Gruß Stegi
     
  14. frank_m24

    frank_m24 IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    20 Aug. 2005
    Beiträge:
    17,571
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Niederrhein
    Hallo,

    Moment, mir fällt gerade was auf: Ihr schreibt von Komplett Regio, also einen BSA Anschluss. An dem kann es gar keine 2. PVC geben, die Verbindung wird schon gar nicht aufgebaut. Habt ihr eine 2. PVC eingerichtet, dann könnte gar keine Telefonnummer funktionieren, da die Box dann immer versucht, die VoIP Accounts darüber zu registrieren (siehe aktuelles Freenet Problem um die 2. PVC an Resale Anschlüssen).
    1&1 richtet per TR069 auch keine 2. PVC ein an BSA Anschlüssen. Also habt ihr entweder manuell an den Einstellungen rumgespielt, oder keinen BSA Anschluss.

    Also benötigen wir Klarheit: Habt ihr einen BSA Zugang (Komplett Regio), dann habt ihr keine 2. PVC, die kann auch nie funktioniert haben und wurde auch nie eingerichtet. Oder geht eine 2. PVC, dann ist es kein BSA Zugang, und VoIP funktioniert auch darüber.

    Wie dem auch sei: Ich hatte exakt den gleichen Fall (eine T-Com Nummer, eine reine 1&1 VoIP Nummer), die nach der Portierung auf Komplett (über Telefonica mit 2. PVC) beide über 1&1 liefen. Diese können sich vollkommen uneingeschränkt gegenseitig anrufen, egal ob mit oder ohne 2. PVC. Eine besondere Lösung ist also nicht erforderlich. Macht man es richtig, dann klappts auch.
     
  15. Checkitout

    Checkitout Neuer User

    Registriert seit:
    21 Mai 2005
    Beiträge:
    142
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    PVC war aber eingetragen und aktiviert. Hab ja nun das Häkchen rausgenommen und alles funzt. ...Und ja es ist ein Bitstream-Anschluss geworden (über ARCOR, 88 bzw. 92er Pool)

    Hab die PVC NICHT wieder angeschaltet, da nicht nötig. Hab verschiedene Downloads probiert und dabei immernoch wunderbarnach extern telefoniert.

    Naja ich werd mal alles beobachten... und ggf. berichten.
     
  16. frank_m24

    frank_m24 IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    20 Aug. 2005
    Beiträge:
    17,571
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Niederrhein
    Hallo,

    Nein, ist kein BSA Anschluss. Den gibt es nur von der T-Com. Arcor liefert keinen BSA. Ob Arcor allerdings die 2. PVC unterstützt, weiß ich nicht. So viele 1&1 Anschlüsse über Arcor gibts noch nicht hier im Forum. Da die Option aber in der Box aktiv war und die Nummern ja auch offensichtlich registriert waren, gehe ich mal davon aus, dass es geht.

    Für den Fall, dass die Qualität bei VoIP Telefonaten schlechter wird, solltet ihr die 2. PVC im Auge behalten. Die eigenen Telefone kann man ja auch intern anrufen, warum also extern wählen? Deshalb ist es ja im Grunde unkritisch, wenn die sich gegenseitig nicht anrufen können (auch wenn ich immer noch felsenfest davon überzeugt bin, dass es möglich ist).
     
  17. stegi

    stegi Neuer User

    Registriert seit:
    2 Nov. 2004
    Beiträge:
    103
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Hallo Frank,

    du hast immer noch nicht verstanden, dass es um Gespräche zwischen 2 Fritzboxen geht, die über WDS verbunden sind.
    Da gehen keine internen Gespräche über **1 etc.
    Am besten liest du noch mal den ersten Post.

    Gruß Stegi
     
  18. frank_m24

    frank_m24 IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    20 Aug. 2005
    Beiträge:
    17,571
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Niederrhein
    Hallo,

    doch klar, steht doch im ersten Post. Wie kommst du darauf? :confused:

    Mit intern anrufen meinte ich über die SIP URI, so wie es hier in den WDS Threads beschrieben ist.
    Aber an der Fragestellung ändert das gar nichts.
     
  19. Checkitout

    Checkitout Neuer User

    Registriert seit:
    21 Mai 2005
    Beiträge:
    142
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ja natürlich. Nur eben jetzt im Moment kann keine Nachteile festellen wenn PVC aus ist.

    Naja weil eben wie im meinen Eröffnungspost geschrieben diese besagte Telefonnummer extern ist (also andere Wohnung 2 Etagen tiefer ohne DSL-Anschluss, wo eine 7170 als Repeater betrieben wird) und dort ist Telefonnummer in der 7170 registiert, und nicht in der Mainbox (7270) - also geht ja "internes" Telefonieren nicht.

    In dem Fall natürlich schon, wenn man nicht immer über den Hausflur brüllen will ;)
     
  20. frank_m24

    frank_m24 IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    20 Aug. 2005
    Beiträge:
    17,571
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Niederrhein
    Hallo,

    da fällt mir gerade noch was ein. Eventuell wurden die Rufnummern doch über unterschiedliche PVCs registriert. In den erweiterten Einstellungen bei VoIP kann man ja einstellen, ob VoIP-Clients über die 1. oder 2. PVC online gehen sollen. Das hat wahrscheinlich auch auf WDS Clients Einfluss.