.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

1und1 ständig DSl Verbindungsabbrüche und PPPoe Fehler, warum nur?

Dieses Thema im Forum "1&1 VoIP" wurde erstellt von Hawk321, 11 Dez. 2008.

  1. Hawk321

    Hawk321 Neuer User

    Registriert seit:
    9 Aug. 2006
    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hi!

    Seit ich nun komplett bei 1und1 bin, DSl + Phone habe ich ständig Probleme.

    Ich habe nun bereits zum 3ten mal in 4Wochen eine Störung in der Leitung und dann wird mir erst noch unterstellt es läge an meiner Fritz Box, da hier eine Labor Version installiert sei, aber die funktioniert seit 8 Monaten tadellos.

    Als sich die 1und1 Mitarbeitern dann weigerte meine Störung zu beseitigen, da es an der Labor Version liegen würde, wobei klar zu merken war das die keine Ahnung von nichts hatte, habe ich dann doch noch die neue AVm Firmware drauf gemacht.

    Es gibt halt nicht umsonst Vorurteile gegen Leute die Mandy heißen und sich so anhören als wären sie aus Sachsen ;-)

    Nach weiteren 90 ¤ für die Supporthotline (Warteschleife etc.) lags dann doch an der Leitung und nun geht sie auf einmal wieder.

    Bis heute, also genau 2 Tage, nun geht es wieder von vorne los.

    Im Anhang findet ihr da Fehlerprotokoll , aber nun zu meinen eigentlich Fragen.

    Kann ich nach dem schon zum dritten mal in 4 Wochen ein Störung vorliegt 1und1 fristlos kündigen und würde es evtl. reichen die mir einen anderen Port zuzuweisen, wären die Probleme dann evtl. beseitigt oder liegts doch an der FritzBox 7170?


    Danke


    Fehlerprotokoll:

    11.12.08 19:13:51 Internetverbindung wurde getrennt.
    11.12.08 19:13:51 PPPoE-Fehler: Zeitüberschreitung.
    11.12.08 19:13:37 Internetverbindung wurde getrennt.
    11.12.08 19:13:37 PPPoE-Fehler: Zeitüberschreitung.
    11.12.08 19:13:23 Internetverbindung wurde getrennt.
    11.12.08 19:13:23 PPPoE-Fehler: Zeitüberschreitung.
    11.12.08 19:13:09 Internetverbindung wurde getrennt.
    11.12.08 19:13:09 PPPoE-Fehler: Zeitüberschreitung.
    11.12.08 19:12:55 Zeitüberschreitung bei der PPP-Aushandlung.
    11.12.08 19:12:55 Internetverbindung wurde getrennt.
    11.12.08 19:06:09 Internetverbindung wurde erfolgreich hergestellt. IP-Adresse: 9x.1xx.195.183, DNS-Server: 6x.xx.2xx.100 und 193.189.244.205, Gateway: 2xx.2x.56.132, Breitband-PoP: rdsl-xxxx-de01
     
  2. Novize

    Novize Moderator
    Forum-Mitarbeiter

    Registriert seit:
    17 Aug. 2004
    Beiträge:
    20,642
    Zustimmungen:
    30
    Punkte für Erfolge:
    48
    Beruf:
    Jepp!
    Ort:
    NRW
    Als erstes probiere einmal ein Reset auf Werkseinstellung mit anschließender Neueingabe der Daten per Startcode.
    Wenn danach das Problem immer noch besteht und Du nicht ins Internet kommst (wie bist Du denn im Moment "drin"?), dann kommst Du nur aus dem Vertrag, wenn Du ordentlich per Einschreiben 1&1 eine angemessene Frist setzt (lt. AGBs 14 Tage), um dann (ebenfalls schriftlich angekündigt!) den Vertrag mit sofortiger Wirkung kündigst, wenn bis dahin das Problem nicht behoben ist.
    Einfach so aus schlechter Laune heraus kündigen ist nicht machbar. Das sollte schon auf vernünftiger Basis verlaufen. Mache Dich im Fall einer Kündigung damit vertraut, die Fritz-Box wieder an 1&1 zurückzusenden zu dürfen...
    Näheres zu den Kündigungsprozeduren findest Du hier im Forum in ausreichender Anzahl. Die Suche wird Dir ganz bestimmt zur Seite stehen. ;)
     
  3. RiverSource

    RiverSource Mitglied

    Registriert seit:
    5 Sep. 2008
    Beiträge:
    690
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo,

    hast du in Erwägung gezogen, dass es gar keine Störung seitens 1&1, sondern ein Problem in deiner Installation ist? Es spricht einiges dafür nach deiner Schilderung. Nach einer echten Entstörung ist es nämlich extrem unwahrscheinlich, dass nach wenigen Tagen wieder eine Störung auftritt. Außerdem hat eine Entstörung bei 1&1 üblicherweise einen Techniker-Termin zur Folge, der allerdings nicht in jedem Fall bis zu dir kommen muss. Abmachen tut man ihn aber vorsichtshalber, falls doch. Gab es also keinen Techniker-Termin, ist es wahrscheinlich, dass an der Leitung nichts gemacht wurde und das es Zufall war, dass es zwei Tage ging. Und das wiederum bedeutet, dass die Ursache auch woanders liegen kann.

    Fristlos kündigen kannst du übrigens auf keinen Fall. Es sind vorher mehrere Schritte erforderlich, u.a. eine schriftliche Aufforderung zur Nachbesserung mit einer angemessenen Frist (14 Tage) als Einschreiben. Lies dich hier im Forum mal ein bisschen schlau: Das absolut schlimmste, was du tun kannst, ist einfach so zu kündigen und womöglich noch Zahlungen zurückzubuchen. 1&1 dreht daraufhin deine DSL Leitung ab und gibt den Port nicht frei. Die Folge ist eine wochen- bis monatelange DSL-lose Zeit.
     
  4. effmue

    effmue IPPF-Promi

    Registriert seit:
    12 Dez. 2006
    Beiträge:
    5,300
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Hessen
    Guude,

    und.....gaaanz wischtisch:

    Manchmal kommt man mit Freundlichkeit und guter Dokumentation der bislang selbstdurchgeführten Fehlerbehebungsmassnahmen weiter als mit Drohbriefen und Fristensetzungen.

    greets effmue
     
  5. Hawk321

    Hawk321 Neuer User

    Registriert seit:
    9 Aug. 2006
    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Schon klar, das man mit Freundlichkeit meistens weiter kommt als mit Unfreundlichkeit, aber nach dem ich diesen Monat ca 120 ¤ in die 1und1 Hotline investiert habe und vorher nie Probleme mit dem DSL hatte, bin ich schon etwas genervt.


    Ich bin seit Februar "wieder" bei 1und1 und hatte auch früher nie Probleme.

    Erst seit November habe ich ständig Verbindungsabbrüche, das Labor Image lief auch schon seit ebruar auf der Box und machte nie Probleme.

    Aber wie oben schon geschrieben, habe ich bereits das neueste AVM Image ausfgespielt und auch die Box bereits auf Werkseinstellungen zurück gesetzt.

    Ich habe hier noch einen anderen Thread gefunden:

    http://www.ip-phone-forum.de/showthread.php?t=86116

    Dort wird geschrieben, dass die Rautoleranz bei > 10 db liegen sollte.

    Bei mir:

    Signal/Rauschabstand dB 3 6
    Leitungsdämpfung dB 4 8


    Das Problem scheint wohl wirklich bei der Leitung zu liegen oder bei 10000 anderen Dingen.

    Aber ich habe wenig Lust hier anzufangen die TAE Dose zu tauschen und ähnlichen Schnick Schnack.

    Zahlt das 1und1 wenn die mir einen Techniker vorbei schicken?
     
  6. Novize

    Novize Moderator
    Forum-Mitarbeiter

    Registriert seit:
    17 Aug. 2004
    Beiträge:
    20,642
    Zustimmungen:
    30
    Punkte für Erfolge:
    48
    Beruf:
    Jepp!
    Ort:
    NRW
    Wenn 1&1 Dir einen Techniker schickt und das Problem ist bei Dir, kannst Du Dich erst Recht mit denen rumärgern, was die Zahlungen angeht. Aber das wird so schnell nicht passieren, denn als erstes werden sie Dir den Speed gnadenlos runterstufen.
    Wenn Du damit leben kannst, bitte.
    Ich würde da lieber mal etwas Zeit investieren und danach stabilen Speed auf der Leitung haben.
    Komme ich damit nicht weiter, dann ist bei Dir eh alles machbare durchexerziert und Du kannst gelassen auf die Runterstufung von 1&1 warten. ;)
     
  7. Hawk321

    Hawk321 Neuer User

    Registriert seit:
    9 Aug. 2006
    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hi!

    hier mal meine Daten von der Fritzbox, vielleicht kann mir ja jemand sagen, woher die Verbindungsabbrüche kommen oder ob ich die Fritz Box ausschließen kann.

    [Edit Novize: eingebundenes Bild vom Werbehoster gelöscht - nutze bitte unsere Anhang-Funktion]
    Bilder-Link zum Werbehoster:
    http://www.bilder-hochladen.net/files/6mgc-1a-jpg.html
     
  8. on-line

    on-line Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    6 Dez. 2008
    Beiträge:
    1,699
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ist die Firmware auf der Fritzbox eine Laborversion?
    Die Werte sind schlecht, vor allem die Signal-/Rauschwerte sind zu niedrig.
     
  9. frank_m24

    frank_m24 IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    20 Aug. 2005
    Beiträge:
    17,571
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Niederrhein
    Hallo,

    bitte benutze den forumeigenen Dateimanager, um Bilder hochzuladen. Von externen Bildhostern verschwinden sie oft unerwartet.

    Die Werte sehen grauenhaft aus. Vor allem ist der Powercutback Wert viel zu hoch für deine Leitung. Das deutet darauf hin, dass du eine falsche Firmware installiert haben könntest oder die Einstellungen falsch sind.
     
  10. Hawk321

    Hawk321 Neuer User

    Registriert seit:
    9 Aug. 2006
    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    #10 Hawk321, 11 Dez. 2008
    Zuletzt bearbeitet: 11 Dez. 2008
    Also ich habe die aktuellste Firmware für meine 7170 installiert, die Firmware-Version 29.04.59.

    Die sollte doch eigentlich passen?

    Die Einstellungen habe ich extra auf Werkseinstellungen zurückgesetzt nach dem Update.
     
  11. frank_m24

    frank_m24 IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    20 Aug. 2005
    Beiträge:
    17,571
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Niederrhein
    Hallo,

    was ist mit der aktuellen DSL-Labor für die 7170?
     
  12. Hawk321

    Hawk321 Neuer User

    Registriert seit:
    9 Aug. 2006
    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ich lade mir gerade die Firmware Version, die demnächst raus kommt.

    Falls die nicht geht, probiere ich es wieder mit der Labor Version, aber ich habe eben bedenken das mir dann 1und1 wieder die Schuld in die Schuhe schiebt und sagt es läge an der Labor Version.
     
  13. Hawk321

    Hawk321 Neuer User

    Registriert seit:
    9 Aug. 2006
    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hi!

    So ich habe jetzt die FRITZ.Box_Fon_WLAN_7170.Labor.29.04.63-13038.image installiert und danach auch auf Werkseinstellungen zurück gesetzt.

    Allerdings hatte ich danach im Log diese Meldung:

    11.12.08 23:44:17 Internetverbindung wurde erfolgreich hergestellt. IP-Adresse: 93.131.220.107, DNS-Server: 62.53.223.100 und 193.189.244.205, Gateway: 213.20.56.132, Breitband-PoP: rdsl-ulmg-de01

    11.12.08 23:44:17 Internetverbindung (Telefonie) wurde erfolgreich hergestellt. IP-Adresse: 93.131.219.152, DNS-Server: 62.53.223.100 und 193.189.244.205, Gateway: 213.20.56.132

    11.12.08 23:44:12 WLAN-Anmeldung ist gescheitert: Autorisierung fehlgeschlagen. Name: -, MAC-Adresse: 00:0E:2E:F3:73:53.

    11.12.08 23:44:07 Internetverbindung wurde getrennt.

    11.12.08 23:44:06 WLAN-Station abgemeldet. Name: -, MAC-Adresse: 00:0E:2E:F3:73:53.

    11.12.08 23:44:00 Der Dienstanbieter hat erfolgreich Einstellungen an dieses Gerät übertragen.

    11.12.08 23:43:49 Der Dienstanbieter hat erfolgreich Einstellungen an dieses Gerät übertragen.

    11.12.08 23:43:49 Der Dienstanbieter hat erfolgreich Einstellungen an dieses Gerät übertragen.


    Welche Einstellungen nimmt 1und1 da vor?



    Die aktuellen Werte der Fritz Box sehen immer noch nicht sehr gut aus, so weit ich das beurteilen kann.

    [Edit Novize: eingebundenes Bild vom Werbehoster gelöscht - nutze bitte unsere Anhang-Funktion]
    Bilder-Link zum Werbehoster: http://www.bilder-hochladen.net/files/6mgc-1b-jpg.html
     
  14. MReimer

    MReimer Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    4 Sep. 2005
    Beiträge:
    825
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Wie schaut denn deine Verkabelung aus? Also gesamte Strecke vom APL (Anschlusskasten der Telekom) bis zu deinem Splitter.

    Idealfall wäre eine durchgehende Leitung. Wenn schon durchverbunden, dann entweder Micro-Wagos, oder Löten.
     
  15. SteffenGrün

    SteffenGrün Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19 Mai 2005
    Beiträge:
    2,634
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ist die FB an der 1. TAE angeschlossen oder irgendwelche Verlängerungen eingebaut?

    Öffne mal deine TAE Dose und entferne (falls vorhanden) den PPA.

    Die Werte sehen schon nach einem Problem bei dir im Haus aus.
     
  16. Hawk321

    Hawk321 Neuer User

    Registriert seit:
    9 Aug. 2006
    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hi!

    Die FB ist mit einem Kabel das sich in 2 Kabel am Ende aufteilt, am Splitter angeschlossen.Vom Splitter aus geht 1 Kabel in die TAE Dose.

    Ich habe schon versucht das Kabel vom FB DSL direkt in die TAE Dose zu führen, aber dann verbindet er nicht mit dem Internet.

    Was ist ein PPA?
     
  17. Novize

    Novize Moderator
    Forum-Mitarbeiter

    Registriert seit:
    17 Aug. 2004
    Beiträge:
    20,642
    Zustimmungen:
    30
    Punkte für Erfolge:
    48
    Beruf:
    Jepp!
    Ort:
    NRW
    PPA: Klick
    Zu Deiner Leitungsqualität: Klick.
    Ansonsten stelle Deinen DSL-Speed mal etwas mehr Richtung "Langsam & Sicher" = Links (Karteikarte "Einstellungen im Bereich DSL der Fritz)
     
  18. frajoti

    frajoti Neuer User

    Registriert seit:
    11 Dez. 2008
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    #18 frajoti, 12 Dez. 2008
    Zuletzt bearbeitet: 12 Dez. 2008
    Bei einem 1&1 Komplettanschluss benötigst Du doch den Splitter gar nicht mehr. Hier steht beschrieben wie der Anschluss erfolgt.

    Edit: Augen auf - sehe gerade, dass Du ja eine 7170 hast. -> Klick

    Erster Treffer bei Google: Klick :)

    Oh, zu langsam. :(
     
  19. MReimer

    MReimer Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    4 Sep. 2005
    Beiträge:
    825
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Und weiter? Welchen Weg geht das Verlegekabel "hinter der TAE"?
     
  20. Hawk321

    Hawk321 Neuer User

    Registriert seit:
    9 Aug. 2006
    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Das Kabel der TAE geht in die Wand, ist ne Mietwohnung, wahrscheinlich geht es von da aus in den Keller, aber da kann ich net rum machen.

    Ich habe nun von max. Performance auf max. Stabilität gestellt,

    daraufhin hat sich die Leitungsdämpfung von:

    dB 6 6

    auf

    db 7 6

    "erhöht"

    allerdings springt der Wert etwas rum.

    Das meiste aus dem HowTo habe ich schon getestet, Kabel getauscht, Splitter getauscht, Elektrogeräte weg gestellt etc.

    Bin etwas ratlos..wäre es nicht möglich das einfach die Leitungsdämpfung zu gering ist, evtl. da nun mehr Leute auf dem Telekom Kasten hängen als vorher?