.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

1und1 und der Komplette Wahnsinn

Dieses Thema im Forum "1&1 DSL" wurde erstellt von asteinmitz, 14 Sep. 2008.

  1. asteinmitz

    asteinmitz Neuer User

    Registriert seit:
    4 Aug. 2006
    Beiträge:
    110
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo Leute,

    ich habe mir jetzt einige Stunden das Forum angesehen, aber nie eine vernünftige Aussage im Bezug auf Benutzung von Fremdhardware am Komplett-Anschluss gefunden. 1und1 möchte das nicht, hab ich ja nun mehrfach gelesen, aber viele schreiben, dass Sie ihre Hardware trotzdem weiter benutzen können, jedoch ohne support von 1und1. Mir wurde das vorher nicht gesagt und ich würde gerne meine 7050 oder auch meine 5012 weiter laufen lassen. Beide haben die Einstellmöglichkeit einer 2. PVC.

    Nun habe ich alles mögliche probiert und sogar mein Passwort einmal umgestellt im CC. Leider meldet jede Box ausser der gelieferten 7270 "Anmeldung beim Internetanbieter fehlgeschlagen". Das geänderte Passwort musste ich dann auch bei meiner 7270 eintragen, da diese sich nicht mehr verbunden hat. Also weis ich, dass es 100% richtig ist! Weiterhin habe ich jetzt einen neuen Start-Code im CC. Mir ist aufgefallen, dass in der 7270 in den Anmeldedaten die ersten 4 Ziffern des Start-Codes stehen.

    Was zum Geier ist hier los? Weiterhin hat mich auch kein Mensch auf die hohen Portierungskosten der T-Com hingewiesen! Die Bestellhotline sagte, es kommen keine weiteren Kosten auf mich zu! Mein VoIP funktioniert übrigens auch nur hackelig, wenn ich während eines Telefonates heruterlade.

    Weiterhin habe ich ein suspektes Downgrade meines DSL-Anschlusses seit Bestellung des 1und1 Anschlusses nur noch DSL 3000 möglich, vorher 16000 gehabt.

    Alles in Allem also die reinste Horrorshow seit dem ich bei 1und1 bin!

    Wer hat denn seine Fremdhardware laufen? Ich habe schon mehfach verschiedene Router eingerichtet und es gab noch nie solche Probleme wie hier. 1und1 verhindert nun anscheinend aktiv, dass andere als zertifizierte Hardware eingesetzt wird.

    Dies finde ich unverschämt, denn man hat damit keinerlei Möglichkeit einen W2003 Managed Server als Gateway laufen zu lassen! Habe nun auch versucht mich über das 7270 Modem per Windows Einwahl mit Zugangsdaten einzuwählen. Dazu habe ich den Router als "nur Modem" eingestellt und meine Verbindung scheitert mit Fehler 691, wahrscheinlich die selbe Fehlermeldung wie bei der anderen Hardware! Das ist eine massive Beeinträchtigung meines DSL-Anschlusses. Gibts denn hier keine Möglichkeit dagegen vorzugehen?

    :mad:
     
  2. rosx1

    rosx1 Guest

    Nein. Warum auch, Du hast doch sicher die Vertragsbedingungen gelesen oder etwa nicht? OK natürlich nicht, aber nun heulen. Hier nochmal der Auszug.

    Damit ist eigentlich alles gesagt, was das Thema "gegen vorgehen" abgeht.

    LERNT ENDLICH MAL LESEN WAS IHR ABSCHLIEßT

    Was das Technische angeht, glaube ich eher an Bedienungs-/Eingabefehler. Spricht alles dafür.
     
  3. stinkstiefel

    stinkstiefel Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19 Feb. 2006
    Beiträge:
    1,664
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ich wunder mich auch immer wenn ich nicht die korrekten Zugangsdaten eingebe das es damit nicht funktioniert. Dagegen sollte man wirklich mal vorgehen.
     
  4. asteinmitz

    asteinmitz Neuer User

    Registriert seit:
    4 Aug. 2006
    Beiträge:
    110
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Danke für die GUTEN HINWEISE!

    Ich glaube hier im Forum wird man nicht mehr ernst genommen und jeder lässt hier seinen Mist ab, der absolut überflüssig ist!

    Interessanter wäre, wer von euch mit einer anderen Box und seinen Daten online kommt! Es sieht für mich alles danach aus, als ob man nur mit Start-Code online kommt.

    Die Daten habe ich übrigens genügend oft eingegeben und stimmen 100%. Ansonsten würde ich mich über nicht AGB Hinweise eher freuen. Danke.
     
  5. faximan

    faximan Neuer User

    Registriert seit:
    3 Sep. 2004
    Beiträge:
    192
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    ist mir auch leider hier in letzter zeit aufgefallen das man nur noch unqualifizierte und besserwisserische antworten bekommt - und es soll auch moderatoren geben die meinen die weißheit mit löffeln gefressen zu haben... ist eigendlich schade - früher war es echt mal anders... scheint aber ein allgemeines foren problem zu sein... passiert meißtens wenn ein forum eine gewisse größe erreicht... trotzdem mal lob an christoph - es ist immer noch das beste forum zu dem thema! reg dich nicht auf - und ignoriere die besserwissis und formuliere deine fragen weiterhin hartnäckig... wenn jemand helfen kann wird er es machen ;)
     
  6. woingenau

    woingenau Mitglied

    Registriert seit:
    24 Apr. 2008
    Beiträge:
    200
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    #6 woingenau, 15 Sep. 2008
    Zuletzt bearbeitet: 15 Sep. 2008
    Da gerade die Themen Hardware und Leistungsumfang oft (auch emotional) diskutiert werden, kann man die Leute hier schon verstehen, wenn sie nicht zum zig-sten Mal dasselbe schreiben wollen.Wenn asteinmitz sich die Beiträge dazu einmal in Ruhe durchgelesen hätte (und das kann länger als "einige Stunden" dauern), dann wüsste er, dass es mit seinen alten FritzBoxen nicht einfach, aber auch nicht unmöglich ist, Komplettpakete von 1&1 zu nutzen.
    Also auch von mir nochmals folgender Tip:
    1. Kauf dir ein gutes ADSL2+ Modem (z.B. Sphairon Turbolink 860E bei 3-2-1 für 1 Euro+Versand ersteigern)
    2. Gib die Zugangsdaten inkl. neuem Passwort von Hand in die alte FritzBox ein, OHNE Startcode
    3. Schalte die alte FritzBox auf "Internet über LAN A" (vorher die Experteneinstellungen aktivieren).
    4. Verbinde FritzBox und Modem mit einem Lan-Kabel über LAN A.Das DSL-Kabel vom Splitter kommt in das gekaufte ADSL2+ Modem.
    So funktioniert das bei mir.Und das störungsfrei ohne Abbrüche.Mit einer alten Fritz 5050, also deiner 7050 ohne Wlan.

    Auf andere Weise wirst du meiner Meinung nach keinen Erfolg haben.

    Dein VoIP kannst du verbessern, indem du in den Telefoneinstellungen "immer Festnetzqualität" anklickst.Soweit ich weiss, kann man bei der 7270 auch einstellen, dass Telefonate vorrangig gegenüber Datenverkehr wie Downloads behandelt werden.
    Und: Aus deinem Beitrag geht nicht hervor, warum du die dir bereits gelieferte 7270 nicht nutzen möchtest?

    P.S.: Wie die hohen Portierungskosten entstanden sind, schreibst du leider nicht.Bei der "normalen" Portierung einer Festnetzrufnummer entstehen selbstverständlich keine Kosten für einen 1&1-Kunden, wenn er einen Neuvertrag abschliesst.
     
  7. staubsauger-nono

    staubsauger-nono Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27 Apr. 2005
    Beiträge:
    1,518
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    48°42'5",11°00'44"
    Dann solltest du dir aber auch mal die Qualität der Fragen anschauen:-Ö
    Wer sich nur ein bisschen bemüht und sich selbst ein wenig schlau macht, der bekommt auch bestimmt vernünftige Antworten.
     
  8. killerbyte

    killerbyte Mitglied

    Registriert seit:
    21 Okt. 2007
    Beiträge:
    223
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ich benutze eine 7150 am Anschluß von 1und1 fehlerfrei. Wenn du deine Zugangsdaten richtig eingibst und auch die 2. PVC richtig konfigurierst, dann läuft eigentlich alles sauber auch ohne Eingabe eines Startcodes.
    Und bei den Portierungskosten hat 1und1 recht, denn diese werden dir ja eigentlich von der T-Com in Rechnung gestellt, darauf hat 1und1 keinen Einfluß.
     
  9. andilao

    andilao IPPF-Promi

    Registriert seit:
    8 Juni 2006
    Beiträge:
    4,293
    Zustimmungen:
    28
    Punkte für Erfolge:
    48
    Hattest Du einen Anlagenanschluss mit 100er Block oder wieso waren die Portierungskosten so hoch?
     
  10. hillum

    hillum Neuer User

    Registriert seit:
    10 Apr. 2006
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Erfurt
    Hallo,

    nach Passwortänderung hatte ich den gleichen Fall "Anmeldedaten die ersten 4 Ziffern des Start-Codes". Ich habe dies auf die unverzügliche neue Anmeldeprozedur mittels neuen Startcode geschoben (Zeit zwischen Passwortänderung und Neueinrichtung zu kurz). Später habe ich die Box nochmals mittels Startcode eingerichtet, Nutzerkennung
    war jetzt wie immer.

    Gruß
     
  11. asteinmitz

    asteinmitz Neuer User

    Registriert seit:
    4 Aug. 2006
    Beiträge:
    110
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    #11 asteinmitz, 16 Sep. 2008
    Zuletzt bearbeitet: 16 Sep. 2008
    Hallo,

    also ihr könnt mich weiter für blöd verkaufen, aber ich sage euch es geht nicht! Übrigens kann ich euch beruhigen, ich habe schon seit 2 Tagen nicht anderes mehr gemacht , als hier im Forum zu suchen. Ich bin auch zu der Erkenntnis gekommen, dass man nach 2 Std. ohne Pause nichts mehr findet!

    Das empfohlene Modem Sphairon Turbolink 860E finde ich leider bei 3-2-1 nicht, aber ist auch egal, denn ich wollte ja eigentlich kein zusätzliches.

    Ihr verdreht jede Aussage auch solange, bis man selbst nicht mehr genau weis, was eigentlich das Ziel war.

    Meine Frage war: "Funktioniert bei euch ein 1und1 Komplett-Anschluss, wenn ihr die Zugangsdaten per Hand eintragt?"

    Nach tagelangen verzweifelten Versuchen eine Handeingabe der Zugangsdaten vorzunehmen und selbst einer Passwortänderung im CC Bereich Internetzugang hat keinen Erfolg gebracht!

    Wer kann also sicher seine Daten per Hand eintragen und sich anschließend damit einwählen? Bei mir geht es jedenfalls nicht! Da hilft auch keine richtige Eingabe der Daten.

    Wie ist es 1und1 überhaupt möglich zu unterscheiden, ob ich mich per Start-Code anmelde oder per Handeingabe? Es muss doch möglich sein auch eine Eingabe per Hand zu machen, z.B. wenn meine 7270 mit dem Start-Code nicht startet, einmal ausfällt oder ich diese mit einem Freund tauschen möchte, weil ich bestimmte Funktionen gar nicht benötige und ich eine 5012 noch hier rumliegen habe...

    Aber wie gesagt, selbst mit der 7270 funktioniert keine Einwahl, wenn ich die Zugangsdaten per Hand eingebe!

    Bevor nun wieder GUTE HINWEISE kommen, bitte ich euch dieses selbst an Eurem KOMPLETT ANSCHLUSS zu testen. Von mir wurden schon viele Anschlüsse erfolgreich ans Netz genommen, als es bei "uns am Lande" noch kein KOMPLETT gab, da hat die Handeingabe immer funktioniert, aber jetzt nicht mehr!

    Ich finde das eine Unverschämtheit, denn das kommt einer Entmündigung des Kunden gleich.

    Also viel Spass beim testen und berichten.

    P.S: Bei mir kommt immer PPPoE-Fehler.
     
  12. rodeoflip

    rodeoflip Neuer User

    Registriert seit:
    2 Aug. 2008
    Beiträge:
    128
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Kann dir dazu nur eins sagen. Hatte meinen Start Code verlegt, aber noch das geänderte PW auf einem Zettel gehabt. Durch Eingabe meiner Login Daten kam ich auch ins Internet. Nur musst du eben alles von Hand eingeben, da mit Start Code auch die Rufnummern eingerichtet werden.


    mfg
     
  13. wodi

    wodi Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13 Sep. 2006
    Beiträge:
    845
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Neumarkt
    Ganz und garnicht - 1&1 verkauft seine Produkte an Lieschen Müller und sie müssen deshalb auch bei Lieschen Müller funktionieren. DSL-Telefonie ist nicht wie das Einstecken eines Telefons in die TAE-Dose! Das kann in der Breite nur funktionieren, wenn bei Lieschen Müller eine eindeutige Hardware zum Einsatz kommt.

    Das ist der einzig vernünftige Weg, zu dem sich 1&1 entscheiden kann!

    Wenn du dich über die AGB hinwegsetzen willst, dann ist dies deine Sache, dein Vergnügen, deine Zeit und sind dies deine Nerven.

    Und wer soll hier was testen und berichten und dabei noch Spaß daran haben?
    Wäre hier eine Bitte nicht besser angebracht?
     
  14. asteinmitz

    asteinmitz Neuer User

    Registriert seit:
    4 Aug. 2006
    Beiträge:
    110
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    @wodi
    Zitat:
    Wenn du dich über die AGB hinwegsetzen willst, dann ist dies deine Sache, dein Vergnügen, deine Zeit und sind dies deine Nerven.

    Es tut mir leid, wenn ihr euch immer so angegriffen fühlt, aber ich fühle mich irgendwie ver...t. Denn ich bin mir nicht bewusst, dass ich jemanden von euch direkt angreife, sondern mich nur tierisch über 1und1 aufrege.

    Aber weil immer auf die AGB´s verwiesen wird, wo steht denn bitte, dass die Box zwingend mit dem Start-Code eingerichtet werden muss? Soweit ich informiert bin, muss man nur eine bestimmte Hardware nutzen!

    Ich habe noch nie gelesen, dass diese Hardware über den Start-Code eingerichtet werden muss!

    Weiterhin ist Lieschen Müller früher auch zugetraut worden, dass er seine Zugangsdaten eintragen kann!

    Es ist übrigens keine schlechte Sache mit dem Start-Code, aber für Kunden, die Ihre Box evtl. etwas umändern möchten, wäre es sicherlich angebracht, dass eine manuelle Eingabe wohl auch möglich ist! Wenn bei der manuellen Eingabe der Kunde nicht befähigt ist seine VoIP - Zugänge einzurichten ist das sein Problem, aber man sollte es ihm doch möglich machen nicht entmündigt und vollkommen ferngesteuert mittels TR069 - Protokolls zu werden.

    Oder habe ich ein falsches Rechtsempfinden?

    Es sollte übrigens nicht wie eine Androhung klingen, sondern als Bitte Verstanden werden, als ich geschrieben habe:

    Zitat:

    Wer kann also sicher seine Daten per Hand eintragen und sich anschließend damit einwählen? Bei mir geht es jedenfalls nicht! Da hilft auch keine richtige Eingabe der Daten.

    Daher formuliere ich es mal so:

    Kann bitte jeder, der Zeit und Lust hat, dem über eine manuelle Zugangsdateneingabe eine Einwahl ins 1und1 Komplett-Netz möglich ist eine Rückmeldung hierzu geben? Eventuell genauere Hinweise, ob er das Vorgabefeld für 1und1 genutzt hat, oder etwa z.B. "anderer Provider".

    Es geht hier übrigens nur um die Internet-Einwahl und nicht um VoIP, falls hier Missverständnisse aufgetreten sind.

    Danke.
     
  15. fb1112

    fb1112 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    24 Aug. 2007
    Beiträge:
    919
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    #15 fb1112, 16 Sep. 2008
    Zuletzt bearbeitet: 17 Sep. 2008
    Hi,

    Bei mir geht es 100%ig so, mit der von 1&1 gelieferten Fritz!Box 7170 und einem Targa WR500VoIP.
    Allerdings habe ich auch einen Resale-Anschluss.
     
  16. BlaSh

    BlaSh Mitglied

    Registriert seit:
    1 Mai 2006
    Beiträge:
    400
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Ort:
    Dresden
    Eben mit nem Targa WR500VoIP (geflasht auf ne alternative Firmware) getestet.

    Synchron -> Online (Komplett-Anschluss)
     
  17. hillum

    hillum Neuer User

    Registriert seit:
    10 Apr. 2006
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Erfurt
    Bei Einrichtung der Zugangsdaten mittels Startcode werden genau die Daten genommen wie sie im CC, Bereich Internetzugang stehen.
    Wenn Du die selben Daten händisch eingibst, wobei die Schreibweise des Passwortes die größte Beachtung verdient, zumal dort das Passwort nicht im Klartext steht, klappt es auch.
     
  18. woingenau

    woingenau Mitglied

    Registriert seit:
    24 Apr. 2008
    Beiträge:
    200
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo asteinmitz:

    Bei 3-2-1:
    Computer>Netzwerk,Modems&Adapter>Ins Suchfeld oben "Sphairon" eingeben und auch den Haken bei "Artikelbezeichnung und Beschreibung einschliessen" setzen.Dann "finden" anklicken.Danach auf der linken Seite "Modem" anklicken.Das AR860 ist ein schwarzes Adsl2+ Modem in einer schwarzen Kartonverpackung.Nicht verwechseln mit dem weissen Turbolink IAD.Kannst alternativ auch "Versatel" als Suchbegriff verwenden.Am besten nimmst du die Version2, kurz "V2".
    Mit dem Sphairon habe ich eine Bootzeit inkl.Synch von 35 Sekunden und zwar Sphairon und FritzBox zusammen.
    OHNE Sphairon dauert der Synch bis zu 4 Stunden!
    Die Daten habe ich von Hand ohne Startcode eingegeben.
    Schönen Gruss und viel Erfolg!
     
  19. Ecki-No1

    Ecki-No1 IPPF-Promi

    Registriert seit:
    28 Mai 2006
    Beiträge:
    6,280
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Beruf:
    selbständiger PC-Techniker
    Ort:
    im geilen Süden (48.04°N 11.52°O)
    Habe auch meine Daten per Hand eingegeben.
     
  20. asteinmitz

    asteinmitz Neuer User

    Registriert seit:
    4 Aug. 2006
    Beiträge:
    110
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    #20 asteinmitz, 29 Sep. 2008
    Zuletzt bearbeitet: 29 Sep. 2008
    Um das Thema nochmal aufzufrischen

    Hallo,

    also ohne jetzt gleich wieder nur übereilte Meldungen von Moderatoren des Forums zu erhalten, folgende Stellungnahme eines 1und1 Mitarbeiter aus der Technik, der mich aufgrund meiner Leitungsstörung bereits nach ca. 1 Monat Wartezeit zurück gerufen hat. Störungsmeldungseingang war der 09.09.2008!

    "Ja, es ist richtig, dass bei T-Com Bitstromzugängen eine Einwahl ins 1und1 Netz NUR mittels Start-Code möglich ist! Eine manuelle Einrichtung der Zugangsdaten kann daher nicht funktionieren!"

    Begründung:

    "Es wird eine 2. Leitung für die Internettelefonie aufgebaut um damit eine bessere Verbindungsqualität zu gewährleisten und dazu sind bestimmte Einrichtungen erforderlich, die nur mittels Start-Code durchgeführt werden können."

    Auf meine Bemerkung hin, dass ich aus sicherer Quelle von 1und1 direkt bereits dazu folgenden Hinweis erhalten habe:

    "Bei T-Com Bitstromzugängen ist es leider nicht möglich eine 2. PVC zu nutzen, weiterhin gibt es für die 1und1 Technik leider auch keine Möglichkeit sich den Anschluss, wie z.B. über QSC oder Telefonicá Carrier möglich, anzusehen."

    antwortete er nichts mehr. Er erkundigte sich kurz bei einem anderen Kollegen und musste mir Recht geben.

    Nun meine berechtigten Fragen, die ich leider in der Aufregung vergessen habe zu stellen.

    "Warum zum Geier macht man so etwas? Es ist ja schön, dass es die Start-Code Einrichtung gibt, aber diese treibt den techn. versierten Kunden und Kunden mit weitgehendem Hintergrundwissen, die auch schon den ein oder anderen Anschluss in Ihrer Karriere erfolgreich eingerichtet haben, in den Wahnsinn!". Weiterhin erscheint mir diese Start-Code-Zwangseinrichtung an T-Com Bitstromzugängen als noch viel unsinniger als an QSC- oder Telefonicá Carrier-Anschlüssen, da die 2. PVC an T-Com Bitstromzugängen sowieso nicht benutzt werden kann! Was dem ganzen aber die Krone aufsetzt ist die Frage: "Warum zwingt man den Kunden nur genau die besch... Hardware zu verwenden, die geliefert wurde, gibt ihm eben dadurch keine Möglichkeit ein anderes Modem zu verwenden und damit auch keine Möglichkeit bei Problemen wie bei mir mit dem VoIP überhaupt ein anderes Gerät als das gelieferte zu testen?"

    Auf die Problematik der zu geringen Bandbreite und der im Bestellvorgang zugersicherten und im System vermerkten 10 MBit/s ging der Techniker gar nicht ein, sondern er versuchte mich das ganze Gespräch durch einfach nur abzuwimmeln! Keine Erklärungsversuche. Bitte hierzu keine Kommentare über Leitungsdämpfung mehr. Es geht mir hier nicht darum, warum bei 40 dB Leitungsdämpfung kein DSL 16000 geschaltet wird, sondern um eine vernünftige nachvollziehbare Erklärung, warum ich vor der Bestellung bei 1und1 von der T-Com für DSL 16000 durch die techn. Hotline bei T-Com vermessen wurde, nachweislich uneingeschränkt die 16 MBit/s erhalten konnte und zudem bereits vor 2 Jahren sogar über 1und1 als T-Com Resell-Produkt ein uneingeschränktes DSL 6000 hatte! Soweit mir bekannt ist, wird DSL 6000 nur an Anschlüssen unter 18 dB Leitungsdämpfung bei der T-Com geschaltet und an diesen wird ebenfalls DSL 16000 aufgrund der gleichen Leitungsdämpfungsgrenze geschaltet! D.h. bei der T-Com gibt es eigentlich gar keinen DSL 6000 Anschluss, sondern entweder DSL 16000 und dann die Rückfalloption auf DSL 3000 bis 32 dB Dämpfung...

    Wenn jemand bei 1und1 arbeitet, oder entsprechende Mitarbeiter kennt und mir weiterhelfen kann, würde ich mich sehr sehr freuen, Luftsprünge machen und gerne auch meine Kundennummer per PN etc. mitteilen!

    Vielen Dank für eure Mithilfe vorab.


    P.S: Bitte gebt nun keine Meldungen mehr ab über manuelle Zugangsdateneingabe funktioniert, sondern nur noch, wenn ihr sicher wisst, dass ihr einen T-Com Bitstromzugang habt. Was mich aber noch mehr freuen würde, wenn andere betroffene Kunden sich hier eben auch zu Wort melden und bestätigen, dass an T-Com Bitstromzugängen nur die gelieferte Hardware mittels Start-Code-Zwangseinrichtung funktioniert!