1und1 und News-Groups, geht das überhaupt?

Old-Papa

Neuer User
Mitglied seit
1 Dez 2008
Beiträge
50
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
6
Hallo,
ich hoffe hier nicht ganz OT zu sein, aber wo sonst posten?

Also, ich bin seit gut 16 Jahren per "DFÜ" unterwegs. Der Begriff sagt heute üblichen Usern manchmal schon nix mehr, aber Wurst ;)

Zunächst tummelte ich mich mit 1200er Modems auf Mailboxen rum, später dann BTX via PC und dann kam Compuserve. Genial einfaches System, fast alle großen Firmen ware da mit Treiber- und sonstigem Support. Ok, dann wurde Compuserve von AOL übernommen und soff ab. Ich bin etwa zu der Zeit zu Newsgroups vorgestoßen und war da bis zum Umstieg nach 1und1.
Leider habe ich es bisher noch nicht geschaft den Newsserver von 1und1 anzusprechen. Ich habe penibel alles so eingestellt wie bei 1und1 angegeben (news.online.de), als Newsreader verwende ich wie bei T-Online Outlook-Express. Es werden leider keine News gefunden. Eigentlich bin ich ja für sowas nicht zu blond, aber hier muss ich passen...

Old-Papa
 
Zuletzt bearbeitet:

wodi

Aktives Mitglied
Mitglied seit
13 Sep 2006
Beiträge
845
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Mhm - deine bevorzugten News-Groups solltest du eigentlich eher bei Yahoo Groups finden , als bei 1&1.

Wegen des mangelnden Angebots habe ich die 1&1 News-Groups nicht genutzt.
 

Old-Papa

Neuer User
Mitglied seit
1 Dez 2008
Beiträge
50
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
6
Mhm - deine bevorzugten News-Groups solltest du eigentlich eher bei Yahoo Groups finden , als bei 1&1.
Danke, doch das ist nicht was ich suche. Allerdings fiel mir gerade ein, dass ich da ja schon seit vielen Jahren registriert bin. Damals wegen der ganz aktiven "Bandmaschinen-Gruppe" und 2-3 anderen. Diese und andere standen sogar noch in meinem Account, allerdings inzwischen komplett in englisch :(
Dat war also nix...

Wegen des mangelnden Angebots habe ich die 1&1 News-Groups nicht genutzt.
Naja, nach einer Übersicht, die ich im Netz gefunden habe ( http://cord.de/proj/newsserverliste/ ), ist das Angebot wirklich dürftig. Dennoch würde ich ja wenigstens da reinkommen....

Allerdings scheint das bei anderen Anbietern ähnlich zu sein, Ausnahme T-Online, die strahlen da ja regelrecht heraus (bis 1200 Tage Haltezeit und 140 Hierachien!)

Also, ich suche keine puddingbunten "Groups" und Binaries, sondern simplen Text im Newsreader.

Old-Papa
 

spunk_

Mitglied
Mitglied seit
19 Okt 2004
Beiträge
620
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
16
Leider habe ich es bisher noch nicht geschaft den Newsserver von 1und1 anzusprechen. Ich habe penibel alles so eingestellt wie bei 1und1 angegeben (news.online.de), als Newsreader verwende ich wie bei T-Online Outlook-Express. Es werden leider keine News gefunden. Eigentlich bin ich ja für sowas nicht zu blond, aber hier muss ich passen...

der Zugang zum Server wird anhand der IP (also des vergebenen bereichs) kontrolliert.

vermutlich hast du einen Zugang bei dem du eine IP aus eben nicht diesem Bereich erhälst (geht mir im Übrigen genauso - ich erhalte eine IP aus dem Bereich von Arcor)

habe kürzlich zu diesem Thema die Kundenbetreuung angeschrieben und nach einiger Zeit auch einen Rückruf per telefon erhalten mit der Bitte eben die aktuelle IP mitzuteilen (würde dann an die zuständige stelle geleitet)

ich hoffe also das problem erledigt sich demnächst.


(war vor Monaten auch so, IPs aus dem Bereich von Telefonica neu hinzugekomme sind. inzwischen werden diese wohl akzeoptiert)


also: Kundenbetreuung anschreiben.
 

MReimer

Aktives Mitglied
Mitglied seit
4 Sep 2005
Beiträge
825
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Für mich persönlich ist Usenet deutlich wichtiger ist, wie jedes Forum. Im Gegensatz zum "Webforum" ist die Diskussion im Usenet wirklich frei. Man kann ungestört seine Meinung wiedergeben und keiner editiert einem in den Postings rum :mad:. Ich habe schon so einige Serverwechsel hinter mir.

Nicht empfehlen kann ich news.arcor.de. Ich war relativ lange dort, aber die Qualität hat schrittweise nachgelassen.

Durchaus empfehlenswert ist news.individual.de. Ich war dort, wie das noch kostenlos war, habe meinen Account aber mit Beginn der Kostenpflicht auslaufen lassen. Ich habe individual als den am besten gepflegten Newsserver in Erinnerung, den ich je genutzt habe.

Aktuell bin ich bei http://www.cnntp.org/. Die Gruppen, die ich brauche, sind alle vorhanden. Auch ansonsten bin ich zufrieden mit dem Server. Es kommen mehr Spams durch, als ich das von individual gewohnt war, aber es hält sich in Grenzen.

Nicht zuletzt sei noch ein Gateway anzumerken, mit dem man unterwegs ohne Newsreader ins Usenet kommt: http://www.newsoffice.de/

@Old-Papa: Leg dir mal einen richtigen Newsreader zu ;)
 

wodi

Aktives Mitglied
Mitglied seit
13 Sep 2006
Beiträge
845
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Also, ich suche keine puddingbunten "Groups" und Binaries, sondern simplen Text im Newsreader.Old-Papa
Wenn man es kunterbunt haben will, geht man besser in die Foren.

Ich habe nur noch einige sehr wenige englische News-Groups abonniert.
Es betrifft Themen, die in Foren nur unzureichend vertreten sind, bzw. sich dort zu wenige Fachleute zum Thema tummeln.

Der ursprüngliche Anlass, offline lesen zu können (um Onlinezeit zu sparen), ist lange schon nicht mehr gegeben -nur noch die Themen können einen an News-Groups interessieren. Durch den eingeschränkten Userkreis ist der Umgang meist aber viel zivilisierter :D

Vom Komfort (Zeitaufwand) kann aber der beste News-Reader mit einem gut organiserten Forum nicht mithalten.
 

MReimer

Aktives Mitglied
Mitglied seit
4 Sep 2005
Beiträge
825
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Wenn man es kunterbunt haben will, geht man besser in die Foren.
Volle Zustimmung!

Ich habe nur noch einige sehr wenige englische News-Groups abonniert.
Es betrifft Themen, die in Foren nur unzureichend vertreten sind, bzw. sich dort zu wenige Fachleute zum Thema tummeln.
Aktuell habe ich ca. 80 Gruppen abonniert. Der Großteil aus dem de-Usenet, einen kleinen Teil aus dem englischen Usenet und noch ein paar "Spezialgruppen" (mozilla.*-Hierarchie, public.*-Hieararchie auf dem Server "news.mozdev.org"). Aber nur etwa die Hälfte lese ich regelmäßig.

Der ursprüngliche Anlass, offline lesen zu können (um Onlinezeit zu sparen), ist lange schon nicht mehr gegeben -nur noch die Themen können einen an News-Groups interessieren. Durch den eingeschränkten Userkreis ist der Umgang meist aber viel zivilisierter :D
War "offline lesen" jemals der wesentliche Grund für die Nutzung des Mediums "Usenet"?
Für mich war schon immer der wesentliche Grund, dass die Chance, im Usenet wirkliche Profis zu finden, schon immer groß war.
Außerdem ist ein ganz wesentlicher Punkt die schwere oder gar unmögliche Zensur im Usenet. Wenn ich ein Posting absende, dann ist es innerhalb von wenigen Minuten auf Newsservern der ganzen Welt verteilt. Ändern kann es keiner mehr. Bestenfalls "Canceln", aber dann ist das ganze Posting weg und nichtmal jeder Server akzeptiert zwingend die "Cancel-Message".

Für die einen ist die "Moderierbarkeit" in Foren ein Segen, für die anderen ein Fluch. Alleine schon die Tatsache, dass moderiert werden kann, sorgt für diverse rechtliche Pflichten beim Forenbetreiber, die ein Newsserverbetreiber nicht hat. Ich alleine bin für meine Postings im Usenet verantwortlich und muss selbst hinter dem stehen, was ich geschrieben habe. All diese kleinen "Lästigkeiten" wie nachträgliches Editieren durch Moderatoren, Thread-Sperren oder gar Thread-Löschungen sind im Usenet schon rein technisch nicht machbar.

Vom Komfort (Zeitaufwand) kann aber der beste News-Reader mit einem gut organiserten Forum nicht mithalten.
Geschmackssache. Vor allem hat man beim Usenet die Wahl ein und dasselbe Kommunikationsmedium mit verschiedenen Oberflächen zu nutzen.
 

Old-Papa

Neuer User
Mitglied seit
1 Dez 2008
Beiträge
50
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
6
Hallo,

herzlichen Dank für die Antworten.

Auch für mich ist das Usenet immer deutlich wichtiger gewesen als Foren. Auch ich habe dort meistens kompetentere Leute getroffen. Dabei habe ich fast immer online gearbeitet, die ganze "Hamsterei" war mir zu fuddelig... ;) Ok, ich bin inzwischen auch in einigen Foren aktiv (Metallbau, Modellbau, Elektronik, Fotografie, Geocashing und und und) aber letzlich immer wieder im Usenet gelandet, wenn nix anderes mehr ging.
Bei t-online war die Haltezeit bisher am längsten, bis zu 1200 Tage rückwärts konnte man per SuFu noch Antworten finden (z.B. de.sci.electronics), das hat immer sehr geholfen. Das genau scheint das größte Manko der "freien" Newsserver zu sein.
Ich habe mich jetzt mal bei http://www.cnntp.org/. angemeldet, schneller Server, aber nur kurze Haltezeit.

Old-Papa

PS:
OE als NewsReader hat mir immer gereicht, obwohl mich ganze Legionen von Usern vom Gegenteil überzeugen wollten. Ok, natürlich nur im reinen Textmodus und per Tool gefixt (Quotefix). Hatte niemals nich einen einzigen Makel mit dem Dingens ;)
 

3CX PBX - GRATIS
Linux / Win / Cloud

Statistik des Forums

Themen
232,889
Beiträge
2,027,785
Mitglieder
351,014
Neuestes Mitglied
goldeneye