.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

1und1 VOIP-Zugangsdaten von anderem Anschluss

Dieses Thema im Forum "FRITZ!Box Fon: Telefonie" wurde erstellt von ThF, 11 März 2005.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. ThF

    ThF Neuer User

    Registriert seit:
    10 März 2005
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo,

    ich habe die 1und1 DSL-Plus Flatrate mit 100 Stunden (nicht Minuten) gratis-Telefonzeit ins Festnetz. Funktioniert soweit ganz ok. auf meiner FBF, auch mit 2 gleichzeitigen Gesprächen.

    Frage ist, ob ich die VOIP-Kennung von 1und1 auch unabhängig von der DSL-Flatrate nutzen kann, z.B. an einem anderen Standort mit einem anderen DSL-Zugangsprovider. Oder ist die Nutzung von VOIP bei 1und1 fix an den DSL-Zugang gekoppelt?

    Welche Daten müssten dann ggf. in einer weiteren FBF bei Internet-Telefonie unter 'anderer Anbieter' eingetragen werden?

    Gruss.

    ThF
     
  2. morpheusp

    morpheusp Neuer User

    Registriert seit:
    10 März 2005
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Habe meine Daten in einem Allnet VOIP Telefon eingegeben und bin dann zu eines Aussenstelle von uns gefahren. Ging ohne Probleme.
    :)
     
  3. RudatNet

    RudatNet IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    25 Jan. 2005
    Beiträge:
    15,064
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    DSL- und Internet-Service
    Ort:
    Duisburg
    Antwort ist: Ja! ;)

    Zugangsdaten:
    Benutzerkennung: 49[[s:96a4175bf2]0[/s:96a4175bf2]Ort][Rufnummer]
    Passwort: [dein VoIP-Passwort]
    Registrar: sip.1und1.de
     
  4. Tobias Claren

    Tobias Claren Mitglied

    Registriert seit:
    1 Sep. 2004
    Beiträge:
    265
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Kann man 1&1-VoIP auch ganz ohne 1&1-DSL nutzen?
    Oder ist das nur für Kunden?

    Ich suche einen freien Anbieter. Am liebsten mit Rufnummernübermittlung der Festnetznummer. GMX kann das, ist aber nur für deren Kunden.
     
  5. JSchling

    JSchling Gesperrt

    Registriert seit:
    21 Sep. 2004
    Beiträge:
    1,543
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    1&1 VoIP ist nicht an 1&1-DSL gebunden - sagen doch auch dei Aussagen hier im Thread recht deutlich, geht auch ueber andere DSL-Anbieter
    GMX bietet VoIP nur fuer Kunden - fuer wen auch sonst,s chliesslich kostets Geld, muss ja wer bezahlen. Aber bei GMX-Netphone hat man keine Grundbeguehr + keinen Mindestumsatz = absolut Fair, telefonierst du einen Monat garnicht, zahlst du auch garnix.
    Vorteil 1&1 im Gegensatz zu GMX: die Option "eigene Rufnummer unterdruecken (CLIR)" der Fritzbox funzt, dass heisst man kann selber in der Fritzbox die Uebertragung der eigenen Rufnummer ein/aus schalten, bei GMX funzt das nicht, da wird die Nummer immer uebermittelt. Aber ansonsten sind beide Dienste gleiche von den Telefongebuehren her
     
  6. Tobias Claren

    Tobias Claren Mitglied

    Registriert seit:
    1 Sep. 2004
    Beiträge:
    265
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Naja, hier fand ich das nicht so exakt.
    Vor allem da es auf der 1&1-Seite gar nichts gibt.....
    Da musste ich davon ausgehen dass es für Kunden verfüfbar ist.

    Warum "muss" es nur GMX-Kunden gehen? Bezahlen die gar nichts?
    Andere bieten auch kleine Preise bzw. keine Fixkosten.
    Bei Netphone hätten wir schon eine "Grundgebühr" und noch Probleme.
    Eher unmöglich. Um erreichbar zu sein mit GMX ins Internet gehen?
    Oder muss man nur irgendeinen GMX-DSL-Tarif haben, diesen aber nicht nutzen? Weil wir wechseln zu netCologne, und da haben wir deren Hausflatrate. Unschlagbar, ohne Beschränkung 4096/448-Bandbreit für ¤19,90 + Flat (für alle Bandbreiten) + ISDN/DSL-Anschluss für ¤19,90.
    Also zusammen ¤49,70. 20 Eurocent billiger als der 2000er im neuen Arcor Operation-Prei- Zum Glück bin ich da nicht umgestiegen und habe mich noch ein Jahr an Arcor gehängt, sondern habe jetzt bei NC beauftragt.....

    Also doch eine GG bei GMX: Der kleinste Tarif kostet ¤3,99 mit ¤2000MB.
    Das müsste zum telefonieren wohl reichen. Obwohl..... Wir benutzen die ja nicht, also kann uns das egal sein :p
    Also ca. ¤4 GG und dann ¤C1 pro Minute..... wenn man das auch von woanders nutzen kann..... Sollte aber immer so sein, denn ein Vorteil von VoIP ist ja die weltweite Erreichbarkeit.....

    Gibt es noch andere interessante Angebote dieser Art?
    Bessere?

    Wo finde ich bei 1&1 das VoIP?
    Wo ist da der Haken, wenn man keinen Anschluss von denen braucht? Teurere Minuten? Grundgebühr? Etwas anderes?
     
  7. voipuser

    voipuser Mitglied

    Registriert seit:
    3 Nov. 2004
    Beiträge:
    412
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Ich muß keinen DSL Zugang von GMX nehmen, um VoIP nutzen zu können, sondern nur ein Email Account bei GMX einrichten und die sind bekanntlich kostenlos. Wenn man auch ins Festnetz telefonieren möchte, muß man Bankdaten für die Abbuchung hinterlegen, eine Einzugsermächtigung erteilen und schon kann es losgehen.
     
  8. Tobias Claren

    Tobias Claren Mitglied

    Registriert seit:
    1 Sep. 2004
    Beiträge:
    265
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Ich habe da angerufen. Zur Nutzung müsste ich mindestens den einfachsten Tarif für ¤3,99 nehmen. Und die Rufnummernübermittlung der alten Nummer ist da bis April absolut nötig, da es bis dann keine eigenen VoIP-Nummern gibt..... Die bieten nämlich keine Nummern an.
    Nikotel behauptet die ganze Praxis sei rechtlich umstritten (die machen es nicht).
    Bei GMX geht es gar nicht anders.....


    Wenn man aber nur eine eMail haben kann, und dazu noch die Bankdaten hinterlegen kann..... Braucht es also keine kostenpflichtige eMail bei GMX.....
     
  9. blademoritz16

    blademoritz16 Neuer User

    Registriert seit:
    18 März 2005
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ergänzung

    Hallo,
    ich bin neu hier im Forum und stehe vor einem "kleinen" Problem mit genau diesem Zusammenhang.

    Derzeit noch bei T-Abzock mit Analogtelefon mit DSL1000 und 1GB Verkehr (1&1) inkl. 1&1 FBF und VoIP in der alten Wohnung. In Kürze ziehe ich um - dort hatte der Vormieter ISDN DSL1000 !GB (alles von T)
    T-Abzock möchte nun 158 EUR Bereitstellungsgebühr haben.

    So,
    Arcor bietet mir ISDN und DSL Anschluss und 1GB Verkehr für nur 29,90 ohne Bereitstellung und ohne Geräte, die ich ja auch nicht brauche, weil ich eine FBF habe. Die sollte ja mit dem "Netz" von Arcor auch gehen.
    Nun muss ich aber noch 9 Monate 1&1 1GB Tarif zahlen und würde auch gerne dessen VoIP inkl der Freiminuten nutzen.

    a) Umzug ínnerhalb der Stadt ohne Verlust der Freiminuten möglich ?
    b) VoIP mit Arcor DSL Zugang und 1&1 FBF möglich ?
    c) Surfen auf Arcor oder 1&1 oder gar beides möglich ?
    d) brauche ich ausser der FBF noch irgendwelche Geräte zum Surfen ? den Telekom-Splitter kann ich ja aus der alten Wohnung mitnehmen.

    Es wäre super, wenn mir das jemand beantworten könnte.

    gruss
    blademoritz
     
  10. Tobias Claren

    Tobias Claren Mitglied

    Registriert seit:
    1 Sep. 2004
    Beiträge:
    265
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Re: Ergänzung

    Arcor stellt einem kostenlos Technik zur Verfügung.
    Ich habe die Starterbox das ist eine Kombi aus NTBA und Terminaladapter (analog). Daran ist das "DSL-Modem" angeschlossen.

    Ich bin bei Arcor, aber nicht zu Operation Preis gewechselt. Hätten ¤15 weniger sein können. Aber wieder mit Jahresbindung. Nun habe ich bei NetCologne einen 4096/448er-Pauschalzugang mit ISDN/DSL für ¤49,70 beauftragt. Vergleichen....! Gibt es in Köln, und jetzt westlich davon ("GoWest"). Was bekommt man bei der Telekom? Was kostet das? Die Bandbreite gibt es da gar nicht. Wenn das nicht erhältlich ist, empfehle ich aber auch OP von Arcor.....

    Hier der Link zum TDSL-3000 inkl. T-Online-Flat:
    http://www.t-com.de/is-bin/INTERSHO...EAK0UfCP_J&ProductID=_ecKmCI0_OgAAAEBtpsOX6m9
    ¤74,94 pro Monat.
    Der Telefonanschluss wird gar nicht erwähnt, oder? Der muss doch (?). Kommt der noch extra dazu 0_o. Was für Kosten.....
    ¤75 (oder mehr wenn noch Telefon dazu kommt) für 3MBit statt ¤50 für 4Mbit (mit 448Kbit).....
     
  11. daelch

    daelch Mitglied

    Registriert seit:
    20 Jan. 2005
    Beiträge:
    291
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Ort:
    Mainz
    damit das ein bißchen klarer rauskommt:

    Man kann VoIP von GMX nutzen, unabhänigig daovn, ob man einen DSL Tarif hat oder nur eine (kostenlose) eMail Adresse bei GMX.

    Mann gibt seine Nr vom Telefonanschluss an, die dann beim raustelefonieren über GMX angezeigt wird.
     
  12. RudatNet

    RudatNet IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    25 Jan. 2005
    Beiträge:
    15,064
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    DSL- und Internet-Service
    Ort:
    Duisburg
    :wiejetzt:

    Da hier leider ziemlich über Kreuz gefragt und geantwortet wird,
    stelle ich die Zusammenhänge jetzt hier noch mal klar:

    1. VoIP über 1und1:
    :arrow: Um überhaupt über 1und1 zu voipen, braucht man einen 1und1 DSL-Tarif! :!:
    Das bedeutet: Ein Volumen-, Zeit- oder Flat-Tarif.
    (Keinen DSL-Anschluß! Der kann von T-Com oder sonstwo sein!)
    Man kann dann aber trotzdem auch unabhängig von seinem 1&1-VoIP überall nutzen!
    Mehr zu 1und1-VoIP *hier*!

    2. VoIP über GMX:
    :arrow: Um über GMX zu voipen, braucht man nur einen kostenlosen Email-Account dort! :!:
    Allerdings muß man seine Bankdaten mit einer Einzugsermächtigung hinterlegen.
    Mehr zu GMX-VoIP *hier*!
     
  13. butz

    butz Mitglied

    Registriert seit:
    4 März 2005
    Beiträge:
    311
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo Tobias,

    ist es richtig das du jetzt bei NetCologne bist? Das Angebot was die haben ist wirklich ganz nett, allerdings gibt es doch einen Haken. Zwangstrennung nach 24 Stunden ist klar, aber die machen ja sogar eine nach 30 Minuten wenn leine Daten geschaufelt werden. Wie sieht es denn da mit VoIP aus? Wenn ich keine Internet Verbindung habe kann mich doch auch keiner anrufen.

    Oder weiß einer ob die FBF daernd Daten sendet damit nach 30 Minuten nicht Schluss ist?

    butz
     
  14. RudatNet

    RudatNet IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    25 Jan. 2005
    Beiträge:
    15,064
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    DSL- und Internet-Service
    Ort:
    Duisburg
    Weiß ich nicht, aber die FBF kann ma so einstellen, dass sie sich bei einer Trennung sofort wieder selber einwählt.
     
  15. rollo

    rollo IPPF-Promi

    Registriert seit:
    5 Juli 2004
    Beiträge:
    8,280
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    JO30SK
    Bei Arcor sind es sogar nur 15 Minuten. Irgendeine Anwendung wird man wohl finden, die in kürzeren Zeitabständen Traffic macht. Ansonsten kann man auf der Box per Telnet die Reregisterzeiten kürzer stellen.

    jo
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.